Die Rohbauversicherung - Was ist damit gedeckt? - HEROLD.at

Was deckt eine Rohbauversicherung?

Rohbauversicherung

Von Banken wird im Zuge eines Kredits häufig eine Rohbauversicherung verlangt. Foto: Adobe Stock; (c) Robert Kneschke

Wenn der Traum vom Eigenheim endlich wahr wird, muss sich der Bauherr mit zahlreichen Dingen beschäftigen, von denen er oftmals noch nie etwas gehört hat. Ein Beispiel ist die sogenannte Rohbauversicherung. Was das ist, wozu man eine solche Versicherung benötigt und wie viel sie kostet erfährst du in unserem Beitrag.

Was ist eine Rohbauversicherung?

Kurz gesagt handelt es sich bei der Rohbauversicherung um eine Absicherung gegenüber Schäden und Unfällen, die während der Bauphase auf der Baustelle eintreten. In der Regel erweitert sich der Versicherungsumfang je nach Baufortschritt und endet mit Bezugsfertigkeit des Hauses. Sie schützt den Bauherrn vor einem finanziellen Schaden durch Feuerschäden, Blitzschlag, Brand oder Explosionen und kann um diverse Naturkatastrophen sowie Glasbruch erweitert werden.

Viele Versicherungsanstalten bieten eine inkludierte Rohbauversicherung beim Abschluss einer Eigenheimversicherung oder Haushaltsversicherung an. Häufig wird eine Rohbauversicherung in Verbindung mit einem Kredit von der Bank oder der Kreditanstalt verlangt.

Was deckt die Rohbauversicherung?

Rohbauversicherungen decken, wie der Name bereits vermuten lässt, Schäden am Rohbau – also am noch unfertigen Haus. Sie ist zugleich auch eine Haftplichtversicherung für den Bauherrn bzw. Haus- und Grundbesitzer. Wenn sich beispielsweise Kinder auf das abgesperrte Grundstück verirren und dort auf der Baustelle verletzen, deckt die in der Rohbauversicherung inkludierte Haftpflichtversicherung den Schaden. Sie schützt den Hausherren weiters vor Schadenersatzforderungen, die durch die Errichtung des Hauses entstehen können.

Folgende Punkte sind normalerweise inkludiert:

  1. Feuerversicherung (Brand und Feuerschäden)
  2. Sturmschadenversicherung (Blitzschlag und Sturmböen)
  3. Leitungswasserversicherung
  4. Explosionen
  5. Haftpflichtversicherung für Bauherrn sowie Haus- und Grundbesitzer

Was sollte die Versicherung für den Rohbau noch inkludieren?

Österreichs Versicherungsunternehmen bieten zahlreiche verschiedene Rohbau- bzw. Eigenheimversicherungen an. Es ist ratsam, sich vor Abschluss einer Versicherung intensiv mit deren Inhalten zu beschäftigen und sich zusätzlich Rat von einem Versicherungsberater einzuholen. Ein einziges Versicherungsunternehmen bietet oftmals bis zu drei verschiedene Versicherungsmöglichkeiten zur Auswahl. Dementsprechend variiert auch der Versicherungsumfang mitunter gehörig.

Die Kosten einer Rohbauversicherung

Rohbauversicherungen sind meistens an eine anschließende Eigenheimversicherung oder Haushaltsversicherung gekoppelt und daher kostenlos inkludiert. Sie gehen mit Fertigstellung des Hauses normalerweise in die Eigenheimversicherung über.

Versicherungsberater mit einer hohen Kundenzufriedenheit:



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie