Kosten für den Austausch der Fensterdichtungen - HEROLD.at

Fensterdichtungen: Kosten für den Austausch

Offenes weißes Fenster mit Fensterdichtung

Mit neuen Fensterdichtungen bleibt es in der Wohnung länger warm. Adobe Stock; (c) tarasov_vl

Undichte Fenster sorgen nicht nur für eine ungemütliche Wohnatmosphäre, sondern treiben auch die Heizkosten in die Höhe. Der kühle Luftzug kann zudem schmerzhafte Verspannungen in Nacken und Rücken verursachen. Oft sind die Fenster selbst noch relativ neu und technisch in Ordnung. In solchen Fällen lohnt es sich, die Fensterdichtungen auszutauschen. In diesem Blogbeitrag erfährst du, mit welchen Kosten du für den Austausch der Fensterdichtungen rechnen musst und welches Material du verwenden solltest.

Fensterdichtungen: Lohnt sich der Austausch?

Sind deine Fenster isolierverglast, lohnt es sich, wenn du die Fensterdichtungen austauschst. Wenn sie bereits vor einigen Jahren in deiner Wohnung eingebaut wurden, sind sie nicht luftdicht. Das ist nur dann der Fall, wenn der Fenstereinbau nach RAL erfolgt ist. Möchtest du deine Fenster noch eine Weile behalten, solltest du sie auf jeden Fall nachträglich abdichten. Dabei steht zunächst die Wahl des richtigen Materials an.

Das richtige Material für Fensterdichtungen

Fensterabdichtungen können bestehen aus:

Ist in deinen Fenstern eine Dichtung mit einem sichtbaren Profil eingebaut, dann solltest du auch beim Wiedereinbau ein solches verwenden. Nur dann reicht der Anpressdruck des Fensters aus und es schließt wirklich dicht. Der Preis für Fensterdichtungen wird pro Meter angegeben und kann bei einer guten Dichtung auch rund fünf Euro pro Meter betragen. Es gibt mehr als 4.000 unterschiedliche Dichtungstypen. Hat deine alte Fensterdichtung ein klares Profil, solltest du einen Fachmann für Fensterdichtungen fragen, welches neue Profil du wählen kannst.

Tipp: Wenn du die Fensterdichtungen bei einem Holzfenster ersetzen willst, solltest du ein Material wählen, das sich überstreichen lässt. Dann perlt die Farbe nicht ab, wenn du das Fenster neu streichst.

Stempel vom Profilquerschnitt anfertigen

Das Profil der Fensterdichtung richtet sich nach dem Material des Rahmens. Es gibt Fenster aus Kunststoff, Holz, Alu oder einer Mischung aus den Materialien. Wie die Fensterdichtung im Profil aussieht, hängt zudem von den Hohlkammern ab, die im Fensterprofil selbst vorhanden sind. Nur wenn du den richtigen Profilquerschnitt wählst, ist das Fenster anschließend dicht. Schneide einfach ein kleines Stück der alten Dichtung heraus und stemple damit den Querschnitt auf ein Blatt Papier. So hast du einen Abdruck, der dir hilft, das richtige Profil zu finden. Bei einem kniffligen Profil ist es sinnvoll, wenn du den Austausch nicht selbst machst, sondern die Arbeit einem Fachmann überlässt!

Wie du die Fensterdichtungen ersetzen kannst

Zwar reicht es manchmal aus, nur einzelne Stücke der Fensterdichtung auszutauschen, doch im Allgemeinen ist der komplette Austausch üblich. Um die benötigte Länge zu ermitteln, musst du rund um das Fenster messen und noch etwa fünf Prozent Toleranz aufrechnen. Achte auch darauf, dass du für jedes benötigte Profil die korrekte Länge ermittelst. Manchmal unterscheiden sich die Mitteldichtungen und die Falzdichtungen deutlich.

Fensterdichtungen

Manchmal reicht es, nur einzelne Stücke der Fensterdichtung auszutauschen. Foto: Adobe Stock; (c) Gina Sanders

Kosten für die Montage einer neuen Fensterdichtung (Eigenregie)

Wenn du die neue Fensterdichtung montierst, musst du eventuelle Teilstücke an den Anstößen miteinander verkleben. Oft brauchst du nur wenig Material – und erzielst damit bereits eine große Wirkung. Am einfachsten geht es, wenn du Acryldichtmasse in die Fugen zwischen dem Fensterflügel und dem Fensterrahmen aufträgst. Dieser wird ganz automatisch zu einer perfekt sitzenden Dichtung und kostet – je nach Fenstergröße – etwa einen Euro für die Dichtmasse. Ist der Fensterkitt bei Holzfenstern hart und brüchig oder ganz herausgefallen, kannst du diesen ebenfalls erneuern. Eine andere Möglichkeit, die Fenster wieder dicht zu bekommen und gleichzeitig die Wärmedämmung zu verbessern, sind sogenannte Thermo-Cover-Folien.

Diese klebst du innen auf den Rahmen des Fensterflügels auf. Das Luftpolster zwischen Folie und Fensterglas sorgt für zusätzliche Wärmedämmung, gleichzeitig wird die Dichtung zwischen Rahmen und Glas verbessert. Der Preis für eine Folie in der Größe 1,7 x 1,5 Meter liegt bei ungefähr zehn Euro. Ist das Fenster zwischen Laibung und Fensterrahmen undicht, kannst du es mit Dichtband abdichten. Je nach Fugenbreite kostet ein solches Dichtband zwischen 25 Cent und 2,50 Euro pro Meter.

Kosten für das Abdichten durch einen Fachmann

Muss eine Glasscheibe neu eingekittet werden, braucht der Glaser dafür etwa eine Stunde. Er berechnet in der Regel zwischen 55 und 65 Euro für eine Stunde Arbeitszeit. Soll das Fenster nach RAL abgedichtet werden, ist der Aufwand ähnlich groß. Wird eine Thermo-Cover-Folie über die Fensterscheibe gespannt, dauert es eine bis anderthalb Stunden Arbeitszeit, denn die Folie muss nicht nur gespannt, sondern auch mit Wärme behandelt werden. Das kann ein Hausmeisterdienst erledigen, der dir einen niedrigeren Stundensatz berechnet.

Neue Fenster müssen nicht abgedichtet werden

Wenn du einen Fachbetrieb damit beauftragst, neue Fenster einzubauen, musst du dich um die Abdichtung nicht mehr kümmern. Hier solltest du nur darauf achten, dass der Betrieb die Fenster nach RAL einbaut. Im „Leitfaden zur Tür- und Fenstermontage“ ist genau beschrieben, wie eine solche RAL-Montage erfolgen muss. Sind deine Fenster nicht nach diesem Standard eingebaut, kannst du sie auch nachträglich abdichten oder von einem Fachbetrieb abdichten lassen.

Lohnt es sich, alte Fenster abzudichten?

Sind die Fenster in deinem Haus oder deiner Wohnung undicht, benötigst du mehr Energie, damit es warm wird, und hast entsprechend höhere Heizkosten. Zwar erreichst du mit Fensterdichtungen nicht den Standard eines modernen, neu eingebauten Fensters, trotzdem lohnt sich der Austausch der Fensterdichtungen, da der Austausch der Fensterdichtungen wesentlich preiswerter ist als ein Austausch der gesamten Fenster.

Hier die besten Anbieter für einen umfassenden Fensterservice in deinem Bundesland:



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie