Google Analytics Alternativen: Welche gibt es und was kosten sie?

Google Analytics zur Data Analysis

Google Analytics hilft dabei, dass du deine Online-Kundschaft richtig verstehst. Foto: ©Herold, Quelle: Murrstock

Hast du dich schon mal gefragt, warum richtig erfolgreiche Unternehmen Milliarden in Marktforschung fließen lassen? Das haben die doch gar nicht nötig, oder? Falsch! Um wirklich erfolgreich zu sein, musst du genau wissen, wer deine Kundschaft ist. Und wer keine Milliarden zur Verfügung hat, nutzt Google Analytics oder vergleichbare Programme. Wir erklären, wie Analytics dir dabei hilft, deine Kund:innen kennenzulernen und deine Website zum perfekten Aushängeschild zu machen.

Google Analytics und Alternativen: Website ist wie ein Verkaufslokal

Stell dir folgende Situation vor: Wir befinden uns in einem Verkaufslokal. Menschen gehen ein und aus, sehen sich Produkte in Regalen an und stellen Fragen dazu. Einige von ihnen werden zu Kund:innen, andere verlassen das Geschäft wieder, ohne etwas zu kaufen oder zu bestellen. In der Regel wissen Geschäftsleute, durch Beobachtungen und Interaktion mit den Menschen, warum manche Besucher:innen zu Kundschaft werden und andere eben nicht. Mal liegt es am Preis, mal wollten sie einfach nur schauen oder aber sie haben nicht gefunden wonach sie gesucht haben.

Google Analytics auf PC Desktop.
Google Analytics ist der Marktführer unter den Website-Analyse-Tools. Gefolgt von Matomo. Foto: © iLee

Analyse-Tools wie Google Analytics helfen die Kundschaft zu verstehen

Eine Website ist wie dieses Verkaufslokal: User kommen, gehen und unternehmen unterschiedliche Aktionen – oder eben nicht. Doch WARUM sie das tun wissen die wenigsten. Hier kommen Analyse-Tools wie Google Analytics (GA) oder Alternativen wie Matomo (Piwik Pro), StatCounter und Co. ins Spiel. Mit Hilfe solcher Analyse-Tools kannst du sehen, was in ihrem digitalen Verkaufslolak – deiner Website – wirklich passiert und warum. Aber welche Webste-Analyse-Tools gibt es neben Google Analytics und was kosten sie?

Was kosten Google Analytics und Alternativen wie Matomo?

Google Analytics – von kostenlos bis € 135.000

Das bekannteste Website-Analyse-Tool mit einem Marktanteil von 85% ist Google Analytics. Es gibt eine kostenlose und in ihren Funktionen stark eingeschränkte, sowie eine kostenpflichtige Vollversion. Die Lizenzgebühr für die kostenpflichtige Vollversion – Google Analytics 360 – beträgt aktuell € 135.000,- und ist eher für große Unternehmen konzipiert.

Matomo – von kostenlos bis monatlich € 29,-

Die bekannteste Alternative für Google Analytics ist das Analyse-Tool Matomo (früher unter den Namen Piwik bekannt). Matomo glänzt mit einer starken Analysesoftware und bietet eine kostenlose sowie eine kostenpflichtige Version um € 19,- bzw. € 29,- im Monat an. Bei der kostenpflichtigen Variante werden die Daten auf europäischen Servern gehostet.

Clicky – von kostenlos bis unbekannt

Clicky ist eine wirklich leistungsstarke Alternative zu Google Analytics. Mit Clicky erhältst du eine Analysesoftware, die nicht nur die wichtigsten Kennzahlen liefert, sondern auch die Aktionen der User anzeigt, die Betriebszeit überwacht und sogar Heatmaps verwendet.

Bei Clicky gibt es insgesamt fünf Preisstufen:

  1. kostenlose Version für eine Webseite mit bis zu 3.000 Pageviews pro Tag
  2. $ 9,99 pro Monat für 10 Websites mit bis zu 30.000 Pageviews pro Tag
  3. $ 14,99 pro Monat, wenn du zusätzlich eine Heatmap willst
  4. $ 19,99 pro Monat für 30 Websites mit täglich bis zu 100.000 Pageviews
  5. variierende monatliche Kosten für bis zu 20 Mio. Views auf 100 Websites

Fathom – von monatlich $ 14,- bis $ 114,-

Fathom wurde von Jack Ellis und Paul Jarvis gegründet. Fathom legt großen Wert auf Datenschutz und Privatsphäre, weshalb „nur“ Unique Visitors, Seitenaufrufe, Average-Time-On-Site, Bounce-Rate und klassische Benutzer-Metriken (Herkunftsland, Gerätetyp, Browser) auf Fathom angezeigt werden.

Bei Fathom gibt es insgesamt drei Preisstufen:

  1. $ 14,- pro Monat für Websites mit bis zu 100.000 Pageviews pro Monat
  2. $ 44,- pro Monat für Websites mit bis zu 1 Mio. Pageviews pro Monat
  3. Sowie $ 114,- pro Monat für Seiten mit monatlich bis zu 5 Mio Pageviews

StatCounter – von kostenlos bis monatlich € 4.299

StatCounter wurde bereits 1999 vom 16-jährigen Aodhán Cullen gegründet. Mit StatCounter kannst du einerseits genaue Traffic-Analysen machen, bekommst aber auch sogenannte Besucherwarnungen, die dir immer dann eine Benachrichtigung zukommen lassen, wenn ein wichtiger Besucher auf dein Website zurückkehrt. Preislich variiert StatCounter von kostenlos bis € 4.299,- und wird nach dem benötigten Log-Speicherplatz gestaffelt.

GoSquared – von kostenlos bis monatlich £ 299,-

Mit der Google Analytics Alternative GoSquared lernst du deine Website-Besucher besser kennen und kannst sogar mit ihnen kommunizieren. Deshalb bietet GoSquared neben einer Analytik-Software auch noch einen Live-Chat und eine Kundendatenbank an. GoSquared zeichnet sich durch seine leichte und intuitive Bedienung aus. Der Preis für das Analyse-Tool wird an die Anzahl der Aufrufe angepasst. Bei wenigen Zugriffen (weniger als 1.000 Pageviews im Monat) ist GoSquare aber kostenlos.

Interessiert an einer mängelfreien Website?

Welche Website Analyse Tools gibt es noch?

Weitere gängige Website-Analyse-Tools sind beispielsweise Etracker, Hitsteps, Gauges, Simple Analytics oder Woopra mit teilweise völlig unterschiedlichen Funktionen und Konzepten.

Du willst, dass Google Analytics oder eine Analytics Alternative auf deiner Website implementiert wird? Dann vereinbare ein kostenloses Beratungsgespräch mit unseren Website-Expert:innen unter interesse@herold.at

Weitere Artikel