Käsefondue: Welche Beilagen zu Käse und Brot? - HEROLD.at

Käsefondue: Welche Beilagen zu Käse und Brot?

Käsefondue Beilagen

Brot ist die wichtigste Beilage für ein Käsefondue. Foto: Adobe Stock; (c) Tsuboya

Lust auf Käsefondue? Kann ich nachvollziehen! Neben dem Raclette gehört das Käsefondue zu meinen Lieblingsspeisen für diverse Festtage. Nicht nur weil ich Käse liebe, sondern vor allem, weil gemeinsames Essen einfach Spaß macht. Wenn du folgende Tipps beherzigst, wird auch dein Käsefondue garantiert ein Hit.

Das Käsefondue

Beim Käsefondue werden verschiedene Sorten Käse mit Weißwein, Kirschwasser, Stärke und einer Priese Muskat im Topf vermischt und erhitzt. In die heiße, etwas zähe Flüssigkeit aus Käse werden dann, mit speziellen Fondue-Gabeln, Brotstücke und gelegentlich auch Pilze, Speck, Gemüsestücke und Obst eingetaucht.

Welcher Käse eignet sich für das Käsefondue?

Grundsätzlich eignen sich recht viele Käsesorten für ein Käsefondue. Es muss sich allerdings um Hartkäse handeln. Die klassischen Käsesorten sind Gruyère und Vacherin, die beim originalen Schweizer Käsefondue zu je 50% verwendet werden. Aber auch Mischungen mit Appenzeller, Comte, Emmentaler, Beaufort und Sbrinz eignen sich hervorragend und geben jedem Käsefondue eine ganz spezielle und individuelle Note.

Falls dir die ganze Vorbereitung für ein Käsefondue zu aufwendig ist, oder du Angst hast, beim ersten Mal etwas falsch zu machen, kannst du dir im Supermarkt auch eine Fertigmischung kaufen. Aus Zeitmangel habe ich selbst schon eine solche verwendet und zwar jene von Gerber, die du beispielsweise bei MERKUR erhältst. Die Fertigmischung muss man lediglich erhitzen und kann sie bei Bedarf noch ein wenig mit Pfeffer und Muskat nachwürzen.

Tipp: Bloggerin Eveline Stopfer hat für dich die besten Käsegeschäfte in Wien besucht und darüber geschrieben.

Käsefondue Beilagen

Brot, Brot und nochmals Brot. Käsefondue ohne Brot ist kein richtiges Käsefondue. Foto: Adobe Stock; (c) M.studio

Die Käsefondue Beilagen

Wie viel Brot für das Käsefondue?

Eigentlich kann man beim Brot nicht wirklich von einer Beilage sprechen. Denn Brot ist neben Käse eigentlich die wichtigste Ingredienz eines Käsefondues. Du brauchst etwa 250 Gramm Brot pro Person, um alle Gäste ausreichend zu versorgen. 250 Gramm entsprechen ungefähr 5 Scheiben Brot. Bei richtigem Schweizer Käsefondue ist Brot die einzige Beilage. Solltest du dich für weitere Beilagen entscheiden, reduziert sich selbstverständlich auch die Menge an Brot, die du benötigst.

Tipp: Unterschiedliche Brotsorten geben dem Fondue das gewisse Etwas. Je frischer und hochwertiger das Brot, desto besser schmeckt auch das gesamte Fondue. Besonders frisches Brot erhältst du direkt beim Bäcker. Das Brot sollte immer so geschnitten werden, dass es noch einen Rest Brotrinde aufweist. Damit erleichterst du den Gästen das Aufstecken und verhinderst, dass es im Käse zurückbleibt. Außerdem solltet ihr das Brot nicht nur eintunken, sondern damit kräftig umrühren. Damit wird verhindert, dass der Käse unten zu heiß wird und am Topfboden anbrennt.

Käsefondue Beilagen

Gemüse als Beilage und alkoholfreies Käsefondue eignen sich auch für Schwangere und Kinder. Foto: Adobe Stock; (c) Tsuboya

Sonstige Beilagen zum Dippen für ein Käsefondue

Wenn es um Beilagen für das Käsefondue geht,  sind deiner Phantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt. Wenn es dir schmeckt, kannst du alles mit dem geschmolzenen Käse kombinieren. Klassische Beilagen zum Eintauchen und Dippen sind allerdings Cocktailtomaten, Silberzwiebeln, angerösteter gewürfelter Speck, Champignons und diverse in Würfel geschnittene Obststücke wie Ananas, Weintrauben oder Birnen.

Tipp: Wenn du einen Faible für Experimente hast, könntest du zum Beispiel auch gewürfelten Hartkäse in das Käsefondue eintauchen.

Alkoholfreies Käsefondue für Schwangere

Herkömmliches Käsefondue enthält normalerweise einen Schuss Alkohol. Konkret werden dem Käse meist 350 ml Weißwein und 50 ml Kirschschnaps beigemengt (für 4 Personen). Du kannst dein Käsefondue aber auch gänzlich ohne Alkohol zubereiten, damit es auch für Schwangere und Kinder geeignet ist. Als Ersatz für den Weißwein eignet sich beispielsweise Traubensaft hervorragend. Wenn es weniger süßlich sein soll, dann kannst du deinem Käsefondue statt Fruchtsaft auch Buttermilch und Frischkäse beimengen.



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie