Frisuren für feines Haar machen aus wenig alles - HEROLD.at

Frisuren für feines Haar

Feines Haar

Foto: Shutterstock, (c) Anastasiia Kazakova

Frisuren für feines Haar sind anders. Fein ist schön, dünn ist gut, aber nicht beim Haupthaar. Sogar bei der Figur ist fit das neue Schlank. Viele finden, dass feines, dünnes Haar das Schlimmste überhaupt ist. Also abgesehen vom Haarausfall, aber das ist eine ganz andere Geschichte … Blättert man durch Frauenzeitschriften und Instagram-Accounts oder schaut sich bewusst die TV- Spots für Haarshampoo an, könnte man meinen, alle Frauen haben Tonnen von dicken, gesunden Haaren auf dem Kopf. Das muss ja weh tun bei dem Gewicht!

Die Wirklichkeit so ganz ohne Fotoshop sieht freilich anders aus. Tatsächlich haben viele Menschen, Männer und Frauen, feines Haar oder glauben zumindest, sie hätten welches. Die schlechte Nachricht ist: Es gibt kein Patentrezept dagegen. Dein Friseur kann dir natürlich einen speziellen Schnitt verpassen und er hat wohl auch das eine oder andere Präparat, dass feines Haar etwas aufplustert. Und dass die Kopfhaut gesund sein sollte und Haare gute Nahrung, also einen vernünftigen Lifestyle brauchen, ist irgendwie logisch. Es müssen nicht immer Superfoods sein oder Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke, aber wer sich „mangelernährt“, der hungert auch die Haarpracht aus, ich sag’s nur.

 

 

Feines Haar muss keine Katastrophe sein.

Neben dem richtigen Umgang, mit dem, was man hat, gibt es natürlich schon ein paar Tricks. Ich rede nicht von Haarteilen, Transplantationen oder permanenten Extensions. Eine sehr elegante und gesunde Methode, Haarqualität samt Optik zu verbessern, ist Olaplex. Darüber hat der HEROLD hier schon ausführlich berichtet.

 


Zu weniger „invasiven“, operativen und auch weniger kostspieligen Methoden habe ich wieder einmal einen befragt, der es wissen muss und auch weiß: meinen Friseur. Wolfgang Steinbauer von propaganda zaubert seit vielen Jahren aus meinen feinen „Fuzzelhaaren“ so wunderbare geometrische, exakte Haarschnitte, dass mich immer wieder Menschen fragen, wer denn meine zauberhafte Frisur gemacht hätte. Das war, als ich noch langes Haar hatte, nicht so!

Individuen brauchen individuelle Beratung. Ich bin durchaus ein Freund von DIY und auch von allgemein gültigen Regeln, aber auf meinem Kopf darf nur ein Profi werken und meine Frisur soll zu mir passen. Schließlich sieht man die ja meistens! Und dass Superstars auf Reisen ihren Friseur mitnehmen, verstehe ich übrigens  total. Also los geht’s! Wolfgang Steinbauer für den HEROLD Blog:

 

Frisuren für feines Haar, website (c) propaganda

Frisuren für feines Haar, website (c) Propaganda

 

Gibt es eine fachliche Definition für feines Haar ?

Als „feines Haar“ bezeichnet man technisch gesehen Haare, die einen geringeren Durchmesser haben als 0,04mm. Wenn man sich nicht auf sein Gefühl verlassen möchte, hat man die Möglichkeit ein sogenanntes Haarstärkenmessgerät zur Hilfe zu nehmen, um festzustellen, ob es sich tatsächlich um feines Haar handelt – was vor allem bei Dauerwellen oder beim Haare färben relevant ist, um das richtige Präparat zu bestimmen.

 

Wie hoch ist etwa der Prozentsatz an KundInnen mit diesem „Problem“?

Ich würde es nicht unbedingt als Problem sehen, da erst die Kombination aus feinem und dünnem Haar nicht gerne akzeptiert wird. Bei feinem oder dickem Haar geht es wie gesagt um den Durchmesser. Im Bezug auf die Haarmenge spricht man dann von dünnem oder vollem Haar. Feines Haar, das voll ist, ist also nicht unbedingt schlechter als dickes Haar, das dünn angesiedelt ist! Ich würde aber den Prozentsatz der KundInnen mit feinem Haar auf 30% schätzen.

 

Ist kurz, mittellang oder lang besser?

Welche Länge ist optimal bei dünnen Haaren: Kann man das grundsätzlich sagen? In der Regel könnte man sagen, dass die Schultern die Grenze sind.

 

Was kann man bei der Pflege falsch machen, was sind hierbei die No-Gos?

Zu viel Pflege, zum Beispiel sehr intensiv pflegende Shampoos oder Conditioner zwingen das Haar leichter in die Knie als neutrale Shampoos. Es gibt jede Menge Volumen-Produkte, die auf die Bedürfnisse von feinen Haaren abgestimmt sind.

 

Welche Frisuren sehen bei feinem Haar am besten aus?

Kompakte, nicht beziehungsweise nur dezent gestufte Haarschnitte sind in der Regel von Vorteil.

  • Feines Haar und Pony: Geht das?

Das geht auf jeden Fall! Er benötigt allerdings mehr Aufmerksamkeit, da er schneller fettet, vor allem in der warmen Jahreszeit.
(Anmerkung: Gottseidank! Soll ja 2017 der Trend werden. )

Dieselben wie bei Kontaktlinsenträgerinnen 😉 Es ist – so wie bei allen Gesichtern – immer individuell.

  • Feines Haar und Locken beziehungsweise Naturwelle bis Krause: Was sind da die besonderen Herausforderungen?

Nötig ist hier ein präziser, technisch perfekter Haarschnitt, der den Locken eine gute und kompakte Form gibt.
Messerhaarschnitte und „ausfransen“ sind tabu!

 

Kann man etwas Nachhaltiges tun gegen feines Haar?

Da uns die Beschaffenheit der Haare in die Wiege gelegt wird, ist es wohl am nachhaltigsten, sich damit zu arrangieren und die richtige Länge zu finden.
Sprich: besser kürzer als länger.Wir danken für das Interview!
Fazit: Es geht zwar nicht alles, aber feines Haar ist nicht grundsätzlich schwierig, wenn man richtig damit umgeht. Also ich lebe damit schon eine Weile ganz gut.
Frag deinen Friseur!
Wolfgang Steinbauer von propaganda, Foto (c) Andrea Pickl - HEROLD.at

Wolfgang Steinbauer von propaganda, Foto (c) Andrea Pickl – HEROLD.at



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie