Augenbrauen formen und zupfen: So gelingt es dir!

Augenbrauen formen

Wir verraten dir, wie du deine Augenbrauen selber formen und zupfen kannst. Foto: Adobe Stock, (c) neonshot

Perfekte Augenbrauen. Jeder und jede will sie. Wobei, was schöne Augenbrauen sind, unterliegt sehr stark modischen Schwankungen. War gestern noch schmal das Nonplusultra, muss es heute möglichst natürlich wirken. Wie soll das gehen? Spätestens seit Cara Delevigne ist klar: Ohne die richtigen Augenbrauen fällst du aus dem Rahmen bzw. dein Gesicht tut es. Wir verraten dir, welche Augenbrauenform zu dir passt und geben dir eine Anleitung, wie du deine Augenbrauen selbst formen kannst. Plus: Empfehlenswerte Kosmetikstudios in Wien.

Es gibt eine einzige Regel, die du ohne Ausnahme beim Zupfen, Trimmen, Epilieren, Rasieren, Lasern oder Waxen beherzigen solltest, egal für welche Methode du dich zum Entfernen lästiger Haare entscheidest: Zupfe niemals, niemals, niemals über den Brauen herum! Immer nur drunter und am besten mit einer hochwertigen schrägen Pinzette aus dem Stahlwarenladen, sonst können die Augenbrauen schnell zum Grauen werden.

Gesichtsform: Welche Augenbrauenform passt zu mir?

Diese Frage beschäftigt Männer und Frauen gleichermaßen. Kein Wunder! Die Brauen unterstreichen unsere Gefühlsäußerungen über die Mimik. Stark hängende Augenbrauen machen, dass man permanent traurig aussieht. Geht bei der Tätowierung oder beim Permanent Make-up etwas schief und man trägt runde Bögen, dann blickt man nach so einem Kunstfehler immer staunend in die Welt und sieht aus wie ein Clown.

Die schönsten Augenbrauenformen für Frauen

Die perfekte Form für Augenbrauen hängt von der Gesichtsform ab. Um es nicht zu kompliziert zu machen beschränken wir uns auf drei Hauptformen: oval, eckig und rund. Dreieckig, herzförmig und trapezförmige Gesichter können vom ungeübten Betrachter manchmal gar nicht ausgemacht werden. Folgende Augenbrauen-Formen passen zu den jeweiligen Gesichtsformen:

  • rundes Gesicht: Damit es nicht langweilig und flächig wirkt, helfen deutliche Akzente. Zwei Drittel hoch mit breiten, deutlichen Brauen, ein Knick und auch beim absteigenden Drittel bloß nicht zu dezent werden.
  • ovales Gesicht: Die Zweidrittel-Eindrittel-Regel stimmt zu hundert Prozent. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Brauenbogen nicht zu schmal getragen werden, sonst wirkt das Gesicht eventuell moppelig.
  • eckiges Gesicht: Hier wirkt man den Kanten entgegen und wiederholt sie in der Brauenführung möglichst nicht. Also alles etwas flacher, zarter, schmäler bitteschön!

Die passende Augenbrauen Form für jedes Gesicht. Foto: Adobe Stock, (c) iuliiawhite

Wie findet man die ideale Augenbrauenform?

Natürlich kann man bei der Kosmetikerin, im Beauty Salon oder am besten in spezialisierten Salons die Form festlegen lassen. Jemand anderer kann das auch besser – mit dem nötigen Abstand. Vor allem Frauen und Männer, für die das Zupfen Neuland ist, sollten ihre Brauen wenigstens einmal professionell in Form bringen lassen. Tipp: Wenn es um eine permanente Veränderung geht, wie z.B. permanent Make-Up, würde ich mir unbedingt vorher Arbeiten des Studios zeigen lassen. Geschmäcker sind verschieden!

Der goldene Schnitt für perfekte Augenbrauen

Als goldener Schnitt gilt, wenn die Augenbraue von der Nasenwurzel zwei Drittel ihrer Länge nach oben ansteigt und dann im letzten Drittel wieder abfällt. Will man ein harmonisches Ergebnis erzielen, das einem möglichst lang gefällt, kann man mit Hilfe eines Bleistifts auch selber die ideale Form finden. Das funktioniert folgendermaßen:

  • Du legst die Bleistiftspitze außen an deinen Nasenflügel an, sie zeigt nach unten und du hältst den Bleistift senkrecht.
  • Dort, wo der Bleistift und deine Braue zusammentreffen, soll deine Braue zur Nase hin enden. Natürlich kannst du die Brauen weiter reinziehen, dann siehst du aber grimmig oder grantig aus.
  • Anschließend bewegst du den Stift Richtung Ohr nach außen, die Spitze bleibt an der Nase.
  • Wenn der Stift deine Pupille verdeckt, hast du den höchsten Punkt deiner perfekten Augenbraue gefunden.
  • Denke dir eine Linie vom Nasenflügel durch die Pupille bis zur Augenbraue nach außen oben: Dort enden die aufsteigenden zwei Drittel und das absteigende bzw. zartere dritte Drittel kann beginnen. Ganz einfach, oder?

Für einen harmonischen Look der Augenbrauen sollte man den goldenen Schnitt beachten. Adobe Stock, (c) llhedgehogll

Augenbrauen formen und zupfen lassen in Wien

Wer das Aussehen seiner Augenbrauen nicht aufs Spiel setzen möchte, lässt am besten einen Profi ran. Eine professionelle Kosmetikerin kann dich beraten, welche Augenbrauenform am besten zu dir passt und die Augenbrauen für dich in die richtige Form bringen. Die Leistung, die Augenbrauen zu formen, wird oft als Augenbrauen faconieren bezeichnet. Augenbrauen formen und zupfen kostet in etwa € 8 bis € 10. Möchtest du deine Augenbrauen zusätzlich auch färben lassen, belaufen sich die Gesamtkosten auf etwa € 15.

Folgende Kosmetikstudios in Wien bieten Augenbrauen formen und zupfen an:

Augenbrauen kostengünstig fixieren

Mit Haarspray! Ja, kein Scherz. Mit dem guten alten Haarspray und einem Wimpern- und Augenbrauenbürstchen, kannst du deine Brauen auch in Form bringen und vor allem für einigen Stunden dort fixieren, wo sie hingehören. Manche verwenden dazu auch eine weiche Kinderzahnbürste, habe ich mir sagen lassen. Das geht so:

  • Brauen in die gewünschte Form bürsten.
  • Mit Brauenpuder oder notfalls Lidschatten in der geeigneten Farbe die Augenbrauen mit einem Pinsel nachzeichnen und so verstärken.
  • Mit Haarspray die Wimpernbürste rundherum rasch einsprühen.
  • Brauen sanft in die gewünschte Form bürsten.
  • Überschüssige Farbe und Sprayreste auf der Haut mit einem Wattestäbchen vor allem an der oberen Brauenkante wegnehmen.
  • Wimpernbürsten mit warmem Wasser reinigen.

Im Kosmetikstudio kannst du dir die Augenbrauen formen und zupfen lassen. Foto: Adobe Stock, (c) Werner

Wie halten meine Brauen ihre Form?

Das funktioniert am besten mit einer Brauenpomade. Bei Douglas bietet man zum Beispiel „Dipbrow Pomade“ von Anastasia Beverly Hills an, die um rund Euro 30 in elf (!) Farben erhältlich ist und manchen als Rolls Roys unter den Augenprodukten gilt. Sie hält locker zwölf Stunden, ist wasserfest und extrem ergiebig. In der Parfümerie kannst du dir dann auch gleich von einer Fachkraft die Anwendung erklären lassen:

  • Eine kleine Menge der Pomade mit dem Pinsel auf den Handrücken streichen und diese dort erwärmen lassen. Durch die Körperwärme wird das Wachs im Produkt weicher und man kann alles besser verarbeiten.
  • Super eignet sich ein Pinsel mit angeschrägten Borsten für das exakte Auftragen. Damit kann man die Brauen in zarten Strichen mit wenig Farbe nachzeichnen.
  • Am besten am Brauenbogen beginnen, nach hinten auslaufen, zum Schluss mit der Pinselspitze den vorderen Bereich malen.
  • Mit dem Bürstchen die Härchen vorsichtig in Form kämmen – immer nach oben, ich sag’s nur. Und fertig.

Empfohlene Kosmetiker in deiner Nähe:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie