Wiener Baumschutzgesetz

Was ist das Wiener Baumschutzgesetz?

Das Wiener Baumschutzgesetz dient der Erhaltung des Wiener Baumbestands. Sämtliche Nadel- und Laubhölzer (abgesehen von Obstbäumen) mit einem Durchmesser in 1 Meter Höhe von mindestens 40 cm, sind durch das Wiener Baumschutzgesetz vor der Abholzung geschützt. Ausgenommen sind lediglich Bäume die in Kleingartenanlagen stocken. Die Abholzung geschützter Bäume bedarf der ausdrücklichen behördlichen Genehmigung. Wer entgegen den Bestimmungen und ohne vorherige Bewilligung mehr als 20 Bäume entfernt oder entfernen lässt, muss mit einer Freiheitsstrafe von bis zu sechs Monaten oder mit einer Geldstrafe von bis zu 360 Tagessätzen rechnen.



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie