Natursteinteppich: Die Vorzüge eines Steinteppichs

Natursteinteppich verlegen

Natursteinteppich ist der Bodenbelag der Zukunft. Der robuste und frostsichere Bodenbelag lässt sich auf fast jedem Untergrund verlegen. Foto: Adobe Stock; (c) rades

Du suchst einen schönen, eleganten, aber auch praktischen und robusten Bodenbelag für den Innen- oder Außenbereich? Einen Belag der frostsicher und fugenlos ist und den man nahezu überall verlegen kann? Dann könnte ein Steinteppich bzw. Natursteinteppich eine interessante Alternative für dich und dein Zuhause sein. Unter Bodenexperten gilt Natursteinteppich als der neue Terrazzo. Langlebig, robust und zeitlos. In unserem Beitrag erfährst du, wie viel ein Natursteinteppich kostet, welche Vorteile er sonst noch liefert und welche Firma Steinteppich verlegt.

Was ist Natursteinteppich?

Die Bezeichnung Natursteinteppich ist eigentlich etwas irreführend. Denn mit einem konventionellen Teppich hat ein Natursteinteppich nicht viel am Hut. Bei Natursteinteppich handelt es sich nämlich um einen harten Wand- oder Bodenbelag, der sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. Genau genommen handelt es sich bei Natursteinteppich um eine moderne offenporige Beschichtungsform, in der kleine gerundete Natursteine mit einem Bindemittel (z. B. Epoxidharz) vermengt und auf dem Boden aufgetragen werden.

Außentreppe mit Steinteppich

Steinteppich eignet sich ideal für den Indoor- und Outdoor-Bereich, beispielsweise für Außentreppen. Foto: Adobe Stock; (c) Javani LLC

Eigenschaften und Vorteile von Natursteinteppich

Natursteinteppich bietet zahlreiche Vorteile, die andere Bodenbeläge nicht vorweisen können. Natursteinteppich ist beispielsweise stark rutschhemmend auch bei Nässe. Unter anderem wird Natursteinteppich deshalb auch gerne im Badezimmer oder im Außenbereich als Bodenbelag für Außentreppen sowie Terrassen und Balkone verwendet. Da Natursteinteppich offenporig ist, bildet sich darauf kein stehendes Wasser, sondern sickert hindurch. Deshalb bildet sich auf Natursteinteppichböden auch niemals Eis. Des Weiteren ist Natursteinteppich stabil und langlebig mit einer hohen Abriebfestigkeit.

Für die Verwendung im Indoor-Bereich spricht die fugenlose Optik, sowie die trittschalldämmende und fußwarme Wirkung des Natursteinteppichs. Zudem eignet sich Natursteinteppich ideal für Allergiker, weil sich Staub an den feinen Steinen festsetzt und nur regelmäßig abgesaugt werden muss.

Zusammengefasst bietet Natursteinteppich folgende Vorteile:

  • rutschhemmend – sowohl bei Trockenheit als auch bei Nässe
  • keine Eisbildung
  • hohe Abriebfestigkeit
  • leicht zu reinigen
  • fußwarmer Bodenbelag
  • fugenlose Optik
  • trittschalldämmend
  • antistatisch
  • individuelles Design realisierbar
  • geeignet für Hausstaubmilben-Allergiker
  • angenehmes Gefühl beim Barfußlaufen

Wie lange hält Steinteppich?

Steinteppiche gibt es erst seit rund 20 Jahren. Das heißt, eine längere Haltbarkeit als 20 Jahre konnte noch nicht nachgewiesen werden. Prinzipiell ist der Belag aber sehr abriebfest und sollte bei fachgerechter Verlegung nur durch mechanische oder chemische Einwirkung beschädigbar sein.

Was kostet Natursteinteppich?

Die kosten für Natursteinteppich hängen von den verwendeten Steinen, der Belagsstärke sowie der Körnung ab. Natursteinteppich mit einem hohen Marmor-Anteil ist teurer als Steinteppich mit einem hohen Anteil an Quarz oder gar Glas. Daneben ist die Stärke des Belags ausschlaggebend. Wird der Belag nur 6 mm dick aufgetragen, ist er selbstverständlich günstiger als bei einer Stärke von 10 mm, allerdings dann auch weniger robust. Durchschnittlich kostet 1 m² Steinteppich rund 45 €. Bei günstigen Natursteinteppichen muss man mit Preisen von € 18 bis € 20 pro m² rechnen, teurer Steinteppich kostet teilweise bis zu € 70 pro Quadratmeter.

grüner Natursteinteppich

Natursteinteppich gibt es mit unterschiedlicher Körnung und in unterschiedlichen Farben. Foto: Adobe Stock; (c) Mahlebashieva

Welche Körnung ist empfehlenswert?

Die Körnung des Teppichs spielt nicht nur für den Preis eine Rolle, sondern ist auch für Verarbeitung, Design und Eigenschaften maßgebend. Eine verbreitete und gerne verwendete Steinart ist der Marmorkiesel. Die Körnung des Marmorkiesels beträgt meist zwischen 2 und 6 mm. Wer eine feinere Körnung von weniger als 2 mm haben möchte, muss auf Quarz- oder Flusskiesel zurückgreifen. Ein weiterer Vorteil des Quarzkiesels ist, dass er günstiger ist als Marmor und eingefärbt werden kann. Eine noch feinere Körnung (0,7-1,2 mm) lässt sich mit Bergkristall realisieren.

Steinteppich: Welcher Untergrund ist geeignet?

Einer der großen Vorteile eines Steinteppichs ist, dass er praktisch auf jedem Untergrund verlegt werden kann. Ideal geeignet sind natürlich Beton, Estrich und Gussasphalt, aber auch auf Fliesen oder diversen Bodenplatten lässt sich der Steinteppich problemlos anbringen. Wichtig ist lediglich, dass der Untergrund sauber, trocken und unbeschädigt ist. In Feuchträumen oder im Freien sollte auf den Untergrund vorab eine sogenannte Dichtschicht angebracht werden. Diese wirkt wasserabweisend und verhindert, dass es zu Feuchtigkeitsschäden am Untergrund kommt.

Ab wann ist Steinteppich begehbar?

Natursteinteppich ist nach rund 24 Stunden vorsichtig begehbar. Die genaue Trocknungszeit hängt von den verwendeten Materialien sowie der vorherrschenden Luft- und Bodentemperatur ab. Nach insgesamt 4-7 Tagen ist der Steinteppich dann vollständig getrocknet, voll belastbar und komplett strapazierfähig.

Muss Steinteppich versiegelt werden?

Nein, man muss Steinteppich nicht versiegeln. Im Gegenteil, man nimmt dem Bodenbelag damit teilweise sogar seine besonderen Eigenschaften. Vor allem bei frisch verlegtem Natursteinteppich ist eine Versiegelung nicht notwendig. Unter gewissen Umständen kann eine Versiegelung dennoch sinnvoll sein, beispielsweise um die Oberfläche nach einigen Jahren wieder ein wenig robuster zu machen und optisch aufzufrischen.

Versiegelung ist aber nicht gleich Versiegelung. Bei der Versiegelung im Nassbereich spricht man beispielsweise von einem sogenannten Porenfüller. Dieser soll bewirken, dass die Oberfläche des Steinteppichs wasserdicht gemacht wird, verändert die Eigenschaften des Belags dafür aber auch am stärksten. Ist das Ziel hingegen, die Oberfläche ein wenig abriebfester zu machen, damit sich keine Steine lösen, spricht man von einer sogenannten Kopfversiegelung bzw. einem Coating.

Wie wird Steinteppich gereinigt?

Die mühelose Reinigung von Steinteppich ist einer seiner großen Vorzüge. Im Innenbereich genügt es meist, den Natursteinteppich abzusaugen. Die Staubpartikel bleiben an den kleinen Steinen haften und sind mit einem Staubsauger oder Staubsauger Roboter problemlos zu entfernen. Bei etwas hartnäckigeren Flecken eignen sich moderne Nasssauger für die Reinigung. Zunächst muss der Boden hierfür feucht gereinigt werden und anschließend sofort mit einem Nasssauger abgesaugt werden.

Im Außenbereich kann man zur Reinigung eines Natursteinteppichs auf Dampfreiniger oder Hochdruckreiniger zurückgreifen, um bequem hartnäckige Verschmutzungen restlos zu entfernen.

Natursteinteppich verlegen

Nur wenige Firmen bieten die Verlegung von Natursteinteppich an, da diese viel Erfahrung erfordert. Foto: Adobe Stock; (c) rades

Natursteinteppich verlegen: Wer verlegt Steinteppich?

Theoretisch kannst du einen Natursteinteppich auch selbst verlegen, allerdings gehört dieser Bodenbelag zu den deutlich komplizierteren Bodenbelägen. Insbesondere dann, wenn spezielle Muster oder Farbvariationen geplant sind. Bei nicht fachgerechter Verlegung geht man zudem die Gefahr ein, dass der Bodenbelag nach einiger Zeit Schäden aufweist. Dass das Verlegen eines Natursteinteppichs in Profihände gehört, erkennt man auch daran, dass nur sehr wenige Bodenleger-Firmen diese Dienstleistung überhaupt anbieten. Wir haben die besten Anbieter für dich herausgesucht und sagen dir, welche Firma Steinteppich verlegt.

Muhr Daniel Bau GmbH

Die Baufirma Muhr Daniel Bau hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der führenden Spezialisten im Bereich der Steinteppiche entwickelt. Bei dieser Firma erhältst du nicht nur die Verlegung, sondern kannst auch gleich direkt das Design des Steinteppichs auswählen. Im firmeneigenen Schauraum in Ebersdorf findest du diverse Muster und Farben, die du für deinen Steinteppich wählen kannst. Mehr als 20 verschiedene Designs und Farben stehen dir für den Steinteppich zur Verfügung.

Kontakt: Muhr Daniel Bau GmbH, 8272 Sebersdorf (Steiermark)

Werner Hüttl Bodenprofi

Werner Hüttl ist seit 1974 im wahrsten Sinne des Wortes ein Bodenprofi. Auch bei dieser Firma erhältst du sowohl die Verlegeleistung als auch diverse Steinteppich-Produkte. Bei dem Wiener Traditionsunternehmen wird für den Steinteppich ausschließlich hochwertiges Marmorgranulat verwendet.

Kontakt: Werner Hüttl Bodenprofi, 1020 Wien

Fliesen Janschitz

Die Firma Fliesen Janschitz aus Klagenfurt ist seit über vier Jahrzehnten auf die Verlegung von Fliesen spezialisiert. Seit geraumer Zeit widmet sich die Firma aber auch der Verlegung von Natursteinteppichen. Allerdings werden wirklich ausnahmslos nur Aufträge innerhalb Kärntens von Fliesen Janschitz entgegen genommen.

Kontakt: Fliesen Janschitz GmbH, 9020 Klagenfurt (Kärnten)

HM – Markier und Bodentechnik e.U.

Ein ausgewiesener Spezialist für die Verlegung von Natursteinteppichen ist das HM – Markier-und Bodentechnik e. U. Neben der Verlegung von Steinteppichen bietet die Firma noch Beschichtungen, Bodenmarkierungen, Wandverblendsteine und spezielle Geländersysteme an. Wenn du dich von des Designs eines Natursteinteppichs überzeugen möchtest, kannst du ihrem Schauraum in Lilienfeld einen Besuch abstatten.

Kontakt: HM – Markier- und Bodentechnik e.U., 3180 Lilienfeld (Niederösterreich)

Fliesen Suppan

Auch der Firma von Helmut Suppan kannst du die Verlegung deines Natursteinteppichs bedenkenlos anvertrauen. Fliesen Suppan ist einer der lizenzierten Partner des renommierten Natursteinteppich-Herstellers STRIZZO, weshalb du den Marken-Steinteppich unter Umständen auch günstiger bekommst als anderswo. Auch die Einarbeitung zusätzlicher Materialien in den STRIZZO Natursteinteppich ist für Fliesen Suppan kein Problem.

Kontakt: Suppan, 3452 Mitterndorf (Niederösterreich)

BellaRoc

Die Firma BellaRoc ist eines der führenden österreichischen Unternehmen, wenn es um das Thema Kunstharzbeschichtungen geht. Da auch das Verlegen von Natursteinteppich in diesen Bereich fällt, ist BellaRoc auf dafür der perfekte Ansprechpartner. Im Sortiment sind Steinteppiche für innen und außen, aber auch besonders robuste Granitsteinteppiche für die Garageneinfahrt. Das Unternehmen aus Kalsdorf bei Graz arbeitet österreichweit und bei Bedarf sogar grenzüberschreitend.

Kontakt: BellaRoc, 8401 Kalsdorf bei Graz (Steiermark)

Huemer Walter Group GmbH

Die Huemer Walter Group GmbH hat sich auf die Verlegung von Steinteppich, Terrassen- und Pooleinfassung spezialisiert. Bei Huemer wirst du für dein Bau- oder Sanierungsvorhaben bestens über mögliche Beschichtungsmöglichkeiten (wie Steinteppich oder Harzbeschichtungen) beraten. Durch starke Partnerschaften mit renommierten Herstellern von Natursteinteppichen ermöglicht Huemer seinen Kunden den Zugang zu namenhaften Marken-Produkten, die mit einer überdurchschnittlichen Qualität und fairen Preisen überzeugen.

Kontakt: Huemer Walter Group GmbH, 4873 Frankenburg am Hausruck (Oberösterreich)

DW Abdichtungen GmbH

Ursprünglich wurden Steinteppiche zur Abdichtung von Flächen verwendet. Deshalb gehört die DW Abdichtungen GmbH aus Euratsfeld seit längerer Zeit zu den führenden Verlegern von Steinteppichen. Neben Steinteppichen aus Marmorkiesel verlegt die DW Abdichtungen GmbH auch hochwertige und rutschfeste Garagenböden bzw. Garagenbeschichtungen.

Kontakt: DW Abdichtungen GmbH, 3324 Euratsfeld (Niederösterreich)



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie