Freiluftlokale in Wien nach 23.00 Uhr

Freiluftlokal

Diese Gastgärten in Wien haben besonders lange Öffnungszeiten. Foto: Adobe Stock, (c) Franz Pfluegl

Dass uns Mama und Papa früher früh ins Bett geschickt haben, war schon in Ordnung. Dass wir heute manchmal fluchtartig einen Gastgarten verlassen müssen, kann hingegen ganz schön nerven. Hier kommen die besten Freiluftlokale in Wien für’s gemütliche Beisammensein nach 23.00 Uhr!

In welchem Schanigarten kann ich abends noch draußen sitzen?

Diese Frage stellt sich irgendwie immer öfter. Weil manchmal will man einfach nicht nach Hause gehen. Die Luft ist lau, der Schmäh rennt und das Gegenüber ist bezaubernd. Man hat noch nicht einmal ans Fluchtachterl gedacht, da schallt es plötzlich „Letzte Runde!“ durch den Gastgarten. Sperrstunde, aus die Maus, rien ne va plus! Wo schlafbedürftige Menschen rundherum wohnen, ist das verständlich. Dass sich die Stadt in Sachen Öffnungszeiten für Schani- und Gastgärten nicht zu einer einheitlichen Regelung durchringen kann, verstehe, wer will.

Für ein ausgedehntes Vergnügen, kann man mehrere Strategien wählen. Unterm Strich geht es darum eine möglichst menschenleere Gegend zu finden, in der ein Wirtshaus steht. Das kann am Wasser sein, in luftigen Höhen oder am Stadtrand.
Es gibt allerdings Grenzen: wo es so hässlich und öde ist, dass es dort niemand aushält, wird man auch kein Lokal finden …

Gast- und Schanigärten in Wien: offen nach 23.00 Uhr!

Es kann einen Wirten ganz schön teuer kommen, wenn er sich nicht an die Gesetze hält und seine Gäste nicht zeitgerecht verjagt. Aber andererseits, wo kein Kläger, da kein Richter. Ich bin schon so manches Mal beim Italiener draußen gesessen: „Da habt’s die Weinflasche. Aber seid’s bitte leise, ich geh‘ jetzt heim.“ hat er gesagt und ist tatsächlich gegangen, weil es war schon spät, nach 2.00 Uhr. So etwas gibt es auch!

Von März bis November reicht die Freiluftsaison in Wien. Warum eigentlich nicht ganzjährig? Soll der Klimawandel nur schlecht sein? Von 15. Juni bis 15. September darf man bis 24.00 Uhr unter anderem im gesamten ersten Bezirk und in Teilen einiger anderer Bezirke den Schanigarten offen haben.
Und dann gibt es noch ein Zauberwort und das heißt „Sondergenehmigung“.

Hier kommen also die besten Gastgärten für kulinarisches Vergnügen nach 23.00 Uhr!

Natürlich können nur einige für alle stehen, quasi die nächtlichen Musketiere der Schanigärten …

Heurige

Die wienerischte aller gastronomischen Institutionen hat oft bis Mitternacht geöffnet. Das geht, weil an den Rändern der Stadt wenige wohnen und viel Wein wächst. Einer meiner Lieblingsplätze sei verraten und darf als leuchtendes Beispiel dienen:
Seinen schönsten aller Gastgärten öffnet der Zawodsky ab 17.00 Uhr, am Wochenende schon ab 14.00 Uhr.

Weinbau Zawodsky, 19. Bezirk

Innenhöfe

Das ist so eine Sache mit den Innenhöfen. Stehen sie auf Privatgrund, müssen sie schon um 22.00 Uhr dicht machen. Manche gehen in die Verlängerung bis 24.00 oder 2 Uhr.

Amerling Beisl, 7. Bezirk (Öffnungszeiten: bis 2 Uhr)

Glacis-Beisl, 7. Bezirk (Öffnungszeiten: bis 2 Uhr)

Silberwirt im Schlossquadrat, 5. Bezirk (Öffnungszeiten: bis 24 Uhr)

Unibräu im Alten AKH, 9. Bezirk (Öffnungszeiten: bis 24 Uhr)

Lissboa Lounge, 4. Bezirk (Öffnungszeiten: bis 24 Uhr)

Ulrich, 7. Bezirk (Öffnungszeiten: bis 2 Uhr)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ULRICH & ERICH (@ulricherichwien) am

Im Park

Nicht alle dürfen oder wollen, wenn sie könnten – oder so ähnlich. Merke: Steht wo Pavillon drauf, dauert das Vergnügen meistens länger!

Volksgarten Pavillon (Öffnungszeiten: bis 2 Uhr)

Salettl Pavillon, 19. Bezirk (Öffnungszeiten: bis 1:30 Uhr)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Volksgarten Pavillon (@volksgartenpavillon) am

Am Wasser

Das ist wohl eine der erfreulichsten Errungenschaften der letzten Jahre: Nicht nur auf der Donauinsel und am Kaiserwasser kann man seinen Spritzer in der Erwachsenenzeit trinken, sondern auch am Donaukanal. Einerseits stromaufwärts, andererseits stromabwärts und überall dazwischen: nächtliches Vergnügen, so weit einen die Beine tragen.

Badeschiff, 1010 Wien

Tel Aviv Beach, 1. Bezirk (Öffnungszeiten: bis 2 Uhr)

Hoch hinaus!

Auch die sogenannten Rooftop Bars gibt es noch nicht ewig.

Dachboden im 25Hours Hotel, 7. Bezirk (Öffnungszeiten: bis 2 Uhr)

Lamee Rooftop, 1010 Wien (Öffnungszeiten: bis 24 Uhr)

Innenstadtbars

Offiziell gilt Mitternacht als Deadline. Manchmal läuft es so wie beim Italiener. Und der Rest ist Schweigen.

Filmbar, 1. Bezirk

Dino’s American Bar, 1.Bezirk

Roberto American Bar, 1. Bezirk

Restaurants mit eigenem Garten

Eine feine Sache insgesamt und viel häufiger als man glaubt: Freyenstein, Zum finsteren Stern sind sehenswert – solange es noch hell ist. Im MAK kocht alle paar Monate jemand anderer und im Herbst gibt Tim Melzer seinen Senf dazu, aber der Garten mit Blick auf die Museumswiese und den Wienfluss ist und bleibt genial.

Ich freue mich über jeden Tipp für mehr unlimitiertes Outdoorvergnügen! Und auf HEROLD.at kannst du außerdem deine Bewertungen abgeben. Denn lange offen ist gut, aber eventuell nicht gut genug …



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie