Höpflerbad: Sommerbad für die ganze Familie

Höpflerbad

Das Höpflerbad liegt am Steinberg in Liesing. Foto: Adobe Stock; (c) fotofrank

Trotz der Corona-Krise, haben Wiens Freibäder seit 29. Mai – etwas später als gewohnt – wieder geöffnet. Über Wiens höchstes Sommerbad, das Krapfenwaldbad, haben wir bereits berichtet. Auch das legendäre Laaerbergbad in Favoriten war im Zuge der U1-Verlängerung nach Oberlaa schon Teil unserer Berichterstattung. Heute wollen wir dir das Höpflerbad vorstellen, das bekannteste Bad im Bezirk Liesing.

Höpflerbad Wien: Geschichte, Preise und Öffnungszeiten

Die Geschichte des Höpflerbads

Das Höpflerbad liegt am Steinberg in Liesing. Als sich der Bädersektor in den 1960er Jahren von den Folgen des Zweiten Weltkrieges erholt hatte, beschloss der Gemeinderat 1968 ein zukunftweisendes Konzept für die Wiener Bäder. Ziel des Bäderkonzepts war es, der Bevölkerung ein komplettes Netz kleiner bis mittelgroßer Hallen- und Sommerbäder für Sport und Erholung zur Verfügung zu stellen. 1979 wurde schließlich auch das Höpflerbad anstelle einer seit 1901 geöffneten privaten Badeanstalt am Südosthang des Hügels eröffnet. Benannt wurde das Bad nach dem einstigen Badeanstaltbesitzer Kaspar Höpfler.

Höpflerbad: Adresse & Routenplaner

Liegeplätze und Schattenräume

Die Liegewiesen im Höpflerbad sind sehr weitläufig, selbst wenn das Höpflerbad voll ist, findet man noch immer ein ruhiges Plätzchen und muss nicht dicht gedrängt neben anderen Gästen liegen. Auch kostenlose Sonnenliegen sind verfügbar, allerdings muss man bereits kurz nach Öffnung dort sein, um eine solche noch ergattern zu können. Wer erst um 10 Uhr dort ist, hat keine Chance mehr auf eine freie Sonnenliege. Du kannst als Alternative aber deinen eigenen Liegestuhl mitbringen, das ist durchaus erlaubt. Da das Höpflerbad über einige größere Bäume verfügt, ist auch für schattigere Plätze gesorgt.

Sportbecken, Mehrzweckbecken & Kinderbecken

Das Wiener Höpflerbad bietet den Badegästen insgesamt drei verschiedene Becken. Falls du sportlich sehr aktiv bist, ist das Sportbecken mit Sicherheit die richtige Wahl. Dort kannst du gemütlich oder schnell deine Längen schwimmen und dabei deine Kondition stärken. Das Wasser im Sportbecken ist etwas kälter als in den anderen Becken. Fall du doch eher der gemütlichere Typ bist und ein bisschen Fun suchst, ist das Mehrzweckbecken zu empfehlen. Die dort integrierte geschwungene Wasserrutsche ist das besondere Highlight des geometrisch interessant angelegten Mehrzweckbeckens. Für deine Kinder hat das Höpflerbad ein Kinderbecken, das selbst Captain Hook und Jack Sparrow vor Neid erblassen lassen würde. Das Kinderbecken steht nämlich ganz im Zeichen des Themas Piraten und Schatzsuche.

Sport- und Spielplatz im Höpflerbad

Falls deine Kinder genug vom Plantschen haben, steht für sie auch ein Kinderspielplatz und eine Trampolinsprunganlage zur Verfügung. Deine älteren Kids und du können sich auch auf dem Beachvolleyballplatz oder beim Tischtennis mit den anderen Badegästen matchen. Zusätzlich laden der Fitnessparcours und ein russisches Kegelspiel zur Bewegung außerhalb des Wassers ein.

Beachvolleyball Höpflerbad

Der Beachvolleyballplatz im Höpflerbad lädt zur sportlichen Betätigung ein. Foto: Adobe Stock; (c) Markus Lohninger

Die Öffnungszeiten im Höpflerbad 2020

Das Höpflerbad hat in diesem Jahr, wie die meisten anderen Wiener Freibäder seit 29. Mai 2020 geöffnet. Die Sommersaison geht laut derzeitigem Stand bis 20. September – Änderungen wegen Corona sind aber nicht ausgeschlossen.

  • 29. Mai – 20. September:
    • Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr
    • Samstag & Sonntag von 8 bis 2 Uhr

Die Freibäder Preise 2020

  • Tageskarten:
    Kleinkinder (Jahrgang 2014 und jünger): gratis
    Kinder: 1 €
    Jugendliche: 2 €
    Senioren: 2 €
    Erwachsene ermäßigt (Saisongäste & Inhaber einer Bäderlegitimationskarte): 2 €
    Erwachsene: 3 €


Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie