Restaurants am Wasser: Abkühlung in ganz Österreich!

Restaurants am Wasser

Wir haben für dich einige Restaurants am Wasser, um bei hohen Temperaturen möglichst nahe am kühlen Nass zu essen. Foto: © Seehotel Das Traunsee

Der „summer in the city“ ist in erster Linie heiß. Leider können wir es nicht wie die Südeuropäer halten: Am späten Vormittag das Geschäft aufsperren, nachmittags ein Schläfchen und nach getaner Arbeit am Abend ein sehr spätes Essen mit Freunden und Familie genießen.

Wir schwitzen den ganzen Tag wie blöd und deswegen muss beim Essen damit Schluss sein. Wir speisen bevorzugt möglichst nahe am Wasser! Und: „Cool down, baby!“ ist ab sofort einfach nur nett gemeint. Ein Glück ist, dass Österreich so viele schöne Seen und Flüsse zu bieten hat, wodurch eine Wahl unter den nicht nur landschaftlich, sondern auch gastronomisch erfreulichen Plätzen fast zur Qual werden kann. In unserer Serie über die schönsten Ausflugsgasthäuser Österreichs waren schon ein paar Tipps dabei. Und jetzt folgt pro Bundesland je ein Restaurant am Wasser.

Österreich hat viele Restaurants am Wasser zu bieten!

Wien: Strandgasthaus Birner

Mitten in der Wiener Stadt und seit über 200 Jahren eine Institution ebenda versprüht „der Birner“ an der Oberen Alten Donau für mich den Charme eines urigen Landgasthauses. Die Speisekarte ist traditionell: Gebackenen Karpfen findet man nicht mehr so oft in heutigen Wirtshäusern zum Beispiel. Wie man ein g’scheites Bier zapft, weiß man hier und es rinnt nicht nur der Schweiß, sondern es rennt auch der Schmäh. Seit 2007 macht der Birner sein Speiseeis übrigens selber: über 20 Sorten und richtig gut, inklusive Uhudler- oder Kürbiskerneis. Typisch österreichisch eben.

Strandgasthaus Birner, 1210 Wien

Niederösterreich: Stockerwirt, Sulz

In einer ehemaligen Mühle hat die Familie Stocker einen paradiesischen Ort gestaltet. Auf der Speisekarte tummelt sich viel Fisch und Regionales – ausgezeichnet mit Hauben und Sternen. Der Weinkeller ist überaus reich gefüllt, ein Blick in die Karte lohnt sich. Im weitläufigen Garten oder an einem der Tische beim Teich kann man den Herrgott leicht einen guten Mann sein lassen. Und man muss nicht heiraten, um die Idylle hier genießen zu dürfen. Wirklich!

Stockerwirt, 2392 Sulz im Wienerwald

Salzburg: Brunnwirt, Fuschl am See


Das mehrfach ausgezeichnete Haus der Familie Brandstätter ist für jeden Anlass gerüstet: Von der kleinen Stube bis zum Festsaal ist hier alles vorhanden. Im Sommer lässt man auf der Terrasse den Blick über den ganzen Fuschl See hin zum Gebirge schweifen. Der Lindenbaum ist 300 Jahre alt, das Gemäuer 600 und ich will hier bitte ewig bleiben. Und damit ich nicht verhungere, gibt’s für den Anfang gedämpften Waller mit Fenchelsamen bestreut, in Buttersauce auf Fisolen.

Restaurant Brunnwirt,  5330 Fuschl am See

Vorarlberg: Seerestaurant Güfel, Meiningen

Als Kind war ich mit meinem Vater manchmal fischen. Abgesehen vom Abenteuer wurde mir bewusst, wo Lebensmittel herkommen, und dass manche Produkte diese Bezeichnung verdienen … Hier kannst du dein Mittag- oder Abendessen selber fangen, wenn du willst: Kein Schein nötig und die Angelausrüstung ist vor Ort vorhanden. Das Anglerparadies trägt seinen Namen zu Recht! Ein kurzer Anruf bei Schlechtwetter ist schlau, aber grundsätzlich gibt es keinen Sperrtag.

Seerestaurant & Anglerparadies Güfel, 6812 Meiningen

Burgenland: Zur blauen Gans, Weiden am See

Klassenfahrt an den Neusiedlersee! #biotherm #neusiedlersee #beauty nature #missmagazin

Ein Beitrag geteilt von miss magazin (@missmagazin) am


Rund um den Neusiedler See lässt es sich an mehreren Orten hervorragend speisen. Spannend fand ich die Neuübernahme der berühmten „Blauen Gans“ durch Peter Szigeti. Der junge ehemalige Souschef Martin Kugler ist so zum Küchenchef aufgerückt und kocht sich auf hohem Niveau vom Mittelmeer in die pannonische Tiefebene und zurück. Sehr mutig insgesamt, manches für mich zu intensiv, aber die Richtung stimmt. Da darf man in den nächsten Jahren noch einiges erwarten. Dass die hervorragenden Schaumweine des Hauses Szigeti das breite Angebot auf der Weinkarte noch aufwerten, ist keine Überraschung. Und dass alle Mitarbeiter im Service eine Sommelier Ausbildung haben, auch nicht. Ein sehr schöner, entspannter Ort für ein Essen am See. (Das Fritz in Weiden ist auch ganz neu, aber da war ich noch nicht … aber fesch, sehr fesch!)

Zur blauen Gans, 7121 Weiden am See

Tirol: AREA 47, Ötztal

Ein Beitrag geteilt von AREA 47 (@area47) am


Und jetzt zu etwas ganz anderem: Adrenalin! Im Ötztal kann man sich ordentlich austoben, bevor man zu Tisch kommt: Rafting, Canyoning, Hochseilgarten, Wake Boarding, Cliff Diving, Supercross – um nur ein paar Möglichkeiten am Badesee der AERA 47 zu nennen. Auf der Speisekarte stehen Steaks, Burger und Pizzen aus dem Steinofen. Und natürlich wird gegrillt: Das Grill-Restaurant ARGENTINIAN BBQ wurde als klassische südamerikanische Parrilla an das Riverhaus angebaut. Auf dem Buchenholz-Feuer-Grill landen Steaks, Veggie Spießchen oder Fischsteaks. Essen für richtige Männer!

AERA 47, 6430 Ötztal

Oberösterreich: Bootshaus, Traunkirchen

Restaurants am Wasser

Das Traunsee ist nicht nur ein Restaurant am Wasser, es ist auch der perfekte Ort für Feinschmecker. Foto: ©Seehotel Das Traunsee

Das Bootshaus ist ein Ort für Feinschmecker. Nur gibt es definitiv ein „Problem“. Man weiß nicht, wohin man zuerst schauen soll: auf die malerischen Gerichte auf den Tellern oder in die ebensolche Landschaft. Falls man das Problem lösen will, indem man länger bleibt, mietet man sich ein und erfreut sich morgens am direkten Seezugang. Es möge uns nie schlechter gehen!

Bootshaus, Seehotel „Das Traunsee“, 4801 Traunkirchen 

Kärnten: Villa Verdin, Millstatt am See 

Anderer See, anderer Ansatz. Die Villa ist ein bisschen kunterbunt, und wenn es den Ausdruck shabby chic nicht schon gäbe, würde er jetzt erfunden. Auch deswegen lieben sie alle – etwa so wie man seine durchgeknallte beste Freundin liebt. Ich zitiere user „myrnamarcs“ in seiner 5,0 von 5,0 Sternen – Bewertung auf HEROLD.at: „einzigartiger Ort mit unverwechselbarem Ambiente. Ich hoffe, es bleibt noch lange ein Geheimtipp für Individualisten … Wir kommen sicher wieder.“ Dem ist (fast) nichts hinzuzufügen.

Das Gemüse für das Restaurant stammt aus der hauseigenen Landwirtschaft, das Bier aus Murau und der „Caffé vom See“ – wie die hauseigene Kaffeemarke heißt. Wem Landschaft und Ambiente nicht genügen, der macht Yoga, geht in die Sauna, zur Massage oder spielt eine Runde Backgammon. Die Villa ist von April bis November geöffnet, sowie auch zur Weihnachts- und Neujahrszeit. Seufz.

Villa Verdin, 9872 Millstatt am See



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie