herold.at Bewertungswidget auf deiner Website einbinden

HEROLD Bewertungswidget

Mit unserem kostenlosen Widget kannst du Bewertungen, die deine Kundschaft auf herold.at für dein Unternehmen abgegeben haben, nun auch ganz bequem auf deiner Website einbinden. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Echte Kundenbewertungen schaffen Vertrauen und fördern Verkaufsabschlüsse.

Bewertungs Widget für Homepage einbinden HEROLD
Bewertungen im Detaileintrag auf herold.at

Bewertung auf Website einbinden

Authentische Kundenbewertungen generieren bis zu fünf Mal mehr Klicks auf die Detailseite deines Unternehmens. Die Chance, dass Kund:innen dich kontaktieren, ist also bis zu fünf Mal höher als bei einem Unternehmen, das keine Bewertungen auf herold.at vorweisen kann. Näheres zur Bedeutung von Kundenbewertungen findest du auch in unserem Beitrag Kundenbewertungen wichtiger als Social Media.

Auf Österreichs größtem Online-Verzeichnis ganz oben erscheinen?

So funktioniert’s:

1.) Melde dich unter „Mein Herold“ an!

2.) Wähle unter „Meine Firmen“ den Detaileintrag aus, für den du das Widget downloaden möchtest! Anschließend klickst du auf den Menüpunkt „Bewertungen“ und dort auf „Bewertungswidget konfigurieren“!

3.) Nun kannst du dich für eine der vier Widget-Varianten entscheiden:

  • Variante XS – Firmenname, Bewertungsbutton
  • Variante S – Firmenname, Bewertungsbutton, Gesamtnote
  • Variante M – Firmenname, Bewertungsbutton, Gesamtnote, Kategoriebewertungen
  • Variante L – Firmenname, Bewertungsbutton, Gesamtnote, Kategoriebewertungen, neueste Bewertungen
 

4.) Klick dann auf Code erstellen! Du kannst nun den HTML-Code kopieren und auf deiner Website einbinden.

Solltest du noch keine Zugangsdaten zu deinem Detaileintrag verfügen, so wende dich einfach an kundenservice@herold.at! Näheres zum Thema, wie du professionell mit schlechten Bewertungen umgehen, findest du auch in unserem Beitrag über Google Bewertungen.

Interesse geweckt?

Dann schreib uns unter interesse@herold.at!

Wir freuen uns auf dich!

Michael Haberl

Michael Haberl

Weitere Artikel