Rechtliche Grundlagen im Newsletter-Marketing Teil II: Offenlegungs- und Kennzeichnungspflicht

© istockphoto, Sage78

© istockphoto, Sage78

Teil I der Reihe „Rechtliche Grundlagen im Newsletter-Marketing“ hat geklärt, was Sie als Unternehmer in Bezug auf Ihre Zielgruppe beachten müssen, damit Sie gesetzeskonform Newsletter an Ihre Kunden oder Interessenten versenden. Im zweiten und letzten Teil steht nun zur Debatte, welche gesetzlichen Parameter Sie zur Ausgestaltung Ihres Newsletters unbedingt beachten müssen.

Offenlegungspflicht / Mediengesetz 2012
Damit alle Newsletter-Empfänger, die Ihnen Ihr Opt-In gegeben haben und die nicht auf der RTR-Liste stehen auch genau einsehen können, wer denn der Absender des erhaltenen Newsletters ist, sind Sie als Unternehmer laut Mediengesetz 2012 dazu verpflichtet, folgende Ihrer Daten im Newsletter selbst offenzulegen:

  • Name und Anschrift Ihres Unternehmens
  • grundlegende Richtung Ihres Mediums
  • Unternehmensgegenstand
  • bei juristischen Personen: Geschäftsführer, Aufsichtsrat und Beteiligungen

Kommen Sie dieser Offenlegungspflicht nicht oder nur unzureichend nach, droht ein Strafrahmen von bis zu 20.000 Euro. Führen Sie diese Informationen also immer direkt im Newsletter an oder setzen Sie einen Link zum Impressum Ihrer Website, auf der all diese Informationen detailliert angeführt sind – auch das ist erlaubt.

Kennzeichnungspflicht / Mediengesetz 2012
Auch bei der Gestaltung der Inhalte Ihrer Newsletter gilt es, keinen rechtlichen Fehler zu begehen. Laut Mediengesetz 2012 gibt es nämlich eine Kennzeichnungspflicht, die genau festlegt, …

  • dass es zu keiner Vermischung von redaktionellen und werblichen Inhalten kommen darf,
  • dass Sie etwaige entgeltliche Einschaltungen mit den Worten „Anzeige“, „Werbung“ etc. kennzeichnen und
  • dass Sie Gewinnspiele als solche erkennbar machen.

Sie erfüllen all die genannten Voraussetzungen? Dann nichts wie ran an die Gestaltung Ihrer nächsten Newsletter – es zahlt sich aus!

Kommunikation ist eine Wissenschaft. Deshalb hat sie der Kommunikationsexperte und „Papa aus Leidenschaft“ von all ihren facettenreichen Varianten kennen- und lieben gelernt: beim Studium, im Journalismus, agenturseitig und seit etlichen Jahren nun auch unternehmensseitig. Ausgleich findet der Hobby-Schlagzeuger bei seiner Familie und in der Natur.