Das beste Sushi in Wien: Top 9

Lust auf Sushi? Das sind die besten Adressen für Sushi in Wien. Foto: Adobe Stock, (c) Artem Shadrin

Sushi kam vor zwei Jahrzehnten nach Österreich. Mein Gott war das damals eine Aufregung! Das ist so lange her, da sagte man noch „cool“. Es war für uns so neu, dass man es uns erklären musste. Heute hat jeder vierte einen einschlägigen Kochkurs besucht und jeder zweite eine Matte für’s DIY zuhause. Aber es schmeckt immer noch irrsinnig gut.

Es soll hier nicht um All You Can Eat-Konzepte gehen oder gar um Running Sushi. Ich kenne einige in Wien, weil meine Kinder darauf stehen, aber da geht ES irgendwie nie ums Essen, sondern mehr um die Action und darum, wer die meisten leeren Teller stapeln kann.

Sushi Wien: Unsere Top 9!

Auch alle Ketten und Lieferserviceangebote für Sushi lasse ich links liegen. Über Zustellservice können wir gern ein anderes Mal plaudern. Gutes Japanisches Essen gibt es in größeren Städten fast schon an jeder Straßenecke, dort wo früher die „Glutamat-Chinesen“ waren.

Diese Liste ist nicht gereiht und es kommen sowohl Sushi Bars als auch Restaurants vor, die unter anderem auch Sushi anbieten. Was die Bars leider eint, ist ihr meistens vernachlässigbares bis hässliches Ambiente. Die Restaurants hingegen sind oft von berauschend schöner Innenarchitektur. Wie immer gilt, die Auswahl ist total subjektiv und keinesfalls vollständig.

1. Kojiro Sushi

Die winzige Bar an der rechten Wienzeile ist ein Pionier der Szene und bietet immer noch solide Qualität mit einem sehr breiten Angebot. Auch der Ableger am Kühnplatz ist beliebt. Unbedingt ausprobieren bitte!

Kojiro, 1040 Wien

2. Dots Restaurant

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sarah🎀 (@koubasarah) am

Für mich macht das Dots das hübscheste Sushi der Stadt. Außerdem liefert es den Beweis, dass man aus fast allem Sushi machen kann. Für mich wird hier überdies so „gekocht“, dass ich ohne Reue oder Nachwehen zu jeder Tages- und Nachtzeit essen kann. Das Experimental Sushi wird seinem Namen gerecht und macht viel Spaß, nicht nur am Gaumen. Die Dependence in der Mariahilferstraße ist mir am liebsten.

Dots 1060, 1190 Wien

3. Suk Sushi-Bar

Ein Beitrag geteilt von Pavol Stofko (@drat) am

Das Lokal ist unscheinbar, man übersieht es leicht. Die Qualität ist ebenso top wie die Preise moderat. Das führt zu einem wilden Publikumsmix aus Kennern und Sparern. Der nahe Naschmarkt ist eine gute Quelle für den besten Fisch und der Familienbetrieb weiß damit umzugehen. Wenn es warm genug ist, kann man man draußen sitzen. Sehr nett. Immer noch ein Geheimtipp.

Suk Sushi Bar, 1060 Wien

4. Mochi

Ein Beitrag geteilt von Mochi (@mochi_vienna) am

Es ist so schön, dieses Lokal! Und man sieht in die Küche, das mag ich. Außerdem kenne ich niemanden, dem es hier nicht schmeckt. Am besten ist, man ruft ein paar Freunde an und isst gemeinsam, dann kann man nämlich alles kosten. Wer das tun will, muss unbedingt rechtzeitig reservieren. Auch der Schanigarten auf der Praterstraße ist eine Pracht.

Mochi, 1020 Wien

5. Shiki

Dieses atemberaubend gestylte Restaurant ist der Neuzugang unter den Japanern in Wien. Die Preise sind international, das heißt, man sollte eher die dickere Geldbörse einstecken. Aber wer hier gegessen hat, kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Vielleicht ein Tipp für einen besonderen Anlass? Ich bin ja noch am Sparen. Ach ja, es gibt hier als Barfood eine „Sushi Pizza“. Wirklich!

Shiki, 1010 Wien

Sushi Wien

Sushi Wien: Wir haben recherchiert, wo es in Wien das beste Sushi gibt. Foto: Adobe Stock, (c) Natasha Breen

6. Unkai Sushi Bar

Ein Beitrag geteilt von Liing (@eulingye) am

Gleich noch ein Tipp aus der High End Gastronomie. Denn wer Sushi sagt, muss auch Unkai sagen. Das Restaurant des Grand Hotel Wien war viele Jahre der Platzhirsch. Die preislich etwas günstigere Sushi Bar liegt im Erdgeschoss, das Haubenrestaurant befindet sich im 7. Stock. Einmal im Monat bietet man hier die entsprechenden Kochkurse an.

Unkai, 1010 Wien

7. Restaurant Sakai

Ein ehemaliger Koch des Unkai hat sich vor einer Weile selbständig gemacht. Und das schöne Lokal erfreute sich sehr schnell großer Beliebtheit. Ein besonders heißer Tipp ist der Brunch am Sonntag zu Mittag. Ja, brunchen kann man auch so.

Restaurant Sakai, 1080 Wien

8. Nagoya Sushi

Im Nagoya wird nicht nur koreanisch, sondern auch japanisch gekocht und zwar richtig gut. Wer zweifelt, sieht sich das Foto genauer an. Die Naschmarktnähe ist auch hier vorteilhaft für die Qualität der Zutaten und über das Ambiente sage ich nichts. Das Publikum ist eher jung und das Service wird oft als besonders freundlich gelobt.

Nagoya Sushi, 1040 Wien

9. Natsu Sushi

Ein Beitrag geteilt von Amanda (@foodpumpkin) am

Im Natsu in Neubau kann man neben Sushi auch Ramen genießen. Und Ramen, ich prophezeie es euch, sind der heißeste Trend bei asiatischem Essen! Ich sage nur Karma Ramen. Aber das ist eine andere Geschichte …
Es gibt drei Filialen in Wien und das viel strapazierte Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut.

Natsu, 1010, 1060, 1070 Wien

 

Und jetzt noch zwei Tipps unter uns: Wie man hört gehen Japaner gern ins Daihachi und Japanologie-Studenten lieber ins Kuishimbo. Irgendwie kurios. 

お食事をお楽しみ下さい (Guten Appetit!)



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie