Schokothek Wien: Top 7 Confiserien & Schokolaterien - HEROLD.at

Wiener Schokotheken und Confiserien zum Dahinschmelzen

Schokothek Wien, Schokolaterien in Wien

Schokothek Wien: Die besten Chocolaterien und Confiserien der Hauptstadt locken mit herrlichen handgefertigten Leckereien. Foto: Adobe Stock, (c) Sea Wave

Du liebst es, dir hin und wieder ein edles Praliné auf der Zunge zergehen zu lassen? Oder suchst du vielleicht nach einem besonders edlen Geschenk für einen lieben Menschen? Wir nehmen dich mit auf eine Reise durch die schönsten und ältesten Schokotheken und Schokolaterien in Wien! Was viele nicht wissen: Hier wurde zum Teil bereits Schokolade geschmolzen, als Österreich noch eine Monarchie war!

Die besten Schokotheken in Wien

1. Neuhaus Chocolatier – Schokothek in 1010 Wien

Wir starten unsere Liste mit einer klassischen Schokolaterie in Wien: Der Neuhaus Chocolatier im Ersten Bezirk ist auf exklusives belgisches Konfekt spezialisiert und stellt seit 150 Jahren Schokoladenträume aus hochwertigen Zutaten her. Du kannst die handgefertigten Köstlichkeiten im hauseigenen Café genießen und aus einer großen Auswahl an exklusiven Geschenkboxen und Pralinenschachteln das passende Geschenk aussuchen. Öffnungszeiten: Neuhaus Chocolatier verwöhnt seine Kunden von Mo bis Fr 10 bis 19 Uhr und am Sa von 10 bis 18 Uhr.

Übrigens: Die Praline in ihrer heutigen Form ist ebenfalls eine Erfindung aus dem Hause Neuhaus. Heute ist die Schokolaterie aber vor allem für ihre Macarons, bunte Köstlichkeiten aus Eiklar, Mandeln und Zucker, bekannt.

„Die Qualität der Produkte ist 1A und so schmecken sie auch. Bekanntlich isst auch das Auge mit, welches bei deren Produkten sicherlich nicht zu kurz kommt. Besonders geeignet für kleine Geschenke.“ schreibt M.E. auf HEROLD.at

Neuhaus Chocolatier, 1010 Wien

2. Karl Kammerer – Schokothek in 1200 Wien

Was wäre ein besseres Weihnachtsgeschenk als ureigene Wiener Lebkuchen? In der Karl Kammerer Lebkuchen- und Schokoladen-Manufaktur im 20. Bezirk werden seit mehr als 60 Jahren feinste Lebkuchen nach traditionellem Familienrezept hergestellt und Butten und Goiserer mit edlem Praliné gefüllt. Die Mitarbeiter des Familienbetriebes nehmen sich viel Zeit, um die verschiedenen Lebkuchensorten (Früchte, Mandeln, Nüsse etc.) zu erklären und dich selbst in der Hochsaison bei der Auswahl deiner Leckereien zu unterstützen. Öffnungszeiten: Die Schokoladen-Manufaktur Karl Kammerer hat Mo bis Do 7 bis 16 und am Freitag von 7 bis 12 Uhr geöffnet.

Übrigens: Neben Lebkuchen aller Art gibt es bei Karl Kammerer auch Schaumrollen und Schaumbecher in verschiedenen Geschmacksvarationen zu kaufen. Die längste Schaumrolle des Traditionsbetriebes ist ganze 4 Meter lang!

„Ohne Zweifel gibts hier die besten Lebkuchen und noch viele weitrere Leckereien (von Lebkuchenmarzipanschokowürfel bis zur riesen Schaumrolle ist alles dabei!!) Aber Achtung: Der Honiglebkuchen macht süchitg, hier würde ich empfehlen, gleich eine größere Menge zu kaufen!“ schreibt GUA auf HEROLD.at

Karl Kammerer, 1200 Wien

Schokothek Wien, Confiserien, Schokolaterie, Schokothek Geschenke

Schokothek Wien: In der Schokoladen-Manufaktur Karl Kammerer kannst du das ganze Jahr über erlesene Lebkuchen kaufen. Foto:  Adobe Stock, (c) Patryk Michalski

3. Confiserie zum süßen Eck – Schokothek in 1090 Wien

Die Confiserie zum süßen Eck entführt in die Zeit um 1900, als 1001 Fiaker über das Kopfsteinpflaster klapperten und bunte Zuckerlgeschäfte die Straßen der Innenstadt säumten. Das traditionelle Süßwarengeschäft hat sich darauf spezialisiert, exklusive und außergewöhnliche Produkte aus aller Welt zu importieren, um den Wiener Gaumen zu verzaubern. Die insgesamt 500 verschiedenen Produkte präsentiert die Confiserie in gläsernen Vorratsdosen und hohen Holzvitrinen. Freunde des klassischen Geschmacks werden zwischen Mokka-Trüffeln, Krachmandeln und Seidenzuckerln ebenso fündig wie die lakritzliebende Minderheit aus dem Nachbarland. Öffnungszeiten: Di bis Sa 10 bis 19.30 und am Montag von 14 bis 19.30.

Übrigens: Das süße Eck führt neben Nougatmandeln, Salmiaknüssen und nostalgischen Zuckerldosen auch die angebliche Lieblingsnascherei der Kaiserin: kandierte Veilchenblätter.

„Zuckerlgeschäft mit charme + sehr nette chefs + leckere schleckereien (vor allem die schokotrüffel!!!) + ausgefallene süßigkeiten (chillizuckerl etc.)“ schreibt G. K. auf HEROLD.at

Confiserie zum süßen Eck, 1090 Wien

4. Hussel Confiserie – Schokothek in 1060, 1140 und 1220 Wien

Hussel ist für mich ein Stück Kindheit. Wann immer ich mit meiner Großmutter in die Flensburger Innenstadt gefahren bin, dufte ich mir am Ende unseres Ausfluges ein „Naschiteil“ bei Hussel aussuchen. Damals hatten es mir vor allem die schillernden Heringe aus Niederegger-Marzipan angetan. Marzipan-Heringe gibt es in den drei Wiener Hussel Filialen zwar nicht, aber Pralinen, Spritzgebäck und Nougat-Variationen eignen sich ohnehin besser als stilvolle Mitbringsel. Außerdem hat Hussel jedes Jahr ein spezielles Advent-Sortiment mit Mini-Lebkuchen, Dominosteinen und Kartoffeln aus Edelmarzipan. Öffnungszeiten der Hussel Confiserie: Mo bis Fr 8 bis 18 Uhr.

Übrigens: Das Hussel-Sortiment ist nach Farbtönen sortiert! Das ermöglicht dir nicht nur, lila und rosafarbene Pralinés zu verschenken, sondern macht es auch einfacher, passende Dekorationen für deine Weihnachtsgeschenke auszusuchen.

„Spezialgeschäft für „Die Süßen“. Wenn ich mal etwas augefallenes zum Schenken suche, gehe ich hierher und lasse mich beraten oder stöbere selbst in der reichen Auswahl. Die erstandene Ware wird auf Wunsch in Windeseile wunderschön verpackt, so dass ich keinen Aufwand mehr habe. Die Preise sind O.K.“ schreibt User toems auf HEROLD.at
Hussel Confiserie, 1060, 1140 und 1220 Wien

5. Schokov – Schokothek in 1070 Wien

Spätestens seit Vianne Rocher in Chocolat (2001) wissen wir: Schokolade macht doch glücklich! Aus dieser Überzeugung heraus ist das Schokov im siebten Bezirk entstanden. Gründer Thomas Kovazh trägt seine Idee von fairer, hochwertiger und außergewöhnlicher Schokolade seit nunmehr 11 Jahren in die Gaumen und die Herzen seiner Kundschaft. Das Sortiment reicht von Schokoladen in allen Variationen (zum Beispiel Brombeer, Meersalz, Chili und 100%ige Bitterschokolade) über Trinkschokolade, Schokoaufstriche und Pralinés bis hin zu nostalgischen Zuckerlboxen mit dem besten aus der Kakaobohne.

Übrigens: Im Schokov kannst du nicht nur Tafelschokoladen und Pralinenschachteln kaufen, sondern ab 29 EUR auch eine exklusive Schokoladenverkostung als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk buchen!

„Ein Traum für jeden Schokoladefan, klein aber feiner Laden im Herzen Wiens. Kompetentes Personal gibt außerdem gute Auskünfte über die viele Schokolade aus allen Ländern der Welt. Bietet schöne Geschenksideen für jeden Grund. Kann ich nur empfehlen!“ schreibt Carlo L. auf HEROLD.at

Schokov, 1070 Wien

6. Confiserie zur Lerche – Schokothek in 1080 Wien

Weißes Nougat mit Früchten, Ingwer-Zuckerln, Mozarttaler und gefüllte Zuckerperlen: Das Sortiment der Confiserie zur Lerche erinnert ein wenig an den „Honigtopf“ aus Harry Potter. Das nostalgische Ambiente lädt zum Stöbern und Kosten, zum Schnuppern und Träumen, und birgt Schokoladen aus aller Herren Länder in edlen Geschenkboxen. Die Öffnungszeiten der Confiserie zur Lerche sind Mo bis Fr von 9 bis 18.30 und am Samstag von 9 bis 14 Uhr.

Übrigens: Neben traditionellen Wiener Schmankerln wie Krachmandeln, Eibischteig und Seidenzuckerln kannst du hier auch weniger bekannte Köstlichkeiten wie Salzlakritze und Leone-Pastillen in den Geschmacksrichtungen Spritz, Veilchen und Absinth kaufen.

„Alles wunderbar! Ein süßes Geschäft mit einer sehr großen Auswahl an Schokoladen, Bonbonnieren und ‚Zuckerln‘.“ schreibt ein User auf HEROLD.at

Confiserie zur Lerche, 1080 Wien

7. Die Schokothek in 1030, 1070, 1110, 1150 und 1220 Wien

Wie wäre es mit High Heels aus Bitterschokolade, Werkzeug aus Trüffel-Praliné oder einem Glas Bier aus Vollmilchschokolade? Die Schokothek in der Donaustadt führt nicht nur traditionelle Süßwaren wie Schwedenbomben, Pralinen und Jelly Beans, sondern stellt auch Torten aus Fruchtgummi und Fußballschuhe aus 80%iger Kakaomasse her. Wenn du dich nicht entscheiden kannst, ob High Heels oder Fruchtgummitorten das bessere Geschenk sind, kannst du auch einfach einen Gutschein kaufen. Der Beschenkte wird bei so viel Auswahl ganz sicher fündig! Die Schokothek kannst du Mo bis Fr von 9.30 bis 21 Uhr und am Samstag von 9 bis 19 Uhr besuchen. Manche Filialen haben sogar am Sonntag geöffnet.

Übrigens: Die erste Filiale der heutigen Schokothek ist so alt wie ich und eroberte die Herzen der Wiener Naschkatzen 1987 unter dem Namen Sweet Shop. Mittlerweile hat der heutige Eigentümer die Marke „Schokothek“ von BILLA übernommen.

„Wunderschöne Geschenkartikel. Sauber und schmackhaft aufbereitetes Produktsortiment. Personal immer freundlich und gut beratend. Öffentlich und mit dem Auto sehr gut und rasch erreichbar.“ schreibt Michael M. auf HEROLD.at

Schokothek, 1030107011101150 und 1220 Wien

Die beliebtesten Geschenkartikel-Läden in deinem Bundesland



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie