Heizungsservice: Was bringt die Wartung der Heizungsanlage?

Weiße Heizung vor blauer Wand mit einem Zettel dran, auf dem Heizungsservice zu lesen ist.

Wer den Heizungsservice vergisst, zahlt drauf. Wir verraten, worauf du bei der Heizungswartung achten solltest. Foto: Adobe Stock, (c) U. Hardberck

Der Nutzen einer funktionierenden Heizung ist unbestritten. Nur, wenn alle Systeme einwandfrei funktionieren, wird es im Winter kuschelig warm und dein Haushalt verfügt über ausreichend warmes Wasser. Allerdings sind auch Heizungsanlagen einem Alterungsprozess unterworfen – und je mehr Jahre deine Heizung auf dem Buckel hat, desto wahrscheinlicher sind Teil- oder Totalausfälle. Um dies zu vermeiden, ist der regelmäßige Heizungsservice unerlässlich. Der HEROLD verrät dir, welche Vorteile die turnusgemäße Wartung deiner Heizung bringt und wie sie dir auf lange Sicht sogar Geld sparen kann.

Heizungswartung spart Geld

Im Zuge des professionellen Heizungsservices wird häufig festgestellt, dass erhebliche Einsparpotentiale vorhanden sind, da Heizungen oft nicht mit der höchstmöglichen Effizienz arbeiten. Hierfür können falsche Einstellungen, Verschmutzungen innerhalb der Heizungsanlage oder defekte Teile verantwortlich sein, die einen optimalen Betrieb verhindern. Ist dies der Fall, erhöhen sich mit der Zeit deine Energiekosten. Durch eine regelmäßige Wartung und die optimale Einstellung deiner Heizung ist der dauerhafte Betrieb unter bestmöglicher Effizienz jedoch gewährleistet. Ein positiver Nebeneffekt für dich: Du hast es mollig warm und sparst dabei zugleich Heizkosten. Wende dich für einen umfassenden Heizungsservice an einen geeigneten Fachbetrieb für Heizungstechnik in deiner Nähe!

Wie läuft eine Heizungswartung ab?

Wenn du den Heizungsservice beauftragst, wird die Funktion aller Komponenten der Heizungsanlage geprüft und bei Bedarf optimiert. Hierfür führt der Fachmann zunächst eine oberflächliche Inspektion inklusive Sichtprüfung durch, da viele Fehler (z.B. Korrosion) vom Fachpersonal mit bloßem Auge erkannt werden. Anschließend überprüft der Spezialist gründlich die Heizungsregelung, die Funktionen von Brenner, Umwälzpumpe und Heizkreislaufs und etwaiger Puffer- und Warmwasserspeicher. Auch Verschleißteile wie Filter und Düsen werden auf Beschädigungen und Verschmutzungen überprüft.

Beginn der Heizungswartung

Während alle bisher genannten Tätigkeiten zum normalen Service gehören, beginnt die eigentliche Wartung erst nach genauer Überprüfung aller Bestandteile der Heizungsanlage. Nun werden zum Beispiel fehlerhafte Einstellungen korrigiert oder Filter, Düsen und Pumpen im Bedarfsfall ausgetauscht bzw. gereinigt. Bei Bedarf justiert der Fachmann außerdem die Einstellungen deines Brenners und der Regelung oder optimiert die Pumpenleistung. Zu den Wartungsaufgaben gehört auch das Entlüften der Heizkörper. Mithilfe eines speziellen Werkzeugs öffnet der Heizungsfachmann ein Ventil am Heizkörper und lässt dabei überflüssige Luft ab, die sich im Heizkreislauf befindet.

Das ist wichtig, da Luft die Heizleistung herabsetzen und während des Betriebs Geräusche verursachen kann. Ist nicht genug Heizwasser im Kreislauf, füllt die Fachkraft dieses ebenfalls nach, um einen optimalen Betrieb der Anlage zu gewährleisten. Das Entlüften der Heizung sowie das Nachfüllen von Heizwasser sollten stets mit der Inbetriebnahme der Heizung im Herbst erfolgen, um von Anfang an eine optimale Funktion und Heizleistung zu gewährleisten.

Heizungsservice

Der Heizungsservice sollte grundsätzlich vom Profi durchgeführt werden, damit Schäden direkt entdeckt werden können. Foto: Adobe Stock, (c) Kadmy

Optionale Arbeiten

Bevor du deine Heizung zum ersten Mal in Betrieb nimmst, können weitere Arbeiten zum Heizungsservice gehören. Nach dem Verlegen der Verrohrung muss die Heizung z.B. „abgedrückt“ werden. Hierbei wird die Dichtheit des gesamten Heizkreislaufs geprüft, indem alle Abgangsventile mit Blindstopfen versehen und das System mit Wasser unter Betriebsdruck gefüllt wird. So lässt sich feststellen, ob der Heizkreislauf überall dicht ist. Normalerweise gehört das Abdrücken jedoch nicht zu einem regulären Heizungsservice, sondern wird im Rahmen der Neu-Installation vorgenommen.

Tipp: Falls du darüber nachdenkst, deine alte Heizungsanlage durch eine moderne Variante zu ersetzen, kannst du dich im HEROLD-Artikel über Heizungs- Förderungen 2017 über deine Möglichkeiten informieren.

Heizungsservice: Wie oft ist oft genug?

Das Wartungsintervall ist von der Art der Heizung abhängig. Anlagen mit älterer Technik sind in der Regel wartungsintensiver als moderne Brennwertkessel. Auch bestehen große Unterschiede zwischen Anlagen für verschiedene Brennstoffe wie Gas- und Ölheizungen, Pelletheizungen und Scheitholzvergasern. Generell solltest du deine Heizung jedoch mindestens einmal pro Jahr vom Fachmann inspizieren lassen. Das verhindert, dass sie längere Zeit mit falschen Einstellungen oder defekten Teilen betrieben wird. Wartungsarbeiten und der Austausch von Verschleißteilen können dann ruhig in größeren Abständen oder bei Bedarf erfolgen.

Eine gute Lösung ist es, einen Wartungsvertrag für einen regelmäßigen Heizungsservice mit dem Unternehmen deiner Wahl abzuschließen. Der Vorteil: Dein Vertragspartner erinnert dich schriftlich, sobald der Service fällig ist.

Achtung: Die Abgasmessung, die per Gesetz alle fünf Jahre durchzuführen ist, fällt nicht in den Aufgabenbereich des Installateurs. Hierfür ist der Rauchfangkehrer zuständig.

In 60 Sekunden zu deinem Termin für den Heizungsservice!

Installateure

* durch klicken dieses Buttons werden Sie auf HEROLD hilft weitergeleitet

Heizungsservice Kosten

Die Kosten für den Heizungsservice variieren. Sie sind abhängig vom Anlagentyp und davon, ob neben einer Inspektion auch Wartungsarbeiten oder der Austausch von Verschleißteilen durchgeführt wird. Selbstverständlich unterscheiden sich auch die einzelnen Heizungsfachbetriebe geringfügig in der Höhe der berechneten Kosten. Ungefähr musst du mit Kosten in Höhe von 100 bis 200 Euro rechnen. Bindest du dich langfristig an ein Unternehmen, das dann regelmäßig die Inspektion und Wartung der Heizung übernimmt, kommt dir dieses in der Regel durch günstigere Preise entgegen. Hole dir vor der Auftragserteilung am besten verschiedene Angebote ein!

Hier die bestbewerteten Installateure deines Bundeslands:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie