Augenarzt in Graz gesucht? Unsere Empfehlungen!

Eine Augenärztin führt eine Augenuntersuchung bei ihrer Patientin durch. Augenarzt Graz.

Augenarzt Graz: Wir verraten, wie häufig du zum Sehtest gehen solltest und empfehlen top Grazer Augenärzte. Foto: Adobe Stock, (c) Microgen

Rötungen, Schwellungen, Lichtempfindlichkeit – selbst wenn du eigentlich gut siehst kann es Gründe geben, zum Augenarzt zu gehen. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sind bei der Vorbeugung gegen Augenerkrankungen und Sehstörungen unerlässlich. Wir haben für dich recherchiert, was du beim Augenarztbesuch beachten musst und stellen dir Augenärzte in Graz vor, die von ihren Patienten besonders gut bewertet werden.

Augenarzt – was macht er genau?

Fachärzte für Augenheilkunde und Optometrie stellen sicher, dass mit deinen Augen alles in Ordnung ist. Sie führen dazu nicht nur Funktionskontrollen und Sehtests durch, sondern messen deine Augen und Hornhaut auch für Brillen und Kontaktlinsen aufs Genaueste ab und führen eine Reihe von Vorsorgeuntersuchungen durch, um Sehstörungen und Augenerkrankungen frühzeitig zu erkennen.

Die Untersuchung deiner Augen verrät dem Arzt einerseits wie gut du siehst, gibt andererseits aber auch Einblick in mögliche Krankheiten der umgebenden Organe.

Wie oft sollte ich zum Augenarzt gehen?

Brillenträger kennen das Gefühl: Der letzte Sehtest ist schon eine Weile her und die Augen haben sich völlig an die alte Brille gewöhnt. Dann kommt das neue Rezept und plötzlich staunt man darüber, die Welt wieder in HD sehen zu können – höchauflösend und in vollem Detailgrad.

Regelmäßige Sehtests und Kontrolluntersuchungen garantieren nicht nur den scharfen Blick, sondern helfen auch bei der Vorbeugung gegen Augenerkrankungen und Sehstörungen. Deshalb solltest du Augenuntersuchungen auf keinen Fall vernachlässigen, auch wenn du den Eindruck hast, du würdest ohnehin gut sehen.

Ein Augenarzt hält eine Testbrille in Richtung der Kamera, um sie dem Patienten aufzusetzen. Augenarzt Graz.

Augenarzt Graz: Regelmäßige Sehtests garantieren, dass deine Brille den richtigen Dioptrienwert hat. Foto: Adobe Stock, (c) visivasnc

Bei Kleinkindern sind im Rahmen der Kontrolluntersuchungen des Mutter-Kind-Pass zwei Sehtests vorgesehen. Im Anschluss daran, also als vom 3. bis zum 10. Lebensjahr, empfehlen Augenärzte jährliche Untersuchungen, da auch die Augen das rasche Wachstum des Kindes mitmachen. Vom 10. bis zum 50. Lebensjahr genügt eine Kontrolluntersuchung alle zwei Jahre.

Wichtig: Ab dem 50. Lebensjahr solltest du jedoch wieder jährlich zur Kontrolle beim Augenarzt gehen, um Alterserkrankungen des Auges vorzubeugen und diese frühzeitig zu erkennen. Dazu gehören etwa grüner Star, grauer Star und altersbedingte Makuladegeneration.

Wann muss ich unbedingt zum Augenarzt?

Wie häufig Besuche beim Augenarzt notwendig sind hängt vom Gesundheitszustand deiner Augen ab. Abseits der empfohlenen Kontrolltermine solltest du natürlich auch immer dann zum Augenarzt gehen, wenn es zu einer Verletzung deiner Augen kommt oder du Anzeichen für eine Augenerkrankung oder Sehstörung bemerkst.

Symptome wie Jucken, Brennen, Rötungen, Schwellungen, Verzerrungen und Sehverschlechterungen solltest du umgehend bei deinem Augenarzt abklären. Dies gilt insbesondere auch für alle Arten von optischen Unregelmäßigkeiten in deinem Gesichtsfeld, wie beispielsweise Trübungen, schwarze Flecken, Lichtblitze oder Doppelbilder. Im Notfall wendest du dich am besten an den Augenarzt Notdienst im Universitätsklinikum.

Warum werden meine Augen beim Augenarzt getropft?

Das Eintropfen deiner Augen mit pupillenerweiternden Augentropfen ermöglicht es deinem Augenarzt, mithilfe eines speziellen Spiegels (dem Ophthalmoskop) durch deine Pupille hindurch in das Innere deines Auges zu sehen. So kann er Netzhaut, Blutgefäße, die Eintrittsstelle des Sehnervs und den gelben Fleck (Makula), also jene Stelle mit der größten Dichte an farbempfindlichen Sehzellen, untersuchen.

Die Untersuchung des Augenhintergrundes kann Hinweise auf verschiedene Krankheiten und Störungen liefern, dazu zählen etwa:

Ein Augenarzt untersucht mithilfe einer Spaltlampe die Augen eines Kindes. Augenarzt Graz.

Augenarzt Graz: Das Eintropfen der Augen ist wichtig um die Daten für eine neue Brille zu erfassen. Foto: Adobe Stock, (c) deagreez

Auch bei einem normalen Sehtest ist das Eintropfen der Augen von Vorteil. Indem jene Muskeln, die für die Naheinstellung des Auges (Akkommodation) verantwortlich sind, medikamentös entspannt werden, wird die Möglichkeit von Fehlern durch unbewusste Reaktionen des Patienten ausgeschlossen. So können genaue Messergebnisse garantiert werden.

Gerade bei der Augenuntersuchung von Kindern und der Messung der Sehwerte für eine Kinderbrille ist das Eintropfen daher unerlässlich.

Was muss ich beim Augenarzt beachten?

Zu allen Arztterminen in Österreich musst du deine E-Card und einen gültigen Lichtbildausweis mitbringen. Darüber hinaus brauchst du beim Augenarzt auch deine aktuelle Brille und Kontaktlinsen, jeweilige Vorbefunde und eine Liste der Medikamente, die du verwendest. Wenn du Diabetiker bist, solltest du auch deinen Langzeitzuckerwert mitnehmen.

Für den Fall, dass deine Augen eingetropft werden müssen, empfiehlt es sich zudem, eine Kappe oder Sonnenbrille mitzubringen. Durch die Erweiterung der Pupillen reagieren deine Augen nach der Untersuchung empfindlich auf Sonnenlicht. Da du nach dem Eintropfen leicht geblendet wirst und in der Nähe nur verschwommen sehen kannst, ist es dir nach dem Augenarzttermin nicht erlaubt Auto zu fahren.

Bereite dich also entsprechend auf deinen Heimweg vor. Im Idealfall bittest du einen Freund, dich zu fahren oder auf dem Weg nach Hause zu begleiten. Das gilt besonders, falls du dich für eine Lasereingriff am Auge entschieden hast. Am Tag der Behandlung können deine Augen noch leicht beeinträchtigt sein und du solltest jegliche Reizung vermeiden.

Großaufnahme eines Auges, auf das mit einem Finger eine Kontaktlinse gelegt wird. Augenarzt Graz.

Augenarzt Graz: Linsen werden nur in Ausnahmefällen von der Krankenkasse übernommen. Foto: Adobe Stock, (c) HQUALITY

Wann muss ich vor dem Augenarzt meine Kontaktlinsen rausnehmen?

Wann du deine Kontaktlinsen für einen Augenarztbesuch herausnehmen musst, hängt davon ab, welche Art von Augenarzttermin du hast. Falls du dich für eine Laserbehandlung entschieden hast, solltest du zwei Wochen vorher keine weichen Kontaktlinsen und drei Wochen vorher keine harten Kontaktlinsen tragen.

Bei einem normalen Augenarztbesuch empfiehlt es sich, einen Tag davor keine weichen und drei Tage davor keine harten Kontaktlinsen zu tragen. Das Aufliegen der Linsen beeinflusst deine Hornhaut. Sie braucht deshalb Zeit um sich zu erholen, da es sonst bei einem Sehtest zu falschen Ergebnissen kommen könnte.

Wenn du allerdings erst seit kurzem Linsen trägst und einen Termin zur Kontaktlinsenkontrolle oder -anpassung vereinbart hast, solltest du deine Linsen vor dem Termin bereits mehrere Stunden lang tragen. Nur so kann dein Augenarzt sehen, wie dein Auge das längere Tragen der Kontaktlinsen verkraftet.

Hast du Fragen dazu, welche Untersuchungen bei deinem Augenarzttermin geplant sind und wann du von deinen Linsen auf deine Brille wechseln solltest? Am besten informierst du dich im Vorfeld, wie dein Termin abläuft und besprichst das richtige Vorgehen schon bei der Terminvereinbarung mit der Sprechstundenhilfe. So bist du bestens vorbereitet!

Was zahlt die Kasse beim Augenarzt?

Die Messung der Sehstärke, ebenso wie Vorsorgeuntersuchungen und die Behandlung von Augenerkrankungen sind grundsätzlich Kassenleistungen. Das bedeutet, dass diese entweder bei einem Kassenarzt in Anspruch genommen werden können oder eine Rückerstattung beantragt werden kann, falls die Leistung von einem Wahlarzt erbracht wurde. Auch Brillen werden als medizinische Heilbehelfe anteilig von der Krankenkasse finanziert. Die Bedingungen unterscheiden sich hier je nach zuständiger Kasse.

Außerdem gibt es bei der Anschaffung von Brillen einen Selbstbehalt von 10% der tariflichen Kosten zu bezahlen. Für diesen Selbstbehalt ist bei den Gebietskrankenkassen ein Mindestwert festgelegt, der sich bei der StGKK auf  34,80 bei Kindern über 15 und  104,40 bei Erwachsenen beläuft. Kinderbrillen sind von dem Selbstbehalt ausgenommen. Genaue Daten findest du auf der Website deiner Krankenkasse.

Ein Ophthalmoskop (Augenspiegel) das auf einem Sehtest liegt. Augenarzt Graz.

Augenarzt Graz: Das Ophthalmoskop erlaubt dem Augenarzt das Innere deines Auges zu untersuchen. Foto: Adobe Stock, (c) Henrik Dolle

Die Anschaffungskosten einer Brille liegen häufig über diesem Betrag. Allerdings musst du beachten, dass Krankenkassen nur medizinisch begründete Kosten übernehmen. Extrawünsche, die über die Kassenleistung hinausgehen, musst du selbst bezahlen. Dazu gehören etwa Markenfassungen, entspiegelte Gläser, bruchfeste und schmutzabweisende Gläser, etc..

Übernimmt die Kasse auch Kontaktlinsen?

Kontaktlinsen werden von Krankenkassen üblicherweise nicht übernommen, da sich die Sehstärke in der Regel auch über eine Brille gewährleisten lässt. Der Verzicht auf die Brille gilt damit als freiwillige Entscheidung, weshalb auch dauerhafte Eingriffe per Laser oder Implantat Privatleistungen sind. Bei  bestimmten Diagnosen, die sich nicht über eine Brille begleichen lassen, können aber auch Kontaktlinsen von der Krankenkasse bezahlt werden.

In diesem Fall musst du eine vorherige Genehmigung durch deine Krankenkasse einholen, wofür du eine Verordnung von deinem Augenarzt sowie einen Kostenvoranschlag deines Optikers benötigst.

Augenarzt in Graz – Unsere Empfehlungen

Univ. Prof. Dr. Klaus Müllner – Augenarzt Graz 8010 (alle Kassen)

Univ. Prof. Dr. Klaus Müllner ist Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie und Experte für die Diagnose und Behandlung von Augentumoren sowie für plastische Chirurgie der Augenlider. Univ. Prof. Dr. Müllner hat Verträge mit allen Krankenkassen, bietet in seiner Praxis aber zudem Privatleistungen wie schönheitschirurgische Eingriffe, Botox-Injektionen und Augenlaser-Operationen.

Die Ordinationszeiten von Dr. Müllner sind Montag und Mittwoch von 16:00 bis 20:00, Dienstag und Donnerstag von 7:30 bis 13:00 und Freitag von 7:30 bis 12:00. Auf HEROLD.at freuen sich Univ. Prof. Dr. Müllner und sein Team über einen Durchschnitt von 4,7 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen.

„Die Praxis hat ein perfektes Zeitmanagement: Ich habe bei einem Termin noch nie gewartet, trotzdem wurden alle Untersuchungen in Ruhe & entspannter Atmosphäre durchgeführt und Prof. Müllner ist auf all meine Fragen eingegangen. Diesen Arzt kann man nur empfehlen!“

Kontakt: Univ. Prof. Dr. Klaus Müllner, 8010 Graz

Praxisgemeinschaft Dr. Jesenik und Dr. Schwarz – Augenarzt Graz 8043

In ihrer Augenarztpraxis in Graz haben sich Dr. Jesenik und Dr. Schwarz besonders auf entzündete Augenlider und deren Behandlung spezialisiert. Zu diesem Zweck führen sie professionelle Reinigungen der Augenlider durch und beraten ihre Patienten über die richtige Lidhygiene für zu Hause, um Rötungen, Schwellungen und trockenen Augen vorzubeugen.

Dr. Jesenik und Dr. Schwarz haben Kassenverträge mit der BVA und SVA. Für alle anderen Krankenkassen sind sie als Wahlärzte tätig. Das heißt, dass du deine Honorarnote bei der Krankenkasse einreichen kannst, um eine Kostenrückerstattung zu beantragen.

Die Öffnungszeiten der Praxis sind von Montag bis Freitag zwischen 7 und 19 Uhr. Bei 23 Bewertungen auf HEROLD.at haben Dr. Jesenik und Dr. Schwarz 4,9 von 5 Sternen und eine Weiterempfehlungsrate von 100% erreicht.

„Terminvereinbarung funktioniert sehr gut. Die Wartezeit in der Praxis ist angenehm und vertretbar. Bei den Untersuchungen wird man sehr gut beraten. Die Dame an der Rezeption ist sehr hilfsbereit. Man fühlt sich gut aufgehoben.“

Praxisgemeinschaft Dr. Jesenik und Dr. Schwarz, 8043 Graz

Ein Mann mit grauem Haar blickt in eine Spaltlampe zur Augenuntersuchung. Augenarzt Graz.

Augenarzt Graz: Regelmäßige Augenuntersuchungen bieten Schutz vor Sehstörungen. Foto: Adobe Stock, (c) Erica Smit

Dr. Renate Hanselmayer – Augenarzt Graz 8010 (alle Kassen)

Dr. Renate Hanselmayer ist Fachärztin für Augenheilkunde mit Kassenpraxis in Graz. Zu ihren Leistungen gehören moderne Diagnosemethoden wie die Untersuchung der Netzhaut mittels Laserabtastung im Rahmen des OCT-Verfahrens. Dr. Renate Hanselmayer hat Verträge mit allen Krankenkassen.

Die Öffnungszeiten von Dr. Hanselmayer sind Montag bis Donnerstag von 7:30 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr. Die Terminvergabe erfolgt telefonisch oder per Mail. Auf HEROLD.at erzielen Dr. Renate Hanselmayer und ihr Team bei 57 Bewertungen ein Ergebnis von 5 von 5 Sternen und eine Empfehlungsrate von 100%.

„Bisher mein beste Erlebnis bei einem Augenarzt! Sehr schneller Termin, kurze Wartezeit vor Ort, freundliches und zuvorkommendes Personal. Besser kann es wohl kaum sein!“

Kontakt: Dr. Renate Hanselmayer, 8010 Graz

Dr. med. univ. Helga Lechner – Augenarzt Graz Umgebung (online Termin)

Dr. med. univ. Helga Lechner ist Fachärztin für Augenheilkunde und Optometrie mit eigener Praxis im Ärztezentrum Hart bei Graz. Patienten der SVA und der KFA Wien und Graz können die Untersuchungen der Ordination von Dr. Lechner als Kassenleistung in Anspruch nehmen, Patienten anderer Kassen müssen für den Besuch der Wahlärztin eine Rückvergütung beantragen.

Die Praxis von Dr. Lechner hat montags und donnerstags von 14:00 bis 18:00 sowie dienstags und mittwochs von 8:00 bis 12:00 geöffnet. Das Team bietet zudem eine Online-Terminvergabe über die Website der Ordination.

Dr. med. univ. Helga Lechner, 8075 Hart bei Graz

Dr. Stefan Makk – Augenarzt Graz 8055 (alle Kassen)

Dr. Stefan Makk ist Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie mit Kassenpraxis in Graz. Im modernen Augenzentrum haben sich Dr. Makk und sein Team das Ziel gesetzt, Patienten durch lange Öffnungszeiten und kurze Wartezeiten schnell einen Termin anbieten zu können. Dr. Makk hat Verträge mit allen Krankenkassen.

Die Ordinationszeiten von Dr. Makk sind montags, dienstags, donnerstags und freitags von 6 bis 12 Uhr. Montag, Mittwoch und Donnerstag hat die Praxis zudem zwischen 14 und 20 Uhr geöffnet. Terminanfragen können per Mail gestellt werden. Auf HEROLD.at verzeichnet die Ordination von Dr. Makk eine Note von 4,9 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen.

„Herrn Dr. Makk kann ich jedem zu 100% empfehlen! Auch Laserbehandlungen werden zur vollsten Zufriedenheit durchgeführt. Und auch seine Assistentin ist sehr lieb und einfühlsam.“

Kontakt: Dr. Stefan Makk, 8055 Graz

Prof. Dr. Bertram Vidic – Augenarzt Graz 8010

Prof. Dr. Bertram Vidic ist Facharzt für Augenheilkunde, ehemaliger Oberarzt der Universitäts-Augenklinik Graz und praktiziert in seiner Ordination als Wahlarzt. Wir empfehlen Prof. Dr. Vidic besonders wegen seiner außergewöhnlichen Expertise: Als Spezialist für Flugmedizin stellt Prof. Dr. Vidic zertifizierte Gutachten für Piloten und Cockpitpersonal aus und berät im Rahmen eines Untersuchungstermins über alle wichtigen Informationen zum Thema.

Die Öffnungszeiten von Dr. Vidic sind Dienstag 8:30 bis 11:30 sowie Donnerstag 14:30 bis 18:30. Weitere Termine werden nach telefonischer Vereinbarung vergeben.

Prof. Dr. Bertram Vidic, 8010 Graz

Ein Auge, das in der Mitte durch eine Linie aufgeteilt wird. Rechts davon ist es gesund, links davon gerötet. Augenarzt Graz.

Augenarzt Graz: Rötungen des Auges können ein Anzeichen für eine Erkrankung darstellen. Foto: Adobe Stock, (c) Alessandro Grandini

Dr. Corinna Rathei – Augenarzt Graz 8010

Dr. Corinna Rathei ist Fachärztin für Augenheilkunde und behandelt Patienten in ihrer Ordination in Graz neben Deutsch auch auf Englisch und Französisch. Zu den Leistungen von Dr. Rathei gehören neben den normalen Vorsorgeuntersuchungen auch zeitnahe Gutachten für Führerscheinuntersuchungen. Ein solches kann notwendig werden, falls der Amtsarzt eine detaillierte Abklärung der Sehschwäche anfordert. Dazu gehören etwa die Kontrolle des Dämmerungssehens oder eine Gesichtsfelduntersuchung.

Die Praxis von Dr. Rathei hat am Montag, Dienstag und Donnerstag von 8:00 bis 13:00, am Mittwoch von 12:00 bis 19:00 sowie am Freitag von 8:00 bis 12:00 geöffnet. Die Terminvergabe erfolgt telefonisch oder per Mail. Dr. Rathei hat Verträge mit der SVA, BFA und KFA. Patienten anderer Kassen steht sie als Wahlärztin zur Verfügung. Auf HEROLD.at kommen Dr. Rathei und ihr Team bei 36 Bewertungen auf 5 von 5 Sterne sowie eine Empfehlungsrate von 100%.

„Ich bekam kurzfristig (innerhalb zweier Wochen) den Ersttermin. Wenn es Probleme und Fragen gibt, kann man sofort einen Termin bekommen. Das war bei mir der Fall. Sowohl die Ordinationsassistentin als auch die Ärztin sind äußerst kompetent, freundlich und verständnisvoll.“

Kontakt: Dr. Corinna Rathei, 8010 Graz

Dr. Georg Hanselmayer – Augenarzt Graz 8010

Dr. Georg Hanselmayer ist Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie und bietet in seiner Praxis ein breites Spektrum an Untersuchungen und chirurgischen Eingriffen an. Dr. Georg Hanselmayer ist Vertragsarzt der KFA und praktiziert zudem als Privatarzt.

Die Ordinationszeiten von Dr. Georg Hanselmayer sind Mittwoch 15:00 bis 18:00, Donnerstag 8:00 bis 12:00 sowie nach Vereinbarung. Er schafft es bei 37 Bewertungen auf HEROLD.at auf eine Note von 5 von 5 Sternen und eine einhundertprozentige Weiterempfehlungsrate.

„Sehr kompetentes Team, freundliches Auftreten! Scheller OP-Termin! Sehr gut verständliche Aufklärung der Femto-Lasik-Methode. Rasche Durchführung der modernen Methode.“

Dr. Georg Hanselmayer, 8010 Graz

Dr. Monika Mayer – Augenarzt Graz 8044

Dr. Monika Mayer ist Fachärztin für Augenheilkunde und Optometrie und in ihrer Ordination in Graz als Wahlärztin tätig. Neben den gewohnten Untersuchungen und Behandlungen gehören zu den Leistungen von Dr. Mayer auch Führerscheingutachten, Anti-Aging-Gesichtsbehandlungen mit Hyaluronsäure und moderne Laseruntersuchungen der Netzhaut (OCT).

Die Öffnungszeiten der Ordination von Dr. Mayer sind montags und mittwochs zwischen 15:00 und 18:00 sowie freitags zwischen 9:00 und 13:00. Bei bisher 14 Bewertungen auf HEROLD.at können sich Dr. Mayer und ihr Team über 5 von 5 Sternen und eine einhundertprozentige Empfehlungsrate freuen.

„So wünscht sich jeder Patient seinen Arztbesuch: Termin kurzfristig möglich, Wartezeit kurz, dafür ausreichend Zeit, um alle Fragen und Anliegen vorzubringen. Frau Dr. M. ist kompetent, sehr freundlich und sie nimmt sich Zeit. Super zufrieden!“

Kontakt: Dr. Monika Mayer, 8044 Graz

Ein Laserstrahl der auf die Hornhaut eines Auges trifft. Augenarzt Graz.

Augenarzt Graz: Hornhautkorrekturen durch Laser-OP bieten ein Leben ohne Brille. Foto: Adobe Stock, (c) DKcomposing

FOCUS Augenlaserzentrum – Augenarzt Graz 8010

Im Augenlaserzentrum FOCUS führt ein Team aus drei Augenärzten alle Arten von Laseroperationen und Implantationen zur Korrektur der Sehschärfe durch. Bei Laser-Augenoperationen handelt es sich um eine freiwillige Behandlung, die daher nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird. Ausnahmen kann es im Fall einer Unverträglichkeit von Brille und Kontaktlinsen geben.

Die Kosten einer Augenoperation hängen von der Behandlungsmethode ab und bewegen sich im Rahmen von mehreren Tausend Euro pro Auge. Eine individuelle Voruntersuchung im Augenlaserzentrum FOCUS beläuft sich auf € 200, die Praxis bietet zudem regelmäßige Infoabende zur Abklärung offener Fragen.

Die Öffnungszeiten des Augenlaserzentrums sind montags und mittwochs von 15:00 bis 18:00, dienstags und donnerstags von 9:00 bis 18:00 und freitags von 10:00 bis 13:00. Auf HEROLD.at kann sich das Augenlaserzentrum FOCUS über 5 von 5 Sternen bei insgesamt 33 Bewertungen freuen.

„Mit der professionellen, freundlichen und unkomplizierten Laser-Behandlung vom Augenlaserzentrum Focus konnte ich schon nach zwei Tagen wieder so scharf sehen wie mit Kontaktlinsen bzw. Brille. Ein gänzlich neues Lebensgefühl, dass ich nicht mehr missen möchte! Vielen Dank!“

FOCUS Augenlaserzentrum, 8010 Graz

Augenambulatorium Morela – Augenarzt Graz 8010

Das Augenambulatorium Morela führt vor allem Laseroperationen der Augen zur Korrektur von Fehlsichtigkeit durch. Wir empfehlen die Praxis wegen der besonderen Expertise der leitenden Chirurgin Dr. Kristina Mikek: Die Wählärztin verwendet Crosslinking, eine moderne Behandlungsmethode gegen Keratokonus. Dabei handelt es sich um eine Wölbung und Ausdünnung der Hornhaut, die zu abnehmender Sehschärfe führt.

Termine werden nach telefonischer Vereinbarung vergeben.

Kontakt: Augenambulatorium Morela, 8010 Graz

Dr. Iris Pucher – Augenarzt Graz 8051

Dr. Iris Pucher ist Fachärztin für Augenheilkunde und Optometrie mit Ordinationen in Deutschfeistritz und Graz Gösting. Eine Besonderheit im Angebot von Dr. Pucher ist das Angebot von Augenakupunktur als unterstützende Behandlung gegen trockene Augen. Auch die Anwendung von Hyaluronsäure gegen Falten gehört zu den Leistungen der Praxis. Dr. Pucher hat einen Kassenvertrag mit der KFA, Versicherte anderer Kassen können eine Refundierung beantragen. Als alternative Heilpraktik wird Akupunktur jedoch nicht von der Krankenkasse finanziert.

Die Ordinationszeiten von Dr. Pucher sind montags von 9:00 bis 12:00, mittwochs von 15:00 bis 17:00 und donnerstags von 14:00 bis 16:00. Dr. Pucher schafft es auf HEROLD.at bei 60 Bewertungen auf eine Bilanz von 5 von 5 Sternen und eine Weiterempfehlungsrate von 100%.

„Frau Dr. Pucher ist eine ausgesprochen freundliche Ärztin, zu der ich sofort Vertrauen hatte. Sie hat mich perfekt behandelt und beraten. Das ist meine neue Augenärztin, das ist sicher! Und die Anti-Aging-Behandlung hat einige Jahre verschwinden lassen!“

Dr. Iris Pucher, 8051 Graz



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie