Teppichreinigung Wien: Reinigungsangebot, Reparatur, Kosten

Staubsauger reinigt blauen Teppich

Dein Teppich braucht eine gründliche Teppichreinigung? Wir verraten, was eine professionelle Tepprichreinigung kostet. Foto: Adobe Stock, (c) gunnar3000

Eine Teppichreinigung lässt verschmutzte Teppiche wieder in neuem Glanz erstrahlen. Worauf du bei der Auswahl der Teppichwäscherei achten solltest und mit welchen Preisen du für Reinigung, Reparatur und sonstigen Zusatzleistungen rechnen musst, erfährst du in diesem Beitrag.

Wie oft solltest du deine Teppiche reinigen oder waschen lassen?

Grundsätzlich wird empfohlen, je nach Beanspruchung und Material, den Teppich alle ein bis zehn Jahre waschen zu lassen:

  • Orientteppiche: 5 – 10 Jahre
  • Webteppiche, Wollteppiche: 3 – 4 Jahre
  • Hochfloorteppiche: 1 – 2 Jahre
  • Spannteppiche: 1 – 4 Jahre

Warte nicht mit der Wäsche bis der Teppich vollkommen verunreinigt ist!

Was bietet eine professionelle Teppichreinigung an?

Auf dem Markt finden sich zum einen Teppichreinigungsfirmen, die auf bestimmte Teppiche, z.B. Orientteppiche, spezialisiert sind. Andere Unternehmen setzen auf breites Angebotsspektrum und bieten neben der Reinigung loser Teppiche zusätzlich Spannteppichreinigung vor Ort an. Manche Teppichreiniger führen auch Matratzen-  und Polstermöbelreinigungen durch. Zahlreiche Unternehmen verwenden zur Teppichreinigung mittlerweile ausschließlich Bio-Reinigungsmittel, die eine hohe biologische Verträglichkeit aufweisen.

Neben der Grundreinigung werden auch zahlreiche Zusatzleistungen angeboten, um die Lebensdauer von Teppichen zu erhöhen oder Schäden zu beheben:

  • Appretur: Unter Appretur versteht man eine veredelnde Behandlung von Teppichen, um ihnen bestimmte Eigenschaften oder eine höhere Widerstandsfähigkeit zu geben. Dazu gehört z.B. die Abhärtung des Teppichs gegen Umwelteinflüsse oder die Versteifung des Rückens zur Glättung von Wellen oder eingerollten Teppichkanten.
  • Eulanisieren: Hierbei wird dein Wollteppich mit Mottenschutz behandelt, um ihn für Motten ungenießbar zu machen. Die Behandlung mit Ovizid verhindert zusätzlich den Schlupf aus Motteneiern.
  • Geruchsbeseitigung: Geruch entsteht durch Abbauprozesse von Mikroorganismen. Urin auf einem Wollteppiche benötigt z.B. Wochen bis Monate für seinen Abbau und erzeugt einen sehr unangenehmen Geruch. Deshalb ist auch die Behandlung mit Duftsprays oder ähnlichem sinnlos – der Geruch wird immer wieder durchkommen. Die Neutralisierung erfolgt nach verschiedenen Verfahren, z.B. mit Aktivstauerstoff oder speziellen Mikroorganismen, die unerwünschten Bakterien die Nahrungsgrundlage wegfressen.
  • Spannen: Falls dein Teppich starke Wellen, Falten, einen Knick oder ein ungleiches Seitenverhältnis hat, kannst du ihn spannen lassen. Oftmals wird im Anschluss auch noch eine Appretur zur Versteifung aufgetragen, damit der Teppich seine Form behält.
  • Entfärben: Bei der Entfärbung werden die Farben deines Teppichs wieder aufgefrischt. Gefärbte Teppiche sowie durch Wasserschaden beschädigte Teppiche bekommen dadurch wieder ihren Glanz sowie Muster und Struktur zurück.
  • Entflecken: Besonders hartnäckige Flecken (Kaffee, Tee, säurehaltige Flecken wie Fruchtsaft, Urin, Wein) können oft nur von Profis gereinigt werden.
  • Imprägnierung: Die Imprägnierung wirkt wie ein Schutzfilm, der den Teppich  vor Schmutz und äußeren Einflüssen schützt. Der Schmutz wird daran gehindert, tiefer einzudringen und der Teppich lässt sich somit leichter reinigen. Neue Teppiche sind meistens imprägniert, dieser Schutz löst sich allerdings mit der Zeit, sodass es nach einigen Jahren durchaus sinnvoll ist, die Imprägnierung  zu erneuern.
  • Reparatur und Restaurierung: Dazu gehört z.B. Fransen bleichen, erneuern oder endeln; Borten (verzierte Abschlüsse und Kanten) reparieren; fehlenden Flor neu einknüpfen; Flor scheren, um gesplisste Enden und ausgezogene Fäden zu beseitigen; rückseitige Fixierung von mürben Stellen mit Texilkleber; Kanten ketteln, d.h. Umsäumen der Teppichkanten bzw. -ränder, wenn diese schon sehr schmutzig oder ausgefranst sind; Reparatur mottenbeschädigter Teppiche.
Teppichreinigung Wien Das Traditionsunternehmen Teppichklinik ist Österreichs älteste Teppichreinigung und seit mehr als 120 Jahren tätig

Das Traditionsunternehmen Teppichklinik im 19. Bazirk ist seit mehr als 120 Jahren tätig und damit Österreichs älteste Teppichreinigung. (c) Teppichklinik

Was kostet eine Teppichreinigung?

Die Preise einer Reinigung vom Profi sind abhängig von folgenden Kriterien:

  • Material
  • Größe
  • Florhöhe
  • Verschmutzungsgrad
  • Alter
  • Zusatzleistungen

Für Teppiche mit einer Übergröße ist beispielsweise ein Aufschlag von rund € 4,50/mzu bezahlen. Ist dein Teppich stark verschmutzt oder eine Spezialreinigung per Hand erforderlich, musst du ebenfalls mit höheren Kosten rechnen. Beachte auch, dass sich die Kosten für Sonderleistungen wie z.B. eine Teppichreparatur meist nur durch eine Begutachtung des Originalstückes vor Ort bestimmen lassen.

Teppichreinigung Wien

Die Mitarbeiter des Teppichreinigers MIGO in einer der modernsten Teppichwäschereien in Österreich (c) MIGO

Teppichreinigung Wien Preise

Wenn du eine Teppichreinigung in Wien suchst, wirst du vermutlich auf sehr unterschiedliche Preise stoßen. Eine Teppichreinigung kostet im Schnitt zwischen 10 und 30 Euro pro Quadratmeter, eine Reparatur wird pro Stunde verrechnet, die zwischen 60 und 80 Euro kostet.

Nachfolgend findest du eine Auflistung der durchschnittlichen Preise pro Quadratmeter inkl. Mwst:

  • Flokati, Handwebe-, Velour-, Kokos-, Sisal- , Fleckerl und Maschinenteppiche: 8 bis 13 Euro
  • Shaggy, Sisal, Web- und Hirtenteppiche: 11 bis 12 Euro
  • Orientteppich (handgeknüpft): 14 bis 18 Euro
  • Geknüpfte Teppiche: 13 bis 16 Euro
  • Berber-, China-, Nepal-, Gabbehteppiche: 13 bis 18 Euro
  • Seidenteppiche: 17 bis 30 Euro (bis hin zu 50 Euro bei echten Seidenteppichen)
  • Tufting-, Woll- und Hochflor Teppiche: 12 bis 18 Euro
  • Antik Teppiche: 20 bis 30 Euro
  • Spannteppich: ab ca. 5 Euro bei 100 m(Preise sind nach der Anzahl der m2
    gestaffelt – je mehr m2, desto günstiger ist der m2-Preis)
Mann reinigt Teppich

Nach einer professionellen Teppichreinigung sieht der Teppich wieder wie neu aus. Foto: Adobe Stock, (c) Andrey Popov

Worauf du bei der Beauftragung achten solltest

Eine gute Teppichreinigung informiert dich immer vorab über sämtliche Kosten. Wenn du Kontakt mit einer Firma aufnimmst, fordere einen Kostenvoranschlag an, der klar auflistet, was genau wie viel kostet. Undurchsichtige Pauschalpreise sind oft viel zu hoch und haben mit den üblichen Preisen wenig zu tun. Außerdem kannst du nur mit einem Kostenvoranschlag die anfallenden Kosten mit anderen Unternehmen vergleichen.

Lass dir auch immer eine Quittung darüber ausstellen, welchen Teppich du in welchem Zustand abgegeben hast. Am einfachsten ist es, vor der Übergabe einige Fotos zu machen.

Denke auch daran, dich zu erkundigen, ob die Abholung und die Lieferung deines Teppichs zum Service gehört oder kostenpflichtig ist. In der Regel holt die Teppichreinigungsfirma ab ca. 6 mbzw. einem bestimmten Rechnungsbetrag den Teppich bei dir ab und bringt ihn auch wieder zurück.

Falls du einen sehr wertvollen Teppich in die Teppichreinigung gibst, überprüfe, ob eine Versicherung besteht. Ein seriöser Teppichreiniger hat eine Versicherung, bei der dein Teppich mindestens bis zu einem Wert von 1.500,00 Euro versichert ist. Meist muss für einen höheren Wert ein kleiner Aufschlag gezahlt werden.

Wenn du Geld sparen möchtest und nach Sonderangeboten Ausschau hältst, solltest du genau hinsehen. Frag bei einer Aktion immer nach, was sie beinhaltet. Oftmals ist das konkrete Angebot deutlich teurer als angenommen, weil Leistungen zusätzlich verrechnet werden, die bei einer seriösen Teppichreinigung bereits inkludiert sind, z.B. das Klopfen oder Rückfetten.

Informiere dich auch über die Seriosität der Teppichreinigung, z.B. mithilfe der Bewertungen auf HEROLD.at! Denn auf dem Markt gibt es leider auch einige wenige schwarze Schafe, die unseriös arbeiten. Über Lockangebote verschaffen sich diese Firmen einen Begutachtungstermin vor Ort, bewerten den Teppich dann als besonders wertvoll und überreden den Besitzer zu einer teuren Wäsche und Reparatur. Oft werden extrem überhöhte Preise in der Höhe einiger Tausend Euro  verlangt, die selbst den Wert des Teppichs bei weitem übersteigen. Der Teppich wird in diesen Fällen meist sofort mitgenommen. Will man vom Vertrag zurücktreten, ist es oft schwierig, den Teppich wieder zurückzubekommen.

Lass dich also nicht überrumpeln und verlange immer einen Kostenvoranschlag, bevor du einen Vertrag abschließt!

Hier findest du Anbieter von Teppichreinigung in deinem Bundesland:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie