Was kostet ein Treppenlift in Österreich? Anbieter & Förderungen

Älteres Ehepaar, von dem die Frau in einem Treppenlift sitzt und die Wendeltreppe hochfährt.

Wenn Treppen zur Qual werden, ist guter Rat teuer. HEROLD verrät, was ein Treppenlift kosten darf und wer ihn einbaut. Foto: Adobe Stock, (c) Ingo Bartussek

Manchmal lassen Unfallfolgen, Krankheiten oder fortgeschrittenes Alter jede noch so kleine Treppe wie den Mount Everest erscheinen. Der Treppenlift verspricht mobilitätseingeschränkten Menschen neue Selbstständigkeit. Für Betreuer oder Pflegehilfen stellt er zudem eine erhebliche Hilfe und Entlastung dar. Abhängig von den räumlichen Gegebenheiten stehen hier zahlreiche Modelltypen mit unterschiedlicher Ausstattung zur Auswahl. HEROLD beantwortet dir alle Fragen und liefert eine kompakte Übersicht zu Modellen, Preisen und möglichen Förderungen.

Treppenlift – was genau ist das?

Treppenlift ist nicht gleich Treppenlift, denn es gibt für jedes Bedürfnis das passende System. Die ersten Fragen, die es zu beantworten gilt, sind also: Wie mobil ist der Betroffene noch? Ist die Einschränkung dauerhaft oder wird das Hilfsmittel nur für einige Zeit benötigt? Außerdem spielen die baulichen Gegebenheiten natürlich eine Rolle, da die Treppe für den Einbau einer Beförderungshilfe eine bestimmte Breite nicht unterschreiten darf. Im Groben unterscheidet man folgende Typen von Treppenliften:

  • Sitzlift: Sinnvoll für mobil stark eingeschränkte Menschen, die aber noch in der Lage sind, für kurze Zeit zu stehen und sich selbstständig umsetzen können.
  • Stehlift: Sinnvoll für Menschen, die in ihrer Beweglichkeit leicht eingeschränkt sind/nur vorübergehend eingeschränkt sind (zum Beispiel nach Operationen oder chronischen Gelenkschmerzen).
  • Hub- und Plattformlifte: Sinnvoll für stark bewegungseingeschränkte Menschen, die weder stehen, noch sich selbstständig umsetzen können (zum Beispiel Rollstuhlfahrer).

Treppenlift – wie breit muss die Treppe sein?

Da moderne Treppenlifte sich an jede Treppenlänge und jeden Treppenverlauf anpassen lassen, können entsprechende Beförderungshilfen grundsätzlich in alle Wohnungen und/oder Treppenhäuser eingebaut werden. Es gibt allerdings eine Voraussetzung, die erfüllt sein muss: Damit ein Treffenlift eingepasst werden kann, muss die Treppe, die es zu überwinden gilt, mindestens 85 cm breit sein. Manche Hersteller verlangen auch eine Treppenbreite von 100 cm, in öffentlichen Treppenhäusern werden sogar 150 cm Breite gefordert. Die Wandhöhe neben der Treppe muss mindestens 100 cm betragen, der Abstand zwischen Treppe und der nächsten Tür darf 100 cm nicht unterschreiten. Bei Mietshäusern müssen Eigentümer und Vermieter dem Einbau zustimmen.

Die Montage eines Treppenlifts muss detailliert und professionell geplant werden. Die technisch einwandfreie Umsetzung gilt als wichtiges Merkmal eines Top-Anbieters. Vor Erteilung des Auftrags solltest du allerdings prüfen, ob möglicherweise eine Baugenehmigung einzuholen ist. Die entsprechenden Richtlinien sind von Bundesland zu Bundesland verschieden.

moderner Treppenlift mit schönem Design

Wer einen Treppenlift anfordern möchte, sollte sich im Vorfeld Gedanken über Ausstattung und gewünschtes Design machen. Adobe Stock, (c) Robert Kneschke

Wie werden Treppenlifte befestigt?

Das Besondere am Treppenlift ist, dass er individuell an die Gegebenheiten vor Ort angepasst wird. Der Spezialist für Treppenlifte ermittelt sämtliche Maße mit digitalen Messgeräten und Kameras. Anschließend werden die Daten von einer speziellen Software analysiert und auf Basis des Ergebnisses werden die Schienen für den Lift gefertigt. Sobald sämtliche Komponenten fertig sind, erfolgen Lieferung und Montage.

Je nach Modell dauert die Fertigung zwischen 1-2 Wochen (gerader Lift) und 2-5 Wochen (Kurvenlift). Für den Einbau müssen normalerweise lediglich ein paar Löcher für die Schienenführung gebohrt werden. Selbst bei etwas komplexeren Kurvenliften dauert der Einbau selten länger als fünf Stunden.

Treppenlift Kosten: Wie teuer ist ein Treppenlift?

Je nach Art des Lifts musst du mit Preisen zwischen  2.000 und 6.000 rechnen. Rollstuhllifte (Plattformlift und Hublift) können mit dem Rollstuhl befahren werden. Der Sitzlift (= Sattelsitzlift) hingegen verfügt über einen eigenen Stuhl, in den du „umsteigen“ musst. Aufgrund des technischen Aufwands und der hohen Qualitätsansprüche, die an den Treppenlift gestellt werden, handelt es sich um ein recht hochpreisiges Produkt. Je nach Treppenlift-Typus und den örtlichen Gegebenheiten können die Preisunterschiede enorm sein. Es lohnt sich also, im Vorfeld mehrere Angebote einzuholen. Ein detaillierter Vergleich kann dir bei der Finanzierung bis zu 30% der Kosten ersparen.

Tipp: Du solltest dich immer vergewissern, ob Planung, Lieferung und Montage im Fixpreis enthalten sind oder einzeln verrechnet werden. Je nach Modell und baulichen Gegebenheiten können hier nämlich versteckte Kosten auf dich lauern.

Fazit – Was kosten Treppenlifte in Österreich?

Die Kosten für den Treppenlift setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen. Sie sind nicht nur abhängig vom konkreten Modell, sondern auch von der Strecke, die es zu überwinden gilt. Eine wesentliche Rolle bei der Kostenberechnung spielt auch, ob es sich um ein Modell für den Innen- oder Außenbereich handelt. Der höchste Preis ist bei Treppenliftstrecken zu erwarten, die sowohl über den Außen- als auch über den Innenbereich verlaufen.

Einfache Sitzlifts für gerade Treppen im Innenbereich gibt es schon ab  2.000. Wer auf Marken und Qualität setzt, muss ein bisschen tiefer in die Tasche greifen. Bei Modellen der beliebten Marke Lifta liegt die Preisspanne zum Beispiel bei € 4.900 bis € 9.800 für gerade Lifte und zwischen € 10.000 bis € 15.000 bei kurvigen Treppen.

Vorsicht bei günstigen Angeboten!

Du hast günstige Pauschalangebote gefunden? Hier solltest du vorsichtig sein, denn ein Treppenlift wird nur dann die gewünschte Leistung bringen, wenn er vom Fachmann exakt an die individuellen Gegebenheiten in deinem zu Hause angepasst wird! Wenn du Kosten sparen möchtest, solltes du dich lieber nach einem gebrauchten Treppenlift umsehen, der dann ebenfalls individuell vom Fachmann angepasst und eingebaut wird.

Ein Treppenlift für Rollstuhlfahrer in einem öffentlichen Gebäude.

Treppenlifte für Rollstuhlfahrer gehören in öffentlichen Gebäuden ohne Aufzüge zur Ausstattung im Sinne der Barrierefreiheit. Adobe Stock, (c) VTT-Studio

Zusatzleistungen und -optionen für Treppenlifte

Bei der Kostenberechnung für deinen Treppenlift spielen auch eine ganze Reihe von Zusatzleistungen eine Rolle. Ein günstiger Treppenlift entpuppt sich später möglicherweise als überteuerte Lösung, wenn die folgenden Leistungen nicht inkludiert sind:

  • 2 Jahre Garantieleistung
  • Kundendienst
  • Finanzierungsoptionen
  • Probefahrttermin
  • kostenfreie Vor-Ort-Besichtigung

Auch hinsichtlich des Funktionsumfangs unterscheiden sich Treppenlifte massiv voneinander. Nach folgenden Bedienungsmerkmalen, die über die reine Personenbeförderung hinausgehen, solltest du Ausschau halten:

  • einhändige Bedienung
  • Zuladung von Einkäufen und kleineren Lasten
  • hohe Stabilität

Treppenlift Förderung durch die Krankenkasse?

Fördermöglichkeiten für den Einbau eines Treppenlifts gibt es zahlreiche. Umbauten für Seniorenwohnungen werden beispielsweise in allen Bundesländern gefördert. Abhängig von der Pflegestufe hilft beispielsweise die Krankenkasse bei der Anschaffung durch Bewilligung finanzieller Fördermittel. Die Pflegestufen 1 bis 3 erhalten auf formlose Beantragung entsprechende Zuschüsse.

Weitere Fördermöglichkeiten kannst du beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz anfordern. Je nachdem, bei welcher Stelle du den Antrag einbringst, erfolgt die Bewilligung zu unterschiedlichen Konditionen.

Treppenlifte mieten?

Ein Treppenlift schenkt dir neue Mobilität und wird genau an deine Wohnumgebung und deine Bedürfnisse angepasst. Um die Finanzierung zu bewerkstelligen, kann man um Förderungen ansuchen oder sich einen gebrauchten Treppenlift anschaffen. Benötigst du den Treppenlift nur für kurze Zeit (weil dich eine Verletzung am Treppensteigen hindert) kannst du einen Treppenlift auch mieten oder leasen.

Ältere Dame, die eine kurvige Treppe mit einem Sitzlift (Treppenlift) überwindet.

Wer beim Treppenlift auf die Kosten schauen muss, sollte mehr als ein Angebot anfordern und gut vergleichen. Foto: Adobe-Stock, (c) Ingo Bartussek

Was kostet ein Treppenlift gebraucht?

Gebrauchte Treppenlifte werden häufig privat für Preise ab € 1.000 angeboten. Solche vermeintlichen Schnäppchen erweisen sich jedoch schnell als Kostenfalle, da du in diesem Fall weder Garantie- noch Gewährleistungsansprüche geltend machen kannst, noch für eine fachgerechte Prüfung, Demontage und erneuten Einbau gesorgt ist. Es ist jedoch auch bei manchen Fachhändlern möglich, einen gebrauchten Treppenlift zu kaufen. Beim Fachhändler kostet ein gebrauchter Treppenlift etwa ab € 3.000. In diesem Preis sind die Montage und die Sicherheitsüberprüfung aber bereits inkludiert. Außerdem kannst du direkt einen Wartungsvertrag abschließen.

Wer baut Treppenlifte ein? Anbieter Österreich

Es ist sehr wichtig, dass du deinen Treppenlift von einem professionellen Anbieter planen und einbauen lässt. Hier geht es nicht nur um Garantie- und Gewährleistungsfragen, sondern auch um die Funktionalität. Nur eine fachgerechte Planung garantiert auch einwandfreies Funktionieren. Außerdem weiß der Profi genau, welches Modell für deine Bedürfnisse geeignet ist und welche Ausstattungen sich mit den baulichen Gegebenheiten realisieren lassen. Wir stellen dir beliebte Treppenlift-Anbieter in Österreich vor.

PANDAS Treppenlifte – Vorarlberg

PANDAS ist ein Treppenlift-Hersteller in 6800 Feldkirch (Vorarlberg). Unter der Leitung von Firmenchef Oswald Mähr werden hier nicht nur Treppenlifte und -aufzüge jeglicher Bauart hergestellt, sondern man vertreibt auch Pflegebedarf (Pflegematratzen und -betten etc.) und andere Mobilitätsprodukte (zum Beispiel Elektromobile und Rollstühle). Auch Badumbauten gehören zum Service der Firma. Auf HEROLD.at erreicht PANDAS eine Gesamtbewertung von 4,9 von 5 Sternen.

Der Treppenlift Ist für mich lebenswichtig! Die Fa.Panda kann ich nur loben. Bei Bedarf, auch am Sonntag, ist gleich jemand zur Stelle. So einen Service kann ich nur weiterempfehlen.“

Kontakt: PANDAS – Treppenlifte Oswald Mähr, 6800 Feldkirch

Weigl-Aufzüge – Oberösterreich

Die Firma WEIGL ist ein staatlich ausgezeichneter Familien- und Ausbildungsbetrieb, der seit Jahrzehnten auf Treppen- und Homelifte spezialisiert ist. Neben Stuhl-, Treppen- und Rollstuhlliften umfasst das Angebot der Firma außerdem diverse Formen des Aufzugbaus (von einfachen Personenaufzügen bis hin zu Lasten- und Sonderaufzügen. Neben dem Standort in Oberösterreich hat die Firma Weigl noch fünf weitere Niederlassungen in ganz Österreich.

Servicehotline der spitzenklasse! Freundlich zuvorkomment und kompetent – kompliment an solche Mitarbeiter!!!“

Weigl-Aufzüge, 4730 Waizenkirchen (Oberösterreich)

Weigl-Aufzüge, 1230 Wien

Weigl-Aufzüge, 8054 Graz (Steiermark)

Weigl-Aufzüge, 8853 Ranten (Steiermark)

Weigl-Aufzüge, 6020 Innsbruck (Tirol)

Weigl-Aufzüge, 5101 Bergheim (Salzburg)

Liftstar Österreich – Treppenlifte Wien

Die Liftstar Österreich GmbH hat sich auf individuelle Mobilitätslösungen spezialisiert und führt eine große Anzahl verschiedener Treppenlift-Modelle (unter anderem Sitzlifte, Plattformlifte und Lösungen für zwei Etagen). Auch der Marktführer Lifta stammt aus dem Hause Liftstar. Lifta ist mit 130.000 installierten Modellen der meistgekaufte Treppenlift im deutschsprachigen Raum. Die Wiener Niederlassung von Liftstar Österreich hat auf HEROLD.at eine Gesamtbewertung von 4,9 v0n 5 Sternen. Neben dem Wiener Standort gibt es noch fünf weitere Niederlassungen.

Obwohl mein lifta außen steht, hat er noch nie einen Dienst versagt. Seit vielen Jahren wird er immer gebraucht. Ich bin sehr zufrieden mit ihm. Dr. Renate B.“

Liftstar Österreich, 1140 Wien

Liftstar Österreich, 6330 Kufstein (Tirol)

Liftstar Österreich, 6020 Innsbruck (Tirol)

Liftstar Österreich,9851 Lieserbrücke (Kärnten)

Liftstar Österreich, 3140 Mauterheim (Niederösterreich)

Ganser Liftsysteme – Oberösterreich

Ganser Liftsysteme im oberösterreichischen Sankt Peter am Wimberg ist auf Treppenlifte, Hebebühnen und Sonderkonstruktionen im Bereich Homelift spezialsiert. Auf HEROLD.at erreicht der Anbieter eine Gesamtbewertung von 4,7 von 5 Sternen.

Ich kann nur volles Lob über die schnelle und liebevolle Bedienung aussprechen! Auch der Preis stimmt!“

Kontakt: Ganser Liftsysteme, 4171 Sankt Peter am Wimberg

Treppenlift Sicherheit – was ist zu beachten?

Wie bei allen technischen Geräten sollten auch Treppenlifte einer strengen Qualitätskontrolle unterliegen. Achte deswegen auf das GS- und TÜV-Siegel. Auch ein Typenschild mit Herstellerangabe, Anschrift, Baujahr und weiteren Daten rund um Sicherheit, Service und Erreichbarkeit sollte vorhanden sein. Weitere Sicherheitsmerkmale wie Sicherheitsgurt, Akkubetrieb bei Stromausfall, Notstoppknopf, automatischer Stopp bei Hindernissen sowie Schlüsselbetrieb gegen die Nutzung durch Unbefugte, runden den Merkmalkatalog ab.

Treppenlift Anbieter in deinem Bundesland:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie