Last Updated on: 30th Mai 2022, 02:08 pm

Analoge Fotos entwickeln:
Wo kann ich alte Filme entwickeln lassen?

Fotos entwickeln lassen

Wo kann man Fotofilme entwickeln lassen? Wir verraten es dir! Foto: Adobe Stock; (c) Lizard

Als es noch keine Digitalkameras gab, war es gang und gäbe bei BIPA oder anderen Fotoshops , seine analogen Fotofilme entwickeln zu lassen. Das hat sich mit der flächendeckenden Einführung von Digicams schlagartig geändert. Kompetente Fachanbieter die analoge Filme entwickeln gibt es zwar noch immer, aber nicht mehr an jeder Ecke. In diesem Beitrag stellen wir dir vier Filialen in Wien vor, bei denen du deine alten (oder neue) Filme entwickeln lassen kannst.

Filme entwickeln lassen in Wien

Sie sind nach und nach ausgestorben, die Entwicklungslabors für analoge Fotos. Denn die Nachfrage ist mittlerweile einfach gering. Zu prominent und bequem sind Digitalkameras, denn sie ermöglichen das unbegrenzte Schießen von Fotos ohne dabei anfallender Kosten. Und wer gerne ein analoges Foto in der Hand hält, verwendet einfach eine Polaroid-Kamera oder lässt sich sein digitales Foto einfach ausdrucken. Dennoch gibt es sie noch, die Entwicklungslabore, denn wer beispielsweise ein altes Kindheitsfoto als Negativ besitzt und es in den Händen halten will, benötigt jemanden der es entwickelt. Wir haben recherchiert, welche Fotolabore noch analoge Filme entwickeln und was sie sonst noch so alles können:

Fotolab Leutner – 1070 Wien

Wahre Experten auf diesem Gebiet ist die Abteilung Filmentwicklung von Foto Leutner. Die Abteilung führt für dich Filmentwicklungen von Schwarz/Weiss-Filmen, Color Negativfilmen und Diafilmen durch. Auch Spezialfilme wie beispielsweise Agfa Scala oder Kodak Technical Pan können bei Foto Leutner entwickelt werden. Zudem ist die Abteilung Filmentwicklung auf Lomography Filme spezialisiert. Die übergebenen Schwarzweiss-Filme und Color Negativfilme werden hier höchst professionell in Hängemaschinen entwickelt, um eine absolute Sicherheit vor Kratzern zu gewährleisten.

Kontakt: Fotolab Leutner, 1070 Wien

Zebralabor – 1070 Wien

Ebenfalls im 7. Bezirk befindet sich das Zebra Fotolabor von Natascha Auenhammer. Für Standardentwicklungen verlangt Frau Auenhammer zwischen € 8,- und € 15,-. Unter einer Standardentwicklung versteht Natascha Auenhammer alle im original D 76 Entwickler ausgeführten Entwicklungen.

Kontakt: Zebra Fotolabor, 1070 Wien

BILDERmacher – 1010 Wien

Der BILDERmacher ist eine Institution, wenn es um das Entwickeln und Drucken von Fotos geht. Auch Negative können in den Filialen des BILDERmachers abgegeben werden. Sie sind sogar seit Jahrzehnten die Spezialität vom BILDERmacher. Mit ihren modernen Videoprintern kann der BILDERmacher schon vor dem Druck sämtliche Bilder bewerten und korrigieren. Ein Foto vom Negativ kostet zwischen € 0,38 und € 6,90.

Kontakt: BILDERmacher, 1010 | 1020 | 1030 | 1110 Wien

Fayer Fotolabor – 1010 Wien

Das Fayer Fotolabor im 1. Bezirk entwickelt deine Fotofilme in Hängemaschinen von Sitte bzw. Hostert. Colornegativ-Rollfilme werden mit einer klassischen Fuji Durchlaufmaschine entwickelt. Die genauen Preisangaben findest du auf der Website des Fotolabors.

Kontakt: Fayer Fotolabor, 1010 Wien

Kann man analoge Filme auch selbst entwickeln?

Kurz gesagt: Ja. Allerdings ist dazu ein wenig Know-How und eine große Portion Geduld gefragt. Wenn du trotzdem wissen willst, wie man Fotofilme selbst entwickeln kann, findest du unter anderem hier eine sehr praktikable Anleitung:

Damit der entwickelte Film dann aber auch zum geläufigen Foto wird, das man in der Hand halten oder in ein Fotoalbum kleben kann, benötigt man weitere Geräte (Vergrößerungsapparate für Fotonegative) sowie spezielles Fotopapier.

Im folgenden Video wird anschaulich erklärt, wie eine Vergrößerung abläuft und welche Utensilien du dazu benötigst:

Fazit zum Thema Foto entwickeln (lassen)

Prinzipiell besteht die Möglichkeit Fotos selbst zu entwickeln und entwickeln zu lassen. Preislich halten sich die Ausgaben ungefähr die Waage, denn das Equipment, das zum selbst entwickeln benötigt wird, ist relativ teuer und lohnt sich nur bei regelmäßigem Gebrauch. Wesentlich einfacher und teilweise sogar günstiger ist es, ein Fotolabor aufzusuchen und die analogen Fotofilme von langjährigen Profis entwickeln zu lassen.

Hier findest du Fotolabore in deiner Nähe:

Branche: Fotoausarbeitung

Header Tischtennis

Dominik Knapp

Dominik Knapp

Header Tischtennis

Dominik Knapp