Urologe Salzburg | Das sind unsere Empfehlungen!

Last Updated on: 24th September 2020, 02:00 pm

Urologe Salzburg
Urologie in Salzburg: Ein Modell unserer Harnblase. Foto: Adobe Stock, (c) SHIDLOVSKI

Dein erster Besuch beim Urologen? Wir helfen dir mit dieser Auswahl an gut bewerteten Top-Urologen in Salzburg weiter. Außerdem erfährst du hier, worauf die gelisteten Ärzte spezialisiert sind und was dich im Rahmen einer urologischen Untersuchung erwartet.

Urologe Salzburg: 7 Top Ärzte

Hier findest du sowohl Urologen mit Kassenverträgen (ÖGK – Österreichische Gesundheitskasse) als auch Wahlärzte.

1. Dr. Andrea Gnad – Urologe Salzburg (ÖGK)

Dr. Andrea Gnad ist Fachärztin für Urologie und Andrologie und behandelt in ihrer Ordination sämtliche urologischen Erkrankungen bei Männern und Frauen. Die erfahrene Urologin bietet unter anderen folgende Behandlungen an: Vorsorgeuntersuchung, Infektionen (Harnwege, Blase, Hoden etc.), Prostataerkrankung, Nierenstein, Tumor-Früherkennung, Vasektomie und vieles mehr.

Ihre Spezialisierung liegt auf der Andrologie (Männergesundheit), wo Dr. Gnad beispielsweise erektile Dysfunktion, hormonelle Störungen oder Libidoverlust behandelt. Als Vorsitzende des andrologischen Arbeitskreises der österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie bringt Dr. Gnad einen umfangreichen Erfahrungsschatz mit.

  • Terminvereinbarung telefonisch oder per Mail
  • Ordinationszeiten: Montag (15:00-18:00), Dienstag und Donnerstag (7:30-11:30), Mittwoch (8:00-11:00/15:00-18:00), Freitag (8:00-11:00)
  • Kassenverträge mit BVAEVSVS und ÖGK
„Frau Dr. Gnad ist höflich,unkompliziert und -so sehe ich es- kompetent.Was will man von einer Ärztin mehr? Ich bin sehr zufrieden mit ihrer Behandlung.“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Dr. Andrea Gnad, 5020 Salzburg | Tel: +43 662 829400

2. Dr. Klaus Fink – Urologe Salzburg (ÖGK)

In der bestens ausgestatteten Ordination des Urologen Dr. Klaus Fink steht deine Gesundheit an oberster Stelle. Dr. Fink behandelt sämtliche urologischen Erkrankungen und Beschwerden. Als erfahrener Operateur kann er bereits auf über 17.000 absolvierte Eingriffe zurückblicken. Kleinere Eingriffe (Entfernung der Vorhaut) finden vor Ort statt, größere Operationen hingegen in der Klinik Diakonissen in Salzburg. Darüber hinaus bietet Dr. Fink in seiner Praxis Ernährungsberatung und Magnetstuhltherapie an.

  • kurze Wartezeiten und rasche Terminvergabe
  • Ordinationszeiten: Montag und Mittwoch (8:00-12:00), Dienstag und Donnerstag (8:00-12:00, 14:00-15:00), Freitag (8:00-12:00)
  • Kassenverträge mit BVAEV, SVS und ÖGK
„Freundlich und fachlich hervorragend! Bei Dr. Fink ist man in den besten Händen. Gewissenhaft mit einem Schuss Humor. Der Empfang durch das höfliche Personal ist wohltuend. Eine gute Wahl dieser Mediziner.“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Dr. Klaus Fink, 5020 Salzburg | Tel: +43 662 871474

3. Dr. Ulfrit Scrinzi – Urologe Salzburg (ÖGK)

Ein umfangreiches Angebot rund um deine urologische Gesundheit (Kinder, Frauen und Männer) bekommst du bei Dr. Ulfrit Scrinzi. Der Facharzt für Urologie und Andrologie bietet in seiner Kassenordination modernste Austattung, kurze Wartezeiten und individuelle Patientenbetreuung. Das Leistungsspektrum der Praxis umfasst unter anderen: Untersuchung und Behandlung von Blase, Niere und Harnleiter, Abklärung von Harnverlust, flexible Blasenspiegelung, Hormonabklärung, Beratung bei Potenzproblemen, ultraschallgezielte Prostatabiopsie in Lokalanästhesie und vieles mehr.

  • telefonische Terminvereinbarung erwünscht
  • Ordinationszeiten: Montag (14:00-18:00), Dienstag und Donnerstag (7:00-11:00), Mittwoch (10:00-16:00) und Freitag (8:00-10:00).
  • Kassenverträge mit BVAEVSVS und ÖGK
„Dr. Scrinzi und seine Damen sind ein eingespieltes Team. Zeitweise muss man mit Wartezeiten rechnen, aber im Vergleich zu vielen anderen Ärzten sind die nicht unangemessen [und zT damit begründet, dass Notfälle vorgezogen werden. Was ich als 1x Notfallpatient zu schätzen weiss!]“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Dr. Ulfrit Scrinzi, 5020 Salzburg | Tel: +43 662 882926

4. Dr. Walter Hauser – Urologe Salzburg (ÖGK)

Der Urologe Dr. Walter Hauser nimmt sich in seiner Praxis ausreichend Zeit für die Anliegen seiner Patienten und Patientinnen. Neben allgemeinen urologischen Untersuchungen bietet Dr. Hauser folgende Leistungen an: Abklärung und Therapie von akuten Beschwerden, Inkontinenz bei Männern und Frauen, urologische Untersuchung der Frau, Kinderwunsch-Gespräch, Sexual-Anamnese, Vasektomie und Vorsorge-Untersuchung (für Männer ab 40).

  • Terminvereinbarung telefonisch oder per Online-Formular
  • Ordinationszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag (08:30-12:30), Dienstag (16:00-18:00), Donnerstag (8:30-12:30, 17:00-19:00)
  • Kassenverträge mit BVAEVSVS und ÖGK

Kontakt: Dr. Walter Hauser, 5020 Salzburg | Tel: +43 662 8781910

5. Dr. Stephan Jeschke – Urologe Salzburg (ÖGK)

In der Ordination von Dr. Stephan Jeschke erwartet dich eine urologische Rundumversorgung am Puls der Zeit. Der Urologe bietet dir unter anderen Vorsorgeuntersuchung, Abklärung von Harnwegsinfektionen und Inkontinenz, Behandlung bei sexuellen Funktionsstörungen (bei Frauen und Männern), Kinderurologie und Vasektomie. Der Schwerpunkt der Praxis liegt in der Früherkennung und Therapie von bösartigen Tumoren im Bereich der Niere, der Blase, der Prostata und der Hoden. Größere Eingriffe führt der Chirurg in der Privatklinik Wehrle-Diakonissen durch.

  • telefonische Terminvereinbarung gewünscht
  • Ordinationszeiten: Montag (7:30-12:00), Dienstag (14:00-16:00), Mittwoch (7:30-12:00, 14:00-17:00), Donnerstag (11:00-14:00), Freitag (8:00-11:00)
  • Kassenverträge mit BVAEVSVS und ÖGK

Kontakt: Univ.-Doz. Dr. Stephan Jeschke, 5026 Salzburg | Tel: +43 662 625220-0

6. Dr. Franz Lukasser – Urologe Salzburg-Land (ÖGK)

Dr. Franz Lukasser ist Konsiliararzt für Urologie in der Landesklinik Hallein und bringt in dieser Funktion einen großen Erfahrungsschatz mit. In seiner Ordination bietet Dr. Lukasser allgemeine urologische Untersuchungen folgender Organe an: Niere, Blase, Prostata, männlicher Genitaltrakt. Weitere Schwerpunkte seiner Praxis: Urogynäkologie (Urologie der Frau), Abklärung und Therapie von Inkontinenz und Harnwegsinfekten, Kinderurologie, Abklärung und Therapie bei Erektionsstörung, Libidoverlust, Vasektomie.

  • Ordinationszeiten (ohne Terminvergabe): Dienstag bis Freitag (7:00-12:00)
  • Kassenverträge mit BVAEVSVS und ÖGK
„Ich bin schon seit über 14 Jahren beim Dr. Lukasser. Er ist ein sehr kompetenter und freundlicher Arzt. Auch ohne Termin, natürlich mit Wartezeit, kommt man dran.“ [Bewertung auf HEROLD.at]

Kontakt: Dr. Franz Lukasser, 5400 Hallein | Tel: +43 6245 809910

7. Dr. Thomas Kunit – Urologe Salzburg

In seiner Wahlarztordination bietet der erfahrene Urologe Dr. Thomas Kunit das gesamte Spektrum urologischer Behandlungen an. Hierbei nimmt sich Dr. Kunit viel Zeit für die Diagnose und Therapie vorliegender Beschwerden. Darüber hinaus behandelt der stellvertretende Leiter der Urologie SALK unter anderen folgende Beschwerdebilder: Blasenentleerungsstörung, Blasenentzündung, Blasensteine, Harnwegsinfektionen, Harnwegsentzündungen, Hodenentzündungen, Impotenz, sexuelle Funktionsstörungen, Krebserkrankung (Vorsorge und Nachsorge), Nierenbeckenentzündungen, Nierensteine, Prostataerkrankung, unerfüllter Kinderwunsch, Vorhautverengungen und Vasektomie.

  • Online-Terminvergabe (auf der Website der Ordination)
  • Wahlarzt (Rückverrechnung mit allen Krankenkassen)

Kontakt: Dr. Thomas Kunit, 5020 Salzburg | Tel: +43 650 2069245

Urologe Salzburg
Farblich abgehoben: Die Nieren und harleitende Organe. Foto: Adobe Stock, (c) magicmine

Was macht ein Urologe?

Die Urologie ist ein medizinischer Fachbereich, dessen Fokus auf den Nieren und den harnableitenden Organen beider Geschlechter liegt. Hierbei geht es um die Prävention, Diagnose, Therapie und Nachbehandlung urologischer Erkrankungen und Funktionsstörungen folgender Organe: Nieren, Harnblase, Harnleiter und Harnröhre.

Info: Die Urologie wurde erst im Laufe des 19. Jahrhunderts zu einer medizinischen Fachrichtung. 1867 wurde die erste Urologische Klinik in Paris gegründet.

Einen weiterer Schwerpunkt der Urologie ist die sogenannte Andrologie (=Männerheilkunde). In Bezug auf Männer interessieren sich Urologen zudem für das sogenannte Urogenitalsystem, welches zu den komplexesten Systemen des menschlichen Körpers zählt. Im Kontext männlicher Geschlechtsorgane (Hoden, Penis, Samenleiter, Prostata, Nebenhoden) befassen sich Urologen darüber hinaus auch mit Sexualmedizin, beziehungsweise mit Funktionsstörungen männlicher Sexualität. Das Pendant zur Andrologie ist die Gynäkologie.

Info: Jährlich bekommen in Europa über 450.000 Männer die Diagnose Prostatakrebs. Circa 92.000 sterben jedes Jahr daran. Die hohe Fallzahl ist dem Umstand geschuldet, dass Männer sich nachweislich viel zu spät von einem Urologen untersuchen lassen.

Eine der dringlichsten Aufgaben der Urologie ist die Bekämpfung des Krebs durch Früherkennung und Therapie. Rund 30% aller Tumorerkrankungen fallen in den Bereich der Urologie. Prostatakrebs nimmt hier als zweithäufigster Krebs bei Männern eine besondere Stellung in der Forschung ein. Ebenfalls häufig bei Männern zwischen 20 und 40 Jahren ist der Hodentumor. Weitere Tumore, die in die Zuständigkeit der Uro-Onkologie fallen, sind: Blasenkarzinom, Nierenbeckenkarzinom, Harnleiterkarzinom, Harnröhrenkarzinom, Peniskarzinom etc.

Urologe Salzburg
Hier farblich hervorgehoben: Die Position der kastaniengroßen Prostata. Foto: Adobe Stock, (c) SciePro

Wofür ist ein Urologe zuständig?

  • unkontrollierter Harnverlust
  • Schmerzen beim Harnlassen
  • Blut im Harn
  • Schmerzen im Bereich der Hoden
  • Schwellungen im Bereich der Eichel (Paraphimose)
  • Erektionsstörung
  • Kinderwusch (Spermiogramm)
  • Männer ab 45 (Vorsorge)

Wie schnell bekommt man einen Termin?

