Kinderarzt in Wien gesucht? Das sind unsere Empfehlungen!

Stofftiere, die im Wartezimmer auf Stühlen sitzen. Kinderarzt Wien.

Kinderarzt Wien: Wir erklären, welche Untersuchungen ein Kinderarzt macht und stellen top Wiener Kinderärzte vor. Foto: Adobe Stock, (c) exclusive-design

Auch bei der medizinischen Versorgung darf es für die lieben Kleinen natürlich nur das Beste sein. Aber wie findet man den richtigen Kinderarzt? Und wie bereite ich mich auf einen Termin beim Kinderarzt vor? Bei uns erfährst du, was du zum Arzt mitnehmen solltest, welche Untersuchungen dort gemacht werden und wann du deinen Kinderarzt wechseln kannst. Außerdem stellen wir Kinderärzte in Wien vor, die andere Eltern weiterempfehlen.

Kinderarzt – was macht er genau?

Fachärzte für Kinder- und Jugendheilkunde sind die erste Anlaufstelle für alle Fragen zur Gesundheit und Entwicklung deines Kindes. Sie versorgen nicht nur akute Erkrankungen und Verletzungen, sondern messen auch das Wachstum des Kindes, beobachten seine Entwicklung und testen Reflexe, Motorik sowie Hör- und Sehvermögen.

Kinderärzte behandeln allerdings nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern müssen auch ein offenes Ohr für die Sorgen und Anliegen der Eltern haben. Darum brauchen Ärzte in diesem Fachgebiet besonders viel Einfühlungsvermögen und Empathie. Auch deshalb, weil ihre Patienten ihre Symptome in der Regel nicht selbst beschreiben können.

Was braucht man beim Kinderarzt?

Was du auf jeden Fall zum Termin beim Arzt mitnehmen musst sind der Mutter-Kind-Pass, die E-Card des Kindes, der Allergiepass (falls vorhanden) und jeweilige Vorbefunde. Bei der Wahl der Kleidung empfiehlt es sich darauf zu achten, dass sich diese für die notwendigen Untersuchungen einfach und schnell aus- und wieder anziehen lässt. Für den Notfall sind auch Ersatzkleidung und -windeln empfehlenswert.

Abgesehen davon solltest du alles mitbringen, was du normalerweise brauchst, wenn du mit deinem Kind außer Haus bist: Wasser, Saft, Snacks, das Lieblingskuscheltier, ein Spielzeug oder Bilderbuch, etc.

Eine Mutter und ihr Sohn sitzen mit einem Kinderarzt am Schreibtisch. Kinderarzt Wien.

Kinderarzt Wien: Auch auf die Wünsche und Sorgen der Eltern wird beim Kinderarzt eingegangen. Foto: Adobe Stock, (c) Yakobchuk Olena

Wichtig: Manche Kinderärzte haben einen eigenen Eingang oder ein eigenes Wartezimmer für ansteckende Krankheiten um deren Ausbreitung zu vermeiden. Solltest du den Verdacht haben, dass dein Kind eine ansteckende Krankheit wie etwa Masern oder Mumps haben könnte, dann gib der Sprechstundenhilfe im Idealfall schon bei der Terminvereinbarung Bescheid darüber. Ein mögliches Anzeichen dafür, dass dein Kind eine ansteckende Kinderkrankheit haben könnte, ist beispielsweise Hautausschlag.

Wie oft sollte ich zum Kinderarzt gehen?

Wie für fast alle Ärzte gilt auch für Kinderärzte, dass du so oft hingehen solltest wie eben nötig. Falls dein Kind krank oder verletzt ist, ist der Kinderarzt der erste Ansprechpartner für die Versorgung und Behandlung (Ausnahme: Bei Lebensgefahr solltest du 144 wählen und die Rettung alarmieren). Auch wenn du Fragen zu Entwicklung, Erziehung, Ernährung oder ähnlichem hast, kann dir der Arzt weiterhelfen.

Wenn es gerade keinen konkreten Anlass geben sollte zum Arzt zu gehen, sind aber trotzdem mindestens die gesetzlich im Rahmen des Mutter-Kind-Pass vorgeschriebenen Kontrolluntersuchungen sowie die empfohlenen Impfungen einzuhalten.

Ein Baby, das auf einem Untersuchungstisch liegt und fröhlich in die Kamera schaut, während ein Arzt mit Stethoskop den Rücken abhört. Kinderarzt Wien.

Kinderarzt Wien: Viele Ärzte haben eigene Sprechstunden für Babys. Foto: Adobe Stock, (c) Oksana Kuzmina

Der Mutter-Kind-Pass sieht insgesamt 9 Kontrolluntersuchungen vor, wobei die erste dieser Untersuchungen bei einer Geburt im Krankenhaus in der Regel automatisch vor Ort durchgeführt wird. Von den restlichen 8 Untersuchungen verteilen sich 4 auf das erste Lebensjahr und 4 auf den Zeitraum bis zum Schuleinstieg.

Bei diesen Kontrolluntersuchungen wird die Gesundheit und Entwicklung deines Kindes über verschiedene Maßstäbe kontrolliert. Dazu gehören etwa:

  • Das Messen von Größe und Gewicht
  • Das Testen der Beweglichkeit und Motorik
  • Das Beobachten der sprachlichen Entwicklung
  • Die Kontrolle von Reflexen sowie Seh- und Hörvermögen

Anstatt eines fixen Termins gibt es bei Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen ein Zeitfenster von einigen Wochen bis hin zu mehreren Monaten, innerhalb dessen die Untersuchung durchgeführt werden muss. Die genaue Terminplanung besprichst du am besten direkt mit deinem Kinderarzt.

Achtung: Die zweite vorgesehene Augenuntersuchung im 22. bis 26. Lebensmonat kann nicht von einem Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, sondern ausschließlich von einem Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie durchgeführt werden. Dein Kinderarzt kann diesen Termin also nicht übernehmen, es sei denn er verfügt über die entsprechende Zusatzqualifikation oder es gibt jemanden im Team seiner Ordination dafür.

Wie lange kann man zum Kinderarzt gehen?

Die Zahl an Kinderarztbesuchen nimmt für gewöhnlich nach den ersten Lebensjahren stetig ab, im Prinzip werden Heranwachsende dort allerdings bis zum 18. Lebensjahr versorgt und behandelt. Aufgrund ihrer Expertise in Fragen der Entwicklung von Jugendlichen und ihrer Rolle als neutrale Bezugsperson bieten sich Ärzte gerade auch bei heiklen Themen wie Sexualität und Drogen oder in „schwierigen“ Zeiten wie der Pubertät für Beratungsgespräche an.

Manche Kinderärzte bieten zudem auch eine Art Nachversorgung über das 18. Lebensjahr hinaus an, indem sie Fragen zu früheren Behandlungen und Thematiken beantworten. Am besten besprichst du den Übergang zum normalen Hausarzt direkt mit deinem Kinderarzt.

Wie kann ich den Kinderarzt wechseln?

Für Kinderärzte gelten in Österreich die selben Regeln wie für alle Vertragsärzte: Für jede Fachrichtung kannst du innerhalb eines Quartals nur einen Behandler als Kassenleistung in Anspruch nehmen. Falls du in einem Quartal noch nicht bei deinem bisherigen Kinderarzt warst, kannst du problemlos zu einem anderen Kassenarzt gehen und dort deine E-Card stecken. Damit wirst du bei deinem neuen Kinderarzt als Patient registriert.

Eine Kinderärztin spricht mit einem jungen Mädchen, das einen Teddybären festhält. Kinderarzt Wien.

Kinderarzt Wien: Ein vertrautes Stofftier hilft für einen entspannten Arztbesuch. Foto: Adobe Stock, (c) Konstantin Yuganov

Innerhalb eines Quartals, also wenn du bereits bei deinem alten Kinderarzt warst, lässt sich ein Kassenarzt nur unter Angabe von Gründen wechseln (z. B. Vertrauensverlust). Dazu muss ein entsprechender Antrag bei deiner Krankenkasse gestellt und genehmigt werden. Die Vorgehensweise unterscheidet sich hier je nach Krankenkasse.

Kinderarzt Wien – unsere Empfehlungen

Gruppenpraxis DDr. Peter Voitl & Partner – Kinderarzt Wien 1220 (alle Kassen)

DDr. Peter Voitl leitet eine Gruppenpraxis für Kinder- und Jugendheilkunde, die sich zum Ziel gesetzt hat, Eltern durch gute Erreichbarkeit und lange Öffnungszeiten rasche Termine anzubieten. Die Praxis bietet zudem ein Ambulatorium für kardiologische Untersuchungen. DDr. Peter Voitl und sein Team haben Verträge mit allen Kassen und freuen sich über 4,1 von 5 Sternen auf HEROLD.at bei 37 Bewertungen.

Die Praxis hat von Montag bis Freitag von 8:00 bis 13:00 geöffnet. Die Öffnungszeiten am Nachmittag sind Montag, Dienstag und Mittwoch von 13:30 bis 19:00, Donnerstag von 13:30 bis 20:00 und Freitag von 13:30 bis 17:00. Am Samstag liegt die Ordinationszeit zwischen 9:00 und 13:00. Für Notfälle gibt es Samstag Nachmittag sowie Sonntag einen Notdienst. Nähere Informationen findest du auf der Website der Praxis.

„Ich kann mir für meine Tochter keinen besseren Arzt vorstellen. Dr. Voitl ist einfühlsam und bemüht das Vertrauen des Kindes zu gewinnen. Das gesamte Team ist kompetent und freundlich. Man fühlt sich einfach gut aufgehoben, und das ist doch wichtig, seinem Arzt vertrauen zu können, vor allem wenn es um das eigene Kind geht.“

Kontakt: DDr. Peter Voitl, 1220 Wien

Dr. med. Grace Hayek – Kinderarzt Wien 1220 (alle Kassen)

Dr. med Grace Hayek ist Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde mit Ordination in 1220 Wien. Neben den gewohnten Vorsorgeuntersuchungen bietet sie auch Laserakupunktur als sanfte alternative Heilmethode. Auf HEROLD.at hat Dr. med. Hayek eine Weiterempfehlungsrate von 100 Prozent und 4,9 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen. Frau Dr. Hayek hat Verträge mit allen Kassen, betreibt darüber hinaus aber auch eine Privatpraxis in der Seestadt Aspern.

Die Ordinationszeiten von Dr. Hayek sind montags von 9:00 bis 16:00, dienstags von 11:00 bis 17:00, donnerstags von 12:00 bis 19:00 und freitags von 9:00 bis 14:00. Die Terminvergabe erfolgt per Telefon.

„Frau Dr. Hayek ist eine sehr bemühte Kinderärztin die einfühlsam mit den Kindern umgeht. Sehr empfehlenswert!“

„Dr. Hayek liebt Kinder und ist die netteste und fürsorglichste Ärztin, die man sich nur wünschen kann. Wir fühlen uns sehr gut aufgehoben.“

Dr. med. Grace Hayek, 1220 Wien

Dr. Stefan Thalhammer – Kinderarzt Wien 1150 (alle Kassen)

Dr. Stefan Thalhammer ist Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde mit Ordination in 1150 Wien. Zusätzlich zu Akutbehandlungen und Kontrolluntersuchungen führt Dr. Thalhammer in seiner Praxis auch Ultraschalluntersuchungen von Hüfte, Niere, Bauch und Schädel durch, testet die Lungenfunktion und behandelt Asthma. Dr. Thalhammer hat Verträge mit allen Kassen.

Die Öffnungszeiten von Dr. Thalhammer sind montags 8:30 bis 13:00 und 15:00 bis 19:00, dienstags 14:30 bis 19:00, mittwochs 8:30 bis 13:00, donnerstags 14:30 bis 19:00 und freitags 8:30 bis 12:30.

„Ein sehr kompetenter und ehrlicher Kinderarzt. Man hat zwar lange Wartezeiten, aber man will ja auch selber nicht schnell abgefertigt werden. […] Besonders als wir junge Eltern waren und in so vielen Sachen noch unsicher, hat er uns sehr gut beraten. Mit seinem Schmäh hat er uns oft den Stress genommen. Wer einen sehr guten Arzt für sein Kind sucht, kommt an Dr. Thalhammer nicht vorbei. Kann ihn nur herzlichst empfehlen.“

Kontakt: Dr. Stefan Thalhammer, 1150 Wien

Dr. Alexander Michel – Kinderarzt Wien 1010

Dr. Alexander Michel ist Allgemeinmediziner, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde und in der Kinderinternen Abteilung sowie der Diabetes-Ambulanz des SMZ Ost (Donauspital) tätig. In seiner Ordination im ersten Bezirk praktiziert Dr. Michel als Wahlarzt. Das heißt, dass die Behandlung direkt bei dir verrechnet wird. Im Anschluss kannst du mit der Honorarnote eine Rückerstattung durch deine Krankenkasse beantragen.

Termine werden nach telefonischer Vereinbarung vergeben.

„Wir sind nun knapp 2 Monate bei Dr. Alexander Michel und fühlen uns sehr gut aufgehoben. Für unseren Sohn nimmt er sich viel Zeit und ist für Fragen offen. Man merkt die große Erfahrung durch die Arbeit im SMZ-Ost.“

Kontakt: Dr. Alexander Michel, 1010 Wien

Dr. Helene Gründorfer – Kinderarzt Wien 1190

Dr. Helene Gründorfer ist Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde im 19. Bezirk. Wir empfehlen Dr. Gründorfer aufgrund ihrer besonderen Expertise im Bereich Familiencoaching: Außerhalb der regulären Praxiszeiten bietet Dr. Gründorfer Privattermine für psychologische Beratungsgespräche. Nähere Informationen findest du auf der Website der Praxis.

Die Sprechstunden von Dr. Gründorfer sind am Dienstag von 9 bis 13 Uhr, am Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und am Freitag von 14 bis 17 Uhr. Dr. Gründorfer hat Kassenverträge mit der KFA, BVA, VA und SVA. Patienten der GKK können eine Rückerstattung beantragen.

Dr. Helene Gründorfer, 1190 Wien

Dr. Hannes Mayer – Kinderarzt Wien 1200 (alle Kassen)

Dr. Hannes Mayer ist Kinderarzt und Experte für Kinderneurologie in 1200 Wien. Zu seinen Leistungen gehören die Diagnose und Therapie von ADHS, Epilepsie, Entwicklungsverzögerungen und Sprachstörungen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Behandlung von Störungen auf dem Autismus-Spektrum wie Asperger Sydnrom. Dr. Mayer hat Verträge mit allen Kassen.

Die Öffnungszeiten von Dr. Mayer sind montags und mittwochs von 10 bis 17 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8 bis 13 Uhr. Neurologische Untersuchungen finden Dienstag und Donnerstag Nachmittag statt.

Kontakt: Dr. Hannes Mayer, 1200 Wien

Ein junges Mädchen sitzt auf dem Schoß ihrer Mutter und gibt der Kinderärztin ein High Five. Kinderarzt Wien.

Kinderarzt Wien: Vor Kontrolluntersuchungen braucht man sich bei dem richtigen Arzt nicht zu fürchten. Foto: Adobe Stock, (c) gpointstudio

Dr. Sophie Zacherl-Wightman – Kinderarzt Wien 1190

Bei ihrer Arbeit als Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde hat sich Dr. Sophie Zacherl-Wightman besonders auf die Stillberatung spezialisiert und bietet in ihrer Praxis im 19. Bezirk auch eine wöchentliche Stillgruppe an, die Müttern die Gelegenheit gibt Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Dr. Zacherl-Wightman hat einen Kassenvertrag mit der KFA, für andere Kassen ist sie als Wahlärztin tätig.

Die Öffnungszeiten von Dr. Zacherl-Wightman sind Montag und Freitag von 9 bis 13 Uhr, Dienstag von 14 bis 18 Uhr sowie Donnerstag von 12 bis 16 Uhr. Die Stillgruppe findet jeden Donnerstag von 10 bis 11:30 Uhr statt.

„Ich bin sehr froh auf Frau Dr Zacherl-Wightman gestoßen (worden) zu sein. Bei ihr fühlt man sich stets kompetent und freundlich beraten. Sie nimmt sich Zeit, arbeitet gewissenhaft, hört zu und ist genau in der Diagnose. Auch die Kinder fühlen sich bei ihr sehr wohl. […] Alles in allem kann ich Frau Dr Zacherl als tolle Kinderärztin nur weiterempfehlen.“

Dr. Sophie Zacherl-Wightman, 1190 Wien

Dr. Bettina Baltacis – Kinderarzt Wien 1030

Dr. Bettina Baltacis ist Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde mit einer Wahlarztpraxis im dritten Wiener Gemeindebezirk. Frau Dr. Baltacis hat sich auf die Betreuung von Heranwachsenden mit besonderen Bedürfnissen sowie die gesundheitliche Versorgung von Kindern mit Down-Syndrom spezialisiert. Sie bietet zudem homöopathische Behandlungen als Begleittherapie zur traditionellen Medizin an.

Termine werden nach telefonischer Vereinbarung vergeben.

„Super Kinderärztin, die sich bei jedem Termin viel Zeit nimmt und auf alle Fragen eingeht. Auch in stressigen Situationen vermittelt sie die notwendige Ruhe. Man fühlt sich bei ihr gut aufgehoben, sie berücksichtigt auch Meinungen und Wünsche der Eltern und ich würde mein Kind keiner/m anderen Arzt/Ärztin anvertrauen!“

Kontakt: Dr. Bettina Baltacis, 1030 Wien

Kinderarztpraxis Schumanngasse – Kinderarzt Wien 1170

In der Kinderarztpraxis Schumanngasse arbeiten neben 14 Fachärzten für Kinder- und Jugendheilkunde auch 8 Ärzte und 14 Therapeuten mit einem breiten Spektrum an Spezialgebieten und Leistungen, vom Schlafcoaching über Stillberatung bis hin zu Ergotherapie und logopädischer Diagnostik. Darüber hinaus bietet die Wahlarztpraxis auch Kurse für Eltern zu Themen wie Ernährung, Erste Hilfe und Babymassage.

Die Öffnungszeiten der Praxis sind Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00, sowie Samstag 9:00 bis 12:00.

Kinderarztpraxis Schumanngasse, 1170 Wien

Dr. Johann Sommer – Kinderarzt Wien 1230 (alle Kassen)

Dr. Johann Sommer ist Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde mit Praxis im Ärztezentrum Ost im 23. Bezirk. Neben seiner Arbeit als Kinderarzt bietet Dr. Sommer auch persönliche Beratung zum Thema Reisemedizin an. Dabei erhältst du Informationen zu gesundheitlichen Risiken, der richtigen Vorbereitung und den notwendigen Impfungen für dein Reiseziel. Dr. Sommer hat Verträge mit allen Krankenkassen.

Die Praxiszeiten von Dr. Sommer sind Montag 8 bis 12 und 13 bis 17 Uhr, Dienstag 14 bis 20 Uhr, Mittwoch 15 bis 19 Uhr, Donnerstag 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr und Freitag 8 bis 12 Uhr.

Dr. Johann Sommer, 1230 Wien

Dr. Rozalia Csutak – Kinderarzt Wien 1060 (alle Kassen)

Dr. Rozalia Csutak ist Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde in Wien 1060. Dr. Csutak hat Verträge mit allen Kassen, bietet aber auch zusätzliche Privatleistungen an, wie etwa das Stechen medizinischer Ohrringe mit Lokalanästhesie.

Die Praxis von Dr. Csutak hat montags von 9:00 bis 14:00, dienstags von 14:00 bis 19:00, mittwochs von 10:00 bis 15:00 und freitags von 8:30 bis 13:30 geöffnet. Über die Website der Ordination werden Termine auch online vergeben.

„Meine Tochter wurde im Sommer 2012 geboren, ich habe nach der Entlassung aus dem KH angerufen und gleich einen Termin für die 1. MUKI Untersuchung bekommen. Das ganze Team ist sehr freundlich, sie rufen auch an wenn demnächst wieder ein Termin ansteht (Impfung etc.) und man bekommt auch immer einen baldigen Termin. […] Ich bin sehr glücklich und werde auch weiterhin und mit meinem 2. Kind wieder zu Dr. Csutak gehen obwohl wir mittlerweile weggezogen sind und eine Fahrzeit von 40 Minuten haben.“

Dr. Rozalia Csutak, 1060 Wien



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie