Cookies und Daten

Auf dieser Website nutzen wir Cookies. Die Verarbeitung dient der Einbindung von Inhalten, externen Diensten und Elementen von Partnern, der statistischen Analyse/Messung, personalisierter Werbung sowie der Einbindung sozialer Medien. Je nach Funktion werden dabei Daten an Partner weitergegeben und von diesen verarbeitet. Diese Einwilligung ist freiwillig, für die Nutzung unserer Website nicht erforderlich und kann jederzeit widerrufen werden.

Indem Sie auf "Alle akzeptieren" klicken, willigen Sie zugleich ein, dass Ihre Daten in den USA von Google verarbeitet werden. Die USA gelten als Land mit nicht ausreichendem Datenschutzniveau. Die Übermittlung der Daten findet nicht statt, wenn Sie auf "Nur essenzielle akzeptieren" klicken. Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eine fragwürdige Bewertung melden

Sie können folgendes Formular benutzen um eine fragwürdige oder fehlerhafte Bewertung zu melden.

Apotheke Zum heiligen Josef Mag. pharm. Otto Waigner e.U

Salzer
am 06.11.2012
Apotheke Zum heiligen Josef Mag. pharm. Otto Waigner e.U
auf herold.at
Bewertung von Salzer
am 06.11.2012, 11:39

Ich hatte über Allerheiligen mit meiner Familie einen Kurzurlaub in der Therme Laa gebucht. (Hart erarbeitet) Doch leider ließ ich meine Tasche mit den Medikamenten zu Hause stehen. Auf dieses Dilemma draufgekommen, ging ich in die Apotheke mit der Hoffnung meine antideppresiva Effectin zu bekommen. Leider machte mir die Frau Magister (blond)diese sofort zu nichte. Dieses Medikament ist streng rezeptpflichtig (weiß ich selbst auch) und wollte mich zum Arzt darum schicken. Da wir sowieso nicht viel Zeit zum Entspannen hatte, war ich nicht gewillt, diese paar Stunden mit meiner Familie mit dem Arzt zu tauschen. Außerdem hätte ich das Rezept sowieso nicht bekommen, da sie Chefarztpflichtig sind. Kurz um habe ich die ganzen Entzugserscheinungen der rapiden Absetzung durchgemacht (Schwindel, Müdigkeit, Alpträume usw......)Also "vielen Dank" Frau Magister sowieso hauptsache Sie haben vorschriftsmäßig gehandelt. Dabei wäre es so einfach gewesen, Ihnen das Rezept nachzureichen. Von mir gibt es keinen Stern - denn es wird nicht einmal versucht eine Lösung für ein Problem zu findenl.
Prüfungscode *
Nicht lesbar? Anderen Code anzeigen