Bei Kontrolluntersuchungen beziehungsweise weniger dringenden Fällen sind Wartezeiten von 1 bis zehn Tagen möglich. In akuten Fällen wirst du in der Regel jedoch noch am selben Tag vorgelassen. Generell ist bei vielen Urologen eine rasche Terminvergabe möglich. Kürzere Wartezeiten können dir Wahlärzte anbieten.

Urologe Salzburg
Einen Termin beim Urologen bekommst du in der Regel relativ rasch. Foto: Adobe Stock, (c) Marco2811

Wie läuft ein Termin beim Urologen ab?

Mithilfe des Patientengesprächs (Anamnese) klärt der Urologe zu Beginn der Behandlung Vorerkrankungen, Lebensgewohnheiten und die Einnahme von Medikamenten ab. Deine Krankengeschichte kann bereits erste Hinweise auf die Ursache deiner Beschwerden liefern.

Je nach Bedarf greift dein Urologe auf verschiedene diagnostische Mittel zur weiteren Untersuchung zurück. So kann er beispielsweise Bauch und Nieren abtasten oder eine Ultraschall-Untersuchung vornehmen. Die Ultraschall-Untersuchung eignet sich, um äußerliche Unregelmäßigkeiten, wie beispielsweise der Nieren, der Blase oder der Prostata, zu erkennen. Mittels Blutabnahme kann dein Urologe spezielle Hormonwerte (PSA=prostataspezifisches Antigen) ermitteln, die auf eine Tumorerkrankung hinweisen. Des Weiteren kann dein Arzt einen Harntest vornehmen, deinen Harnstrahl messen, dich mittels Endoskopie untersuchen oder bei erhärtetem Verdacht auch eine Gewebeprobe (Biopsie) entnehmen.

Bei Männern ab 45 (bei familiärer Vorbelastung auch ab 40) dient die rektale Tastuntersuchung der Prostatakrebs-Vorsorge. Es handelt sich um eine effektive Methode zur Früherkennung von Prostatakrebs – sie dauert nur wenige Sekunden und ist schmerzfrei.

Info: Wenn dein Urologe Prostatakrebs frühzeitig erkennt, liegen die Heilungschancen bei rund 80%.

Prinzipiell sollten auch junge Männer regelmäßig einen Urologen aufsuchen. Durch eine einfache Ultraschalluntersuchung kann dein Arzt Erkrankungen der Hoden, der Blase oder der Harnröhre frühzeitig erkennen und behandeln. Auf diese Weise kann beispielsweise Hodenkrebs in einem frühen Stadium diagnostiziert und spätere Unfruchtbarkeit vermieden werden.

Was behandelt der Urologe sonst noch?

Weitere urologische Behandlungsfelder sind zum Beispiel:

  • Abklärung des Hormonstatus
  • Entzündung der Blase
  • Erkrankung der Prostata
  • Erkrankung der harnleitenden Organe
  • Inkontinenz (bei Kindern „Bettnässen“)
  • Nierenstein
  • Kinderwunsch
  • Vasektomie (Sterilisation beim Mann)
  • Verengung der Vorhaut (Phimose)
  • Hypospadie (verkürzter Harnleiter)

Warum macht der Urologe eine Blasenspiegelung?

Eine Blasenspiegelung (Zystoskopie) dient zum einen der Abklärung verschiedener Beschwerden wie zum Beispiel Blut im Harn, Inkontinenz oder chronische Entzündungen. Zum anderen kommt die Zystoskopie bei größeren Eingriffen (z.B. Nierensteine) zum Einsatz.

Bei einer Blasenspiegelung führt der Arzt ein flexibles, hauchdünnes Endoskop in die Harnröhre ein. Es handelt sich um eine schmerzfreie Untersuchung, die ambulant durchgeführt nicht länger als 2-3 Minuten dauert. Bei einer Operation im Spital kann die Blasenspiegelung auch länger dauern, jedoch stehen Patienten in solchen Fällen unter Narkose.

Gut bewertete Urologen in deiner Nähe:

HEROLD Blog Team

Herold Redaktion