Zehn coole Golfhotels in Österreich

Golfhotels

Hier findest du zehn coole Golfhotels, in die du während deiner Kurzurlaube logieren kannst. Foto: Adobe Stock, (c) Jürgen Zellmann

Mit dem Beginn von Frühling und Sommer wachen auch die Golferinnen und Golfer auf und suchen Golfhotels, in denen sie während ihrer Kurzurlaube logieren können. Viele von ihnen planen gerade ihre ersten Kurztrips zu fremden Fairways und Greens. Grund genug, uns einmal zehn coole österreichische Hotels anzusehen, die entweder direkt am oder zumindest in der Nähe eines Golfplatzes – oder besser gleich mehrerer Golfplätze – liegen. Davon gibt es in Österreich einige. Die schönsten Golfplätze Österreichs gibt es in einem anderen Blogbeitrag zum Nachlesen.

10 coole Golfhotels in Österreich

Was ist für Golfer bei der Hotelauswahl wichtig? Zuallererst natürlich die Lage – wobei es gar keine so große Rolle spielt, ob das Hotel nun direkt neben dem ersten Abschlag liegt oder ein paar Kilometer vom Golfplatz entfernt. Denn wer Golf spielt, ist ohnehin mit dem Auto unterwegs, da spielen fünf oder zehn Minuten Anfahrtszeit keine große Rolle. Man sollte sich also bei der Hotelwahl nicht davon abschrecken lassen, dass man sich manchmal kurz ins Auto setzen muss, um zu den Fairways zu gelangen. Oft kann das sogar ein Vorteil sein – denn Hotels direkt am Golfplatz können nur mit ihren 18 Stammlöchern aufwarten, während etwas entferntere Häuser in der Regel gleich mit mehreren Golfanlagen in ihrer Umgebung punkten.

Eine große Rolle spielt vor allem die Golfaffinität des Hotels – und damit die seines Personals. An der Rezeption muss man zum Beispiel gerne und jederzeit bereit sein, Abschlagzeiten für die Gäste zu reservieren, und idealerweise sollte das Hotel seinen Gästen auch spezielle Greenfee-Tarife zur Verfügung stellen können. Ein Abstellraum für das Golfbag sollte vorhanden sein – ähnlich wie bei Skihotels ein Skiraum. Weil Golfer zumeist auch großen Wert auf Regeneration und Genuss legen, haben Hotels mit einem Wellnessbereich sowie einem guten Restaurant ebenfalls bessere Karten.

Hotel Schloss Pichlarn: Traditionell, luxuriös, steirisch

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Artur&Kate (@cyclekiddos) am


Im Ortsteil Gatschen des kleinen obersteirischen Dörfchens Irdning würde man so ein Haus gar nicht vermuten. Aber bereits von der Ennstal-Bundesstraße herüber sieht man in der Ferne – wenn man weiß, wonach man Ausschau halten muss – das weiße Gebäude des Schlosshotels Pichlarn. Das Fünfsternehaus hat alles, was das Herz begehrt: luxuriöse Zimmer, ein ausgezeichnetes Restaurant, Hallenbad und Wellnessbereich sind selbstverständlich. Sportfans können hier Reiten, Tennis spielen und noch so einiges mehr. Vor allem eben auch Golf spielen: Das Hotel verfügt über einen eigenen 18-Loch-Platz direkt vor der Haustüre – nur ein kurzer Fußmarsch durch den Schlosspark und über den Parkplatz, und schon steht man an Abschlag Nummer 1. Der Kurs ist eine der ältesten Anlagen Österreichs und sehr abwechslungsreich. Es gibt flache wie auch hügelige Spielbahnen, einiges golferische Geschick ist nötig, um mit einer akzeptablen Scorecard zurück ins Hotel zu kommen. Wunderschön: Von einigen Spielbahnen aus hat man einen guten Blick auf den Grimming, jenen steirischen Kalkfelsen, der über das gesamte obere Ennstal wacht und majestätisch ins Land hinunter sieht.

Das Hotel Schloss Pichlarn: A-8943 Aigen im Ennstal

Das Kempinsky Tirol: Golf in und um die Gamsstadt

Ein von @r007ad geteilter Beitrag am

Das Kempinski Tirol Hotel liegt nicht nur auf dem besten Weg zu den vier Golfplätzen der berühmten Tiroler Gamsstadt Kitzbühel, sondern auch direkt an der Strecke zu zahlreichen anderen Golfanlagen in der Umgebung. Der Golfclub Eichenheim etwa, gebaut vom amerikanischen Architekten Kyle Phillips, gilt als einer der besten Plätze in Österreich. Steile Felswände und dichte Laubwälder charakterisieren das Layout. Der Golfplatz Kitzbühel-Schwarzsee-Reith wiederum ist der richtige Platz für alle Spielertypen – auch Anfänger fühlen sich hier wohl. Der Golfclub Kitzbühel hingegen liegt auf der Sonnenseite der Gamsstadt: 50 Jahre nach der Clubgründung wurde der Golfplatz am Kapser Schlossgelände 2006 wiedereröffnet. Vierter im Bund ist der 9-Loch-Platz am Rasmushof, der direkt im Zielgelände der legendären Streif-Abfahrt liegt. Sportlich wird hier gepitcht und geputtet, Handicapspieler sind durchaus gefordert – aber auch Anfänger verzweifeln nicht auf den Greens. Ein rundes Dutzend weiterer Plätze kann man innerhalb einer dreiviertel Stunde Fahrzeit mit dem Auto erreichen. Das Hotel verfügt über 156 großzügige Zimmer und Suiten mit Panoramablick auf die umliegende Bergwelt. Ein besonderer Vorteil ist die Lage des Kempinski-Hotels direkt an der Piste, in der Mitte des weitläufigen Skigebietes der Kitzbüheler Alpen. Der 3.600 Quadratmeter große Wellness-Bereich des Hotels lädt mit einem umfangreichen Angebot und exklusiven Produkten zu Wellness-Behandlungen, Bewegungstherapie, Entspannung und Erholung ein. Eine 300 Quadratmeter umfassende Indoor- und Outdoor-Poollandschaft mit Süß- und Salzwasserbecken bietet darüber hinaus ausreichend Platz für das Badevergnügen der Gäste.

Das Kempinsky Tirol Hotel, A-6373 Kitzbühel-Jochberg

Iris Porsche Hotel Mondsee: Wasser und Golfplatz


Das Iris Porsche Hotel, das vom Mitglied des weltbekannten Familienclans vor einigen Jahren erworben und vom Dorfgasthof „Bale Traube“ zum Luxushotel umgebaut wurde, liegt nicht an einem Golfplatz, sondern am unteren Ende des wunderschönen kleinen Marktplatzes von Mondsee. Aber Golfplätze gibt es in der Umgebung genug, das Mondseeland ist die Heimat einiger ausgezeichneter Kurse. Allen voran die Anlage des Golfclubs Am Mondsee, nur eine maximal fünfminütige Autofahrt vom Hotel entfernt. Direkt am Südufer des Sees gelegen und beschützt auf der anderen Seite von der hoch aufragenden Drachenwand, ist der Platz zweifellos eine der schönsten Golfanlagen Oberösterreichs. Die Spielbahnen sind erstklassig gepflegt – und jene Löcher, die direkt am Seeufer liegen, bieten natürlich ein ganz besonderes Panorama. Nur wenige Kilometer entfernt liegt die 9-Loch-Anlage des Golfclubs Drachenwand, und auch die berühmte Anlage des GC Gut Altentann – designt vom weltberühmten Golfer Jack Nicklaus – ist nur eine kurze Autofahrt entfernt. Auch die weitläufige Anlage des Golfclubs Salzburg-Eugendorf erreicht man in wenigen Minuten. Das Hotel selbst ist ein Boutique-Haus feinster Güte, die insgesamt lediglich 14 Zimmer und Suiten sind modernst und luxuriös ausgestattet, es gibt auch einen feinen Wellness-Bereich. Und das Gourmetrestaurant des Hotels wird für seine Qualität mittlerweile im gesamten Mondseeland geschätzt.

Das Iris Porsche Hotel, A-5310 Mondsee

Die Wasnerin in Bad Aussee: Urig und trotzdem modern

James Bond lässt grüßen. Er hat in der sogenannten „Seewiesen“ ganz hinten am Altausseer See eine Hütte in die Luft gesprengt. Nur im Film natürlich, denn das Holzhaus gibt es in Wirklichkeit noch. Es steht in einer der schönsten Regionen Österreichs – dem Ausseerland. Nahe dem Hauptort der Region, dem verträumten kleinen Städtchen Bad Aussee, steht die „Wasnerin“, ein altes Hotel, das erst vor wenigen Jahren durch eine umfassende Renovierung modernisiert und in die Neuzeit geholt wurde. Trotzdem hat die Wasnerin nichts von ihrem Charme früherer Jahre verloren, nur lockt sie jetzt eben auch mit modernen Zimmern, einem gediegenen und stylishen Wellnessbereich sowie einem ausgezeichneten Restaurant, das über eine umfangreiche Weinkarte verfügt. Und die Wasnerin liegt direkt am kleinen 9-Loch-Golfplatz des Golfclus Ausseerland. Die rurale Anlage bietet Golf zum Entspannen – es geht vorbei an Sommerwiesen, durch kleine und lauschige Wäldchen, und von manchen Stellen kann man sogar Blicke auf den Loser und auf den Gletscher des Dachsteins erhaschen, des höchsten Berges der Steiermark. Golferisch ist der Platz nicht besonders anspruchsvoll, hier steht mehr der Genuss am Spiel und an der schönen Umgebung im Vordergrund. Das After-Golf-Angebot in Bad Aussee und dem benachbarten Ort Altaussee ist reichhaltig – es gibt Dichterlesungen,  am Loser kann man Wandern und Paragleiten, und im gesamten Ausseerland lassen sich wunderbare Radtouren und Wanderungen unternehmen. Besonders schön ist der sieben Kilometer lange Spaziergang um den Altausseer See, der Weg führt immer am Seeufer entlang, stellenweise auch durch die Wälder um den See. Tipp: Nach dem Spaziergang um den See noch auf einen Abstecher zu Kaffee und Kuchen ins nahe Bad Aussee in die Konditorei Lewandofsky am Kurhausplatz.

Die Wasnerin, A- 8990 Bad Aussee

Sportresidenz Zillertal: Design am Golfplatz

Alles neu im Tiroler Zillertal: Vor wenigen Jahres erst wurde die Anlage des Golfclubs Zillertal frisch aus dem Boden gestampft – und mit ihr gleich auch noch ein erstklassiges Designhotel, in dem das Hauptaugenmerk auf dem Thema Sport liegt. Die Eigentümer der Anlage haben sich gemeinsam mit der Golfanlage Fontana südlich von Wien gleich einmal um die Austragung des Ryder Cups beworden, des größten Golfturnieres, das die Welt kennt. Das zeugt nicht nur von Selbstbewusstsein, sondern auch davon, dass der Golfplatz wirklich von ausgezeichneter Qualität ist. Und auch das rundherum stimmt hier – eingebettet in die wunderschöne Tiroler Bergwelt lässt es sich perfekt Golf spielen und danach entspannen, zum Beispiel im Wellnessbereich des Hotels oder in seinem ausgezeichneten Restaurant.

Sportresidenz Zillertal, A-6271 Uderns

 

Balance Resort in Stegersbach: Wohnen am 54-Loch-Golfplatz

Ein Beitrag geteilt von kegold (@kegold) am

Im zur Falkensteiner-Gruppe Stegersbacher Balance Resort wohnt man in einer der größten Golfanlagen Österreichs – wenn nicht gar in der größten. Denn die gesamte Anlage, die zum Imperium des Tiroler Hoteliers Karl Reiter gehört, umfasst insgesamt 54 Spielbahnen – zwei 18-Loch-Kurse, einen 9-Loch-Platz und einen ebenfalls 9 Loch umfassenden Pitchkurs. Mehr hat kein anderer österreichischer Golfplatz zu bieten. Die 54 Stegersbacher Golflöcher erstrecken sich über sanfte südburgenländische Hügel, winden sich durch kleine Täler und umschließen einige Teiche. Empfehlenswert ist auf jeden Fall die Anmietung eines Golfcarts, denn zumeist geht es ganz schön bergauf und bergab. Das Hotel, designt von einem Wiener Architekten, der auf Hotelbauten spezialisiert ist, bietet alle Annehmlichkeiten von einem riesigen Wellness-BEreich bis zu einem ausgezeichneten Restaurant. Wie gut sich das Balance für sportliche Gäste eignet, mag auch die Tatsache illustrieren, dass sich dort im Jahr 2008 die österreichische Fußball-Nationalmannschaft auf ihre Spiele vorbereitet hat.

Balance Resort, A-7551 Stegersbach

 

Reiters Supreme in Bad Tatzmannsdorf: Burgenlands Star unter den Golfhotels

Als der Tiroler Karl Reiter vor vielen Jahren einen Ausflug ins Südburgenland unternahm, fuhr er, so erzählt man es sich zumindest, bei Bad Tatzmannsdorf über die Bahngleise, erklomm den Hügel dahinter und sah gegenüber das damalige Steigenberger Hotel mit seinem Golfplatz liegen. Der Ausblick gefiel ihm so, dass der die gesamte Anlage erwarb – und nach und nach zu seinem Reiters Supreme in Bad Tatzmannsdorf umbaute. Heute ist das Hotel eine feine Fünfsterne-Herberge und sein Golfplatz landauf, landab beliebt. Wie sehr Karl Reiter, der inzwischen zum waschechten Burgenländer mutierte, Wirt mit Leib und Seele ist, mag man daran erkennen, dass er jeden Abend vor dem Eingang seines Hotelrestaurants Aufstellung nimmt und die eintreffenden Gäste per Handschlag begrüßt und ihnen ein schönes Dinner wünscht. Die unterirdische Wellness-Anlage des Hotels setzt österreichweit Maßstäbe, das Restaurant ist erstklassig und die Zimmer sind luxuriös. Der Golfplatz ist mit seinen 18 Championship-Spielbahnen über das Burgenland hinaus bekannt. Auch Bernd Wiesberger, Österreichs derzeit bester Profigolfer und unter den Top-50 der Weltrangliste, trainiert hier, wenn er gerade zu Hause und nicht in der Welt unterwegs ist. Karl Reiter plant, irgendwann einmal einen zweiten 18-Loch-Platz zu errichten, den dann Wiesberger designen soll.

Reiters Supreme, A-7431 Bad Tatzmannsdorf

 

Golfhotel Murhof: Spitzengolf made in Styria

Der Murhof im Norden von Graz ist einer der ältesten und ehrwürdigsten Golfplätze Österreichs, hier tummelt sich mit Vorliebe die Grazer Schickeria, geben sich Rechtsanwälte, Steuerberater, Politiker und Prominenz den Golfschläger gegenseitig in die Hand. Der Platz gehört der Familie der Grafen Goess-Saurau, der aktuelle Familienvorstand Johannes Goess-Saurau ist selbst ausgezeichneter Golfer und war jahrelang Präsident des Golfverbandes. Der Kurs ist bestens gepflegt, wunderschön und schlängelt sich um einen großen, zentralen See. Immer wieder finden hier Profigolf-Turniere mit internationalen Spitzengolfern statt. Und mitten in der beschaulichen Parklandschaft liegt das Haupthaus des Gutes Murhof, das zu einem Restaurant und Hotel ausgebaut wurde. Es gibt ein Hallenbad und auch ein bescheidenes Wellness-Angebot ist vorhanden. Das Restaurant ist ordentlich. Wer hier wohnt, logiert nicht am, sondern genau genommen mitten im Golfplatz. Und wenn einem das viele Golf doch einmal zu viel wirkt, lockt in wenigen Kilometern Entfernung die steirische Landeshauptstadt Graz mit ihren vielfältigen Zerstreuungsmöglichkeiten.

Golfhotel Murhof, A-8130 Frohnleiten

 

Landhotel Moerisch am Millstättersee: Viel, viel Tradition

Der 18-Loch-Championshipkurs des GC Millstätter See ist die Heimat des Landhotels Moerisch in Seeboden am Millstätter See in Kärnten. Der Golfplatz ist abwechslungsreich und ein wenig hügelig, auch wenn seine ursprüngliche Steilheit durch den Umbau im Jahr 2013 etwas entschärft wurde – gute Kondition ist aber nach wie vor von Vorteil. Das Hotel mit seiner bis ins Jahr 1872 zurück reichenden Geschichte ist ein gediegenes Landhotel mit Vierstern-Plus-Qualität, einem ausgezeichneten Spa- und Wellness-Bereich sowie einer von vielen Seiten gelobten Küche. Auch für Golfer mit Kindern gibt es spezielle Angebote, dazu bietet das Hotel besondere Familienpauschalen an. Neben Golf gibt es noch eine ganze Reihe von Sportmöglichkeiten, im Sommer zum Beispiel Wassersport, Wandern oder Radfahren.

Landhotel Moerisch, A-9871 Seeboden am Millstätter See

 

Schlosshotel Fuschl im Salzkammergut: Luxus pur

Ein Beitrag geteilt von Maecks (@__maecks__) am

Eine der exklusivsten Hoteladressen Österreichs ist das Schlosshotel in Fuschl am wunderschönen Salzkammergut-See gleichen Namens. Das feine Haus besitzt allererste Güte, allein der beschreibende Beiname sagt schon alles: „Luxury Collection and Spa“. Das Wellness-Angebot ist konkurrenzlos, die Lage am Fuschlsee ebenso. Zum Hotel gehört ein 9-Loch-Golfplatz, die Anlage des Golf & Country Club Fuschl. Aber das Schlosshotel erlaubt seinen Gästen Zugriff auf alle sieben Golfplätze des Golf Club Salzburg, einem Zusammeschluss verschiedener Anlagen in der näheren Umgebung. Das Hotel selbst liegt auf einer Landzunge in den See, die früher auch den Erzbischöfen des nahen Salzburg nicht lange verborgen blieb. 1450 ließen sie dort als Landsitz das Schloss errichten, wo sie sich zur Jagd trafen und in der Natur Kraft für ihre Amtsgeschäfte schöpften. Später wurde daraus ein hotel, das heute nach dem Urteil des renommierten Condé Nast Traveler Verlages eines der besten 25 Hotelresorts Europas ist. Das Schlossrestaurant genießt allerbesten Ruf, der Spa-Bereich ist einer der feinsten des Landes. Und die wunderschöne Gegend im Salzkammergut tut ein Übriges, um einen Golfurlaub im Fuschler Schlosshotel zu einem der ganze besonderen Erlebnisse im Leben eines Golfers oder einer Golferin zu machen.

Schlosshotel Fuschl im Salzkammergut, A-5322 Hof bei Salzburg



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie