Wandfarben | Ideen & Wirkung von Farben! - HEROLD.at

Wand streichen: Ideen, die es ganz schön bunt treiben!

Wandfarben Ideen

Ausmalen Ideen: Hier findest du inspirierende Farbkombinationen in denen du deine Wand streichen könntest. Foto: Shutterstock.com, (c) Yellowj

Manche stellen ihre Möbel um, andere wechseln die Wohnung oder gar den Partner, wenn ihnen nach Veränderung ist. Dabei täten es frische Farben aus dem Baumarkt und Fachhandel viel einfacher und kostengünstigerWir verraten die besten Ideen für Wandfarben, für die farbliche Gestaltung deiner vier Wände und alles über die Wirkung der unterschiedlichen Wandfarben. Immer nur Weiß ist doch öde: Gib dem Regenbogen Raum!

Wand streichen: Welche Wandfarben passen zusammen?

Alle Menschen eines Haushalts sollten ihren Ideen zur Wandgestaltung Raum geben dürfen, auch wenn das mühsam werden könnte. Farbwahrnehmung ist individuell und Geschmackssache. Die Möbel haben auch etwas mitzureden. Auf den Einfall von natürlichem Licht im Tagesverlauf zu achten, zahlt sich ebenfalls aus. Und ob zum Beispiel der Garten ins Haus hereinschaut und -leuchtet mit seinem sattem Grün.

Ich habe eine Glasvase aus den 1960ern, die in meinem hellen Wohnzimmer violett aussieht, und im Badezimmer (mit wenig natürlichem Licht) eindeutig blau ist! Auch Wandfarben erscheinen bei unterschiedlicher Beleuchtung anders. Um sich über Farbkombinationen beim Wohnen drüber zu trauen, sollte man überdies die Wirkung der einzelnen Farben auf die menschliche Psyche kennen. Die nächsten Fragen lauten logisch:

Welche Wandfarbe passt für welches Zimmer?

Dass man sich im Schlafzimmer unwohl fühlt oder im Esszimmer immer streitet, kann von der Farbe an der Wand verursacht werden. Schlimmstenfalls streicht man möglichst rasch neu – kommt billiger als die Scheidung. Die Farbe eines Raumes wird idealerweise durch dessen Funktion bestimmt. Grundsätzlich unterscheidet man warme, aktivierende Farben und kühle, beruhigende Töne. Die Tücke oder der Segen liegen auch bei Wohnideen wie immer im Detail. Also ein Mal quer durch den Regenbogen bitte! Wer wissen möchte, welche Farben erholsame Nächte garantieren, kann sich Anregungen im HEROLD.at-Ratgeber holen: In ihrem Beitrag über Schlafzimmerfarben erzählt Online-Redakteurin Nele Nikolaisen, warum Grün belebt und Blau entspannt. 

In wenigen Sekunden von einem Maler-Profi beraten lassen

Welche Malerleistungen benötigen Sie?

* durch klicken dieses Buttons werden Sie auf HEROLD hilft weitergeleitet

Gelb: Was bedeutet Gelb als Wandfarbe?

„Denken Sie an Koralle statt an Orange, an Ocker statt an Gelb und an Mitternachtsfarben statt an Blau“, so die Dulux Farbexpertin Christine Gottwald. Die muss es ja wissen! Ich finde Ocker sehr mutig und würde mich beim ersten Ausflug ins Reich der Farben nicht zu weit weg von klarem, sauberen Gelb wagen für die Farben an der Wand. Gedecktes, vermischtes Gelb wirkt außerdem schnell schmutzig. Honig, Sonne, Eidotter geben kleinen Räumen Größe und nordseitig gelegenen Zimmern Wärme.

Gelb eignet sich gut fürs Esszimmer, in der Küche und im Kinderzimmer.

Ausmalen Ideen

Du suchst zum Ausmalen Ideen für die Wandfarbe deines Esszimmers? Versuch es doch mit gelb! Foto: Shutterstock.com, (c) Africa Studio

Wandfarbe Orange: Wirkung

„Du hast mir mein Orange verpatzt!“ sang einst Wilfried. Aber auch mit reinem Orange heißt es aufpassen: Diese Farbe ist sehr anregend und sollte lieber gezielt statt inflationär eingesetzt werden. Es harmoniert gut mit anderen warmen Tönen wie Gelb und Rot. Für Heißsporne also vielleicht nicht an der Wand, sondern eher bei den Accessoires einsetzen …

Orange passt ins Wohnzimmer und in die Arbeitsbereiche von Büro und Küche.

Ein von PANTONE (@pantone) gepostetes Foto am

Was bedeutet rote Wandfarbe?

Rot lässt niemanden kalt: Feuer, Liebe, Lust und Leidenschaft kommen einem sofort in den Sinn. Mit dem Feuer spielt man aber nicht und so setzt man Rot besser mit Bedacht ein. Also lieber nur eine Wand so streichen als das ganze Zimmer! Die Nachbarschaft zu Weiß, Silber oder Grau macht Rot bekömmlicher. Mit Schwarz zusammen trägt es eher der Krampus.

Rot macht sich gut in der Küche und als Akzent im Wohnzimmer. Im Schlafzimmer wirkt es schnell „billig“.

Ein von PANTONE (@pantone) gepostetes Foto am

Lila, der letzte Versuch

Violett kann alles – und nichts. Mit Weiß gemischt wird es fliederfarben und wirkt lieblich bis feminin. Mit Schwarz gewinnt es an Tiefe, wird elegant bis feierlich. Mit Lila muss man spielen. Sonnenlicht und Schatten haben auf diese Farbe den stärksten Einfluss. Für Fortgeschrittene. Oder in Zusammenarbeit mit dem Raumausstatter.

Violett passt ins Schlafzimmer und in den Flur, aber auch im Wohnzimmer und sogar im Bad kann es einen großartigen Eindruck hinterlassen.

Rosa, die Allrounderin unter den Wandfarben!

Ja, die sanfte Schwester von Rot hat es drauf! Sie macht Räume heimelig und gemütlich. Sie umhüllt und schützt die Bewohner. Wer seinem Zimmer, seinem Haus, Wärme und Geborgenheit geben will, streicht es rosafarben. Die Nachbarschaft von Gelb macht die beiden Farben zu einem sehr smarten Paar. Rosa ist außerdem mit vielen anderen Farben kombinierbar: Blau, Grau, Weiß, Schwarz.

Rosa ist ideal für kommunikative Zonen: Küche, Wohnzimmer, Esszimmer, Kinderzimmer und es schmeichelt dem Flur ebenso wie dem Badezimmer.

Tuesday’s feels pretty pink #interior #colours #art #pinkwalls #green #design

Ein von kimjpayne (@kimjpayne) gepostetes Foto am

Braun. Echt jetzt?

Ja, und wie! Braun kann so edel und männlich wirken, dass es einem den Atem raubt. Aber auch altbacken, langweilig, schlicht hässlich. Spätestens beim Wunsch nach Braun würde ich ein längeres Gespräch mit dem Malermeister meines Vertrauens führen. Das richtige Braun allerdings ist pure Harmonie. Es ist wunderbar mit allen warmen Tönen, also Gelb, Orange, Rosa und Rot kombinierbar. Braun beruhigt.

Braun verbreitet Nestwärme in allen Wohnräumen und in der Küche.

Was bedeutet blaue Wandfarbe?

Der Himmel und das Meer: Man atmet auf! Blau stimmt uns friedlich und freundlich. Seine unterschiedlichen Nuancen sehen nebeneinander chic aus. Mit Weiß oder Silber zusammen verströmt es Sauberkeit.

Blau passt super in Gänge und Flure, es beruhigt ein Schlafzimmer, kühlt ein Wohnzimmer ab und erfrischt ein Bad.

Wandfarben Ideen

Wie wäre es mit einer blauen Schlafzimmerwand? Foto: Shutterstock.com, (c) WorldWide

Was sagt Grün als Wandfarbe aus?

Grün beruhigt. Grün entspannt. Grün ist das Rosa der kühlen Farben. Kombiniert man es mit Blau, geht das in Richtung Tiefenentspannung. Neben Weiß oder mit Weiß vermischt erhält man zarte Frische und Leichtigkeit. Ich bin für 50 Shades of Green!

Grün passt immer und überall.

Wandfarben Ideen

Du brauchst Ideen zum Ausmalen? Mit grün machst du bestimmt nichts falsch! Foto: Adobe Stock, (c) onzon

Ausmalen Ideen: Welche Wandfarbe passt zu … ?

Das klingt nach herzlich wenig Freiheitsgraden zunächst: Manchmal erbt man samt dem Haus mit Garten auch grässlich braune Möbel von der Lieblingstante oder kann gegen die knallroten Kücheneinbauten des Vormieters mit Geschmacksverirrung (noch) nichts machen. In der Farbfamilie zu bleiben klappt in diesen Fällen oft, den Fachmann zu fragen immer! Ist man unsicher, kauft man zuerst Testgrößen und streicht nur ein kleines Stückchen der Wand. Das in gehörigem Abstand zu betrachten, kann die Entscheidung erleichtern.

Und nicht vergessen: Das Allerwichtigste beim Ausmalen der Wände ist das Abdecken und Abkleben vorher. Dann klappt’s auch mit dem Schöner Wohnen ohne Hinterholz 8!



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie