Kreatives Kindertanzen in Wien: Top Tanzstudios für Kinder - HEROLD.at

Kreatives Kindertanzen in Wien: Top Tanzstudios für Kinder

Kreatives Kindertanzen Wien

Wir verraten die besten Tanzstudios in Wien für kreatives Kindertanzen. Foto: (c) Africa Studio

Beim Tanzen können Kinder ihren Bewegungsdrang abbauen und ihre Kreativität ausleben. Dabei stellen Tanzkurse für Kinder eine großartige Möglichkeit dar, mit anderen Kindern unter Begleitung einer ausgebildeten Tanzlehrerin die Freude am Tanz zu entdecken. Im Folgenden stellen wir dar, warum Tanzen für Kinder so wichtig ist, welche Fähigkeiten dadurch gefördert werden und geben einen Überblick über die besten Tanzstudios, die kreativen Kindertanz für verschiedene Altersstufen anbieten.

Tanzen als ganzheitliche Entwicklungsförderung bei Kindern

Tanzen vereint Körper und Geist und fördert Kinder in den verschiedensten Entwicklungsbereichen. So stärkt die Bewegung zu Musik die motorischen Fähigkeiten wie zum Beispiel die Koordination und das Gleichgewicht, aber auch die Ausdauer. Auch die sozialen Kompetenzen werden in einem Tanzkurs gefördert, indem Kinder ihre eigene Rolle in der Gruppe finden müssen. Sie arbeiten mit anderen an einem gemeinsamen Projekt und lernen, auf andere Rücksicht zu nehmen. Die emotionalen Fähigkeiten werden verbessert, da die Kinder beim Tanzen zum Beispiel lernen, sich selbst auszudrücken und ihre Emotionen zu regeln.

Der Kreativität des Kindes sind beim Tanzen keine Grenzen gesetzt, wodurch die kreative Ausdrucksfähigkeit gesteigert wird. Weiters wird die Konzentrations- und Merkfähigkeit verbessert, genauso wie das Rhythmusgefühl und die Beweglichkeit des Kindes. Tanzen stellt eine wunderbare Freizeitbeschäftigung für Mädchen wie auch Buben jeglichen Alters dar.

Die besten Tanzstudios in Wien für Kindertanzen

Lyma

Im LYMA Studio im 6. Wiener Bezirk finden die Tanzkurse ganz nach dem Motto „Learning for Life“ statt. Es wird ein Raum kreiert, in dem Kinder ihre kreativen Ideen ausleben können. Dadurch können ihre Begabungen und Talente erkannt und gestärkt werden. Ein Tanzkurs kann ausschließlich für ein ganzes Semester gebucht werden und kostet für 16 Einheiten rund € 200. Schon ganz kleine Kinder können sich mit 1,5 Jahren beim Kurs „Kindertanzen – Tanzzwerge“ zu Musik bewegen und grundlegende Tanzbewegungen auf spielerische Art und Weise erlernen. Natürlich dürfen auch die Eltern mit dabei sein.

Für Kinder von 3-6 Jahren, die gerne in die Welt des Balletts schnuppern wollen, gibt es den Kurs „Kreatives Kinderballett“. Hier vermitteln Tanzpädagoginnen den Kindern fundierte Balletttechniken. Eine etwas andere Richtung bietet der Kurs „Body Parkour“. Hier erarbeiten Kinder unter dem Einfluss von HipHop und Breakdance verschiedene Stunt- und Akrobatik-Bewegungen. Kinder zwischen 6-14 Jahren versuchen dann anhand der erlernten Bewegungen einen Hindernisparcour zu bewältigen.

Lyma, 1060 Wien

Arriola Tanzstudio

Kindertanzen

Die Kinder zeigen ihr Gelerntes in der Abschlussshow. Foto: (c) Denise Blievert

Beim Arriola Tanzstudio im 7. Bezirk steht vor allem der Spaß am Tanzen im Mittelpunkt. Professionalität wird dadurch aber kein Stück vernachlässigt. Alle Kinder- und Jugend-Tanztrainer des Arriola Tanzstudios haben das Kolleg für kommerziellen Tanz und Tanzpädagogik absolviert. Das 600 m² große Studio ist mit Spiegelwänden, Ballettstangen und Musikanlagen ausgestattet. Ein optimales Tanzerlebnis ist also garantiert. Im Arriola gibt es zahlreiche Semesterkurse für Kinder von 2-16 Jahren. Ein Tanzkurs kostet im Durchschnitt € 110.

Für die ganz Kleinen gibt es den Känguru Kurs, in dem Kinder zwischen 2-3 Jahren mit ihren Eltern auf Entdeckungsreise gehen. Dabei können sie die Freude am gemeinsamen Bewegen und Gestalten ausleben. Im Kurs „Flotte Zwutschgerl“ lernen 3-4 jährige Kinder erste Tanzschritte und erfahren, wie es ist, auf einer großen Bühne zu stehen. Wenn dein Kind gerne zu aktuellen Liedern aus dem Radio tanzt, ist der Kurs „Cool Moves“ zu empfehlen. Hier werden Choreographien mit Bewegungen aus dem Jazzdance und HipHop einstudiert und am Ende des Semesters in einer großen Abschlussshow vorgeführt. An diesem Kurs können Kinder von 4-14 Jahren teilnehmen.

Für diejenigen, die sich nicht ein ganzes Semester an einen Kurs binden wollen, gibt es im Arriola eine Samstagnachmittagsbetreuung mit reichlich Spiel, Spaß und Tanz um € 25.

Arriola, 1070 Wien

Kinderatelier Wien

Das Kinderatelier Wien widmet sich den ganz jungen Kindern und ermöglicht es bereits Kindern sechs Monate alten Kindern, an einem Tanzkurs teilzunehmen. Im Mutter-Baby Tanzkurs können gemeinsame Bewegungen zu Musik erlebt und Körpererfahrungen ausgetauscht werden. Eine Trageberaterin gibt zu Beginn des Kurses Tipps, wie man das Baby beim Tanzen am besten trägt. Der Kurs bietet für Mütter außerdem die Möglichkeit, sich über Erfahrungen in einer geborgenen Atmosphäre auszutauschen.

Aber auch schon ältere Kinder sind im Kinderatelier willkommen. So können Kinder zwischen 4-6 Jahren ihrer Kreativität freien Lauf lassen und zum Beispiel mit Regenschirmen tanzen oder Tüchern herumwirbeln. Die Kosten für einen Semsterkurs betragen zwischen € 140 und € 165. Einmal im Monat gibt es am Sonntag einen Tanz-Vormittag zu einem bestimmten Thema, wie zum Beispiel zu Spring-Time, oder zum Thema Wasser, Sonne, Wind. Die perfekte Sonntagsbeschäftigung für die ganze Familie.

Kinderatelier Wien, 1150 Wien

Mamborama

Das Tanzstudio Mamborama besteht bereits seit dem Jahr 1993 und punktet mit langjähriger Erfahrung der Tanzlehrer. Die Eröffnung von zwei weiteren Mamborama Studios in Niederösterreich bestätigt das Erfolgskonzept von Mamborama und zeigt, dass dessen Tanzkurse von großer Beliebtheit sind. Beim kreativen Kindertanz werden mithilfe verschiedener Materialien kleine Tanzgeschichten erarbeitet. Dabei ermutigen die geschulten Tanzpädagogen die Kinder, ihre Ideen und Gefühle in Bewegungen auszudrücken und fördern so ihre Wahrnehmung und Ausdrucksfähigkeit. Den Kurs gibt es für Kinder im Alter von 3-6 Jahren für € 160.

Im Ballett Tanzkurs zeigt die diplomierte Tanzpädagogin Stella Nagy den Kindern verschiedene Balletttechniken auf spielerische Art und geht besonders auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder ein. Der Kurs ist für Kinder ab 6 Jahren. Weitere Tanzkurse im Mamborama sind HipHip Jazz Kids sowie Breakdance.

Mamborama, 1060 Wien

Viele Tanzschulen bieten am Anfang des Semesters Schnupperstunden an. Dein Kind kann also einen Tanzkurs unverbindlich und ohne Druck ausprobieren. Dann kann es entscheiden, ob es den Kurs fortführen möchte.

Chris Tanzschule

Die modern gestaltete Tanzschule im 2. Wiener Bezirk zählt mit 1400 m² zu den größten Tanzschulen in Wien. Ein weiteres Plus: Die Tanzschule hat einen Cafe- und Barbereich, in dem man gemütlich die Wartezeit verbringen kann. Das motivierte, junge Team ist vor allem um die individuelle Betreuung bemüht.

Im Kindertanzkurs „Bambini“ lernen Kinder im Alter zwischen 2-4 Jahren gemeinsam mit einer Bezugsperson Musik und Tanz kennen. Dabei erhält das Kind eine musikalische und rhythmische Förderung. Es beginnt ein Körpergefühl zu entwickeln und seine motorischen Fähigkeiten zu verbessern.

Bei den Tanzmäusen steht kreatives Kindertanzen für 4-6 jährige Kinder am Programm. Bei dem können sie spielerisch erste Elemente des Tanzes erlernen und die Freude am Tanz wird geweckt. Kreativer Kindertanz wird ebenfalls für Volksschulkinder angeboten, wobei der Fokus auf Partytänzen, Tanzspielen und Jazzdance liegt. Auch Schwanensee-Begeisterte finden hier den passenden Ballett-Kurs für alle Altersstufen.

In Chris Tanzschule finden auch spezielle Kindertanzkurse statt, die Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen gewidmet sind. Hier lernen Kinder die grundlegenden Tanzschritte, Bewegungen und Figuren der einzelnen Tänze. Der Einstieg ist jeden Monatsanfang möglich. Bei einem Fixmonatsbetrag von € 39 kann das Kind so oft wie es möchte an den Kursen teilnehmen.

Chris Tanzschule, 1020 Wien

Ayres de Tango

Wie der Name schon verrät, hat sich das Ayres Studio auf den Tango spezialisiert und möchte einen neuen Zugang zur Tangomusik vermitteln. Genauso wie für Erwachsene, gibt es im Ayres de Tango auch lateinamerikanische Tanzkurse für Kinder. Im Flamenco-Kids Tanzkurs werden Kindern zwischen 4-10 Jahren Grundschritte zum Flamenco beigebracht. Dabei erfahren sie verschiedene lateinamerikanische Musikrichtungen und lernen, unterschiedliche Rhythmen zu unterscheiden. In einem weiteren Kurs „Kids Latin Dance“ erfahren die Kinder einen Einblick in lateinamerikanische Kulturen und tanzen zu Salsa, Cumbia oder Merengue. Der Spaß steht dabei an erster Stelle. Aber auch Ballett, Akrobatik und Zumba wird für Kinder in dem Tanzstudio angeboten.

Ayres de Tango, 1040 Wien

Tanzschule Immervoll

In der Tanzschule Immervoll in Wien können Kinder von 3-5 Jahren zu Schni-Schna-Schnappi oder Fünf kleine Fische singen und tanzen. Die Kinder lernen hier spielerisch verschiedene Bewegungsabläufe und können in der Gruppe die Freude an Musik und Bewegung teilen. Kinder ab 6 Jahren können gemeinsam mit dem Tanzlehrer Choreographien zu angesagten Hits einstudieren und Tanzbewegungen aus dem HipHop, Streetdance und Jazzdance einbauen. Kurse kosten für 15 Einheiten zwischen € 132 und € 153.

Tanzschule Immervoll, 1130 Wien

 



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie