Fancy Skihütten? Fancy Essen!

Last Updated on: 12th November 2021, 10:41 am

Skihütten
Skihütten in Österreich gibt es reichlich. Wir haben die besten für dich. Foto: Adobe Stock, (c) mmphoto

Österreichs Skihütten sind längst nicht nur ihrer besonderen Lage und dem damit verbunden traumhaften Ausblick halber berühmt. Neben den Küchen-Klassikern Germknödel und Tiroler Gröstl sorgen auf immer mehr Gipfeln in den Alpen innovative Köstlichkeiten für Furore.

Ausgefallene Speisen auf Österreichs Skihütten

Germknödel, Kaiserschmarrn, Gulaschsuppe. Das kennen wir, das lieben wir. Aber manchmal langweilt uns diese Art der Massenabspeisung doch ein bisschen. Aber Gott sei Dank kommen Gourmets mittlerweile auch auf hohen Gipfeln auf Ihre Kosten. Ein kurzer Blick über die Berge, und man merkt sofort – da gibt es kulinarisch viel zu entdecken.

1. Schneekarhütte

Hüttenflammkuchen, Schneekarhüttensteak oder lieber ein saftiges Zanderfilet? In Mayrhofen lässt sich gut schlemmen. Die Schneekarhütte bietet nicht nur das perfekte Ambiente (unter anderem in der Panoramasauna), sondern auch die entsprechende regionale Küche. Das Fleisch kommt vom eigenen Biobergbauernhof. Auf Wunsch kann man auch des Nächtens dinieren – danach geht’s mit dem Pistenbully runter ins Hotel. Wer im Dunkeln auf der Piste Angst bekommt, kann sein Quartier gleich im edel ausgebauten Dachstuhl der Hütte beziehen. Vom Kuschelzimmer bis zur Kaisersuite trifft die moderne, aber trotzdem traditionelle Hütte jeden Geschmack. Ganz besonders schön: Das runde Turmzimmer mit 360 Grad-Blick – Traumaussicht inklusive.

Schneekarhütte, 6283 Hippach

2. S’Kriemandl

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Kalmar Virag (@virnya) am

Retro ist schick: Hier kommen die Traditionsbewussten voll auf ihren Geschmack. Der steirische Backhendlsalat, herzhafte Suppen und die  g’schmackigen Kasnock’n sind eine wahre Gaumenfreude und  sorgen dafür, dass sich die Gäste wie in Omas Küche fühlen. Der Keller ist mit heimischen Weinen gefüllt. Das Extra: Auf knapp 1.900 Meter Seehöhe ist S´Kriemandl die höchst gelegene Hütte in der ganzen Steiermark.

Kriemandl, 8982 Tauplitz

3. Schaf-Alm

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Schafalm (@schafalmplanai)

Traditionell, aber weniger rustikal ist das Restaurant der Schaf-Alm, in dem voll auf regionale Qualität gesetzt wird. Der Fisch komm aus dem Bach vor der Hütte, die Pizza aus dem eigenen Holzofen,  und der Weinkeller ist rappelvoll mit guten, heimischen Tropfen. Wo im Sommer die Schafe weiden, relaxen im Winter die Schifahrer. Als „Genuss-Specht-Wirt“ und „Österreich Wein-Genusspartner“ ist die Schaf-Alm sicher der richtige Ort, um sich auf der Planai kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Schaf-Alm, 8971 Schladming

4. Burgstall Hütte


Rustikaler Hüttenschick und das Essen aus dem Kessel vom offenen Feuer – wer gerät da nicht in romantische Stimmung? Auf Vorbestellung bereitet der Hüttenwirt gerne traditionelle Pfannengerichte vor, wie sein berühmtes Bratl im Reindl oder einen Kaiserschmarrn. Aber auch andere Schmankerl wie eine Alpencurrywurst oder Biobandnudeln mit Bergkräuterpesto werden auf der Burgstall Hütte aufgewartet. Die Spezialität des Hauses aber ist die „O-Power-Suppe“, kreiert vom Vier-Hauben-Koch Rudi Obauer aus Werfen. Wirklich einen Versuch wert!

Burgstall Hütte, 5542 Flachau

5. Steinbockalm

Eines der schönsten Gebirgsmassive der Alpen, kombiniert mit dem Talent eines Starkochs: Das ist das Geheimrezept der Steinbockalm, die Mitglied der „Via Culinaria – Genussweg für Hüttenhocker“  ist. Hier auf der Alm werden ausgesprochene Schmankerl angeboten: Ob Hirschragout, Knödelvariation, Garnelen-Pasta mit hausgeräuchertem Karreespeck oder die regionale Spezialität, das Pinzgauer Topffleisch –  eine Hütte, auf der sich Leib&Seele wohlfühlen!  Darf’s zur Nachspeis‘ noch ein Schokomousse sein? Oder lieber eine frische Waffel mit Vanilleeis und Erdbeerröster? Genuss auf höchstem Niveau – und das im doppelten Sinn!

Steinbockalm, 5761 Maria Alm am Steinernen Meer

6. Weitmoser Schlossalm


Almburger, Steak-Tartare, oder das herzhaft gegrillte Filetsteak – die Schlossalm bezieht ihr Fleisch ausschließlich aus der eigenen Bioproduktion. Aber nicht nur wer richtige Rindsviecher liebt, kommt hier auf seine Kosten. Auch die Nachspeisen-Klassiker der österreichischen Mehlspeisküche wie Topfenknödel, Germknödel und Apfelstrudel sind hier auf der wunderschön gelegenen Alm nicht zu verachten. Die Weinkarte spannt einen Bogen der Gaumenfreude vom Neusiedlersee über die Wachau in die Südsteiermark und zurück ins Kamptal. Sehr zum Wohle!

Weitmoser Schlossalm, 5630 Bad Hofgastein

7. Wedelhütte

Ein Beitrag geteilt von Trixxy (@trixxy) am


Auf luftigen 2350 m Seehöhe befindet sich ein weiteres Kleinod österreichischer Hüttenkultur: Die Wedelhütte im Hochzillertal. Das höchstgelegene Wirtshaus Österreichs bietet nicht nur kulinarische Besonderheiten wie Zillertaler Krautkrapfen, Hüttenmakkaroni mit Vulkano-Schinken, Tafelspitz oder Kaiserschmarren deluxe mit Apfelmus, Zwetschkenröster und Vanilleeis, sondern auch noch das höchstgelegene Weingewölbe Österreichs. Runderherum: Höchster Genuss.

Wedelhütte, 6275 Stumm

HEROLD Blog Team

HEROLD Blog Team