Unternehmen ohne Bewertungen verlieren potenzielle Kunden

Bewertungen_Headerbild

(Foto: AdobeStock)

Ihr Betrieb hat noch keine Bewertungen im Internet? Dann wird es höchste Zeit! Eine aktuelle Umfrage bestätigt: 4 von 10 Online-Käufern (39 Prozent) haben weniger Vertrauen in Angebote oder Produkte, zu denen es keine Produktbewertungen gibt.* 

„Ruf die Werkstatt auf der Hauptstraße an. Die haben schon bei mir ausgezeichnete Arbeit geleistet!“ Kommt Ihnen so ein Tipp bekannt vor?

Klar: Bewertungen sind ein zuverlässiger Kundenbringer für Unternehmen. Schon immer waren es Empfehlungen, die uns dazu bewogen haben, einen Betrieb zu beauftragen – oder eben nicht. Holten wir sie früher von Freunden, Verwandten oder Bekannten, so ist mittlerweile das Internet zum größten Anbieter von Empfehlungen geworden. Denn fast jeder lässt sich in seiner Entscheidungsfindung durch Empfehlungen helfen. Somit sind Online-Bewertungen heute eine der einfachsten und modernsten Möglichkeiten, Kunden zu lukrieren. Wer nicht darauf baut, riskiert, potenzielle Kunden zu verlieren.

 

Nutzen Sie Bewertungen für Ihr Unternehmen!

Empfehlungen steigern Ihr Potenzial, neue Kunden zu gewinnen und zu Stammkunden zu machen. Sie sind eine der vertrauenerweckendsten Möglichkeiten, um die Aufmerksamkeit auf professionelle, kundenfreundliche Unternehmen zu lenken. Dieses Potential können Sie für sich nutzen – und zwar völlig ohne betrügerische Maßnahmen wie sogenannten Fake-Bewertungen!

Es ist ganz simpel: Bitten Sie all Ihre Kunden darum, eine Bewertung für Sie abzugeben! So erhalten Sie schnell eine große Anzahl an – hauptsächlich positiven – Reaktionen. Immerhin: Eine von BrightLocal durchgeführte Studie** zeigt, dass 7 von 10 Konsumenten eine Bewertung schreiben, wenn man sie nur darum ersucht. Probieren Sie es aus! Sie werden sehen, wie einfach es ist, Ihre Reputation im Netz zu verbessern.

 

Darum brauchen Sie aktuelle Bewertungen:

Online-Bewertungen haben bereits die gleiche Bedeutung wie persönliche Empfehlungen erreicht. Besagte BrightLocal-Studie verrät, dass bereits 84% der Konsumenten Online-Bewertungen genauso vertrauen wie Empfehlungen aus dem Freundes- und Verwandtenkreis.

 

Diese Fakten überzeugen**:

  • 91% aller Konsumenten lesen zumindest gelegentlich Bewertungen.
  • 50% aller Konsumenten lesen regelmäßig Bewertungen – das sind 17 Prozentpunkte mehr als noch im Jahr 2015 (33%).
  • Für Google sind Bewertungen ein Ranking-Kriterium – mit guten Bewertungen haben Sie also höhere Chancen auf eine gute Positionierung mit Ihrer Website.

Sehen Sie selbst! Auf welches dieser untenstehenden Google-Ergebnisse würden Sie eher klicken? Vermutlich auf jenes, das eine ausgezeichnete Reputation aufweisen kann:

google-ergebnisliste

 

Der HEROLD hilft Ihnen dabei, Bewertungen zu sammeln – und steigert Ihre Kundenanzahl

HEROLD.at ist Österreichs größte Bewertungs-Plattform mit mittlerweile rund einer Million abgegebener Bewertungen. Lassen auch Sie Bewertungen für Ihren Betrieb arbeiten!

Die Zahlen sprechen für sich***:

  •  Im Schnitt werden Unternehmen, die auf HEROLD.at über Text- und Schnellbewertungen verfügen, beinahe dreimal so oft kontaktiert wie Unternehmen ohne Bewertungen.
  • Detaileinträge von Firmen mit Bewertungen auf HEROLD.at werden bis zu fünf Mal so oft aufgerufen.

Der HEROLD hilft Ihnen dabei, Bewertungen Ihrer zufriedenen Kunden zu sammeln. So erhalten auch Sie schnell die Reputation, die Ihnen hilft, noch mehr Konsumenten zu überzeugen.

 

Quellen:

* repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.114 Online-Käufern ab 14 Jahren, Dezember 2016

** „Local Consumer Review Survey 2016“, herausgegeben von BrightLocal

*** Schnitt über alle Firmenkundeneinträge und deren Detailseitenbesuche und Anrufe auf HEROLD.at, Daten aus Google Analytics; 2016 und 2017

 

 

Helmut Riemer

Als Produktmanager bei HEROLD Business Data verantwortlich für das Empfehlungsmarketing und das Website-System, verbindet Helmut Riemer verschiedene Interessen: Kommunikative Schwerpunkte sind genauso Teil des abwechslungsreichen Aufgabenbereichs wie technische Entwicklungen im Online-Marketing. Ausgleich findet er beim Sport, insbesondere bei ausgeprägten Wander- und Bergsteig-Touren in den Alpen.