Die ultimative Packliste für deinen nächsten Road Trip - HEROLD.at

Die ultimative Packliste für deinen nächsten Road Trip

Road Trip Checkliste

Adobe Stock, (c) Drobot Dean

Ah, Road Trips: Wie ein Kind auf dem Weg ins Ferienlager braust du übermütig der Sonne entgegen, fühlst dich frei und jung, gröhlst zur Musik mit und ernährst dich von Chips und Energy Drinks. Der Weg ist das Ziel und die Welt gehört dir.

So lustig und romantisch ein spontaner Road Trip sein kann, so groß ist jedoch die Ernüchterung, wenn du plötzlich ohne Badeanzug am Strand stehst. Oder dich einer fragwürdigen Autobahntoilette ohne Klopapier und Seife gegenüber siehst.

Mit dieser ultimativen Packliste für deinen nächsten Road Trip vergisst du nichts zuhause, bist für jede Eventualität gerüstet und bekommst auch noch ein paar Geheimtipps für Produkte, die dir das Leben on the road leichter machen!

Packliste für den Road Trip

Bei einem Road Trip verbringst du die meiste Zeit im Auto und in wechselnden Unterkünften. Es ist also wichtig, dass du dich in deinem Auto und in fremden Betten wohlfühlen und gut schlafen kannst. Auch das ständige Ein- und Ausräumen des Gepäcks ist ein Thema: Überlege dir vorher gut, was du bei dir haben und was du im Kofferraum lassen kannst. Schläfst du nur eine Nacht in einer Unterkunft, reicht es, die Toiletteartikel und ein Outfit mit hinein zu nehmen – den Rest kannst du über Nacht im Auto lassen.

  • Schal oder Decke: gegen Klimaanlage oder Zugluft
  • Schlafmaske und Ohropax: für besseren Schlaf
  • Rucksack oder große Handtasche: für täglich gebrauchte Utensilien
  • Schloss: um Koffer oder Schließfächer in Hostels abzusperren
  • Polster: für die Fahrt und die Unterkunft
  • Seidenschlafsack: dünn und klein, kühlt oder wärmt je nach Außentemperatur (z.B. bei Bergfuchs)

Dokumente und Geld

Grundsätzlich empfiehlt es sich auf jeder Reise, mehrere Kopien deiner Dokumente zu machen und an verschiedenen Orten zu verstauen: Zuhause bei Daheimgebliebenen, im Auto, im Koffer und natürlich elektronisch.

  • Führerschein: zeitlich und geographisch gültig
  • Zulassung: die behördliche Registierung deines Fahrzeugs, auch bei Mietwägen
  • Reisepass: für alle Fälle
  • Bargeld: an mehreren Orten aufbewahrt
  • Bankomatkarte: getrennt von Kreditkarte aufbewahrt
  • Kreditkarte: für den Notfall
  • Auto-Dokumente: Bestätigung der §57a-Begutachtung, Instandhaltungsunterlagen, Betriebsanleitung, Reiseversicherung, Automobilclub
  • TAN-Liste: fürs Online-Banking ohne Handy
  • Ausdrucke: Buchungsbestätigungen und Anfahrtspläne deiner Unterkünfte
  • Straßenkarte: falls die Technik versagt, z.B. von Crumpled City Maps (im MAK Design Shop oder bei Thalia)

Auto

Informiere dich im Vorhinein über die Mitführpflichten und Mautgebühren in den Ländern, die du durchquerst bzw. ansteuerst! Recherchiere auch, wo du am günstigsten tankst und wie du Mautstraßen umfahren könntest.

  • Benzin: Volltanken und einen extra Kanister mitführen
  • Öl: Stand überprüfen und Öl zum Nachfüllen mitnehmen
  • Scheibenwischerflüssigkeit: Auffüllen und Behälter mitnehmen
  • Sitzbezüge: gegen Schmutz und Abnutzung
  • Handy als Navi: Scheiben-Halterung oder Anti-Rutsch-Pad für das Armaturenbrett
  • Pannenausrüstung: Warnweste, Warndreieck und Verbandszeug
  • Parkscheibe: Für Kurzparkzonen und kurze Stopps
  • Auto-Mülleimer: gegen herumfliegenden Müll, z.B. von Conrad

Hygiene und Kosmetik

Natürlich empfehlen sich für einen Road Trip Reisegrößen oder komplette Reisesets, da du sowohl bei Größe als auch Gewicht deines Gepäcks sparsam sein willst. Praktisch ist auch eine Toilettetasche, die sich aufhängen und in der Dusche oder am Handtuchhaken ausrollen lässt (z.B. von Prokopp Gewusst wie).

  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Haarbürste
  • Haargummis
  • Waschgel, Gesichtswasser, Gesichtscreme
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Duschgel
  • Shampoo und Conditioner

Tipp: Eco-Shampoo kannst du auch in einem See oder einer Outdoor-Dusche verwenden!

  • Rasierer
  • Trockenshampoo: für den Bad Hair Day
  • Body Lotion: mit Aloe Vera gegen Sonnenbrand
  • Deodorant
  • Parfum
  • Make-Up
  • Abschminktücher
  • Wattepads
  • Wattestäbchen
  • Sehhilfen: Brille, Kontaktlinsen und Zubehör
  • Taschenspiegel
  • Kleines Handtuch
  • Nagelfeile
  • Taschentücher
  • Tampons
  • Küchenrolle: für Patzer im Auto und als Notfall-Klopapier
  • Antibakterielle Putztücher: gegen die Bakterien-Paranoia
  • Mineralwasserspray: Zum Auffrischen zwischendurch
  • Fleckentferner-Stift: bei kleinen Malheuren

Reiseapotheke

Hier gilt die Faustregel: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Schließlich kann man im Notfall auch alles an der Tankstelle oder in der örtlichen Apotheke kaufen. Zur Beruhigung tut es aber gut, ein paar Dinge dabei zu haben:

  • Erste-Hilfe-Kit: die Grundausstattung
  • Schmerzmittel: Aspirin, Ibuprofen und Co.
  • Ätherische Öle: für gute Laune, Wachsamkeit etc.
  • Mittel gegen Reisekrankheit (oder Ingwer)
  • Insektenschutzmittel
  • Handdesinfektionsmittel
  • Augentropfen: gegen trockene Heizungs- oder Klimaanlagenluft
  • Fieberblasencreme
  • Kondome

Verpflegung

Wenn du nicht mehrmals pro Tag die Fast-Food-Kette deines Vertrauens besuchen willst (und glaub mir, das willst du nicht), sparst du Zeit und Geld, indem du dich schon im Vorhinein mit Snacks und Getränken eindeckst.

  • Wasserflaschen
  • Fruchtsäfte
  • Energy Drinks
  • Reisebecher: zum Nachfüllen für Kaffee und Tee
  • Müsliriegel
  • Obst
  • Chips oder Kekse
  • Kaugummis: auch gegen verschlagene Ohren
  • Praktische Tupperware: für hausgemachte Snacks, von Tupperware

Elektronik

Hier kann es ein wenig unübersichtlich und kostenintensiv werden. Nimm nur mit, was du wirklich brauchst – ich schleppe z.B. immer meinen Laptop mit und verwende ihn dann nicht. Auf Reisen geht es ja eigentlich genau darum, nicht ständig online zu sein.

  • Navigationsgerät: Wenn du nicht oldschool nach der Karte fahren willst
  • Handy: inkl. Ladegerät und Adapter für den Zigarettenanzünder (am besten mit zwei Ausgängen für mehrere Benutzer)
  • Kamera: plus Ladegerät und extra SD-Karten
  • GoPro: Wenn du die Fahrt oder andere Aktionen filmen willst
  • USB-Stick: Zum (Um)speichern von Fotos
  • Laptop: oder Tablet inkl. Ladegerät
  • Taschenlampe oder Stirnlampe: für nächtliche Toilettenbesuche, dunkle Parkplätze…
  • Walkie-Talkies: wenn du mit mehreren Autos unterwegs bist und keinen Handy-Empfang hast
  • Reise-Apps fürs Smartphone
  • mp3-Player und natürlich eine tolle Road Trip-Playlist
  • Kopfhörer
  • Unterhaltung an Bord: Tragbarer DVD-Player oder Kopfstützen-Halterung fürs iPad (vor allem mit Kindern keine schlechte Idee)
  • Power Bank: tragbarer Akku-Lader, auch solarbetrieben erhältlich
  • Steckdosen-Adapter: kleiner Allrounder für verschiedene Länder
  • Mehrfachsteckdose: damit du mehrere Geräte gleichzeitig laden kannst
  • Auto-Kühlschrank: Kühlbox mit 12V-Anschluss

Kleidung

Ich möchte dir ungern vorschreiben, wie du dich anziehen sollst, aber diese Utensilien sind bei keinem Road Trip wegzudenken. Der Vollständigkeit halber gibt es an dieser Stelle eine Liste zum Abhaken:

  • Unterwäsche
  • Socken
  • Kurze und lange Hosen
  • Tops und T-Shirts
  • Pullover
  • Dünne Regenjacke
  • Schal
  • Hut
  • Sonnenbrille
  • Badekleidung
  • Badetuch
  • Strandkleidung: Kleid, Jumpsuit, Sarong…
  • Regenschirm
  • Pyjama
  • Schuhe, die sich leicht an- und ausziehen lassen: Ballerinas, Flip-Flops, Sandalen…
  • Hausschuhe: Slip-Ons aus Stoff für eklige Hotelzimmerböden
  • Sportkleidung und -schuhe
  • Umhängetasche: für tagsüber ideal, z.B. beim Sightseeing
  • Clutch: für abends oder für die wichtigsten Dinge wie Geldbörse und Handy
  • Schmuck: in durchsichtigen Plastiktüten oder Brillenetuis
  • Wetbag: Beschichtete Tasche für deine nasse Badekleidung

Unterhaltung und Sonstiges

Irgendwann hat man seinem Beifahrer alles gesagt und kennt die Playlist auswendig. Dann wird es Zeit für einen anderen Zeitvertreib – oder zum Organisieren des Gepäcks, Reparieren oder Wäschewaschen, wenn dir das mehr Freude bereitet.

  • Lesestoff: Bücher, eReader, Zeitschriften
  • Spielkarten: Zum Schnapsen, UNO spielen o.Ä.
  • Elektronik: siehe oben
  • Plastiktüten mit Druckverschluss in verschiedenen Größen: für Essensreste, Schmutzwäsche, Kosmetikartikel…
  • Durchsichtige Boxen: für den Kofferraum, falls du länger unterwegs bist
  • Wäscheleine: für nasse Handtücher und gewaschene Kleidung
  • Klebeband: angeblich braucht man immer und für alles Gaffer-Band!
  • Schweizer Taschenmesser: Falls es hart auf hart kommt

Es ist also durchaus empfehlenswert, vor der Abfahrt noch eine Apotheke oder Drogerie, einen Elektronikfachmarkt, einen Supermarkt und vor allem eine Autowerkstatt aufzusuchen! Dann steht einem lustigen, sicheren und garantiert unvergesslichen Road Trip aber nichts mehr im Wege. Gute Fahrt!



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie