Besuch beim Tierarzt mit deiner Katze: Darauf solltest du achten!

Tierarzt Katze

Nicht jede Katze verhält sich beim Tierarzt so ruhig. Foto: Adobe Stock, (c) Vasyl

Es ist jedes Mal ein Drama: Sobald meine Katze merkt, dass sie zum Tierarzt muss, ist sie wie vom Erdboden verschluckt. Nach einer intensiven Suche quetsche ich sie mit Ach und Weh in den Transportbehälter hinein und fahre unter lautem Miauen zum Tierarzt. Dort sträubt sie sich erst einmal, aus dem Behälter wieder rauszukommen und beißt dann auch noch den Tierarzt. Dieses Szenario kommt dir bekannt vor? Wir geben dir Tipps, wie du den Besuch beim Tierarzt für deine Katze und für dich so stressfrei wie möglich gestalten kannst. Außerdem erhältst du Empfehlungen für kompetente und fürsorgliche Tierärzte in Wien, die sich auf Katzen spezialisiert haben.

Wann soll man mit der Katze zum Tierarzt gehen?

Wenn du ein junges Kätzchen neu in deinem Zuhause aufgenommen hast, ist es wichtig, gleich zu Beginn zum Tierarzt zu gehen, um eine Erstuntersuchung durchführen zu lassen. Diese sollte bei Neugeborenen um die 8. Woche erfolgen. Kläre dabei ab, ob der Vorbesitzer der Katze bereits beim Tierarzt war!

Bei der Erstuntersuchung checkt der Tierarzt den Allgemeinzustand der Katze und untersucht dabei Augen, Ohren, Zähne, Fell, Bauch, Herz und Lunge. Die ersten Impfungen – gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche – werden beim Besuch verabreicht, sofern die Katze gesund ist. Wenn deine Katze ein Freigänger ist, sich also auch draußen aufhalten darf, sind auch die Impfungen gegen Tollwut und Leukose notwendig. Diese können aber erst ab der 12. Woche verabreicht werden. Meistens werden die Katzen auch zusätzlich entwurmt. Vor allem beim ersten Besuch ist es wichtig, dass die Katze in der Ordination genug Zeit hat, sich zu orientieren. Sie soll sich in Ruhe umsehen und die Umgebung kennen lernen dürfen. Dadurch wird ihr ein wenig die Angst vor dem Tierarzt genommen.

Vier Wochen nach der Erstuntersuchung solltest du mit deiner Kleinen wieder den Tierarzt besuchen. Dann werden die Impfungen wiederholt, damit auch wirklich ausreichend Antikörper gebildet werden. Weibchen sollten zwischen dem 5. und 9. Lebensmonat und Männchen zwischen dem 8. und 10. kastriert werden. Auch dafür muss ein eigener Besuch beim Tierarzt eingeplant werden. Aber so oft musst du mit deinem Stubentiger nur im ersten Lebensjahr zum Tierarzt! Vorausgesetzt sie kränkelt nicht, reicht danach ein Besuch im Jahr. Bei diesem Termin wird deine Katze vorsorglich untersucht und geimpft.

Hat sie sich mal verletzt, zeigt sie Auffälligkeiten im Verhalten oder hat sie Symptome wie anhaltenden Schnupfen, verklebte Augen, Appetitlosigkeit, Erbrechen oder einen aufgeblähten Bauch, solltest du allerdings so bald wie möglich einen Tierarzt aufsuchen. Das ist wichtig, um die Krankheit früh zu erkennen und etwas dagegen zu tun.

Tipps für einen stressfreien Tierarztbesuch mit deiner Katze

  • Mache dir einen Termin beim Tierarzt aus und plane genügend Zeit ein! Deine Katze merkt es, wenn du Stress hast und wird dadurch nur noch nervöser. Ein ruhiger und entspannter Start ist eine optimale Voraussetzung für einen stressfreien Tierarztbesuch.
  • Nimm den Impfpass und (wenn vorhanden) andere Dokumente deiner Katze mit! Das ist wichtig, damit der Tierarzt weiß, welche Impfungen und Behandlungen die Katze bereits erhalten hat.
  • Besorge dir einen passenden Transportbehälter! Am praktischsten sind solche Behälter, die nicht nur von der Seite, sondern auch von oben zu öffnen sind. So kann die Katze beim Tierarzt im Behälter sitzen bleiben und man nimmt lediglich den Deckel ab. Glaub mir, das erspart viel Gezerre und Gemaunze.
  • Damit sich die Katze an den Transportbehälter gewöhnt, kannst du ihn schon ein paar Tage vor dem Tierarztbesuch zuhause aufstellen. Auch eine bekannte Decke oder ein kleiner Polster im Behälter macht die Reise für die Katze angenehmer. Durch den vertraulichen Geruch ist die ungewöhnliche Situation für sie etwas erträglicher.
  • Wenn dein Stubentiger nicht von selbst in den Behälter geht, versuche ihn mit Leckerlis oder Spielzeug hineinzulocken. Das ist natürlich nicht immer einfach, aber du machst deiner Katze und dir den nachfolgenden Arztbesuch leichter, wenn du sie nicht einfach brutal in den Behälter stopfst, sondern liebevoll motivierst.
  • Du kannst deine Katze bereits zuhause auf die Berührungen des Tierarztes vorbereiten, indem du ihr z.B. über die Pfoten streichst, sie am Bauch berührst oder das Maul vorsichtig öffnest. Dadurch gewöhnt sie sich daran und schreckt beim Tierarzt nicht bei jeder Berührung zurück.
  • Überlege dir schon im Vorhinein, was du mit dem Tierarzt besprechen willst. Wenn deine Katze krank ist, notiere dir alle Symptome die dir aufgefallen sind. Dadurch vergisst du nichts und der Tierarzt hat ein vollständiges Krankheitsbild.
  • Nimm Snacks mit! Um die Katze vom Stress abzulenken, kannst du ihr ein paar kleine Snacks geben. Außerdem hat sie nach dem Tierarztbesuch eine Belohnung verdient.
Tierarzt Katze

Das Kätzchen in den Transportbehälter zu bekommen ist oft schwieriger als gedacht. Foto: Unsplash, (c) Paul Hanaoka

Wie viel kostet der Besuch mit der Katze beim Tierarzt?

Für den Tierarzt belaufen sich die Kosten für ein kleines Babykätzchen im ersten Lebensjahr durchschnittlich auf ca. € 150 bis € 200, da Impfungen, Nachimpfungen und Kastration notwendig sind. Danach sind die Kosten für den Tierarzt pro Jahr ca. € 36 bis € 52, also für die Untersuchung und Impfungen. Wird deine Katze jedoch krank und benötigt eine komplizierte Operation oder individuelle Therapie, dann können die Kosten schon weitaus höher ausfallen. In solchen Fällen erhältst du meist einen Kostenvoranschlag von deinem Tierarzt.

Hier ist eine Übersicht über die häufigsten Leistungen von Tierärzten inkl. Kosten.

Leistung  Kosten 
 allgemeine Untersuchung  ca. € 30
 Kastration männlich ca. € 75
 Kastration weiblich ca. € 92
 Untersuchung + Impfung gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen ca. € 36
 Untersuchung + Kombi-Impfung gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose ca. € 52
 Impfung gegen Tollwut ca. € 22
 Blutuntersuchung ca. € 72

Empfehlenswerte Tierärzte für Katzen in Wien

Bei der Auswahl eines Tierarztes für deinen Stubentiger solltest du einige Kriterien beachten. Wichtig ist, dass der Tierarzt in deiner Nähe und leicht zu erreichen ist. Je kürzer der Weg, desto weniger gestresst wird deine Katze. Manche Tierärzte bieten auch Hausbesuche an, was besonders praktisch ist, wenn du kein Auto besitzt und der nächste Tierarzt weit weg ist. Der Tierarzt sollte sich außerdem genügend Zeit für dein Haustier nehmen und auch in Notfallsituationen kurzfristig verfügbar sein.

Tierarzt Katze

Mit der Katze zum Tierarzt ist nicht immer ein Kinderspiel. Foto: Adobe Stock, (c) Ivonne Wierink

Folgende beide Tierärzte behandeln ausschließlich Katzen:

Katzenpraxis Dr. Garzik & Dr. Hoyer

Diese Praxis wurde 2015 als erste Katzenpraxis in Österreich eröffnet. Die beiden Tierärztinnen Dr. Garzik und Dr. Hoyer sind Expertinnen auf ihrem Gebiet und bieten spezielle Therapien für Katzen an. Die Praxis bietet eine optimale Katzen-Wohlfühlatmosphäre. Weil nur Katzen behandelt werden, stören hier  keine Gerüche anderer Tierarten. Ein spezielles Gesundheitsprogramm sorgt für ein gesundes und glückliches Leben deiner Katze. Durch diese Art der Vorsorge können Krankheiten frühzeitig erkannt und richtig therapiert werden.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr

KontaktKatzenpraxis Dr. Garzik & Dr. Hoyer, 1130 Wien

Erste Wiener Katzenambulanz

Die Erste Wiener Katzenambulanz erstellt für jede Katze ein individuelles Behandlungskonzept, bei dem neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit eingebunden werden. Das breite Leistungsspektrum der Katzenambulanz umfasst unter anderem Routineuntersuchungen und Operationen, Laboruntersuchungen, Röntgen, Impfungen, Tierkennzeichnung mit Chip, tierpsychologische Beratung sowie Diätberatung. Auch zur Urlaubsbetreuung sind deine Katzen dort willkommen.

Tipp: Bei Katzen ist ein Mikro-Chip notwendig, wenn sie ins Ausland reisen. Ansonsten ist man aber nicht dazu verpflichtet, eine Katze mit einem Mikro-Chip zu kennzeichnen.

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 9-11.30 Uhr und 16.30 – 19 Uhr; Di 9-11.30 Uhr, Do 16.30-19 Uhr, Sa 9-11 Uhr

KontaktErste Wiener Katzenambulanz, 1050 Wien

Wie aus ihren Bewertungen auf HEROLD.at hervorgeht, haben folgende Tierärzte ein besonders breites Fachwissen Katzen betreffend. Außerdem nehmen sie sich genügend Zeit und sind mit Herz bei der Sache:

Vierbeiner Tierarztpraxis

Die Tierärztinnen Mag. Aglaja Kermann und Dr. Barbara Ladenhauf sehen ihre tierärztliche Tätigkeit als Berufung. Dementsprechend viel Liebe steckt in ihrer Arbeit und im Umgang mit deiner Katze. Die Vierbeiner Tierarztpraxis bietet eine umfassende Vorsorge wie z.B. Impfungen, Gesundheitsuntersuchungen oder Kastration, um deiner Katze ein gesundes Leben zu ermöglichen. Angeboten werden auch Labortests, Röntgen, Zahnmedizin, Orthopädie, Gynäkologie, Laser und Verhaltensberatung. Das umfangreiche Equipment der Praxis umfasst auch eine Ausstattung für Notfall- und Intensivmedizin. Beide Tierärztinnen absolvieren Hausbesuche und Notdienste. Im zur Praxis gehörigen Shop kann man Futter (auch spezielles Diätfutter oder Futter für Unverträglichkeiten), Medikamente (Wurmmittel, Verband oder Medikamente) und Zubehör kaufen.

Öffnungszeiten: Mo 9-10 Uhr und 18-20 Uhr, Di 12-13 Uhr, Mi 9-10 Uhr und 16-18 Uhr, Do 18-20 Uhr, Fr 8-10 Uhr und 16-18 Uhr, Sa 9-10 Uhr

Bewertung von HEROLD.at-User S.D.: „Das gesamte Team sehr engagiert. Sehr auf die Katze eingegangen und auch die Besitzer freundlich aufgenommen. Super Behandlung.“

KontaktVierbeiner Tierarztpraxis, 1160 Wien

Kleintierambulanz Favoriten

Die Tierärztin Mag. Sabine Pflügler kümmert sich seit 2005 in der Kleintierambulanz Favoriten um die geliebten Haustiere und hat daher schon viel Erfahrung in der Behandlung von Katzen. Zu den Leistungen zählen Vorsorgeuntersuchungen, Laboruntersuchungen, Chirurgie, Zahnbehandlungen, Röntgen, Laser-Behandlungen, Chip-Einsetzung und Ernährungsberatung. Auch eine Notdienstnummer, die 24 Stunden am Tag erreichbar ist, steht den Kunden bei Notfällen zur Verfügung. Außerdem bietet sie einen praktischen Futterlieferservice an, bei dem dir das Katzenfutter direkt zu deiner Haustür gebracht wird. In der Kleintierambulanz Favoriten gibt’s auch einen Shop. In diesem findest du Futter, Pflegeprodukte, Transportbehälter oder Vitamine.

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 9-11 Uhr und 16-19 Uhr, Di 9-11 Uhr, Do 16-19 Uhr, Sa 9-11 Uhr

Bewertung von HEROLD.at-User onlythebrave: „Wir besuchen die Tierärztin seit 2 Jahren mit unseren drei Katzen und wurden jedes mal sehr freundlich von ihr behandelt. Sie geht behutsam mit unseren Tieren um und wendet bei der Behandlung die effizientesten und keine unnötig kostspieligen Methoden an. Außerdem gibt sie uns immer gute Tipps wie wir unseren Katzen Gutes tun können, ohne ihnen jedes mal Medikamente geben zu müssen z.B. dämpfen bei Schnupfen (wirkt wunder!!) …“

KontaktKleintierambulanz Favoriten, 1100 Wien

Dr. Christian Sebernegg

Auch Dr. Christian Sebernegg zeigt für deine Hauskatze vollen Einsatz. Neben den klassischen Tierarztleistungen wie Impfungen, Zahnbehandlungen oder Mikrochip-Einsetzung bietet Dr. Sebernegg auch spezielle Behandlungen an wie z.B. Hyposensibilisierung bei allergischen Erkrankungen, Reizstromtherapie oder Videoendoskopie. Außerdem berät er dich gerne, wenn du eine Reise mit deiner Katze planst, und macht auch Notfalldienste und Hausbesuche.

Öffnungszeiten: Mo 16-19.30 Uhr, Di, Do 10-12 Uhr, Mi, Fr 10-12 Uhr und 16-19.30 Uhr, Sa nach Vereinbarung

Bewertung von HEROLD.at-User KarolaArtmayr: „Dr. Sebernegg ist kompetent, professionell, einfühlsam, engagiert, geduldig und liebt Vierbeiner sowie Zweibeiner. Für Dr. Sebernegg ist die Arbeit als Tierarzt Berufung – kein Job. Gleichermaßen gilt dies für sein tolles Team. Alle meine Tiere fühlen sich sehr wohl und gehen gerne hin. Freiwillig. Seit nunmehr 15 Jahren sind wir Stammkunden und werden diese wunderbare Symbiose beibehalten.“

KontaktDr. Christian Sebernegg, 1190 Wien

Nicht in Wien? Hier findest du die besten Tierärzte in deinem Bundesland:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie