Übersetzungsbüro Wien: Die besten Anbieter

Ein Auswahlrad, an dem eine Hand zwischen verschiedenen Sprachen umstellt.

Wir haben die besten Anbieter für Übersetzungen in Wien für dich recherchiert! Foto: Adobe Stock, (c) Olivier Le Moal

Rund 6.500 verschiedene Sprachen gibt es auf der Welt – weit mehr, als ein Einzelner je lernen könnte. In der Kommunikation braucht es deshalb Übersetzer, also Menschen die Text und Wort in die gewünschte Zielsprache übertragen können. In einem Übersetzungsbüro arbeiten viele Übersetzer zusammen: So können sie unterschiedliche Sprachen abdecken und dabei geprüfte Qualität und eine rasche Lieferung garantieren. Brauchst du einen Text, ein Dokument oder eine Website übersetzt? Wir haben die besten Übersetzungsbüros in Wien für dich recherchiert!

Übersetzungsbüro – was ist das eigentlich?

Ein Übersetzungsbüro bzw. eine Übersetzungsagentur ist streng genommen jeder Betrieb, in dem mehrere Übersetzer zusammenarbeiten. Der Begriff hat eine große Bandbreite und reicht von großen Büros, die internationale Unternehmen als Kunden betreuen, bis hin zu kleinen Teams, die sich auf sehr bestimmte Bereiche spezialisiert haben. Dazu gehören etwa Fachübersetzungen aus den Bereichen Recht, Medizin, Technik, etc.

Um ihren Pool an Sprachen zu erweitern, greifen Übersetzungsbüros dabei in der Regel auf muttersprachliche Fachübersetzer (Native Speaker) zurück, die mit der gewünschten Sprache bestens vertraut sind. Als Kunde profitierst du bei deiner Übersetzung also nicht nur von der sprachlichen Expertise deines Übersetzungsbüros, sondern auch von seinen Kontakten in der Branche und seinem Netzwerk an Experten.

Wann ist eine professionelle Übersetzung sinnvoll?

Die Anwendungsgebiete für Übersetzungen sind so vielfältig wie Sprache selbst: Dokumente und Urkunden, wissenschaftliche Arbeiten, Marketingtexte, Speisekarten, Webseiten, Bedienungsanleitungen, Produktbeschreibungen und vieles mehr. Beinahe in jedem sprachlichen Kontext kann es uns passieren, dass wir eine Übersetzung benötigen.

Eine lächelnde Frau mit Headset, um die das Wort Hallo in verschiedenen Sprachen abgebildet ist.

In einem Übersetzungsbüro wird dein Anliegen schnell und kompetent bearbeitet. Foto: Adobe Stock, (c) Syda Productions

Im Prinzip kann dabei jeder Mensch eine Übersetzung anfertigen, der die benötigte Sprache spricht. Oft genug gibt es jemanden in unserem Bekanntenkreis, an den wir uns in solchen Fällen als Erstes wenden. Für private E-Mails und Ähnliches mag dies auch ausreichen, bei wichtigeren Texten und schwierigen Inhalten ist man aber meist mit einer professionellen Übersetzung besser beraten.

Besonders wenn es um eine Fremdsprache geht, sollte man besser auf einen Profi vertrauen. Denn während man in der eigenen Muttersprache einschätzen kann, ob jemand sinnerfassend und fehlerfrei gearbeitet hat, ist man bei einer Sprache, die man selbst nicht spricht, der Übersetzung gewissermaßen ausgeliefert und hat keine Möglichkeit zur Kontrolle. Dahingegen bietet die Übersetzung von einem professionellen Unternehmen garantierte Qualität

Wer darf sich Übersetzer nennen?

In Österreich fällt Übersetzung in das Gewerbe der Sprachdienstleistung. Dabei handelt es sich um ein freies Gewerbe. Das bedeutet, dass ein Übersetzer zwar seine Tätigkeit anmelden muss, zur Ausübung aber kein Befähigungsnachweis nötig ist. Theoretisch kann also jeder als Übersetzer arbeiten, der das möchte.

Das bedeutet nicht, dass freie Übersetzer für ihre Arbeit nicht qualifiziert sind. Es gibt hier bloß keine einheitlichen Richtlinien: viele Übersetzer nutzen einen Studienabschluss der Translationswissenschaft als Nachweis ihres Könnens, andere haben eine bestimmte Sprache studiert. Darüber hinaus existieren für einzelne Sprachen auch zahlreiche Zertifikate und Zeugnisse von Sprachinstituten oder privaten Hochschulen.

Ein aufgeschlagenes Wörterbuch, auf dem eine Brille liegt.

Umfassende Sprachkenntnis ist bei professionellen Übersetzern Pflicht. Foto: Adobe Stock, (c) Stockfotos MG

Als Kunde kann es bei einem freien Übersetzer angesichts so vieler Möglichkeiten schwierig einzuschätzen sein, ob man mit seinem Auftrag an einen Profi geraten ist oder nicht. Wer sich direkt an ein Übersetzungsbüro wendet, spart sich hier viel Mühe. Denn dort arbeiten nur Übersetzer, die die nötige Qualifikation mitbringen und sich darüber hinaus in ihrem Spezialgebiet seit Jahren als Experten bewährt haben.

Was sind die Vorteile bei einem Übersetzungsbüro?

Die Vorteile eines Übersetzerbüros liegen vor allem in seiner Zuverlässigkeit. Während einzelne Übersetzer je nach Auftragslage mal ausgelastet und mal unterfordert sein können, erlaubt die professionelle Auftragssteuerung eines Unternehmens, Aufgaben besser zu verteilen. So lassen sich nicht nur größere Projekte bewältigen, sondern auch kleine Aufträge schnell und effizient bearbeiten.

Auch die Qualitätssicherung steht bei einer Agentur im Vordergrund. Die meisten seriösen Anbieter sind nach der unabhängigen Qualitätsnorm ISO 17100 zertifiziert. Diese Norm legt Maßstäbe für professionelle Übersetzungen fest. Dazu gehört unter anderem die verpflichtende Kontrolle von übersetzten Texten nach dem Vier Augen Prinzip: nach der Übertragung wird die Übersetzung daher stets durch einen zweiten Übersetzer geprüft.

Vor allem kannst du dir mit einem Übersetzungsbüro auch viel Aufwand sparen. Anstatt dass du selbst den passenden Übersetzer für dein Dokument suchen musst, gibt das Büro den Auftrag direkt an einen fachkundigen Experten weiter oder übernimmt nötigenfalls die Suche für dich. Auch wenn du Fragen zu deiner Übersetzung hast, bekommst du so jederzeit kompetente Antworten.

Was kostet die Übersetzung bei einem Übersetzungsbüro?

Die Kosten für professionelle Übersetzungen sind von vielen Faktoren abhängig. Dazu gehören neben der Länge des Textes auch die Komplexität des Inhalts und das gewünschte Format bei Lieferung, also ob die Übersetzung als Textdokument oder fertig gedruckt mit bestimmtem Layout benötigt wird. Gängige Sprachkombinationen wie Deutsch Englisch sind zudem günstiger als Übersetzungen in Sprachen, die weniger häufig angefragt werden.

Eine Tastatur auf deren Tasten einzelne Sprachen abgebildet sind.

Du möchtest einen Text übersetzt bekommen? Hier findest du den richtigen Anbieter! Foto: Adobe Stock, (c) Cybrain

Was die Preiskalkulation zusätzlich erschwert, ist die Tatsache, dass Übersetzungsbüros die Kosten für Übersetzungen in unterschiedlichen Einheiten angeben. Manche Firmen nehmen als Grundlage den Preis pro Wort, andere den Preis pro Seite oder pro Zeile. Am gängigsten ist die Berechnung pro Zeile, welche als 55 Zeichen inklusive Leerzeichen definiert wird. Je nach nötigem Fachwissen bewegen sich die Preise für eine Übersetzung im Bereich zwischen € 1,00 bis € 2,00 pro Zeile (gemessen an der fertigen Übersetzung).

Falls dein Text in einer digitalen Version vorliegt, kannst du in einem Textbearbeitungsprogramm wie Word mithilfe der Option „Wörter zählen“ herausfinden, wie viele Zeichen er enthält. So bekommst du eine ungefähre Vorstellung der Kosten für deine Übersetzung. Du musst allerdings beachten, dass es unter bestimmten Bedingungen Zuschläge geben kann, etwa für eine besonders schnelle Lieferung. Zudem wird für kleine Aufträge meist ein Mindestsatz verrechnet, der bei rund € 40 bis € 60 liegt.

Wie viel genau es kostet, deinen Text zu übersetzen, lässt sich erst sagen, wenn ein Profi ihn gesichtet hat. Übersetzungsbüros bieten dir daher in der Regel einen gratis Kostenvoranschlag. Oft lässt sich der Preis über eine Anfrage per Mail oder direkt über die Website eines Anbieters ermitteln, indem du das Dokument dort hochlädst. Deine Informationen werden dabei selbstverständlich vertraulich behandelt.

Bekomme ich bei einem Übersetzungsbüro eine beglaubigte Übersetzung?

Wer mit einer ausländischen Behörde kommuniziert, muss Dokumente und Urkunden im Normalfall in der dortigen Amtssprache vorlegen. Um die Richtigkeit der enthaltenen Angaben zu garantieren, muss die entsprechende Übersetzung daher beglaubigt werden. Eine solche Übersetzung kann nur ein allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Übersetzer vornehmen.

Ein Übersetzungsbüro bietet dir nicht nur Übersetzer mit der nötigen Qualifikation für beglaubigte Übersetzungen, dort wirst du außerdem über die unterschiedlichen Voraussetzungen für Übersetzungen in verschiedenen Ländern informiert, etwa bezüglich Übersetzungen innerhalb und außerhalb der EU.

Aufgrund der strengeren Auflagen und den Gebühren, die bei einer beglaubigten Übersetzung anfallen, sind diese um einiges teurer normale Übersetzungen in ähnlichem Umfang. Viele Übersetzungsbüros rechnen hier je nach Art des Dokuments (Führerschein, Zeugnis, Geburts- oder Heiratsurkunde) pauschal ab. Als grobe Orientierung kannst du bei einer beglaubigten Übersetzung mit einem Preis von ca. € 60 pro Seite rechnen.

Ein Übersetzer sitzt mit Laptop und Notizbuch an einem Tisch.

Übersetzungsbüros arbeiten mit freien Übersetzern zusammen, um viele Sprachen abzudecken. Foto: Adobe Stock, (c) sodawhiskey

Welche Sprachen bietet mir ein Übersetzungsbüro?

Übersetzungsbüros decken alle Sprachen ab, für die ein Interesse an Übersetzungen besteht. Dazu gehören neben den bevölkerungsreichen Weltsprachen (Englisch, Russisch, Chinesisch, Spanisch, Französisch) vor allem die Sprachen unserer Nachbarländer: Italienisch, Ungarisch, Tschechisch, Kroatisch, Slowenisch, Slowakisch, etc.. Besonders häufige Sprachpaare wie Deutsch Englisch oder Deutsch Französisch werden meist von festen Mitarbeitern betreut, seltenere Anfragen gehen an selbstständige Sprachdienstleister.

Oft stellt sich für Unternehmer aber auch die umgekehrte Frage: wie viele Sprachen lohnen sich und wie viele Kunden können damit erreicht werden? Aufgrund ihrer Erfahrung und ihrer Vergleichswerte aus der Industrie sind Übersetzungsbüros bei solchen Überlegungen der passende Ansprechpartner. Auch die Beratung ist ein wichtiger Teil des Service.

Übersetzungsbüro Wien – Die besten Anbieter

eurocom Translation Services – Übersetzungsbüro Wien

Das Übersetzungsbüro eurocom Translation Services ist Teil der Firma Kaleidoscope, einem führenden Anbieter im Bereich Übersetzungssoftware und maschinelle Übersetzung. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Übersetzungen im Bereich von Marketing und Werbung. Als Full Service Provider unterstützt eurocom Kunden jedoch in allen Aspekten der Unternehmenskommunikation. Hier ist durch langjährige Erfahrung Qualität garantiert. Das Angebot richtet sich allerdings ausschließlich an Unternehmer. Es werden keine privaten Übersetzungen durchgeführt.

Kontakt: eurocom Translation Services, 1030 Wien

eurolanguage – Übersetzungsbüro Wien

Wenn es um das Thema Fremdsprachen geht, findest du bei dem Übersetzungsbüro eurolanguage alles was du brauchst. Von Fachübersetzungen über Dolmetscher, Lektorat und beglaubigte Übersetzungen deckt das Angebot von eurolanguage alle nötigen Dienstleistungen ab, und das in über 30 Sprachen. Auch ein gratis Kostenvoranschlag per Mail ist Teil des Service.

eurolanguage, 1160 Wien

Translex – Übersetzungsbüro Wien

Das Übersetzungsbüro Translex hat sich auf Rechtssprache und juristische Übersetzungen spezialisiert. Hier übersetzen rechtskundige Experten Verträge, Urkunden, Gutachten, Geschäftsbedingungen und ähnliche Dokumente. Aufgrund der Qualifikation der Mitarbeiter sind eine beglaubigte Übersetzungen mit keinem zusätzlichen Aufwand verbunden, sie werden deshalb ohne Aufpreis angeboten.

Kontakt: Translex, 1070 Wien

Alphatrad – Übersetzungsbüro Wien

Die Firma Alphatrad betreibt ein weltweites Netzwerk an Übersetzungsbüros mit insgesamt 80 Niederlassungen. Die vier Standorte in Österreich decken über 100 Sprachen ab und bieten Fachübersetzungen in den unterschiedlichsten Themenbereichen ebenso wie beglaubigte Übersetzungen. Hier gibt es für jede Situation die richtige Dienstleistung: Zusätzlich zum Lektorat und Dolmetschen bietet Alphatrad auch die Transkription von Audioaufnahmen an und produziert selbst Sprachaufnahmen für Videos oder Ansagen.

Alphatrad, 1040 Wien

Über einer Hand schweben die Flaggen verschiedener Länder.

Egal um welches Land es geht: ein Übersetzungsbüro findet den richtigen Übersetzer für dich. Foto: Adobe Stock, (c) vegefox.com

Korrelektor – Übersetzungsbüro Wien

Wie der Name schon verrät, liegt der Schwerpunkt der Firma Korrelektor auf dem Lektorat von Texten, sowohl deutschsprachiger als auch fremdsprachiger. Daneben gehören auch professionelle Übersetzungen zu den Leistungen des Unternehmens. Als besonderes Service bearbeitet Korrelektor dringende Aufträge über Nacht, an Wochenenden und an Feiertagen, ohne Zuschläge oder Eilgebühren zu verrechnen.

Kontakt: Korrelektor, 1160 Wien

LanguageLink – Übersetzungsbüro Wien

Das Übersetzungsbüro LanguageLink ist Experte im Bereich des Desktop Publishing, liefert übersetzte Texte und Grafiken also in druckfertigem Layout bzw. dem richtigen Format für deine Website. Durch Veränderungen in der Wort- und Textlänge ergeben sich bei Übersetzungen oft Probleme, wenn ein fixes Maß und Design eingehalten werden muss. Da das Team von LanguageLink aber mit allen üblichen Designprogrammen vertraut ist, übernehmen sie schon während der Übersetzung alle nötigen Anpassungen.

LanguageLink, 1130 Wien

Quick Translation – Übersetzungsbüro Wien

Quick Translation ist ein Wiener Übersetzungsbüro mit Fokus auf Fachübersetzungen in den Bereichen Wirtschaft, Recht und Patent. Durch die Kooperation mit rund 600 Übersetzern werden allerdings fast alle Branchen kompetent abgedeckt. Auch private Übersetzungen und beglaubigte Übersetzungen gehören zum Angebot. Neukunden freuen sich hier zudem über einen Rabatt in der Höhe von drei Prozent.

Kontakt: Quick Translation, 1210 Wien



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie