Weihnachtskarten basteln: 5 DIY-Ideen

Last Updated on: 1st Dezember 2021, 03:24 pm

Weihnachtskarten basteln
Mit selbst gebastelten Weihnachstkarten Freude schenken. Foto: Adobe Stock, (c) Christine

In der Weihnachtszeit denken wir an unsere Liebsten und an Familienmitglieder, die vielleicht in einer anderen Stadt oder sogar in einem anderen Land leben. Auch im digitalen Zeitalter lässt sich die persönliche Grußkarte für Verwandte nicht durch eine E-Mail ersetzen. Und besonders in Zeiten des Social Distancing freuen sich nicht nur Großeltern über eine liebevoll gestaltete Weihnachtskarte im Postfach. Wir wünschen viel Spaß beim Anfertigen!

Weihnachtskarten basteln: 5 Ideen

Das Wichtigste zuerst: Eine große Auswahl an Kartonpapier mit unterschiedlicher Stärke für deine selbst gebastelte Weihnachtskarte bekommst du in jeder gut sortierten Papierwarenhandlung. Schere und Kleber hast du sicherlich zuhause. Dann kannst du bereits loslegen mit unseren 5 DIY-Ideen für deine individuelle Grußkarte zu Weihnachten!

1. Weihnachtskarten basteln: auf die Schnelle

Weihnachtskarte basteln
Auf einfachem Kartonpapier kannst du beliebigen Weihnachtsmotive raufkleben. Foto: Adobe Stock, (c) themiex

Ein Klassiker: Aus buntem Tonpapier lassen sich weihnachtliche Motive (z.B. Tannenbaum, Schneeflocken) herausschneiden und auf die Karte kleben. Alternativ kannst du auch Geschenkpapier, Geschirrtücher, Stofftaschentücher oder andere Materialien mit ansprechendem Muster verwenden. Eine tolle Optik hat außerdem Filz. Eine große Auswahl an Bastelfilz bekommst du beispielsweise im Baumarkt.

Weitere Materialien, die sich für klassisch-weihnachtliche Motive anbieten sind: Deko-Flies, Transparentpapier, bedrucktes Magazin-Papier, Klebebänder usw.

2. Weihnachtskarten basteln: mit Wasserfarben

Weihnachtskarte basteln
Bei Aquarell-Malereien empfehlen sich möglichst einfache Motive. Foto: Adobe Stock, (c) Khaneeros

Eine stimmungsvolle Weihnachtskarte kannst du auch mit Wasserfarben oder Aquarellfarben anfertigen. Das Malen mit Aquarell erfordert Geschick und ein wenig Erfahrung, weshalb wir dir im Zweifelsfall einfache Wasserfarben empfehlen. Dünn aufgetragen, haben sie eine ähnliche Farbdichte, die den Hintergrund durchscheinen lässt.

Diesen Effekt kannst du als Stilmittel verwenden, in dem du vorher die Konturen deines Motivs mit einem schwarzen Filz- oder Tuschestift einzeichnest. Ein Beispiel, wie du deine Karte auf diese Weise gestalten kannst, siehst du hier:

3. Weihnachtskarte basteln: mit Bügelperlen

Weihnachtskarten basteln
Bügelperlen sind wieder in Mode und bieten sich auch für weihnachtliche Motive an. Foto: Adobe Stock, (c) phreich

Ein weiterer Klassiker, bei dem Kindheitserinnerung wach werden: Bügelperlen. Mit ihnen lassen sich tolle 3D-Motive gestalten, die deiner Fantasie keine Grenzen setzen. Hierzu benötigst du einfach nur Bügelperlen in verschiedenen Farben, Backpapier und natürlich ein Bügeleisen. Nachdem du dein Wunschmotiv (Schneeflocken, Weihnachtskugeln, Tannenbäume, verpackte kleine Geschenke) erstellt hast, legst du eine Schicht Backpapier darauf und bügelst vorsichtig mit einem niedrigen Hitzegrad darüber. Hierbei schmelzen die Bügelperlen und verkleben miteinander.

Für deine Weihnachtskarte verwendest du am besten ein dickes Papier oder Karton. Dein fertiges Bügelperlenmotiv klebst du anschließend mit Sekundenkleber oder Heißkleber auf die Vorderseite deiner Grußkarte. Schaut toll aus und bereitet garantiert Freude!

Mit Bügelperlen liegst du derzeit voll im Trend. Unzählige spielerische Gestaltungsmöglichkeiten machen Bügelperlen im DIY-Bereich zu einem absoluten Renner. In Wien bekommst du sie beispielsweise entweder in einem gut sortierten Papierwarengeschäft oder auch in einem der beiden Megastores der Thalia Buchhandlung.

4. Weihnachtskarte basteln: mit Knöpfen

Weihnachtskarte basteln
Weihnachtskarte basteln: Mit alten Kleiderknöpfen für dein ausgefallenes Hochrelief. Foto: Adobe Stock, (c) themiex

Falls du zuhause eine Schachteln mit Kleiderknöpfen herumliegen hast: Mit bunten Knöpfen lässt sich allerhand machen. So kannst du sie zum Beispiel als hängende Weihnachtskugeln auf deine Karte kleben oder nähen. Eine passende Zeichnung (z.B. ein Weihnachtsbaum) kannst du beispielsweise mit einem schwarzen Fineliner dazuzeichnen. Im Handumdrehen hast du eine Weihnachtskarte mit ansprechender 3D-Optik.

Für dein Hochrelief kannst du auch Zahnstocher oder Korken verwenden. Einen Weinkorken kannst du beispielsweise in kreisrunde Scheibchen schneiden und mit Wasserfarben oder Filzstift entsprechend bemalen.

5. Weihnachtskarten basteln: mit Fotos

Weihnachtskarte basteln
Darüber freut sich jeder: eine Weihnachtskarte mit einem Foto der Familie. Foto: Adobe Stock, (c) jc_studio

Im Laufe des Jahre schießen wir mit unseren Smartphones unzählige Fotos. Die besten Schnappschüsse könntest du doch zum Beispiel zu einer Collage zusammenstellen und damit deine Weihnachtsgrußkarte für die Großeltern oder andere Verwandte gestalten.

Wer es eilig hat: Einen entsprechenden Service bieten auch viele Drogeriemärkte und Fotolabors im Internet an. Hier kannst du deine Auswahl an familiären Schnappschüssen einfach hochladen und das Endprodukt selber designen.

HEROLD wünscht dir beim Anfertigen deiner individuellen Weihnachtskarte viel Spaß und ein gesegnetes Fest im Kreise der Familie! Wenn du noch auf der Suche nach tollen Geschenkideen sein solltest, können wir dir folgende Beiträge empfehlen:

DIY-Weihnachtsgeschenke: die besten Geschenke zum Selbermachen

Geschenke für Kinder ab 10 Jahren

12 ultimative Teenager-Geschenke

Was schenkt man 6-9-Jährigen Mädchen?

11 außergewöhnliche Geschenke für Geburtstag & Weihnachten

10 pfiffige Geschenke für Männer

Geschenk für Papa gesucht? 8 ausgefallene Ideen

Papierwarenhandlungen in deiner Nähe:

HEROLD Blog Team

HEROLD Blog Team