Schwertransport: Lasten mit bis zu 100 Tonnen transportieren

Schwertransport mit Rohr

Der HEROLD hilft dir auf deiner Suche nach einem zuverlässigen Schwertransport. Foto: Adobe Stock; (c) Petair

Du hast ein sogenanntes Schwergut zu transportieren, für das ein normaler LKW nicht mehr zugelassen ist? Beispielsweise Betonträger, Kranballast oder Tresore? Den Transport solcher Waren nennt man Schwertransport. In vielen Fällen ist ein zusätzliches Begleitfahrzeug für den Schwertransport vorgesehen. Beim HEROLD erfährst du nicht nur alles über Schwertransporte, wir sagen dir auch, bei welchen Firmen dein Schwertransport in sicheren Händen ist.

Schwertransport: Gute Transportunternehmen Österreichs

Schwertransporte sind Transporte von Waren, deren Gewicht außerhalb der Norm liegt. Für Transporte dieser Art werden sowohl spezielle Fahrzeuge und Maschinen benötigt als auch eine behördliche Bewilligung. Da herkömmliche Umzugsfirmen hier an ihre Grenzen stoßen, haben wir die kompetentesten Schwertransportunternehmen Österreichs für dich aufgelistet.

Jellinek Transport

Wenn du einen Schwertransport in Wien benötigst, dann ist die Firma Jellinek Transport eine ausgezeichnete Wahl. Mit ihren Schwerlastfahrzeugen kann Jellinek Transport Lasten mit einem Gewicht von bis zu 100 Tonnen transportieren. Damit ist auch der Transport von schweren Baugeräten und Bauteilen wie Stahlrohren gewährleistet.

Jellinek, 1120 Wien

Schwerlast Spedition

Name ist Programm, zumindest im Falle der Schwerlast Spedition. Egal um welchen Schwertransport es sich handelt, diese Spedition ist dank des qualifizierten Fachpersonals und diverser Spezialfahrzeuge der ideale Ansprechpartner. Auch Maschinen- und Kesseltransporte zählen zu ihren Kernkompetenzen.

Schwerlast Spedition, 1220 Wien

Eco Trans

Ebenfalls in Wien stationiert ist die Firma Eco Trans Tanriverdi. Überschwere oder überdimensionale Waren stellen für Eco Trans keinerlei Problem dar. Auf Anfrage wird auch Gefahrengut von Eco Trans entgegengenommen und befördert.

Eco Trans Tanriverdi KG, 1230 Wien

Schwertransport Spezialtransport langes Rohr

Schwertransporte in Übergröße bzw. Überlänge stellen für HTS Transporte keine Probleme dar. Foto: (c) HTS Transporte

HTS Transporte

HTS Transporte hat sich vornehmlich auf Schwer- und Sondertransporte spezialisiert und verfügt über Spezialfahrzeuge, die in Verbindung mit Zweiachs-, Dreiachs- oder Allradzugmaschinen auch Schwerlasten transportieren können. Auch Waren und Güter, die außergewöhnlich lang, hoch oder breit sind, können dank dieser Spezialfahrzeuge an den gewünschten Zielort gebracht werden.

HTS Transport GesmbH und Co KG, 6135 Stans

Zisser Schwertransport GmbH

Auch in Biedermannsdorf ist ein Schwertransportunternehmen beheimatet. Die Zisser Schwertransport GmbH hat sich auf die Beförderung von Gütern mit Gewichten und Maßen außerhalb der Norm spezialisiert. Schwertransporte mit einem Gewicht von bis zu 60 Tonnen können von Zisser aufgrund einer Ausnahmebewilligung sogar kurzfristig bewerkstelligt werden. Prinzipiell sind die Zisser-Spezialfahrzeuge aber sogar für Transporte von bis zu 80 Tonnen geeignet.

Zisser, 2362 Biedermannsdorf

Hans Pletzer Frächterei

Ein weiterer zuverlässiger Partner beim Verfrachten von Schwertransporten ist die Frächterei Hans Pletzer. Seit 1960 widmet sich Hans Pletzer diversen Transporten. Schwerguttransporte jeglicher Art und andere Spezialtransporte werden von Hans Pletzer ebenso angeboten wie die Bereitstellung und Verfrachtung von Containern. Aus ursprünglich einem LKW wurde im Laufe der vergangenen fast 60 Jahre ein riesiger Fuhrpark bestehend aus fünf Kranwägen, zwei Kehrmaschinen, vier Containerfahrzeugen, einem Radlader, einem Baggerlader ICP und vielen mehr.

Pletzer, 6060 Hall in Tirol

Schwertransport

Viele Unternehmen bewerkstelligen einen Schwertransport auch in fremde Länder. Foto: Adobe Stock; (c) ALE SAT

Schickmair Transporte

Ein zuverlässiger Partner für Schwertransporte ist das Transportunternehmen Schickmair Transporte. Brückenbauträger, Stahlkonstruktionen, Baustahl und diverse Fertigteile mit einer Gesamtlänge von bis zu 25 m werden von Schickmair mühelos zum gewünschten Zielort verfrachtet. Höchste Prämisse ist dabei die Sicherheit des Transportguts.

Schickmair, 4310 Mauthausen

Tiefenthaler Transporte

Europaweite Transporte mit bis zu 40 Tonnen darfst du von der Firma Tiefenthaler Transporte erwarten. Aber das ist noch nicht alles. Auch ein Nachtexpress für Autozulieferer und diverse Transporte für Speditionen stehen auf der Agenda des Vorarlberger Unternehmens.

Tiefenthaler, 6845 Hohenems

Rothauer Spedition

Dein Spezialist für Schwertransporte in Oberösterreich ist die Spedition Rothauer Logistik. Rothauer ist für Transporte mit einem Gewicht bis zu 40 Tonnen gerüstet. Von Oberösterreich aus beliefert Rothauer zahlreiche Länder Europas.

Rothauer Spedition, 4812 Pinsdorf

Hier findest du weitere Unternehmen für Schwertransporte in deiner Nähe:

Wie viel kostet ein Schwertransport?

Die Kosten für einen Schwertransport lassen sich nur grob einschätzen. Sie hängen nämlich davon ab, was transportiert wird, welche Fahrzeuge für den Transport benötigt werden und wo der Zielort liegt. Auf langen Strecken (über 500 km) betragen die Kosten durchschnittlich € 0,75 pro km, bei kürzeren Distanzen € 2,45 pro km.

Wer genehmigt Schwertransporte?

Sondertransporte (SOTRA) – zu denen auch Schwertransporte zählen – müssen in Österreich von der jeweiligen Landesregierung (in dem die Fahrt beginnt, oder die österreichische Grenze überquert wird) genehmigt werden. Bei der Antragstellung müssen sämtliche notwendigen Informationen (Fahrtstrecke, Gewicht, Achslast, Breite und Zeitraum der Fahrt) angegeben werden.

Wann handelt es sich um einen Sondertransport?

Von einem Sondertransport spricht man, sobald die Abmessungen der zu transportierenden Ware die erlaubten Grenzwerte für Gewicht, Breite, Länge oder Höhe laut Kraftfahrgesetz überschreiten.

Wie schnell darf ein Schwertransport fahren?

Sofern möglich, darf ein Schwertransport die laut Kraftfahrgesetz zulässigen Höchstgeschwindigkeiten fahren. Diese Geschwindigkeiten sind abhängig von der Bauart des Fahrzeugs und von der zur transportierenden Last. Allerdings sind die zugelassenen Höchstgeschwindigkeit in vielen Fällen gar nicht möglich. Damit die Geschwindigkeiten nicht überschritten werden, müssen manche Spezialfahrzeuge sogar mit einem Geschwindigkeitsbegrenzer ausgestattet sein.

Ab wann muss ein Schwertransport begleitet werden?

Begleitfahrzeuge kommen immer dann zum Einsatz, wenn der nachfolgende Verkehr gewarnt werden muss oder um die notwendigen Gegebenheiten der Fahrbahn (Breite, Zustand) auszukundschaften.



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie