Männerfrisuren, Trends 2016 und 2017- HEROLD.at

Männerfrisuren 2017. Haarstyling für Männer, richtige Männer

propaganda, wien, Haartrends Männer 2016 und 2017 - HEROLD.at

propaganda, wien, Haartrends Männer 2016 und 2017 – HEROLD.at

Was tut sich auf den Köpfen? Ein Fast-schon-Rückblick auf 2016 und ein Vorausblick auf 2017 in Sachen Männerfrisuren.
Welcher Trend kommt, welcher bleibt und was Mann sich jetzt lieber verkneifen sollte in Sachen Haarstyling … Der HEROLD hat nachgefragt.

 

 

Coole Männerfrisuren?

Tja, Jungs, falls ihr es noch nicht wisst, aber „ccol“  ist eine Haltung. Und selbst der weltbeste Friseur kann nichts aus euch rausholen, was nicht in euch drin ist. Aber einen Typ unterstreichen oder jemanden aus der gesichtslosen Masse herausheben, das kann eine coole Männerfrisur allemal. Man lässt sich die Haare nicht mehr von der Mama schneiden – bitte! – und auch nicht von der Freundin. Und die Nagelschere ist zum Nägelschneiden da, ich sag’s nur.

 

Welche Männerfrisuren sind Trend?

Also bei Männern kann sich Frau sowieso nie auskennen, und dass es ihnen mit uns genau so geht, ist da nur ein schwacher Trost, aber das ist eine ganz, ganz andere Geschichte!  Was aber das Haarstyling für das starke Geschlecht betrifft, da kenne ich zumindest einen, der sich wahnsinnig gut auskennt. Das ist mein Friseur. Ich durfte Wolfgang Steinbauer von propaganda wien in der Berggasse 5 in 1090 Wien ein paar Fragen stellen.
Ein Interview:

Was hat sich getan und was wird wohl 2017 Trend in Sachen Männerfrisur?

Der Barber Trend wurde in den letzten zwei Jahren unübersehbar zum Leben erweckt. Das wird sich auch so schnell nicht ändern.

 

Welche Männerfrisuren sind tatsächlich jetzt in?

Ich würde sagen, dass sich dieser Trend zum klassischen, gepflegten Herrenhaarschnitt ganz klar weiter halten wird. Außer dass die Vollbärte langsam wieder aus jenen Gesichtern verschwinden, bei denen sie die Natur ohnehin nicht vorgesehen hatte. Was kein Nachteil ist! (Kommentar: Er spricht mir aus der Seele! Nie gab es so viele Etikettenschwindler. Da schaut einer aus wie ein harter Hund, ein lässiger Typ, ein anbetungswürdiger Hippster, aber innerlich war der Bart immer schon ab.)

Wolfgang Steinbauer von propaganda in seinem Salon - HEROLD.at

Wolfgang Steinbauer von propaganda in seinem Salon – HEROLD.at

 

Wie kann man zuhause stylen, was der Friseur im Salon geschnitten und gezaubert hat?

Je nachdem, welchen Effekt man erzielen möchte, muss man für seinen Geschmack das richtige Produkt finden. Ob nun offensichtlich gestylt, mit glänzenden Pomaden oder Haargels, die auch mehr Halt bieten, oder aber mit matten Pasten oder Cremen, die so wirken als würde man dem Styling wenig Aufmerksamkeit schenken, die aber trotzdem die erforderliche Kontrolle geben, das muss man selbst entscheiden. Ausschlaggebend für ein unkompliziertes Styling bleibt jedoch auf jeden Fall die Qualität des Haarschnittes. (Anmerkung: Eine nicht repräsentative Blitzumfrage unter richtigen Männern in meinem Umfeld hat ergeben, dass sogenannte „Flexigele“ das beliebteste Werkzeug zum Stylen sind. Auf Platz zwei folgten matte Pasten. Solche Produkte kauft man am besten beim Friseur, der dann auch gleich die Handhabung zeigen kann. Denn sonst passiert das bei „Stylinganfängern“, was auch bei mir zuhause der Fall ist: Wir besitzen gezählte elf (!) verschiedene Haarwachse. Manche wurden im Salon erworben, die meisten aber in der Drogerie oder im Supermarkt, denke ich. Ein einziges Stylingprodukt ist tatsächlich in Verwendung. )

 

Was denkst du über Sidecut, Zopf, Locken, Seitenscheitel: Soll Mann oder soll Mann nicht?

  • Sidecut: Geht sowieso immer.
  • Zopf: Den würde ich so wie bei den Vollbärten denjenigen überlassen, bei denen die Mähne das Spiel auch mitspielt.
  • Seitenscheitel: Ging, geht, wird immer gehen.
  • Locken: Immer!

(Sehr subjektiver Kommentar: Ja, bitte, Locken als Trend. Ich schmelze! Auskenner sagen, dass Locken 2017 ins Gesicht fallen sollen, die Haare insgesamt wieder länger werden und die Kontouren der Schnitte weicher. Eine Annäherung der Geschlechter? Warum nicht. Wer kann schon etwas gegen eine gepflegte, rockige, mittellange Mähne haben?)

 

Welche Männerfrisuren mögen Frauen? (Ja, ja, das fragen sich Männer.)

Das hängt wohl von der Frau ab …

Männerfrisuren. Hat dein Friseur. propaganda wien - HEROLD.at

Männerfrisuren. Hat dein Friseur. propaganda wien – HEROLD.at

 

Wie sieht es aus mit den verschiedenen Gesichtsformen und besonderen Anforderungen wie hohe Stirn, rundes Gesicht, abstehende Ohren, große Nase, … ?

Dafür gibt es keine Regeln! Oft prägen genau diese „besonderen Anforderungen“ einen bestimmten Typ! (Anmerkung: Ja, genau, darum geht es doch! Wenn wir zum Friseur gehen, wollen wir abgesehen vom Genussfaktor nachher besser aussehen als vorher. Das ist bei Männern und Frauen gleich. Internationale Trends in Sachen Männerfrisuren helfen da mit. Wie zum Beispiel der Pony – ja wirklich! Er wird nicht mehr so geometrisch und streng angelegt, sondern ist flexibel und weich in die Stirn kämmbar. Einer meiner Söhne, der ein sehr schmales Gesicht hat, trägt das jetzt so: manchmal trendy, manchmal gemütlich. Pony geht nur mit Kurzhaarschnitt, ich sag’s nur.)

 

Interessant: Was macht man am besten bei beginnender Glatze?

Die Natur kann man bekanntlich schlecht aufhalten, deshalb besser kurz bevor es peinlich wird. Danke für das Interview! Dem ist wohl nicht hinzuzufügen. Außer vielleicht: Hör nicht auf deine Freunde, hör auf deinen Friseur, wenn es um dein Haarstyling geht. Und: Gepflegt kommt immer gut.

Hier die am besten bewerteten Friseure in deinem Bundesland:

Alle Fotos, wenn nicht anders angegeben Copyright Andrea Pickl



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie