Aerial Hoop, Silk, Yoga & Poledance in deiner Nähe

Aerial Hoop Wien: eine Frau vollführt Akrobatik an einem Aerial Hoop

Wo du Aerial Hoop in Wien, Linz und Graz lernen kannst, erfährst du hier. Foto: Adobe Stock, Евгений Вершинин

Ästhetisch, grazil und zirkusreif: Das ist Aerial Hoop. Hinter den fließenden Bewegungen stecken hartes Training und Muskelkraft. Was du für das Turnen am Reifen benötigst und wo es in deiner Nähe Aerial-Hoop-Kurse gibt, erfährst du hier.

Aerial Hoop: Training am Reifen

Bei einem Aerial Hoop handelt es sich um einen stabilen Reifen mit etwa 1 m Durchmesser. Befestigt ist dieser an der Decke oder einem Balken. Das Training an diesem Reifen (auch Aerial Ring oder Lyra genannt) wird meist ebenfalls kurz Aerial Hoop genannt. Für den Fall der Fälle befindet sich immer eine Matte unter dem Reifen.

Aerial Hoop kaufen: Eine Frau sitzt in einem Aerial Hoop Reifen

Im Kurs erlernst du verschiedene Figuren am Aerial Hoop. Foto: Adobe Stock, Евгений Вершинин

Beim Aerial Hoop Training lernst du, verschiedene Übungen und Figuren am Reifen auszuführen. Dieser ist dabei statisch, schwingt oder dreht sich. Mit ausreichend Übung sehen die Figuren irgendwann wunderbar grazil aus – fast wie im Zirkus. Die Akrobatik am Reifen erfordert dabei jede Menge Kraft. Beim Aerial Hoop trainierst du Haltung, Körperspannung und beinahe alle Muskeln in deinem Körper. Besonders Arme, Beine, Bauch- und Rückenmuskulatur sind gefordert.

Welche Ausrüstung braucht man beim Aerial Hoop?

Zum Training am Aerial Hoop solltest du folgende Dinge mitbringen:

  • lange Leggings, am besten aus Baumwolle
  • Socken
  • Shirt
  • Handtuch
  • Wasser
  • Haargummi bei langen Haaren

Eine lange Leggings und ein Shirt sind wichtig, um mögliche Abschürfungen durch den Reifen zu vermeiden. Blaue Flecken lassen sich dadurch leider nicht verhindern. Sie passieren beim Aerial Hoop Training leider fast automatisch.

Zusätzliche Ausrüstung und Befestigungsmaterial wie Rigs, Loops oder Magnesium für einen besseren Griff sowie Sprays zum Säubern des Reifens musst du nicht mitbringen. Die meisten Aerial Hoop Studios sind dahingehend bestens ausgerüstet.

Wie läuft das Aerial Hoop Training ab?

In fast allen Studios ist das Training in verschiedenen Schwierigkeitsstufen gestaffelt. Als Beginner steigst du meist bei Stufe 1 ein und trainierst einmal pro Woche die Grundlagen des Aerial Hoops. Hast du diese Stufe abgeschlossen, kannst du mit der Schwierigkeitsstufe 2 weitermachen usw. Trainiert wird meist zu passender Musik und in einer kleinen Gruppe. Die Einheiten dauern in der Regel 1-2 Stunden.

Aerial Hoop Kurs: Eine Frau hängt an einem Aerial Hoop Reifen

Das Aerial Hoop Training findet meist einmal pro Woche in Kursen statt. Foto: Adobe Stock, zephyr_p

Die meisten Aerial Hoop Studios bieten eine Schnupperstunde an. In diesem ersten Workshop kannst du herausfinden, ob der Sport etwas für dich ist, bevor du dich für einen Kurs einschreibst.

Beim Aerial Hoop für Anfänger übst du zunächst sogenannte Mounts (engl. für aufsteigen, aufsitzen). Diese müssen sitzen, damit du problemlos in den Hoop kommst. Danach lernst du erste, einfach Übungen. In den weiterführenden Kursen wird die Akrobatik am Ring immer schwieriger. Du lernst aufregende Tricks und ästhetische Choreographien.

Aerial Hoop Begriffe

  • Mounts: Aufstieg in den Reifen
  • Transitions: Übergänge zwischen den Übungen
  • Aerial Hoop Tape: Klebeband für den Reifen, um z. B. Abschürfungen der Haut und Kälte des Reifens entgegen zu wirken
Info: Du hast bereits Vorkenntnisse aus ähnlichen Sportarten wie Pole Dance oder Aerial Yoga? Dann kannst du beim Aerial Hoop vielleicht direkt bei einem höheren Schwierigkeitsgrad einsteigen. Frag einfach im jeweiligen Studio nach, bevor du dich anmeldest.

Für wen ist Aerial Hoop geeignet?

Wenn du an einem Aerial Hoop trainieren möchtest, solltest zum einen schwindelfrei und zum anderen schmerzresistent sein. Damit die Figuren am Reifen perfekt aussehen, muss man manchmal die Zähne zusammenbeißen, auch wenn es weh tut. Blaue Flecken und Abschürfungen gehören dazu.

Wenn du bisher eher wenig Muskeltraining absolviert hast, kannst du dich auch auf einen starken Muskelkater einstellen. Mit zusätzlichem Faszientraining kannst du diesem entgegenwirken und deinen Körper insgesamt beweglicher machen. Bringst du bereits eine gewisse Grundstärke mit, ist das beim Aerial Hoop natürlich von Vorteil.

Aerial Hoop: eine Frau mit trainierten Muskeln mit einem Aerial Reifen

Beim Aerial Hoop trainierst du viele verschiedene Muskeln. Foto: Adobe Stock, zephyr_p

Daneben solltest du natürlich Lust darauf haben, etwas Neues auszuprobieren und in engem Kontakt mit anderen Menschen zu üben. In den meisten Studios gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Ringen, sodass die anderen Kursteilnehmer dir von der Matte aus zusehen werden, wenn du deine Übungen ausführst. Diese Beobachtung kann am Anfang ein wenig unangenehm sein. Nach ein paar Übungen gewöhnt man sich aber daran.

Aerial Hoop passt zu dir, wenn du…

  • kein Problem mit Schmerzen, blauen Flecken und Abschürfungen hast
  • deine Muskeln trainieren und Kraft aufbauen möchtest
  • Körperspannung, Flexibilität und grazile Bewegungen trainieren willst
  • Spaß am Turnen und Tanzen hast
  • Neues ausprobieren möchtest

Aerial Silk: Akrobatik an Tüchern

Eng verwandt mit dem Aerial Hoop sind die sogenannten Aerial Silks. Dabei führst du verschiedene Figuren an vertikal von der Decke hängenden Tüchern aus. Man spricht daher auch häufig von Vertikaltuchakrobatik. Keine Sorge, mit ein bisschen Mut hast du beim Aerial Silk schnell den richtigen Dreh raus.

Ähnlich wie Aerial Hoop ist Aerial Silk, Akrobatik an Tüchern. Foto: Adobe Stock, Miklos Lissa

Aerial Silk in Wien, Innsbruck und Linz

In Wien kannst du Aerial Silk in diesen Studios ausüben:

Auch in Innsbruck gibt es mit dem Poledance Playground ein Studio, in dem du Aerial-Silk-Akrobatik trainieren kannst. In Linz bietet Aerial Infinity Aerial-Silk-Kurse an.

Aerial Yoga: Yoga im Tuch

Neben dem Training mit dem Aerial Hoop und den Aerial Silks gibt es noch einige weitere Aerial-Sportarten. Sie alle haben eines gemeinsam: Das Training findet in der Luft statt. Immer beliebter wird beispielsweise Aerial Yoga, also Yoga, bei dem du die Figuren zum Beispiel in oder an einem Tuch vollführst.

Aerial Yoga Wien: Eine Frau macht eine Yoga Figur in einem Tuch

Beim Aerial Yoga vollführst du die Übungen meist mit Hilfe eines Tuches. Foto: Adobe stock, imynzul

Aerial Yoga in Wien, Graz und Linz

In diesen Studios kannst du Aerial Yoga praktizieren:

Welche Aerial-Sportarten gibt es noch?

Darüber hinaus gibt es noch Aerial Cube, bei dem du an einem würfelförmigen Metallrahmen trainierst, sowie Aerial Net und Aerial Rope, bei denen du je an einem Netz oder einem Seil turnst. Eng verbunden mit dem Aerial Sport ist zudem Pole Dancing, das kunstvolle Tanzen und Turnen an einer Stange. Dementsprechend bieten viele Pole Dance Studios gleichzeitig auch Kurse für Aerial Sport an.

Bekannte Aerial Sportarten:

  • Aerial Hoop: akrobatisches Training an einem Reifen
  • Aerial Silk / Vertikaltuchakrobatik: Übungen an langen Tüchern
    • Hammock: Training an einer Schlinge
    • Strapaten / Straps: Akrobatik an Gurten statt Tüchern
  • Aerial Cube: Turnen an einem Metallgestell
  • Trapez: Akrobatik an einem Trapez
  • Aerial Net: Übungen an einem Netz
  • Aerial Rope: Training mit einem Seil
  • Aerial Yoga: Yoga in einem breiten Tuch
  • Aerial Hoop Yoga: Yoga-Übungen am Reifen

Poledance: kunstvolles Tanzen an der Stange

Mittlerweile hat fast jeder davon gehört: Poledance ist eine absolute Trendsportart. Wer Poledance als Sport betreibt, der weiß, dass dazu längst nicht nur das elegante Drehen um die Stange gehört. Zum Tanzen an der Poledance-Stange zählt das scheinbar mühelose Aufsteigen (Climbs) und Hinabgleiten an der Stange, das Rotieren (Spins) und akrobatische Figuren, bei denen du oft hoch in der Luft hängst oder stehst.

Poledance Wien: eine Frau tanz kunstvoll an einer Poledance Stange

Verwandt mit Aerial Hoop und Aerial Silk ist Poledance, das Tanzen an der Stange. Foto: Adobe Stock, anastasiasku

Genau wie beim Aerial Hoop, Aerial Silk oder Trapez kommt es dabei auf eine gute Körperspannung, grazile Bewegungen und ausreichend Kraft an. Kein Wunder also, dass viele Poledance-Begeisterte früher oder später Sportarten wie Aerial Silk und Aerial Hoop ausprobieren – und umgekehrt.

Poledance Wien

Poledance Steiermark

Info: Die meisten Studios in Wien bieten in regelmäßigen Abständen Poledance-Kurse für alle Level an. In kleineren Städten kommen manchmal nur dann Kurse zustande, wenn sie genügend Leute dafür interessieren. Wenn du im Stundenplan eines Studios keinen passenden Kurs für dich findest, lohnt es sich, anzurufen und nachzufragen.

Poledance Oberösterreich

Poledance Tirol

Poledance Vorarlberg

Aerial-Sport in Wien, Graz, Linz und Innsbruck

Vor allem Poledance-Studios bieten neben dem kunstvollen Tanzen an der Stange oft auch Workshops in Aerial-Sportarten und verwandten Disziplinen aus Tanz und Fitness an. Die folgenden Studios bieten Kurse in Aerial Hoop, Yoga, Silk und mehr an.

Aerial Silk Wien, Aerial Hoop Wien, Aerial Poledance Wien: Drei Frauen üben an Tüchern, Stange und Reifen Aerial Fitness Übungen aus

Aerial Silk, Aerial Hoop, Poledance: Kurse gibt es z. B. in Wien, Graz, Linz und Innsbruck. Foto: Adobe Stock, syrotkin

Aerial Fitness in Wien

1. PoledanceVienna, 1010 Wien

  • Poledance
  • Aerial Hoop, Silks, Rope, Trapez, Hammock
  • Double Acro
  • Handstands
  • Lapdance und Striptease
  • mehr Infos: PoledanceVienna

2. Aerial Yoga Vienna, 1090 Wien

  • Aerial Yoga für Erwachsene, Kids, Jugendliche, Eltern und Kinder
  • Aerial Silk, Aerial Hoop
  • Aerial Yoga Dance
  • mehr Infos: Aerial Yoga Vienna

3. CAve 25, 1070 Wien

  • Aerial Hoop
  • Poledance
  • Circus Training für Kinder und Teens
  • weitere Infos: CAve 25

4. Pole Heaven, 1180 Wien

  • Poledance
  • Aerial Hoop
  • Hula Hoop
  • Acro
  • Stretching und Kräftigung
  • mehr Infos: Pole Heaven

Aerial Fitness in Graz

Dance Arts, Graz

  • Aerial Hoop und Aerial Yoga
  • Barre Concept
  • Poledance
  • Jumping
  • Piloxing
  • Stretching
  • Zumba
  • weitere Infos: Dance Arts

Aerial Fitness in Linz

1. Aerial Infinity, Linz

  • Aerial Hoop, Aerial Sling
  • Trapez
  • Aerial Fitness und Yoga
  • Kurse für Kinder und Teens
  • weitere Infos: Aerial Infinity

2. Perfect Pole, Linz

  • Poledance
  • Aerial Hoop
  • Fitness-Kurse
  • mehr erfahren: Perfect Pole

3. Dance Moves, Linz

  • Aerial Hoop
  • Poledance
  • Sexy Dance Classes
  • Poledance für Männer
  • zweite Filiale in Salzburg
  • mehr Infos: Dance Moves

Aerial Fitness in Tirol

1. Poledance Playground, Innsbruck

2. Aerial Amazons, Innsbruck

  • Aerial Hoop
  • Poledance
  • Flexibility
  • Floorwork
  • mehr Infos: Aerial Amazons

3. Poledance Tirol, 6200 Jenbach

  • Poledance
  • Aerial Hoop
  • Yoga und Aerial Yoga
  • Tanzkurse
  • Flexibility Training
  • TRX (Schlingentraining)
  • mehr erfahren: Poledance Tirol

Fitnessstudios und Tankurse in deiner Nähe



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie