Hitze Ade: Die kühlsten Orte in Wien

kühle Orte in Wien

Du suchst bei der Hitze kühle Orte in Wien? Wir wissen, wo du hingehen musst. Foto: Adobe Stock, (c) picsfive

Ich habe für dich einen kühlen Kopf bewahrt und die besten Orte aufgelistet, an denen du trotz tropischer Temperaturen in der Stadt cool durch den Tag kommst, wenn du nicht gerade hitzefrei oder Urlaub hast.

Die anhaltende Hitze macht nicht unbedingt schöner. Steht man im Gastgarten auf, klebt einem die Kleidung wenig sexy an der Kehrseite. In Apotheken sind Thermalwassersprays und Salbeikapseln der Renner, weil ein hochroter Kopf einfach niemandem zu Gesicht steht. Im Drogeriemarkt werden so viele Deos verkauft wie nie und dafür danke ich allen Anwendern aus tiefstem Herzen. Und überall kann man Anleitungen für DIY-Klimaanlagen lesen, weil Ventilatoren im Elektrohandel schlicht und ergreifend ausverkauft sind.

Wien darf  Venedig werden!

Dieses Jahr haben wir alle durchschnittlich schon doppelt so viele Hitzetage hinter uns wie jeweils in den letzten drei Jahrzehnten. Stadtplaner denken laut über Gratisfahrten von Öffis an Hitzetagen nach, über Fassaden- und Dachbegrünungen oder darüber, wie man zum Beispiel in Wien die in Kanälen verlaufenden Bäche möglichst schnell an die Oberfläche bringen könnte.

Alle, die einen See oder Pool in erreichbarer Nähe haben, haben’s fein. Auch in den Bergen, im dichten Wald ist es angenehmer als in den Städten. Dass die Temperaturen im Waldbad, Prater oder der Lobau angenehmer sind, ist sonnenklar. Natürlicher Schatten unter Bäumen ist besser als der von Gebäuden und Schirmen. Und sich vor die offene Kühlschranktür stellen, hilft auch nicht, weil es hinten heiß rausbläst. Bis dreißig Grad konnte man ja noch mit den bis zur Zähneklappertemperatur heruntergekühlten Öffis fahren. Doch über 30 Grad schaffen das die Klimaanlagen in Bim und Bus offenbar nicht mehr oder es wird einfach gespart.

Cool bleiben bei Hitze

Du gehst in der Mittagshitze nicht joggen, auch wegen der schlimmen Ozonbelastung. Du verbrauchst mehr Wasser als ein Kamel in der Oase und hast untertags brav die Rollos in der Wohnung unten. Du isst nur Leichtes und trinkst nichts Hartes.

Ich finde es angenehm, kaltes Wasser über meine Unterarme laufen zu lassen. Eine Freundin befeuchtet ihre Kleidung von oben bis unten leicht mit dem Blumensprüher und lässt sie am Körper trocknen. Ich mache Ähnliches mit einem dünnen Leintuch, das ich zum Schlafen über mich breite. Okay, das sieht seltsam aus, aber es bleibt ja nicht bis in alle Ewigkeit heiß. Mein Kind füllt die Badewanne mit kühlem Wasser und legt sich in unregelmäßigen Abständen bis zur Nasenspitze hinein. An meinem Arbeitsplatz gehe ich hin und wieder für zwei Minuten in den Kühlraum.

Hier kommt die Hitliste der kühlen Orte in Wien:

Da hilft nur noch beten?

Gehet in die Kirchen! Auch Atheisten und Zweiflern ist der längere Aufenthalt in Gotteshäusern erlaubt. Und je tiefer man in einer Kirche hinuntersteigt, desto kühler wird es – die heiße Hölle ist ja zur Zeit oben! Ich wollte sowieso schon immer die Katakomben des Stepahansdoms sehen.

13 Grad Celsius

Stephansdom

Ab in die Gruft – aber bitte zu Lebzeiten!

Natürlich kannst du dir am Zentralfriedhof die eine oder andere Gruft für später ansehen, aber kühler ist es auf jeden Fall bei den toten Habsburgern. Wem das zu morbid ist, der versucht es besser mit einer Führung im Weinkeller …

14 Grad Celsius

Michalelergruft
Kapuzinergruft

Es wird ein Wein sein – bei der Kellerführung.

Man kann den Wein auch zuerst nur ansehen. Von „so viel Hitze in dieser Stadt“ sang schon Falco und vermutlich hat er damals noch auf das eine oder andere Glas verzichtet. Du hingegen kannst dich nach der Kellerführung bei angenehmen Temperaturen schon dem Genuss hingeben.

15 Grad Celsius

Schlumberger Sektkellerei
Artner am Franziskanerplatz
Villon Weinkeller
Weinkeller Palais Coburg

Es muss ja kein dreifacher Rittberger sein.

Dass es in der Eisstadthalle kalt sein muss, ist ebenso glasklar wie es oft vergessen wird. Denn bei Eis denkt man derzeit sofort an die Tüte und die momentanen Lieferengpässe bei Schleckeis. Pack‘ lieber statt der Badehose die Schlittschuhe ein und drehe in der Eisstadthalle ein paar eleganten Runden. Vielleicht brauchst du sogar Handschuhe und einen Schal.

16 Grad Celsius

Eisstadthalle

Wo Grotte draufsteht, ist Kühle drin.

In Linz gibt’s die Grottenbahn, in Wien immer mehr Salzgrotten. Ursprünglich für Menschen mit Atemwegserkrankungen gedacht, erfreuen sie auch Gesunde mit kühler salziger Luft. Ein leistbares Vergnügen, das man liegend mit feiner Musik im Kopfhörer und einem guten Buch verbringen kann. Oder sogar mit Yoga!

20 Grad Celsius

Grottenbahn
Oceanum
Aktivital
Salzgrotte

 

Unterirdisch muss nicht zum Fürchten sein.

Natürlich kannst du in die tiefsten Tiefen deines Wohnhauses hinabsteigen. Nein, nicht alle ÖsterreicherInnen wohnen Im Keller so wie der Film von Ulrich Seidl vermuten lässt. Bei dem Gedanken kriege ich Gänsehaut. Super, ein kalter Schauer! Aber ernsthaft: Ist dein Wohnhaus aus der Gründerzeit, kommst du in den Genuss feuchter Kühle – und Langeweile samt eventuell schlechter Gesellschaft in Form von Nagetieren.  Viel amüsanter ist da eine geführte Tour durch die Kanäle Wiens.

22 Grad Celsius

Dritte Mann Tour
Unterirdisches Wien Vienna Walks & Talks

Geht shoppen!

Ich bin ja  sonst nicht rasend schnell für Einkaufen als Freizeitgestaltung zu begeistern. Möglicherweise ein frühkindliches Trauma oder eine verdrängte Panikattacke in einem Shoppincenter? Egal, ich mutiere mit jedem Grad mehr auf dem Thermometer weiter zur Shopping Queen. Lebensmittelgeschäfte haben es mir besonders angetan, lassen sie ihre Klimageräte doch immer zum Schutz ihrer Waren heiß laufen. Unlängst beim Hofer war mir direkt kalt!

23 Grad Celsius

Supermärkte und Einkaufszentren

Cineasten bewahren einen besonders kühlen Kopf.

Es soll ja Menschen geben, die noch nie im Leben so oft im Kino waren wie in diesem Sommer. Ideal sind die Vorstellungen um 16 Uhr, denn wenn man dann gegen 18 Uhr aus dem klimatisierten Kinosaal kommt, sind auch die Temperaturen draußen schon wieder erträglicher. Und der Spritzer im nächsten Gastgarten wird nicht gleich warm.

24 Grad Celsius

Kinos

Bildung für alle.

Kunst und Kultur kannst du oft zwischen dicken alten Mauern genießen. Ein Besuch im Natur- oder Kunsthistorischen Museum erfreut Geist und Körper in diesen Tagen zum Beispiel besonders.

26 Grad Celsius

Naturhistorisches Museum
Kunsthistorisches Museum

Lass die Elefanten links liegen!

Im Schönbrunner Zoo haben die Eisbären letztes Jahr eine neue Wohnung bekommen. Und das freut nicht nur sie.  Wer allerdings glaubt, dass er durchs bloße Anschauen der Tiere ins Frösteln kommt, irrt. Der Besucherbereich ist nicht extra gekühlt. Aber cool ist es dort trotzdem.

28 Grad Celsius

Tiergarten Schönbrunn

Für ältere und kranke Menschen ist die Hitze besonders belastend – da kann man den einen oder die andere fragen, ob man mit Einkaufen gehen oder sonst irgendwie helfen kann.
Und in knapp vier Monaten ist übrigens Weihnachten, ich sag’s nur.



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie