Suchmaschinenmarketing (SEM): Wann rechnen sich Suchmaschinenoptimierung & SEA?

Rechnen sich Investitionen ins Suchmaschinenmarketing (SEA und SEO) auch für kleinere Unternehmen? Und wenn ja: Wie lange dauert das? Grafik: Adobe Stock, (c) Sammby

Wenn du Suchmaschinenmarketing für dein Unternehmen nutzen willst, wirst du zwangsläufig mit den Kürzeln SEO (Suchmaschinenoptimierung) sowie SEA (Suchmaschinenwerbung) konfrontiert werden. Wir erklären, wie lange es dauert, bis sich ein SEA oder SEO Projekt rentiert, wenn man als kleinerer Betrieb nur beschränkte Mittel dafür übrig hat, und wie du am besten von deiner Online-Marketing-Kampagne profitieren kannst.

Suchmaschinenmarketing: Wie lange dauert es, bis sich Suchmaschinenoptimierung rechnet?

Nutzt du für deine Website eine vorteilhafte Kombination an Schlüsselwörtern (Keywords), kannst du theoretisch mit etwas Glück rasch ein Topranking bei Google erhalten.

Dieser Fall ist jedoch eher die Ausnahme: In der Praxis dauert es meist länger, bis Adaptionen an deiner Seite die gewünschten Effekte in den Suchmaschinen-Rankings bringen. Suchmaschinenoptimierung ist also eine langfristige Strategie. Außerdem handelt es sich dabei in der Regel um einen kontinuierlichen Prozess, bei dem die laufende Optimierung im Vordergrund steht. Denn: Wichtig sind hier immer auch sich verändernde Trends, Rankingfaktoren und Suchvolumina. Du musst immer am Ball bleiben, damit du dein Ranking aufrecht erhalten kannst.

Empfehlung: Bei SEO nicht die Geduld verlieren. Es kommt auf Know-how, Ausdauer und Konsequenz an. Das Vertrauen von Google zu gewinnen, braucht Zeit. Besonders Online-Marketing-Agenturen wissen, welche Hebel sie dafür in Bewegung setzen müssen.

Suchmaschinenmarketing: Wie lange dauert es, bis sich Suchmaschinenwerbung rechnet?

Die Schaltung von Google Suchanzeigen (= SEA, Suchmaschinenwerbung) ist hervorragend geeignet, um eher kurzfristig „Wind zu machen“. Website-Besucher:innen kann man mit dieser Marketing-Maßnahme zumindest nahezu sofort generieren. Damit aus den Zugriffen auf die Homepage deines Unternehmens auch Verkaufsabschlüsse werden, gilt es dabei auf die sogenannte Conversion Rate zu achten. Allerdings erzielt man auch hier durch langfristige Investitionen bessere Sichtbarkeit.

Hinweis: Für SEA brauchst du ein gewisses Budget. Um das Maximum an Rentabilität herauszuholen, sind ein professionelles Management durch eine Agentur, die Analyse von Daten und systematisches „Experimentieren“ notwendig.

Fazit: Am besten SEO und SEA in Kombination

Clevere Marketer:innen versuchen, aus beiden Formen eine langfristige Kombi-Strategie abzuleiten, um die Erträge zu steigern. Mit dieser Strategie kann sich deine Marketing-Kampagne schneller rechnen:

  • SEA bei Keywords einsetzen, wo man in der organischen Suche keine Chance hat, aber gefunden werden möchte.
  • SEO-Maßnahmen auf ein überschaubares Keyword-Set beschränken, für die man bereits gut gefunden wird, hierauf die Ressourcen bündeln.
  • Die Werbeausgaben für diese Begriffe nach und nach reduzieren; dafür mit dem gesparten Budget andere, lukrative Keywords in Angriff nehmen.
  • Werbung außerdem für kurzfristige Aktionsangebote, saisonale Sales usw. schalten.
  • Erkenntnisse aus SEA-Daten auch gezielt für SEO einsetzen.

Dieser Ansatz heißt in der Fachsprache „Pullback“ und ist vor allem für KMUs mit beschränktem Budget empfehlenswert. Man zieht Werbeausgaben also quasi dort zurück, wo man sie dank SEO-Optimierung nicht (mehr) benötigt.

Wer hingegen mehr riskieren möchte, damit sich SEA und SEO schneller rechnen, setzt auf „duale Sichtbarkeit“. Ausreichend Budget vorausgesetzt. Dann bewirbt man auch jene Suchanfragen, für die man organisch vorne dabei ist. Eine Strategie, bei der man kaum mehr übersehen wird, bei der man allerdings die Klickraten sehr genau im Auge behalten sollte.

Online-Marketing-Agenturen wie Herold verfügen über das nötige Wissen, um herauszufinden, welche Strategie sich für dich am ehesten lohnt und wie man diese erfolgsbringend umsetzt. So musst du dir keine Sorgen um SEA und SEO machen!

Du möchtest SEO und SEA für dein Business nutzen?