Allerheiligengesteck 2019: 12 schöne Ideen

Allerheiligen Gestecke am Friedhof in orange

Gehört zur Grabpflege dazu: Allerheiligengestecke am 1. November. Foto: Adobe Stock, contadora1999

Am 1. November ist Allerheiligen. Ein wichtiger Bestandteil des Feiertages sind die Allerheiligengestecke, mit denen die Hinterbliebenen die Gräber ihrer Verstorbenen dekorieren. Als Inspiration haben wie 12 schöne und moderne Ideen für dein Gesteck zusammengestellt. Außerdem: wie du ein Allerheiligengesteck lagern solltest, damit es bis zum Feiertag frisch bleibt.

Allerheiligengestecke 2019: von modern bis traditionell

Allerheiligengestecke gehören zur Grabpflege dazu. Traditionell sind Gestecke in Rautenform oder Kränze, sowie Arrangements in schweren Schalen, die auf das Grab gestellt werden. Aber auch Formen wie Herzen, Engelsflügel und Kreuze finden sich auf manchen Gräbern. In Sachen Farben dominieren meist Orange, Blau, Lila und Rosa. Moderne Allerheiligengestecke werden dieses Jahr mit Sukkulenten, Eukalyptus oder Zuckerbusch dekoriert.

1. Modern: Allerheiligengestecke mit Sukkulenten

Sukkulenten und Kakteen sind in den letzten Jahren zu einem unserer Lieblingstrends in Sachen Home Decor avanciert. Auch in Allerheiligengestecken sieht man Aeonium, Agaven, Aloe oder Hauswurz immer öfter.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von frau_saar (@gartenwerkstatt_frau_saar) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Garden Plank (@garden.plank) am

2. Natürliche Allerheiligengestecke mit viel Grün

Besonders natürlich und frisch wirken Allerheiligengestecke, die ausschließlich aus Blättern, Farnen, Moos und Zweigen bestehen. Akzente setzen weiße Blumen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Floristerei (@floristerei.li) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von de bloemenloods (@debloemenloods) am

3. Moderne Allerheiligengestecke mit Eukalyptus

Exotische Eukalyptusblätter sind eine beliebte Ergänzung in Blumensträußen und -gestecken. Auch im Grabgesteck machen sich die blassgrünen Blätter wunderbar. Besonders schön sind sie in Kombination mit Rosa und anderen Pastellfarben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Blumen Koller – Nammering (@blumenkollernammering) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Heike Voss (@dekoideenmitflorashop) am

4. Allerheiligengesteck Herz

Herzförmige Allerheiligengestecke sind mittlerweile Klassiker. Sie zeigen, dass die Verstorbenen immer noch einen Platz in unseren Herzen einnehmen. Dabei gibt es verschiedene Arten von Gestecken. Das Herz kann dabei entweder durch eine Form (z. B. Schüssel, Korb oder Geäst) erreicht oder direkt aus Zweigen oder Moos gebunden werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 🌸 Die Blumerie 🌸 (@die_blumerie) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Blumen Ullmann (@blumenullmann) am

5. Wachsrosen im Allerheiligengesteck

Echte Rosen sind oft nur wenige Tage lang ansehnlich. Rosen aus Wachs hingegen wirken über Monate hinweg wie frisch gepflückt. Einige Gärtnereien und Blumenhändler machen Wachsrosen selbst und bieten sie in verschiedenen Farben an. Nachfragen lohnt sich!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa Wurmauer (@wurmauer) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von STIL_&_BLUME (@stil_und_blume_silke_s) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jessica Grund Blumen (@jessicagrundblumen) am

6. Allerheiligengestecke in Buchform

Etwas Besonderes und traditionell christlich sind Allerheiligengestecke in Form einer aufgeschlagenen Bibel. Während die eine Seite ein Blumen-Arrangement zieren kann, findet auf der anderen z. B. ein besonderer Bibelvers platz. Floristen haben hierzu meist passende Elemente aus Stein oder Keramik auf Lager.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kerstins Blumenstüberl (@kerstinblumenstueberl) am

 7. Gesteck in Form von Engelsflügeln

Ähnlich wie das Allerheiligengesteck in Bibelform sind Gestecke in Form von Engelsflügeln. Aufwendige Arrangements wie dieses solltest du unbedingt ein paar Wochen vor Allerheiligen im Blumenladen bestellen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Blimmelche Bärbel Fuhrmann (@blimmelche.baerbel_fuhrmann) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Floristik | Pflanzen 🌸🌱 (@blumencheimer) am

8. Allerheiligengesteck Kreuz

Ebenfalls beliebt sind Allerheiligengestecke in Form eines Kreuzes. Als Gerüst für das Kreuz dienen meist Äste und Zweige.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kerstins Blumenstüberl (@kerstinblumenstueberl) am

9. Allerheiligengestecke mit Baumstamm

Baumstamm-Scheiben oder ausgehöhlte Baumstammteile können klassische Schalen oder Vasen für das Allerheiligengesteck ablösen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tanja Ottmann (@bluetenstiel_tanja_ottmann) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Blumendeko Karner (@blumendeko_karner) am

10. Orange Allerheiligengestecke

Orange ist seit vielen Jahren eine der beliebtesten Farben für das Allerheiligengesteck. Kein Wunder, denn die Farbe wirkt freundlich und warm und passt darüber hinaus perfekt in den Herbst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Petra Pleyer (@petrapleyer) am

Zum Einsatz kommen farblich passende Naturelemente wie Zapfen und Blätter, aber auch eingefärbte Baumschwämme und Rinden in Orange-, Rot- und Brauntönen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Floristik Fügler 💐 (@fuegler) am

11. Winterliche Allerheiligengestecke in Blau und Weiß

Allerheiligengestecke in den Winterfarben Blau, Weiß und Silber bieten sich vor allem an, wenn ein kalter November bereits absehbar ist. Naturmaterialien wie Disteln, Baumschwämme (Schwamm, der am Baum wächst) und Rindenstücke werden hierfür passend eingefärbt. Wunderbar sieht das Grab dadurch beim ersten Schneefall aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Smithers-Oasis (@oasisfloralproducts.de) am

12. Modern: Allerheiligengestecke mit Zuckerbusch

Modern sind dieses Jahr auch Allerheiligengestecke mit Zuckerbusch. Die großen Blüten können entweder allein den Mittelpunkt des Gestecks darstellen oder mit weiteren Blumen in ähnlichen Farbtönen kombiniert werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gärtnerei Berger (@gaertnerei_berger) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gärtnerei Breitenfellner (@gaertnereibreitenfellner) am

Wie sollte ich ein Allerheiligengesteck lagern?

Du kannst das Allerheiligengesteck bereits Mitte Oktober kaufen, sofern du es bis zum 1. November richtig lagerst. Am besten verwahrst du das Gesteck an einem kühlen, schattigen Ort. Wer ein Haus besitzt, bei dem bieten sich Keller und Garage an. Wohnungsbesitzer lagern ihre Allerheiligengestecke auf den Balkon aus.

Allerheiligen Gestecke selber basteln: Tanne, Fichte, Trockenblumen, Zweige

Allerheiligengestecke basteln: Hierfür kannst du zum Beispiel Zweige und Trockenblumen nutzen. Foto: Adobe Stock, Petra Beerhalter

Wenn du dein Gesteck bei einem Blumenhändler machen lässt, kannst du es in der Regel dort lagern lassen und erst kurz vor Allerheiligen abholen.

Welche Pflanzen passen ins Allerheiligengesteck?

Der Grabschmuck zu Allerheiligen soll möglichst lange halten. Daher kommen meist Äste, Rinde, Pinienzapfen und andere Materialien zum Einsatz, die äußerst widerstandsfähig sind. Moos und immergrüne Pflanzen wie Buchsbaum, Tanne oder Fichte sind ebenso besonders lang haltbar. Sind sie irgendwann doch vertrocknet, wird das Gesteck vom Grab entfernt.

Materialliste für das Allerheiligengesteck:

  • Gerüst: Steckschaum, Schüssel oder Topf
  • Kombi- oder Kneifzange
  • Messer
  • Draht: Blumendraht in verschiedenen Stärken
  • Nadelbäume: Tannenzweige, Fichtenzweige (Spitzen benutzen)
  • Zapfen: Tannenzapfen, Kiefernzapfen
  • Farne
  • Trockenblumen
  • Deko: Figuren, Muscheln, Schneckenhäuser, Kugeln, (eingefärbte) Baumschwämme, Kokosschale, Schoten…

In puncto Deko sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Naturmaterialien wir Blütenkapseln, Rinden und Baumschwämme gibt es im Blumengeschäft meist schon fertig eingefärbt in verschiedenen Farben. Zum Befestigen am Allerheiligengesteck stichst du den Draht entweder direkt durch das Dekoelement (beispielsweise bei Trockenblumen und Zapfen) oder umwickelst sie an einer unauffälligen Stelle.

Wo kann ich ein Allerheiligengesteck kaufen?

Viele Supermärkte bieten bereits Wochen vor Allerheiligen Gestecke, Blumen und Kerzen für Gräber an. Auch in Baumärkten und Gärtnereien gibt es oft eine gute Auswahl an vorgefertigten Allerheiligengestecken. Wenn du eigene Wünsche einfließen lassen möchtest, kannst du in Gärtnereien oder Blumengeschäften auch ein ganz individuelles Allerheiligengesteck bestellen.

Tipp: Wenn du ein aufwendiges Allerheiligengesteck bestellen möchtest, gib dieses unbedingt rechtzeitig (2-3 Wochen vorher) in Auftrag.

Allerheiligengesteck in Wien kaufen: Top 10 Floristen

Die folgenden Blumenhändler binden in Wien übrigens ganz besondere Allerheiligengestecke:

Allerheiligengesteck kaufen Wien: Gestecke und Kränze aus der Floral Garage Griessmaier in Wien Donaustadt

Besonders liebevoll binden die Floristen der Floral Garage in Wien 1220 ihre Allerheiligengestecke. Foto: Floral Garage

Kann ich ein Allerheiligengesteck selber machen?

Natürlich kannst du dein Allerheiligengesteck auch selber binden. Verwenden kannst du dafür Zweige, Zapfen und Moos, das du bei einem Spaziergang im Wald oder deinem Garten finden kannst. Zusätzliches Material wie spezielle Pflanzen und Dekorationen, Blumendraht, einen Steckschwamm, Reifen, eine Schüssel oder ein Gerüst bekommst du in einer Gärtnerei oder bei einem Blumenhändler.

Allerheiligengestecke selber machen: Ein Mann bindet ein modernes Allerheiligengesteck mit Tannenzweigen und Pinienzapfen

Allerheiligengestecke für den Friedhof selber machen oder doch lieber kaufen? Foto: Adobe Stock, Kzenon

Ein Allerheiligensteck selber zu machen erfordert handwerkliches Geschick und Übung. Wenn du ein Anfänger bist, binde das Gesteck unbedingt schon ein paar Tage vor Allerheiligen. So kannst du noch ein Ersatzgesteck kaufen, falls dir das DIY-Gesteck nicht gelingen will.

Allerheiligengesteck kaufen: Blumenhändler in deiner Nähe

Auch abseits von Wien gibt es viele tolle Blumengeschäfte, die Allerheiligengestecke ganz nach deinen Wünschen fertigen. Geschäfte mit ausgezeichneten Bewertungen findest du hier:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie