Sachkundenachweis für Hundehalter: Infos & Anbieter

Der Sachkundenachweis ist ein verpflichtender Kurs für neue Hundebesitzer. Foto: Unsplash, (c) Paolo Nicolello

Seit 1. Juli 2019 müssen zukünftige Hundebesitzer in Wien einen Sachkundenachweis (SKN) vorweisen. Es handelt sich um einen verpflichtenden Kurs, der die Befähigung als Hundehalter nachweist. Wir erklären dir hier, worum es eigentlich geht und wo du deinen Kurs in Wien absolvieren kannst. Damit dein Hund mit dir auch rundum zufrieden ist.

Was ist ein Sachkundenachweis?

Der Kurs für den Sachkundenachweis (SKN) vermittelt zukünftigen Herrchen und Frauchen die wichtigsten Inhalte der Hundehaltung. Der SKN dient in erster Linie dem Wohl der Tiere. Für die Inhalte zeichnet sich die Tierschutzombudsstelle Wien verantwortlich. Vom richtigen Anlegen des Maulkorbs bis zur hundgerechten Pflege lernst du hier das Wichtigste über die Hundehaltung.

Den SKN solltest du spätestens bei der behördlichen Anmeldung deines Hundes in der Tasche haben. Deinen Hund musst du wiederum spätestens bis zu seinem dritten Lebensmonat anmelden beziehungsweise 14 Tage nach Ankunft in Wien. Dadurch ergibt sich für dich im günstigsten Fall ein praktisches Zeitfenster von etwa drei Monaten, wenn du einen frischen Welpen bekommen hast.

Die Inhalte des Kurses sind:

  • Anschaffung eines Hundes (grundlegende Überlegungen)
  • Hundehaltung
  • Pflege
  • Erziehung
  • Rechtsvorschriften
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund. (Hildegard von Bingen)

Wer muss einen Sachkundenachweis vorlegen?

Du lebst in Wien und möchtest dir einen Hund anschaffen? Wenn du in den letzten zwei Jahren keinen Hund gehabt hast, dann musst du den SKN-Kurs absolvieren. Für langjährige Hundebesitzer entfällt also diese Pflicht.

Wie viel kostet der Sachkundenachweis?

Die Kosten für den Sachkundenachweis betragen € 40. Dieser Betrag geht als Aufwandsentschädigung direkt an die Veranstalter des Kurses.

Wie lange dauert der Kurs für den Sachkundenachweis?

Der Kurs dauert 4 Stunden. Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist auf maximal 25 Personen beschränkt. Die Kurstermine kannst du beim jeweiligen Anbieter in Erfahrung bringen.

Sachkundenachweis: Ein Mops liegt auf dem Fußboden.

Seit über 20.000 Jahren ein treuer Begleiter des Menschen: der Hund. Foto: Unsplash, (c) Matthew Henry

Wozu dient der Sachkundenachweis?

Wer einen Hund haben will, sollte sich darüber im Klaren sein, dass Hundehaltung mit Verantwortung zusammenhängt. Ähnlich wie wir kommunizieren Hunde über Laute, Mimik und Gesten. Verhaltensforscher konnten sogar über 6000 verschiedenen Belllaute identifizieren, mit denen Hunde ihre Gefühle und Wünsche zum Ausdruck bringen. Wer sich also mit den Bedürfnissen eines Hundes auseinandersetzen will, braucht neben Einfühlung auch Grundkenntnisse. Der SKN-Kurs vermittelt grundlegende Fachkenntnisse für eine artgerechte Tierhaltung des Hundes. 

Wo kann ich den Kurs für den Sachkundenachweis machen?

Den Kurs halten autorisierte Sachverständige wie Tierärzte und Hundetrainer ab. Die Anmeldung erfolgt beim Veranstalter telefonisch oder per Mail. Hier findest du eine Auswahl an Kursanbietern:

  • 1020 Wien – Tierarztpraxis Dr. Monika Gruber: Kontakt 
  • 1030 Wien – Tierarztpraxis Dr. Wistrela-Lacek: Kontakt 
  • 1080 Wien – Tierordination Dr. Wolfgang Frötscher: Kontakt 
  • 1090 Wien – tierLEBEN Ambulanz für Kleintiere: Kontakt 
  • 1100 Wien – Kleintierambulanz Favoriten: Kontakt 
  • 1100 Wien – Tierarztpraxis am Kurpark Oberlaa: Kontakt 
  • 1130 Wien – Tierarztpraxis d’Orazio: Kontakt 
  • 1150 Wien – Tierarztpraxis Dr. Ulrike Schicho: Kontakt 
  • 1160 Wien – Tierärztliche Ordinationsgemeinschaft Wattgasse: Kontakt 
  • 1190 Wien – Tierarzt Neustift am Walde: Kontakt 
  • 1220 Wien – Tierarztzentrum Essling: Kontakt 
  • 1220 Wien – TierQuarTier: Kontakt 
  • 1230 Wien – Tierärztliche Ordinationsgemeinschaft Mauer: Kontakt 


Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie