Logopädie in Wien: die besten Logopäden & Therapiekosten

Logopädie Wien

Logopädie Wien: Wir haben recherchiert, wie in der Logopädie gearbeitet wird und wer die Kosten für die Therapie trägt. Foto: Adobe Stock, (c) kasto

Die Logopädie ist eine Wissenschaft, die sich mit der Prävention und Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Hörstörungen beschäftigt. Wir haben recherchiert, wie Logopäden arbeiten, wie lange die Therapie einer Sprechstörung dauert, wie viel sie kostet und welche Wiener Logopäden und Logopädinnen sich durch besonders gute Bewertungen oder besondere Erfolgsstorys auszeichnen.

Was ist Logopädie?

Wusstest du, dass am Sprechen nicht nur Zunge und Lippen beteiligt sind? Auch die Augen, die Ohren und das Gehirn spielen hier eine Rolle. Kein Wunder, dass so viel dabei schiefgehen kann! Wenn du das Gefühl hast, dass dein Kind sich sprachlich nicht normal entwickelt, sondern zum Beispiel stottert, lispelt oder vielleicht sogar von selbst Schwierigkeiten äußert, bestimmte Buchstaben oder Wörter auszusprechen, solltest du sicherheitshalber einen Logopäden aufsuchen. Dieser kann nicht nur diagnostizieren, ob tatsächlich eine Sprach-, Sprech-, Stimm- und Hörstörung vorliegt, sondern er kann sie auch therapieren. Bei Kindern, die noch keine richtige Störung aufweisen, sondern auf dem Gebiet der Sprache lediglich etwas entwicklungsverzögert sind, können logopädische Übungen präventiv wirken.

Übrigens: Logopädie hilft nicht nur Kindern, die Probleme mit der Artikulation haben. Auch Frühgeborene mit Saug- oder Schluckstörungen oder Menschen, die nach einem Unfall oder einer Erkrankung das Sprechen wieder neu erlernen müssen, werden durch Logopäden betreut.

Warum Logopädie? Ab wann ist Logopädie notwendig?

Logopäden arbeiten mit Menschen aller Altersgruppen. Am Anfang stehen grundsätzlich die Untersuchung und die Diagnose sämtlicher Störungen des Sprachverständnisses. Darunter fallen sowohl Störungen des Sprechens, der Mundfunktionen, des Schluckens, der Atmung und der Stimme als auch Störungen des Hörvermögens und des nonverbalen Bereichs. Was viele nicht wissen: Auch Probleme in der Wahrnehmung der geschriebenen und der gesprochenen Sprache, wie sie bei der Legasthenie auftreten, fallen in den Arbeitsbereich eines Logopäden. Typische Störungen, die einer Therapie bedürfen, sind zum Beispiel:

  • Stottern, Lispeln und Näseln
  • Sprachstörungen durch neurologische Erkrankungen
  • partieller oder totaler Sprachverlust nach Schlaganfällen, Unfällen oder chirurgischen Eingriffen
  • Störungen des Schluckens (häufig verbunden mit Problemen bei der Nahrungsaufnahme)
  • kommunikative Störungen durch Behinderungen wie Autismus oder Down-Syndrom

Im Anschluss an die Diagnose legt die Logopädin/der Logopäde die Therapieziele fest und erstellt einen entsprechenden Behandlungsplan. Welche einzelnen Maßnahmen in der Therapie umgesetzt werden, ist von Fall zu Fall unterschiedlich und wird individuell bestimmt.

Logopädie Wien

Das Spital Barmherzige Brüder in Wien hat eine Spezialambulanz für Logopädie, wo viele ältere Menschen therapiert werden. Adobe Stock, (c) bilderstoeckchen

Logopädie für Erwachsene: Was wird gemacht?

Logopäden arbeiten nicht nur mit medizinischen, sondern auch mit pädagogischen und psychologischen Maßnahmen. Ziel der logopädischen Therapie ist es, die Kommunikationsfähigkeit des Patienten optimal zu fördern beziehungsweise Schritt für Schritt wieder herzustellen (zum Beispiel nach einem Schlaganfall). Während der Therapie werden alle Sinne und Wahrnehmungsbereiche des Patienten angesprochen und entsprechend der Veranlagung gefördert. Normalerweise finden die Maßnahmen in Einzelsitzungen statt. Manchmal werden aber auch Gruppensitzungen angeboten.

Wie lange dauert Logopädie?

Die Dauer einer logopädischen Behandlung hängt von der Problemstellung ab. Normalerweise finden die Sitzungen ein bis zweimal pro Woche statt und dauern zwischen 30 und 60 Minuten. Manchmal zeigen sich bereits nach wenigen Wochen erste Ergebnisse, manchmal kann die Behandlung mehrere Jahre dauern. Bei komplexen Problemstellungen finden zwischendurch immer mal wieder sogenannte Therapiepausen statt. Sie sind dazu gedacht, die weitere Entwicklung abzuwarten und dem Patienten die Gelegenheit zu geben, das Gelernte im Alltag anzuwenden. Anschließend werden die Fortschritte durch den Logopäden dokumentiert.

Logopädie bei Kindern: Wie läuft das ab?

Bei Kindern findet die Logopädie Therapie normalerweise in Einzelsitzungen statt. Die meisten Kinder empfinden die therapeutischen Maßnahmen nicht als anstrengend, sondern nehmen sie eher als eine Art Spielstunde wahr. Gearbeitet wird mit allem, was als sprachlicher Anreiz dienen kann. Hierzu zählen unter anderem Bauklötze, Handpuppen, Spiele oder auch Gegenstände des täglichen Lebens (zum Beispiel Geschirr oder Kleidung). Beliebte Instrumente sind auch Bunt- oder Wachsmalstifte und Knete oder Ton, wenn das betreffende Kind sich gerne kreativ ausdrückt. Je nach diagnostizierter Störung hat die Logopädie Therapie einen anderen Schwerpunkt. Für hörgeschädigte Kinder gibt es zum Beispiel spezielle Computerprogramme, die bei der korrekten Lautbildung unterstützen.

Logopädie Wien für Kinder

Logopädie Wien: Für Kinder werden die Therapiestunden mit verschiedensten Gegenständen spielerisch gestaltet. Foto: Adobe Stock, (c) Photographee.eu

Wie arbeiten Logopäden genau?

Wie Logopäden genau arbeiten hängt immer davon ab, zu welcher Diagnose sie im Vorfeld gekommen sind. Es ist zum Beispiel ein großer Unterschied, ob eine Sprachstörung sich aufgrund fehlerhaften Hörens entwickelt, oder ob zum Beispiel eine Legasthenie zugrunde liegt. Aus diesem Grund sind die Therapiemethoden von Fall zu Fall unterschiedlich. Wir haben für euch ein Beispiel von Nicole Hall, die mit ihrer Tochter Grace eine Logopädin im ersten Wiener Gemeindebezirk aufgesucht hat.

Ich dachte, durch das Daumenlutschen hätte meine Tochter eine Zahnfehlstellung, die die korrekte Aussprache von S und Sch verhindert – aber weit gefehlt, es lag nicht am Sprechen, sondern am Hören. Ich habe gelernt, dass Grace den Unterschied zwischen S und Sch nicht hört, und daher die Worte nicht korrekt aussprechen kann. Man nennt das Phonologische Störung oder Lautverwechslung. Teresa Peer hat in den weiteren Sitzungen auf sehr spielerische Art und Weise mit Grace geübt, den Unterschied zwischen „Zug-Worten“ (sch) und „Cobra (Schlange)-Worten“ (s) zu erkennen. Zuerst Anhand von Silben (Scha, sche, so, si, oso, usu etc.).

Zu Hause sollten wir dann täglich 10 Minuten üben. […] Später bekamen wir bunte Kärtchen, auf denen verschiedene Gegenstände abgebildet waren, die Grace zuerst benennen und dann wieder dem Zug oder der Cobra zuteilen musste – Schirm, Socke, Schuh, Sandale etc. Nach dem zweiten Besuch habe ich schon Fortschritte bemerkt, nach dem dritten hat Grace angefangen, sich selber zu korrigieren, wenn sie ein Wort falsch ausgesprochen hat. (Credit: Nicole Hall)

Logopädie Kosten: Wie teuer ist die Therapie?

Die Tarife, die Logopäden und Logopädinnen in Österreich verrechnen, richten sich normalerweise nach den Empfehlungen des Berufsverbandes der österreichischen Logopädinnen und Logopäden (logopaedieaustria).  

30 Minuten:   € 42 (25 Minuten Therapie + 5 Minuten Vor- und Nachbereitung)

45 Minuten:   € 63 (35 Minuten Therapie + 10 Minuten Vor- und Nachbereitung)

60 Minuten:   € 85 (45 Minuten Therapie + 15 Minuten Vor- und Nachbereitung)

Wer übernimmt die Logopädie Kosten?

Grundsätzlich können Logopädie Kosten durch die Krankenkasse übernommen werden. Es ist allerdings ein Unterschied, ob du einen Wahllogopäden oder einen Logopäden/eine Logopädin mit Kassenvertrag aufsuchst. Bei Vertragslogopäden werden die Kosten vollständig von der Krankenkasse übernommen, während bei Wahllogopäden lediglich eine Teilrefundierung möglich ist. Zunächst wirst du hier aber als Privatpatient behandelt und musst die Rechnung selbst zahlen. Nach bewilligter Originalverordnung erhältst du dann die tarifgebundene Kostenerstattung.

Übrigens: Je nach Krankenkasse werden dir zwischen 50 und 70 Prozent deiner Logopädie Kosten refundiert. Es gibt allerdings auch private Zusatzversicherungen, die die Therapiekosten zu 100 Prozent erstatten. Lass dich diesbezüglich am besten von einem Versicherungsberater informieren.

Wer verordnet Logopädie?

Für eine Kostenübernahme oder Teilrefundierung durch die Krankenkasse brauchst du eine Zuweisung/Verordnung durch einen Facharzt. Außerdem muss die Behandlung vom Chefarzt des jeweiligen Versicherungsträgers bewilligt werden. Diese Bewilligung durch den Chefarzt der zuständigen Sozialversicherungsanstalt muss VOR Behandlungsbeginn erfolgen! Hierzu fragst du am besten direkt bei deinem Versicherungsträger nach. Gültige Zuweisungen können erfolgen durch logopädische Fachabteilungen im Spital oder Fachärzte für

Achtung! Ab Ausstellungsdatum ist deine Zuweisung (Verordnung) nur einen Monat lang gültig!

Logopädie Wien: Unsere Empfehlungen für Logopäden in Wien

Da Sprache und Sprechen sehr komplexe Themen sind, die so ziemlich jeden einzelnen Lebensbereich betreffen, solltest du deine Wahl sorgfältig treffen. Um dir die Entscheidung ein wenig zu erleichtern, haben wir Logopäden und Logopädinnen in Wien recherchiert, die auf HEROLD.at sehr gute Kundenbewertungen erhalten haben und/oder sich durch eine besondere Expertise und/oder einen außergewöhnlichen Schwerpunkt im Bereich der Logopädie auszeichnen.

Hornik-Steppan, Corinna – Logopädie Mödling 2340 (Niederösterreich)

Logopädin Corinna Hornik-Steppan hat sich in ihrer Mödlinger Praxis (seit 2008 geöffnet) auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen spezialisiert. Sie hat insgesamt 51 Weiterbildungen absolviert und ihre Diplomarbeit über die logopädische Arbeit mit hörbehinderten Kindern geschrieben. Sie arbeitet streng nach einem ganzheitlichen Ansatz und legt besonderen Wert auf die Einbeziehung der Eltern sowie die Zusammenarbeit mit anderen medizinischen und/oder therapeutischen Einrichtungen.

Hornik-Steppan, Corinna in 2340 Mödling

Dornstauder, Melanie – Logopädie Wien 1220

Logopädin Melanie Dornstauder betreibt seit 2017 ihre eigene Praxis im 22. Wiener Gemeindebezirk. Sie bietet sowohl Logopädie für Kinder als auch für Erwachsene an und beteiligt sich regelmäßig an österreich- und EU-weiten Forschungsprojekten. Die Erkenntnisse aus ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit fließen direkt in die von Frau Dornstauder angewandten Therapiemethoden ein. Wir empfehlen die Logopädie Praxis Dornstauder aufgrund der fachlichen Kompetenz der Inhaberin, die unter anderem Mitarbeiterin des Redaktionsteams logoTHEMA (Fachzeitschrift des Berufsverbandes logopädieaustria) ist und zahlreiche eigenständige Studien im Fachbereich Logopädie publiziert hat.

Dornstauder, Melanie in 1220 Wien

Krobathova, Andrea – Logopädie Wien 1130

Logopädin Andrea Krobathova ist seit 2009 in ihrer freien Praxis im 13. Bezirk tätig. Sie ist spezialisiert auf die Therapie von Aussprachestörungen, auditive Wahrnehmungsstörungen, Lese-Rechtschreibschwäche und orofaziale Dysfunktion. Außerdem ist sie im Bereich der Legasthenie-Prävention tätig und arbeitet viel mit mehrsprachigen Kindern. Frau Krobathovas Logopädie Praxis hat auf Herold.at bisher 5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen erhalten. User s.karpf schreibt:

Fr. Krobathova ist eine kompetente, einfühlsame und freundliche Spezialistin auf dem Gebiet der Logopädie. Sie hat mit ihrer aufmerksamen und liebevollen Art, innerhalb kürzester Zeit, das Vertrauen meines Sohnes gewonnen und damit eine tolle Basis für die gemeinsame Arbeit geschaffen!

Krobathova, Andrea in 1130 Wien

Bauer, Robert MSc – Logopädie 2231 Bockfließ (Niederösterreich)

Logopäde Robert Bauer hat sich in seiner niederösterreichischen Praxis auf die Problembereiche Stimme, Sprache, Sprechen, Zahnspangen und Mundfunktionen spezialisiert. Einer seiner Schwerpunkte ist also auch das Zusammenspiel von Logopädie und Kieferorthopädie. Herr Bauer hat auf Herold.at eine Weiterempfehlungsrate von 100 % und 5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen. Wir empfehlen die Logopädische Praxis aufgrund der fachlichen Kompetenz des Inhabers: Herr Bauer ist ein mehrfach ausgezeichneter Logopäde, der unter anderem als Lehrender am AKH Wien (2002-2009) und Lektor an der FH Wien (2007-2011) und der FH Wiener Neustadt (2010-heute) tätig war beziehungsweise ist. Userin susannenestroy schreibt:

Ich bin wegen meinem Stimmproblem (Heiserkeit beim Sprechen) zu Hrn. Bauer gekommen und konnte von Beginn an großes Vertrauen zu ihm aufbauen. Dank seiner tollen und vor allem kompetenten Unterstützung habe ich gelernt, meine Stimme richtig einzusetzen. Vielen Dank!

Bauer, Robert MSc in 2231 Bockfließ

Pfeiffer, Theresa BSc – Logopädie Wien 1050

Logopädin Theresa Pfeiffer arbeitet seit 2013 als selbstständige Logopädin mit dem Schwerpunkt Stimme und Kindersprache in Wien. Zusätzlich zu ihrer Logopädie Ausbildung ist Frau Pfeiffer Certified Figure Practitioner und absolviert derzeit eine zweite Ausbildung zum Master Teacher of Estill Voice Training. In ihrer Eigenschaft als Stimmtrainerin ist sie seit 2014 auch Logopädin in der Privat Volksschule der Wiener Sängerknaben und lehrt seit 2017 Atem-, Stimm- und Sprecherziehung an der FH Joanneum in Graz. Wir empfehlen Frau Pfeiffer aufgrund ihres Schwerpunktes auf Stimmtraining.

Pfeiffer, Theresa BSc in 1050 Wien

Praxis Lautwerk (Geyer, Katharina) – Logopädie Wien 1140

Logopädin Katharina Geyer ist seit 2016 in ihrer Praxis im 14. Wiener Gemeindebezirk tätig, wo sie sowohl mit Kindern als auch mit Erwachsenen arbeitet. Wir empfehlen die Praxis Lautwerk unter anderem, weil Frau Geyer die Therapie von neurologisch bedingten Sprach- und Sprechstörungen bei Erwachsenen (z.B. nach einem Schlaganfall oder bei Morbus Parkinson) als einen ihrer Schwerpunkte angibt. Außerdem beschäftigt sie sich mit der gestörten Sprachentwicklung bei Bilingualität.

Praxis Lautwerk in 1140 Wien

Heiss, Petra MA – Logopädie Wien 1120

Logopädin Petra Heiss bietet in ihrer 2012 eröffneten Praxis sowohl logopädische Behandlungen als auch Schreibcoaching für Erwachsene an. In der Logopädie ist Frau Heiss auf die Arbeit mit Kindern und insbesondere auf den Spracherwerb spezialisiert. Wir empfehlen Frau Heiss aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz in Bezug auf die logopädische Therapie von Kindern im Alter von zwei bis sieben Jahren.

Nicht in Wien? Die bestbewerteten Logopäden der Bundesländer:


Bewerte diesen Artikel


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(Zum Bewerten auf die Sterne klicken)

6 Bewertungen
Ø 4,50 von 5,00 Sternen

Loading...

Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie