Fensterputzroboter: Erfahrungen und Vergleichstests - HEROLD.at

Fensterputzroboter für die mühelose Reinigung der Fenster

Fensterputzroboter

Fensterputzroboter sind kleine mit Akku betriebene Roboter die die Fensterscheiben reinigen. Foto: Adobe Stock; (c) 13FTStudio

Beim alljährlichen Frühjahrsputz werden traditionell auch die Fenster auf Hochglanz gebracht. Manchen vergeht der Frühjahrsputz allerdings schon beim Gedanken ans Fenster putzen gleich wieder. Dabei muss die Fensterreinigung gar keine schweißtreibende und mühsame Arbeit sein. Dank modernster Technik kannst du deine Fenster einfach von einem Roboter putzen lassen. Wer sich jetzt C-3PO oder Baymax mit einem Putzfetzen vorstellt, der täuscht sich jedoch gewaltig. Fensterputzroboter sind kleine Maschinen, die an der Fensterscheibe angebracht werden und diese auf Hochglanz polieren. Die mühsamste Aufgabe beim Fensterputz ist künftig das Abnehmen und Anbringen des Roboters am Einsatzort.

Wie funktioniert ein Fensterputzroboter?

Fensterputzroboter werden an der Fensterscheibe angebracht und reinigen diese anschließend. Der Markt umfasst mittlerweile unterschiedliche Modelle mit unterschiedlichen Funktionsweisen. Fensterputzroboter wie der Winbot W950 saugen die Luft an und haften dadurch an der Glasscheibe, manche wie der Ilshim Global Windoro werden mittels Magnetkonstruktion an dünnen Fenstern montiert, andere wie der Sichler PR.030 haben eine spezielle Vakuumtechnik eingebaut, mit deren Hilfe sie an den Scheiben haften bleiben. Der Preis für einen Fensterputzroboter variiert je nach Funktionsweise und angewandter Technik zwischen 200 € und 500 €.

Fensterputzroboter wird per Fernbedienung gesteuert

Fensterputzroboter erleichtern die Hausarbeit auf Knopfdruck. Foto: Adobe Stock; (c) Tinatin

Wie finde ich den passenden Fensterputzroboter?

Wer sich einen Fensterputzroboter anschafft, erwartet selbstverständlich kristallklare Glasflächen ohne Rückstände. Und das alles am besten noch ohne großen Aufwand. Genau diese Resultate sind mit modernen Robotern mittlerweile durchaus möglich. Fensterputzroboter haben sich in den vergangenen Jahren technisch enorm weiterentwickelt und sind kein nettes Spielzeug mehr, sondern tatsächlich eine super Hilfe im Haushalt. Manche Fensterputzroboter eignen sich mittlerweile nicht nur für normale Fenster, sondern sogar für den Wintergarten.

Den besten, alles übertreffenden Fensterputzroboter gibt es trotzdem nicht. Welcher Roboter für dich am besten geeignet ist, hängt in erster Linie von deinen Bedürfnissen, deinen Anforderungen und allen voran dem Einsatzgebiet ab. Es gibt kleinere Roboter Modelle für die Reinigung kleinerer Fenster aber auch größere Modelle für größere Fenster. Am besten misst du das größte und das kleinste Fenster deiner Wohnung ab und wendest dich mit diesen Daten an einen Experten für Haushaltsroboter. Dieser berät dich und führt dir auch die preiswertesten Modelle vor. Österreichs führende Experten für Fensterreinigungsroboter sind das myRobotcenter in Götzis Vorarlberg sowie die Firma Roboex aus dem Weinviertel.

Nachteile von und Erfahrungen mit Fensterputzrobotern

Trotz der rasant voranschreitenden Entwicklung bei Haushaltsrobotern, zeigen sich bei nahezu allen Fensterputzrobotern (egal ob Ecovacs, Winbot, Sichler, Hobot oder sonstigen Modellen) noch immer einige Schwachstellen. Die meisten von ihnen sind nur für senkrechte Glasflächen geeignet und haften nicht überkopf. Manche Modelle haben sogar Probleme, sich an abgeschrägten Fenstern wie beispielsweise Dachfenstern zu halten. Außerdem sind sie nicht dazu in der Lage, groben Schmutz (zum Beispiel an Außenfenstern) vollständig zu beseitigen. Für den idealen Durchblick empfehlen die Hersteller daher, die zu reinigende Fläche gründlich vorzureinigen. Außerdem müssen Fensterputzroboter während des Putzvorgangs mittels Kabel ans Stromnetz angeschlossen sein, was die Reichweite erheblich einschränkt. Fensterputzroboter haben zwar einen Akku, allerdings nur als Notfallsstrom damit sie nicht zu Boden fallen, wenn der Strom ausfällt.

Fazit: Wer sich der genannten Nachteile bewusst ist, wird von seiner Putzhilfe vollauf begeistert sein. Wer von einem Roboter mehr erwartet, sollte noch ein paar Jahre mit dem Kauf warten. Spätestens dann werden bei den meisten Robotern auch diese Schwachstellen beseitigt sein.



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie