Erfahre hier wie viel ein Garagentor kosten kann - HEROLD.at

Garagentor – Kosten und Arten

Das Garagentor ist mehr als nur ein simpler Zugang. Es muss sich optisch in das Gesamtbild des Eigenheims einfügen, als Ersatzeingang für die Bewohner dienen, sollte für den Nutzer praktikabel sein und selbstverständlich einen hohen Sicherheitsfaktor bieten. Auch wenn unser lustiges Video ein mahnendes Beispiel für Smart Homes ist, lassen sich Garagentore selbstverständlich auch perfekt ins Smart Home integrieren. Erfahre alles zu den unterschiedlichen Möglichkeiten und Preisen für Garagentore.

Das Garagentor – Sicherheit an erster Stelle

Ein Garagentor muss aus zwei Gründen gut abgesichert sein: Zum einen befindet sich das mitunter teure Fahrzeug in der Garage und muss gegen Diebstahl geschützt sein. Zum anderen sind Garagen oftmals direkt mit dem Gebäude verbunden und Einbrecher könnten über die Garage in das Haus gelangen. Sind die Täter in die Garage eingedrungen, dann können sie im Verborgenen unbemerkt weitere Türen aufbrechen. Das Absichern des Garagentors ist daher wichtig, damit alle Zugänge zum Haus zuverlässig geschützt sind.  Das Garagentor kann über ein modernes Schloss verfügen und auch mit der Alarmanlage kombiniert sein. Wird vor dem Garagentor ein Bewegungsmelder installiert, dann erhöht sich die Sicherheit.

Garagentor Preise

Du fragst dich wie viel dein Garagentor kosten wird? Wir nennen dir die üblichen Garagentor Preise. Foto: Adobe Stock, (c) yong hong

Kosten und Preise für Garagentore

Wie hoch die Kosten für ein Garagentor ausfallen, richtet sich nach dessen Material, dem Antriebssystem sowie der Größe der Garageneinfahrt. Einfache Rollgaragentore für einen Wagen sind bereits für rund 600 Euro erhältlich, da sie manuell betrieben und per Hand nach oben geschoben werden. Ein Elektroantrieb bietet einen höheren Komfort und verursacht lediglich Zusatzkosten von rund 200 Euro. Soll das Garagentor mittels Fernbedienung oder gar per Smartphone oder Smart Home gesteuert werden, steigen die Kosten teilweise noch einmal erheblich an. Diese Features ermöglichen es dir, das Tor vom Auto aus zu öffnen.

Alle Garagentorarten im Überblick

  • Schwingtor: Beim Schwingtor verläuft die Bewegung der Türoberkante fast ausschließlich innerhalb einer Ebene. Die Unterkante des Garagentors wird in einer Kreisbahn nach oben geführt.
  • Sektionaltor: Beim Sektionaltor ist das Torblatt aus einzelnen Sektionen zusammengesetzt. Die Sektionen können zur Seite oder an die Decke geschoben werden. Sie werden über Laufrollen in Schienen geführt.
  • Flügeltor: Es gibt einteilige und zweiteilige Flügeltore. Jeder Torflügel ist seitlich mit Scharnieren befestigt und wird nach außen aufgeklappt.
  • Kipptor: Das Kipptor ist ein einteiliges Garagentor, das nicht ausschwingt. Zwei waagerechte und zwei senkrechte Laufschienen führen das Tor.
  • Rolltor: Beim Rolltor besteht Torblatt aus einer Art Rollladen, der nach oben geschoben wird.

Garagentor Preisbeispiele

Garagentor-Typ Torpreis (Richtwert)
Schwingtor 600 € + Montagekosten
Sektionaltor 1000 € + Montagekosten
Flügeltor 400-600 € + Montage
Kipptor 600 € + Montagekosten
Rolltor*  700-1800 € + Montage

*Beim Rolltor variiert der Preis je nach Material am erheblichsten

Besonderheiten von Garagentoren

Werden die Kosten für Garagentore kalkuliert, dann musst du auf die gewünschten Besonderheiten der Modelle achten. Es ist vor allem entscheidend, ob es sich um eine Einzelgarage oder eine Doppelgarage handelt. Zudem können Türen in das Garagentor integriert sein, sodass du komfortabel hinein- und hinausgehen kannst. Eine Fernsteuerung sowie ein elektrischer Antrieb erhöhen ebenfalls die Kosten bei den Garagentoren. Auch mit Brandschutz und Notentriegelungen solltest du dich beim Kauf eines Garagentores auseinandersetzen.

Welche Defekte können bei den Garagentoren auftreten?

In die Gesamtkosten von Garagentoren muss auch die Instandhaltung einberechnet werden. Reparaturen sind bei sehr technischen Garagentoren wahrscheinlicher als bei herkömmlichen Rolltoren. Wurde dein Tor beschädigt oder ist es dem Verschleiß unterlegen, dann muss es repariert oder ausgetauscht werden. Ein Schlüsseldienst beispielsweise kann ein defektes Schloss auswechseln. Sollen Nachschlüssel angefertigt werden, dann sind diese Unternehmen ebenfalls der richtige Ansprechpartner. Klassische Garagenbauer werden für die Montage und die Planung des neuen Tores beauftragt. Sie berechnen für das Garagentor Kosten, die vielfach als Pauschalen gestaltet sind. Die Materialkosten werden separat kalkuliert.

Wer installiert das Garagentor?

Häufig bieten die Hersteller ein Komplettpaket aus Produkt und Installation an. Du kannst die Montage direkt buchen. Alternativ ist auch der Selbsteinbau möglich. Des Weiteren kannst du einen Monteur beauftragen oder bei Garagenbauern nach dem Einbau nachfragen. Je besser die Abmessungen der Garage zu denen des Tores passen, desto geringer sind die Kosten, da in diesem Fall keine Anpassungen beziehungsweise Abänderungen mehr notwendig sind.

Hier findest du günstige und preiswerte Anbieter für Garagentore und Antriebe in deiner Nähe:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie