Urologe in Graz gesucht? Wir helfen weiter!

Last Updated on: 9th September 2020, 05:47 pm

Urologe Graz
Einem guten Urologen bleibt man(n) sein Leben lang treu. Foto: Adobe Stock, (c) studio v-zwoelf

Du suchst einen fähigen Urologen in Graz? Wir haben für dich Urologen in Graz und Umgebung gelistet, die deinen Beschwerden auf den Grund gehen. Deiner Gesundheit zuliebe solltest du ab dem 45. Lebensjahr deinem Urologen jährlich einen Besuch abstatten. Außerdem erfährst du hier, welche Beschwerden in die Zuständigkeit der Urologie fallen und was es sonst noch zu beachten gilt im Rahmen deiner Kontrolluntersuchung.

Urologe Graz: Das sind unsere Empfehlungen!

Wir haben für dich sowohl Wahlärzte als auch Kassenärzte (ÖGK) in Graz und Umgebung gefunden:

Univ.-Prof. Dr. Karl Pummer – Urologe Graz

Univ.-Prof. Dr. Karl Pummer ist Vorstand der Universitätsklinik für Urologie in Graz. Der international renommierte Spezialist kümmert sich in seiner Privatordination um deine Gesundheit und kann auf über 30 Jahre Erfahrung zurückgreifen. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeiten liegt unter anderem in der urologischen Onkologie (so zum Beispiel in der Früherkennung von Prostatakarzinomen). Harnwegsinfektionen, Entzündungen der Harnwege, Inkontinenz und Steinleiden sind weitere Behandlungsfelder, bei denen dir der Urologe weiterhelfen kann. Im Bereich der Frauenheilkunde behandelt Dr. Karl Pummer sämtliche Erkrankungen und Beschwerden des Harntrakts. Terminvereinbarung: Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00.

Ordinationszeiten: Mittwoch von 14:00 bis 17:00.

„Kompetenz, Einfühlungsvermögen und beste Beratung! Tolle Beratung und Begleitung bei meinem Nierenstein-Problem. Herr Pummer hat sich sofort um einen raschen Termin auf der Urologie des LKH‘s Graz bemüht und alles unternommen um mein „Steinproblem“ so schnell wie möglich aus der Welt zu schaffen(zwischen Weihnachten und Silvester!!). Für mich einer der besten Urologen Österreichs.“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Univ.-Prof. Dr. Karl Pummer, 8010 Graz | Tel: +43 664 4019865

Univ.-Prof. Dr. Richard Zigeuner – Urologe Graz

Prof. Dr. Richard Zigeuner ist stellvertretender Leiter der Universitätsklinik für Urologie in Graz. In seiner Wahlarztordination liegt der fachliche Schwerpunkt des ausgewiesenen Experten auf der Diagnostik und Therapie urologischer Tumorerkrankungen. Außerdem behandelt der Urologe unter anderem folgende Symptome: Gehäufter Harndrang, schwacher Harnstrahl, Blut im Harn, Schmerzen beim Harnlassen, Nierenkolik, Hodenschmerz, Potenzstörungen. Des Weiteren bietet die Ordination: Vorsorge, PSA-Abnahme, Ultraschalluntersuchung, Prostatabiopsie und Tastbefund. Terminvereinbarung per Mail oder telefonisch.

Ordinationszeiten: Montag und Donnerstag von 16:00 bis 22:00.

„Würde ich den Begriff „Arzt“ neu definieren, dann nach Herrn Dr. Zigeuner, er ist einer der besten Ärzte welcher mir in meinem Leben begegnet ist. Freundlich, Kompetent, Vertrauenswürdig und ein voll Profi auf seinem Gebiet. Ich war bei Ihm bei einer OP, einfach nur topp…da können sich anderer eine Scheibe herunterschneiden.“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Univ.-Prof. Dr. Richard Zigeuner, 8010 Graz | Tel: +43 664 9203706

Dr. Yas Palli-Razmara – Urologe Graz

Dr. Yas Palli-Razmara ist eine vielfach ausgezeichnete Urologin, die sich in ihrer Wahlarztordination ausreichend Zeit für eine umfassende Abklärung und Therapie deiner Beschwerden nimmt. Ihre breitgefächerten Kompetenzen umfassen beispielsweise: Allgemeine Urologie, Andrologie, Abklärung der Fruchtbarkeit, Geschlechtskrankheiten, Erkrankungen der Prostata, Sexualmedizin (u.a. Impotenz, Erektionsstörungen), Vasektomie. Ebenso behandelt Dr. Palli-Razmara auch Blasenschwäche, Nierenleiden, Harnstein sowie Entzündungen der Harnwege. Termine kannst du telefonisch vereinbaren.

Ordinationszeiten: Montag und Freitag von 07:00 bis 18:30.

„Sehr einfühlsame Ärztin, die für ihre Patienten immer da ist. Fachlich immer am neuesten Stand. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Sie war die erste Ärztin, die mir bei meinen wiederkehrenden Blasenentzündungen helfen konnte.“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Dr. Yas Palli-Razmara, 8010 Graz | Tel: +43 664 4620650

Urologe Graz
Ab dem 45 Lebensjahr sollten Männer jährlich zum Urologen. Foto: Adobe Stock, (c) MQ-Illustrations

Dr. Stefan Altziebler – Urologe Graz

In seiner Ordination behandelt Dr. Stefan Altziebler sämtliche urologischen Krankheiten und Beschwerden. Seine Leistungen umfassen: Vorsorge, Tumor-Früherkennung, Beschwerden der harnleitenden Organe, Inkontinenz, Nierenkolik, Vasektomie und vieles mehr. Dr. Altziebler betreibt eine Wahlarztordination und ist Vertragsarzt der BVAEB, KFA und SVS. Die Terminvergabe erfolgt telefonisch.

Ordinationszeiten: Montag und Dienstag von 13:00 bis 17:00 / Mittwoch bis Freitag von 8:00 bis 12:00.

„Ausgezeichneter Arzt und Chirurg mit Einfühlungsvermögen, wenn Not am Mann immer erreichbar, natürliche/freundliche persönliche Art, ein Arzt, zu den man Vertrauen hat bzw haben kann.“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Dr. Stefan Altziebler, 8010 Graz | Tel: +43 316 383888

Dr. Stefan Gutschi – Urologe Graz

Dr. Stefan Gutschi ist Facharzt für Urologie und Oberarzt an der Universitätsklinik in Graz. In seiner Wahlarztordination bietet der erfahrene Urologe unter anderen folgende Leistungen an: „UroCheck“ (Vorsorgeuntersuchung), Ultraschall und Harnanalyse, Harnwegsinfektionen, Nierensteinleiden, operative Eingriffe, Tumornachsorge, Behandlung bei Potenzstörungen sowie Vasektomie. Einen Termin bekommst du nach telefonischer Vereinbarung.

„Sehr gute Beratung und Betreuung in der Praxis und auf der Klinik im LKH mit sehr positivem Ergebnis!“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Dr. Stefan Gutschi, 8010 Graz | Tel: +43 676 9592939

Dr. Lipsky & Dr. Ollinger – Urologe Graz (ÖGK)

In ihrer Gruppenpraxis nehmen sich Dr. Katja Lipsky und Dr. Peter Ollinger ausreichend Zeit für eine eingehende Diagnose und einen individuell zugeschnittenen Therapieplan nach deinen Bedürfnissen. Das Team behandelt sämtliche gängigen urologischen Erkrankungen bei Männern, Frauen und Kindern: Störungen der Blasenentleerung (z.B. Inkontinenz, Bettnässen), Entzündungen der Blase, erektile Dysfunktion, Harnwegsinfektion, Hodenschmerz, Entzündungen des Nierenbeckens, Nierentumor, Erkrankungen der Prostata, Vorhautverengung etc. Des Weiteren kannst du dich auch bei unerfülltem Kinderwunsch an die Praxis wenden.

Die beiden Urologen teilen sich ihre Sprechstunden während der Woche auf. Weiterführende Informationen zu den Ordinationszeiten findest du auf der Website der Ordination. Die Terminvereinbarung erfolgt telefonisch.

„Perfekt Betreuung, kurzfristiger Termin bei Notfall war kein Problem / 100% Weiterempfehlung! Ich konnte kurzfristig, aufgrund eines Notfalls, ohne Termin, in die Ordination und wurde bei angemessener Wartezeit von Frau Dr. Lipsky untersucht […]. Vielen Dank für die kurzfristige Untersuchung und die freundliche und einfühlsame Betreuung. Das hat auf jeden Fall sehr dazu beigetragen, dass das Ganze den Umständen entsprechend glimpflich verlaufen ist.“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Gruppenpraxis Dr. Lipsky & Dr. Ollinger, 8010 Graz | Tel: +43 316 825959

Dr. Peter Hebel – Urologe Graz (ÖGK)

Dr. Peter Hebel ist Facharzt für Urologie und betreibt eine Kassenordination in Graz. Der erfahrene Urologe bietet umfassende Betreuung bei folgenden Symptomen an: Beschwerden der Blase beziehungsweise des Harntrakts, Inkontinenz, Prostata-Vorsorge, Tumorabklärung, Nierensteine, erektile Dysfunktion und vieles mehr. Die Vergabe der Termine erfolgt nach telefonischer Vereinbarung.

Ordinationszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 7:30 bis 11:30 / Dienstag und Donnerstag von 14:00 und 18:00.

„Hervorragende Behandlung, kompetentes Team, perfekte OP. Absolute Empffehlung. Danke!“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Dr. Peter Hebel, 8020 Graz | Tel: +43 316 207483

Dr. Georg Ehrlich – Urologe Graz

Dr. Georg Ehrlich ist Facharzt für Urologie an der Universitätsklinik in Graz und bringt in dieser Funktion einen großen Erfahrungsschatz mit. Der Urologe behandelt in seiner Wahlarztordination alle gängigen urologischen Krankheiten wie zum Beispiel: Blasenentzündung, Geschlechtskrankheiten (Chlamydien), Infektionen und Entzündungen der Harnwege, Beschwerden der Hoden, Impotenz bzw. sexuelle Funktionsstörungen, Inkontinenz, Tumor-Therapie, Nierensteine, Erkrankungen der Prostata, Vorhautverengungen und vieles mehr. Termin nach telefonischer Vereinbarung. Vertragspartner der KFA.

Kontakt: Dr. Georg Ehrlich, 8045 Graz | Tel: +43 699 10779988

Urologe Graz
Hier findest du den Urologen deines Vertrauens. Foto: Adobe Stock, (c) Janina Dierks

Was macht ein Urologe?

Fachärzte für Urologie befassen sich mit der Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachbehandlung verschiedenster Erkrankungen des Harntrakts und der männlichen Geschlechtsorgane (auch Urogenitalsystem). Bei Beschwerden der Harnorgane können sich sowohl Männer als auch Frauen an einen Facharzt für Urologie wenden. Im Bereich der Harnorgane interessieren sich Urologen für Niere, Harnblase, Harnleiter und Harnröhre.

In Bezug auf die Geschlechtsorgane trennen sich die Zuständigkeitsbereiche: Frauen wenden sich in solchen Fällen üblicherweise an Fachärzte für Gynäkologie und Männer an Urologen. Ein wichtiges Aufgabengebiet der Urologie ist die Krebsvorsorge, da Prostatakrebs beispielsweise der häufigste Tumor bei Männern ist. Urologen behandeln des Weiteren auch erektile Dysfunktion (Impotenz) oder Inkontinenz (bei Kindern auch Bettnässen).

Wann solltest du einen Urologen aufsuchen?

  • Blut im Harn
  • akuter Harnverhalt
  • ungewollter Harnverlust
  • Schmerzen beim Harnlassen
  • starke Schmerzen im Bereich des Hodensacks
  • schmerzhafte Schwellungen im Bereich der Eichel (Paraphimose)
  • Potenzstörungen
  • bei Kinderwusch (Spermiogramm)
  • Männer ab 45 (jährliche Vorsorge)
Urologe Graz
Die menschliche Blase fasst maximal 1,5 Liter. Der Harndrang macht sich jedoch früher bemerkbar. Foto: Adobe Stock, (c) shidlovski

Wie läuft ein Termin beim Urologen ab?

Am Anfang einer ärztlichen Untersuchung findet das Patientengespräch (Anamnese) statt. Hierbei bespricht dein Urologe sämtliche Vorerkrankungen, Gewohnheiten und die Einnahme von Medikamenten. Die Anamnese kann bereits erste Hinweise auf die Ursache der Beschwerden liefern.

Im weiteren Verlauf der Untersuchung kann dein Arzt Blut abnehmen, um es anschließend im Labor zu untersuchen. Die meisten urologischen Ordinationen sind zudem mit einem Ultraschall-Gerät ausgestattet, um gegebenenfalls Nieren, Blase oder Prostata auf Unregelmäßigkeiten hin zu untersuchen. Bei Männern überprüft der Urologe mit einem geschulten Blick, ob Hoden und Penis gesund sind. Hierbei achtet er beispielsweise auf Veränderungen der Haut.

Die rektale Untersuchung dient Männern ab 40 oder 45 (je nach familiärer Vorbelastung oder bei Verdacht) ihrer gesundheitlichen Vorsorge. Sie ist schmerzlos und dauert wenige Sekunden.

Prostatakrebs Vorsorge

Männer sollten ab dem 50. Lebensjahr einmal jährlich, um Prostatakrebs vorzubeugen, ihren Urologen im Rahmen ihrer Vorsorge aufsuchen. Bei der Untersuchung greift dein Arzt auf die herkömmliche Methode der rektalen Tastuntersuchung zurück. Die Behandlung verläuft dabei schmerzfrei und schnell. Außerdem kann dein Urologe bei Verdacht zusätzlich eine Ultraschall-Untersuchung vornehmen sowie eine Blutprobe abnehmen. Weitere Informationen über deine Prostata-Vorsorge kannst du in unserem Artikel Prostata Untersuchung für Männer ab 45 nachlesen.

Was behandelt der Urologe sonst noch?

Weitere typische Behandlungsfelder der Urologie sind zum Beispiel:

  • Bettnässen
  • Blasenentzündung
  • Erkrankungen der Prostata
  • Erkrankungen der Harnleiter
  • Hormonstatus (Abklärung)
  • Inkontinenz
  • Nierenstein
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Vasektomie (Sterilisation des Mannes)
  • Vorhautverengungen

Wie schnell bekommt man einen Termin?

Für gewöhnlich bekommen Patienten relativ rasch einen Termin bei Urologen. Dies hängt natürlich wesentlich vom Zeitmanagement der Ordination zusammen. In der Regel bekommst du in einer Wahlarztordination relativ schnell einen Termin, während es bei Vertragsärzten zu Wartezeiten kommen kann. Bei akuten Beschwerden bekommen Patienten noch am selben Tag einen Termin. In weniger dringenden Fällen sind Wartezeiten von 1 bis zehn Tagen möglich.

Wie oft zur Vorsorge beim Urologen?

Männer sollten auch ohne Beschwerden ab dem 45 Lebensjahr einmal jährlich zur urologischen Vorsorge-Untersuchung. Bei familiärer Vorbelastung (Prostatakrebs, Hodenkrebs etc.) ist ein regelmäßiger Besuch auch ab 40 ratsam.

Gut bewertete Urologen in deiner Nähe:

HEROLD Blog Team

Herold Redaktion