Taschenorganizer und Messenger Bags - HEROLD.at

Taschenorganizer und Messenger Bags machen Schluss mit Suchen

Der Inhalt einer Damenhandtasche ist wie ein intimes Geständnis frei nach dem Motto: Zeige mir, was du bei dir hast, und ich sage dir, wer du bist. Ja, wenn wir das nur immer könnten! Das halbe Frauenleben besteht aus Suchen, ist doch unsere Handtasche ein wahres Bermudadreieck für alle Arten von Schlüsseln, den Lieblingslippenstift und vor allem für das Handy.

Männer tragen ihr Zeug am Körper verteilt und suchen es nie, oder?

Ich beneide Männer nicht oft, aber zum abendlichen Date erscheinen sie im smarten Businessanzug oder in coolen Jeans samt T-Shirt. Und sonst nichts. Dass die Herrenhandtasche, wenn sie heutzutage vorkommt von Prada oder Freitag ist, bewahrt mich vor Augenkrebs und Nervenzusammenbruch. Das klassische Modell mit Handgelenksschlaufen von früher war nämlich immer mit Sandalen und weißen Socken gepaart, und das geht gar nicht.

Wir Frauen wechseln noch dazu die Handtaschen mit den Outfits! Ich rede jetzt nicht von der Clutch, die ist ein Accessoire. Ich spreche von einer richtigen Tasche, von unserer treuen Begleiterin, die uns für alle Eventualitäten des Großstadtdschungels – Liebe inklusive – gerüstet sein lässt. Ich meine diese große, verlässliche Hülle des natürlichen Chaos. Die Übersiedelung ihres Innenlebens kann schon ganz schöne viele Minuten in Anspruch nehmen, in denen wir doch eigentlich noch … das muss anders werden!

 

Frauen haben jetzt Taschenorganizer und Messenger Bags. Und suchen nur mehr einen Mann, eventuell.

Ein Alltagsproblem betrifft selten nur einen allein, deswegen gibt es auch gegen das Phänomen der unendlichen Weiten der Handtasche, die mehr verschlucken kann als eine Waschmaschine Socken, schon ein paar coole Lösungen.

 

GRID-IT! Organizer – für Verspielte

Der Grid-IT! Organizer ist eine feste Unterlage mit einem dichten System an Gummibändern, mit denen man so ziemlich alles fixieren kann, was du so bei dir hast: Lipgloss, Stifte, Handy, Visitenkarten, Kopfhörer, Schlüssel, USB-Sticks, Kopfschmerztabletten,  … Dreht man es um, hat man auch noch ein Mousepad. Gibt’s zum Beispiel in 13 x 18 cm, 19 x 27 cm und vielen anderen Größen ab 17,00 Euro.

Wie dieses spezielle Tool genau funktioniert, siehst du hier:

 

GRID-IT!® Organizer Bundle , besteht aus 3 Grids Small, Medium und Large; Foto (c) www.cocooninnovations.com

GRID-IT!® Organizer Bundle , besteht aus 3 Grids Small, Medium und Large; Foto (c) www.cocooninnovations.com

Taschenorganizer – für Pragmatikerinnen

Frauen sind so vieles: klug, liebenswürdig, schön, multitasking und in wechselnden Rollenfächern tätig.
Eine Mama braucht andere Sachen in der Tasche als eine Studentin oder eine Anwältin. Die Shoppingtour mit der Freundin bedarf einer völlig anderen Ausrüstung wie das vierte Date mit dem Traummann. Und manchmal sind wir alles auf einmal! Für solche Gelegenheiten gibt es Handtaschenorganizer, also bewegliche Taschen in den Taschen mit vielen Einzelfächern, Reißverschlüssen und Schlaufen. Vielleicht sind diese Helfer nicht immer von atemberaubendem Design, aber sie können echt viel! Um die Euro 20,00 muss man dafür investieren.

Stylische Varianten der praktischen Helfer sind die Handtaschenorganizer der Firma Tintamar. Diese In & Out Bags bekommst du zum Beispiel bei Alligator oder Steffl ab knapp Euro 40,00.

THE VIP © www.tintamar.com

THE VIP © www.tintamar.com

 

Baginbag von R.Horn’s – für Anspruchsvolle

Ein Taschenorganizer darf natürlich neben seiner Funktion auch noch ästhetisches Vergnügen bereiten. Wer sich jeden Tag auch am geheimen Innenleben seiner Handtasche freuen will, greift zu elegantem Leder. Für die Wien Products Collection der Werkstatt Robert Horn entwarf die Jungdesignerin Sophie Doblhoff-Dier einen Taschenorganizer, der aus drei unterschiedlich großen Zipptaschen besteht, die durch Druckknöpfe miteinander verbunden werden können. Bei R.Horn’s ist man um Euro 185,00 dabei. Aber man kann auch bei Louis Vuitton fündig werden …

Baginbag, Foto (c) doblhoff-dier.at

 

Aber das kann noch nicht alles sein. Ich frage jetzt ‚mal einen Mann!

Und so sieht die Taschensache aus der Sicht eines Mannes aus  –  in unserem Fall Blogger Helmut Hackl:

Auch wir Männer tragen gerne eine Tasche, wenn wir in der Stadt unterwegs sind. Damit wir unser Notebook, unser Tablet und andere Sachen transportieren können. Vorzugsweise ein Messenger Bag zum Umhängen. Zu Fuß, am Rad oder am Roller. Gut geschützt gegen Einflüsse der Umwelt – wie Regen, Staub oder ungewollte Berührungen. Schick muss es selbstverständlich auch sein. Praktikabel ohnehin. Vielleicht auch farbenfroh. Das Angebot ist reichlich und die Auswahl nicht einfach.

Ich hab für euch recherchiert und 10 exklusive Messenger Bags für coole Stadtmänner gefunden:

 

URBAN TOOL

Messenger Bag - Foto © URBAN TOOL

Messenger Bag – Foto © URBAN TOOL

URBAN TOOL bietet seit vielen Jahren schicke Taschen für zahlreiche Gelegenheiten. Anja Herwig und ihr Team bringen da immer frische Ideen und Farben hinein. Zum Gustieren, zum Angreifen und zum Probetragen empfiehlt sich ein Besuch im Brand Store am Wiener Margaretenplatz. Ich persönlich bevorzuge das Messenger Bag für mein 13″ Notebook.

 

maludesign

Messenger Bag - Foto © maludesign

Messenger Bag – Foto © maludesign

maludesign ist ein kleines Label aus Oberösterreich, das eine große Leidenschaft für schöne, tragbare und funktionelle Taschen aus hochwertigen Materialien hat. Die Besonderheit: Jedes handgefertigte Stück hat seinen eigenen Charakter. Die meisten Produkte sind nur einmal erhältlich und daher ein echtes Unikat. Dafür gibt’s jede Woche etwas Neues.
Mit der gelben New York Star aus robuster Canvas 100% Baumwolle wird man sicherlich nicht übersehen.

 

Status Bag Factory

Messenger Bag - Foto © Status Bag Factory

Messenger Bag – Foto © Status Bag Factory

Die Status Bag Factory hat viele Fans und Sammler. Gemeinsam mit denen kommen da immer trendige Kollektionen auf den Markt. Die Highlights: Cooles Vintage Design, angenehmer Tragekomfort und das Gefühl eines limitierten Originals. Gut gefällt mir beispielsweise die Allrounder in Blau.

 

FREITAG

Messenger Bag - Foto © FREITAG

Messenger Bag – Foto © FREITAG

Die Taschen von FREITAG sind einzigartig. Denn da wird gebrauchten Lastwagenhüllen ein neues Leben eingehaucht, indem sie funktionale Taschen umgewandelt werden. Jede einzelne davon ein Unikat. Jederzeit zu besichtigen im FREITAG Flagship Store in der Wiener Neubaugasse 26. Beispielsweise die bunten Unikate aus der Harper-Serie.

 

Feuerwear

Messenger Bag - Foto © Feuerwear

Messenger Bag – Foto © Feuerwear

Das Besondere an den Feuerwear-Taschen ist, dass sie aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen hergestellt werden. In etlichen Einsätzen stellten diese ihre Widerstandsfähigkeit unter Beweis. Sie wurden durch Schlamm und Geröll gezogen. Sie trotzten Feuer und Hitze. Sie mussten viele Tausend Kubikmeter Wasser befördern. Deshalb finden sich auf jeder Tasche auch individuelle Gebrauchsspuren sowie Aufdrucke. Eine persönliche Geschichte, die den Reiz solch einer Tasche ausmacht.
Eindrucksvoll: Das Messenger Bag Gordon für die großen und kleinen Dinge des urbanen Lebens. In Österreich erhältlich in zahlreichen Taschengeschäften.

 

Crumpler

Messenger Bag - Foto © Crumpler

Messenger Bag – Foto © Crumpler

Crumpler entwickelt funktionale und ausdrucksstarke Taschen für viele Anlässe des aktiven, urbanen Lebens. Zum Beispiel fahrraderprobte Kuriertaschen bis hin zu Messenger Bags. Handgefertigt aus hochwertigen Materialen, damit man einige Jahre seine Freude daran haben wird.
In Österreich erhältlich ist Crumpler in zahlreichen Taschengeschäften. Lässig ist zum Beispiel die Dinky Di Messenger – für farbenfrohe Urbane.

 

Napapijri

Messenger Bag - Foto © Napapijri

Messenger Bag – Foto © Napapijri

Napapijri ist eine italienische Marke, die 1987 im Schatten des höchsten Berges Europas, dem Mont Blanc, ihren Anfang fand. Seitdem werden u.a. Taschen für den Outdoor-Einsatz gefertigt. Aus hochwertigen Materialien und mit einem aufmerksamen Blick für Stil.
In Wien befindet sich der Flagship Store am Petersplatz. Da kann man sich u.a. die schicke Pro Napa Crossover zulegen. Zum Beispiel in Dunkelblau.

 

R. Horns

Messenger Bag - Foto © R. Horns

Messenger Bag – Foto © R. Horns

Der Wiener Gestalter und Hersteller feiner Lederwaren R. Horns  hat auch füruns Männer ein paar schöne Teie auf Lager. Verpflichtet dem Geist der Wiener Avantgarde um die Jahrhundertwende. Ein zeitlos moderner Stil mit sorgfältiger Handarbeit nach dem Prinzip „Form Follows Function“. Eine Anschaffung, an der man sich viele Jahren erfreuen kann. Zum Beispiel an der Multibag.

 

Ledermanufaktur Wallmann

Messenger Bag - Foto © Ledermanufaktur Wallmann

Messenger Bag – Foto © Ledermanufaktur Wallmann

Die Ledermanufaktur Gertraud Wallmann ist ein noch junges Unternehmen, in dem alte Handwerkskunst, traditionsreiche Taschnerei und feinste Lederverarbeitung zusammentreffen. Das Ergebnis sind Produkte, die auf die persönlichen Bedürfnisse von uns Kunden abgestimmt sind. Mit individueller Fertigung.

 

Ozelot

Messenger Bag Jack Spade - Foto © Ozelot

Messenger Bag Jack Spade – Foto © Ozelot

Ausgewählte Taschen unterschiedlicher Hersteller vertreibt das Wiener Unternehmen Ozelot. Klassisch oder ausgefallen. Sportlich für die Freizeit oder elegant für die Arbeit. Gefertigt aus unterschiedlichen Materialien. Das Angebot ist vielfältig und die Auswahl fällt da sicherlich nicht leicht. Einer meiner Favoriten ist die Roadway Messenger Nylon in Orange von Jack Spade.

Beim Schreiben dieser Geschichte bin ich selbst wieder in Versuchung geraten, mir ein neues Messenger Bag zuzulegen. Ich wünsche euch ebenso viel Freude beim Gustieren wie ich sie hatte!

Und wenn du dich selber auf die Suche machen willst, findest du in den heimischen Taschengeschäften bestimmt noch das eine oder andere lässige Exemplar.

 

Wusste ich’s doch, sagt die Frau!

Die Typen haben’s echt drauf. Andererseits kein Wunder, denn historisch gesehen wurden Taschen im Mittelalter nur von Männern getragen. Im 15. und 16. Jahrhundert begannen dann auch Frauen Handtaschen zu benützen und die Sache mit dem Suchen nahm ihren Lauf.
Apropos: Was ist jetzt eigentlich mit den Socken und der Waschmaschine?


HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie