Whirlpool kaufen: In Jacuzzi und Co. die Zeit genießen

Whirlpool

Whirlpool: Wasser-Massage das die Sinne entspannt. Und dass sogar direkt in deinem Haus. Foto: Adobe Stock; (c) Kurhan

In einem Whirlpool entspannen, wie die Hollywood-Stars, ist genau dein Ding? Du möchtest wissen, welche Produkte zu empfehlen sind und welche Anbieter es neben Jacuzzi noch gibt? Dann lass dich am besten von unserem Beitrag inspirieren und erfahre, mit welchen Whirlpools du eine richtige Freude haben wirst.

Whirlpool kaufen: Jacuzzi, Villaroy & Boch und Co.

Whirlpools mit unterschiedlichen Größen und Funktionen gibt es wie Sand am Meer. Die schier unglaubliche Vielfalt der Produkte treibt dabei so manchen Käufer zur Verzweiflung. Die Gretchen-Frage lautet: Welcher Whirlpool ist der beste? Doch das ist eigentlich der ganz falsche Ansatz. Denn wie so oft gilt das hickersberger’sche Motto: nicht der beste, sondern der richtige sollte es sein! Aber welcher Whirlpool ist nun der richtige? Eine Möglichkeit, das herauszufinden, ist ein Beratungsgespräch in einem Fachgeschäft für Whirlpools. Das geht aber nur, wenn man sich darüber im Klaren ist, welche Funktionen man eigentlich haben möchte. Um das herauszufinden, kannst du in manchen Fachgeschäfte (wie beispielsweise Armstark), ein Probebaden vereinbaren.

Swim Spa, Whirlpool oder Whirlwanne?

Falls du in deinem Whirlpool auch schwimmen willst, dann brauchst du eigentlich ein sogenanntes Swim Spa. Falls hingegen Entspannung die primäre Kaufintention ist, dann könnte möglicherweise bereits eine sogenannte Whirlwanne ausreichen. Whirlwannen bietet allerdings nur für ein bis zwei Personen Platz. Außerdem muss das Wasser in einer Whirlwanne täglich abgelassen werden. Das ist auch der größte Unterschied zum Whirlpool, wo das Wasser kontinuierlich im Pool verbleibt.

Welchen Whirlpool kaufen?

Vor dem Kauf musst du entscheiden, wie vielen Personen dein neuer Whirlpool Platz bieten soll. Soll er lediglich dir und deinem/deiner Liebsten dienen, oder sollen bis zu 8 Personen auf einer Poolparty darin Platz finden? Abstufungen dazwischen sind natürlich ebenso möglich. Whirlpools für mehrere Personen haben gegenüber Zwei- oder Dreisitzern den Vorteil, dass sie mehrere unterschiedliche Whirlvarianten besitzen.

Zweitens musst du entscheiden, ob es sich um einen reinen Sitzwhirlpool handeln soll, oder ob der Whirlpool auch mit Liegesitzen ausgestattet wird. In zahlreichen Modellen ist heutzutage zumindest ein Liegesitz integriert.

Tipp: Es gibt Outdoor Whirlpools die den Witterungen draußen Stand halten, aber auch Pools die nur für den Gebrauch in Räumen konzipiert sind. Achte vor dem Kauf darauf, ob es sich um einen Outdoor Whirlpool für den Garten oder lediglich um ein Indoor Produkt handelt.

Worauf ist beim Whirlpool Kauf noch zu achten?

Ein entscheidender Punkt beim Whirlpool sind die Düsen. Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Arten von Düsen, sogenannte Air Jets (Luftdüsen) und sogenannte Hydro Jets (Wasserdüsen). Wasserdüsen sind kräftiger und massieren die Muskulatur besser. Luftdüsen wiederum sorgen für ein angenehmes Prickeln auf der Haut. Allerdings haben Luftdüsen den Nachteil, dass sich die herausströmende Luft immer etwas kühl anfühlt.

Vor dem Kauf des Whirlpools solltest du dich unbedingt über die jeweiligen Hersteller informieren. Gute Quellen sind Kundenrezensionen zu bereits verkauften Whirlpools. Wenn du einen Händler auswählst, der mehrere Schauräume hat, kannst du dich einerseits inspirieren lassen und andererseits vielleicht sogar Probebaden oder zumindest Probeliegen. Erwähnenswerte Marken sind beispielsweise die US-amerikanischen Hersteller Viking Spas und Hot Spring (Watkins Wellness). In Europa sind die Marktführer der ungarische Hersteller Wellis sowie die deutschen Hersteller Villeroy & Boch und Whirlcare. Manche Hersteller bieten sogar einen kostenlosen Versand an.

Zu guter Letzt solltest du dich über die Reinigung, Pflege und Wartung der Pools informieren. Manche Whirlpools sind schwierig zu reinigen und benötigen daher den Einsatz von aggressiven Chemikalien. Die Wartung selbst sollte möglichst einfach und unkompliziert sein.

Jacuzzi Whirlpool

Jacuzzi ist der Marktführer unter den Whirlpools und bietet sowohl Indoor als auch Outdoor-Pools an. Foto: Adobe Stock; (c) olegbreslavtsev

Was ist ein Jacuzzi?

Jacuzzi (mit C und doppel ZZ geschrieben) ist ein prominenter Hersteller von Bad- und Sanitäranlagen, der sich unter den Whirlpool-Herstellern zum Marktführer entwickelte. Ein Jacuzzi ist sozusagen der Porsche oder Lamborghini unter den Whirlpools. Umgangssprachlich wird der Begriff Jacuzzi häufig als Synonym für Whirlpool verwendet, eigentlich handelt es sich dabei aber um einen geschützten Markennamen. Wer einen Jacuzzi kauft, erhält nicht nur einen hochpreisigen Whirlpool, sondern auch modernste Technik samt gesundheitsfördernder Hydrotherapie. Trotz allem gibt es definitiv finanziell erschwinglichere Whirlpools.

Wie viel kostet ein Whirlpool durchschnittlich?

Die Preise für Whirlpools unterliegen gravierenden Unterschieden. Das Preissegment reicht von 3.500 Euro für einen preiswerten Pool der Schweizer Marke Beliani bis hin zu rund 24.000 Euro für einen hochpreisigen Jacuzzi oder einen Premium Whirlpool der Marke Villeroy & Boch. Ein Swim Spa wiederum erhältst du für 35.000 Euro aufwärts.

Die besten Fachhändler für Whirlpools in Österreich:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie