Trendfrisuren 2016 – Dieses Jahr wird es bunt!

marble hair, haartrends 2016, haar trends

Foto: Wella Hair

Im Jahr 2016 ist es vorbei mit einfallslosen Langhaarfrisuren und Stufenschnitten. Alte Klassiker werden neu interpretiert und es darf mutig mit kühlen und pastelligen Farben experimentiert werden. Zu den Frisurentrends 2016 zählen neben kurzen Ponys, lockeren Pferdeschwänzen und trendigen Long-Bobs vor allem marmorierte oder in Pastelltönen gefärbte Haare. Voll im Trend sind auch Flechtfrisuren im 70er Jahre Style, Haarbänder, glitzernde Haarbroschen und „Krönchen“.

Für alle, die sich in nächster Zeit von ihrem Friseur neu stylen lassen möchten, haben wir hier die angesagtesten Trendfrisuren und Haarfarben 2016 zusammengestellt. Und falls du auf der Suche nach einem guten Friseur bist –  beim HEROLD kannst du Friseure nicht nur nach speziellen Leistungen und sonstigen Services filtern, sondern auch nach den Bewertungen von anderen Usern!

 

Falls du am neusten Stand sein willst: Hier findest du die Frisurentrends 2017

 

 

Die Trendfrisuren 2016

Der Bubikopf

Ein Klassiker kommt wieder – ursprünglich die Trendfrisur in den 20er Jahren kommt der Bubikopf 2016 in zahlreichen Variationen wieder. Kombiniert mit längeren Stirnfransen wirkt der etwas maskuline Look weiblicher.

 

Der klassische Bob

Auch der klassische Bob gehört zu den Trendfrisuren des kommenden Jahres. Damit liegt man 2016 immer richtig. Der klassische Bob passt fast zu jedem Haartyp und Gesicht und wer feine Haare hat, ist mit dem Locken Bob voll im Trend.

 

Der Long Bob

Der Long-Bob, auch „Lob“ genannt, ist ideal für jeden, der Lust auf etwas Neues hat und gleichzeitig sein Styling nicht komplett verändern möchte. Die Haare werden auf Schulterlänge geschnitten bzw. wachsen gelassen und können dann individuell gestylt werden.

 

Ponyfrisuren in allen Varianten

Zu den Trendfrisuren gehören 2016 auch wieder Ponyfrisuren. Mittellange Haare mit Stirnfransen sind auch im kommendem Jahr voll im Trend.

 

Baby Bangs

Zuletzt in den 90ern richtig im Trend, erleben die kurzen Stirnfransen eine Renaissance. „Baby Bang“ nennt sich der Look in Anlehnung an die feinen, kurzen Babyhaare am Haaransatz.

 

Clavi Look

Während der vergangenen Jahre wurde das Deckhaar schwer und lang gelassen. In der kommenden Saison wird es wieder stufiger, leichter und damit auch voluminöser. Beim Clavi-Look reichen die Haare bis knapp über die Schultern bis zum Schlüsselbein, wobei die Haare in den unteren fünf Zentimetern leicht gestuft werden. Die Längen fallen auf diese Weise einfach schöner.

Die 70er Jahre kehren zurück

Die Trendfrisuren 2016 erinnern stark an die 70er Jahre – Stufenschnitt, Casual-Looks mit Mittelscheitel und pfiffiger Fransbob zeigen sich als besonders tonangebend.

 

…aber damit ist es noch nicht genug – Flechtfrisuren und gedrehte Zöpfe im Hippie-Look sind 2016 ebenfalls ein heißer Tipp.

 

Locken und Wellen im Undone-Look

Zu den Frisurentrends 2016 gehören auch Locken und Wellen, die im Undone-Look ganz natürlich fallen. Neu ist allerdings, dass nur die Haarmitte gewellt wird und die Spitzen glatt bleiben. Die Frisur wirkt so moderner und sehr natürlich.

 

Baby Bun

Der „Half Bun“ der letzten Saison wird 2016 vom „Baby Bun“ abgelöst. Bei diesem Dutt werden die Haare wie ein Pferdeschwanz gebunden, wobei die Haare nicht ganz durch den Haargummi gezogen werden. So entsteht ein lockerer Dutt, der sowohl am Oberkopf als auch im Nacken getragen werden kann.

 

Tiefe Pferdeschwänze

Up to date sind heuer bei den Frisurentrends tiefgebundene, ganz klassische Pferdeschwänze, mit hübschen Haargummis, Spangen, Klammern oder Haarbändern richtig in Szene gesetzt.

 

Haarbänder und Crowning

Das absolute It-piece für die Haare sind heuer Haarbänder und Krönchen, ob klassisch in Diademform oder als silbernes Haarband. Für den etwas alltagstauglicheren Look können farbige Haarbänder und Tücher in die Haare gebunden werden.

 

Die Haarfarben der Saison 2016

Die Haarfarben Trends 2016 bleiben sehr feminin, sind jedoch klar und kühl. So verschwinden warme Farbtöne mit Goldschimmer, die von kühlen Blond-, Braun- und Rottönen ersetzt werden. Vor allem Blondtöne spielen heuer eine große Rolle. Sie werden entweder hell und kühl in eisblonden Farben oder aber sehr natürlich gehalten. Sehr trendig ist heuer auch Kupfer in hellen und pudrigen Nuancen. Bei schwarzen Haaren verzichtet man auf rot- und blaustichige Nuancen und greift auch hier zu Farbnuancen wie kühlem Ebenholz. Auch mit bunten Haareffekten darf 2016 experimentiert werden – Haarcountouring, marmorierte Haare, farbige Haarspitzen und Pastellfarben liegen voll im Trend.

 

Haarcountouring

Um die Gesichtszüge einer Frau besonders gut hervorzuheben, war bisher in erster Linie das richtige Make-up zuständig. Durch das Färben mit verschiedenen Farbnuancen kann jedoch über das Schattenspiel von hell und dunkel ein dem Make-up ähnlicher Effekt erzielt werden. So wirkt beispielsweise ein zu breites Gesicht durch entsprechendes Haarcountouring länglich.

 

 

Marmorierte Haare

Eine der TOP Trendfrisuren 2016 sind marmorierte Strukturen im Haar, die natürlich wirken und dennoch einen außergewöhnlichen Look verleihen.

 

Haare in Pastellfarben und farbige Haarspitzen

Haare in Pastellfarben und gefärbte Haarspitzen sind einer DER Frisurentrends 2016, wobei vor allem Pastellfarben zur Anwendung kommen. Wer sich nicht zu färben traut, kann sich auch Extentions einarbeiten lassen.

 

Für welchen Look du dich auch immer entscheidest, der Friseur deines Vertrauens hilft dir bestimmt gerne weiter.

friseur_empfehlen

Wir wünschen dir jedenfalls viel Freude mit deinem neuen Styling, Und sollte dir daheim die Frisur einmal nicht so ganz gelingen, findest du hier noch 14 SOS-Tipps für deinen nächsten Bad Hair Day.



HEROLD.at verwendet Cookies damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können sowie für Marketingzwecke: Cookie Richtlinie