Wie viel kostet eine Hochzeit? Kostenübersicht mit Beispielen - HEROLD.at

Wie teuer ist Heiraten? Alle Kosten auf einen Blick!

Hochzeit Kosten

Um alle Kosten einer Hochzeit erfassen zu können, muss ein Budgetplan erstellt werden. Foto: Adobe Stock, (c) Halfpoint

Gratulation zur Verlobung! Jetzt beginnt das große Planen. Doch welche Kosten müsst ihr für die Hochzeit einberechnen? Bevor ihr mit der Organisation der Hochzeit beginnt, solltet ihr unbedingt ein Hochzeitsbudget festlegen, das nicht überschritten werden darf. Mit Schulden in eine Ehe zu gehen, ist kein gutes Omen. Deshalb haben wir für euch recherchiert, mit welchen Kosten ihr für eure Hochzeit rechnen müsst und geben euch Tipps, wie ihr Geld sparen könnt.

Wofür müsst ihr bei der Hochzeit Kosten einplanen?

Damit ihr einen vollständigen Budgetplan erstellen könnt, braucht ihr eine komplette Liste mit allen Kostenfaktoren für die Hochzeit, angefangen beim Polterabend bis hin zu den Flitterwochen. Damit ihr dabei nichts vergesst, haben wir für euch eine Übersicht über alle einzelnen Kosten einer Hochzeit zusammengestellt.

Kosten für die Hochzeitsfeier

Location: Die Kosten für die Raummiete einer Hochzeitslocation schwanken sehr stark, je nachdem wo ihr feiern wollt. Sehr beliebte Räumlichkeiten für eine  Trauung bzw. Hochzeitsfeier sind natürlich deutlich teurer als die Miete für ein einfaches Restaurant oder Hotel. So kostet zum Beispiel die standesamtliche Trauung im Schloss Belvedere € 1.500 pro halbe Stunde oder die Buchung des Weißgoldzimmers im Schloss Schönbrunn € 1.970 für drei Stunden. In Restaurants oder Hotels ist die Miete meistens wesentlich günstiger. Häufig gibt es sogar einen Mindestumsatz an Getränken und Speisen, ab dem die Miete kostenlos ist.

Essen: Die kulinarische Versorgung der Hochzeitsgäste findet entweder in Form eines Buffets oder Menüs statt. Die Kosten liegen hier zwischen € 30 und € 55 pro Person. Bei den meisten Anbietern könnt ihr dazu optional ein Salatbuffet dazu buchen. Zu den Essenskosten kommt noch der Mitternachtssnack hinzu, der preislich zwischen € 3 und € 10 liegt. Die Hochzeitstorte ist das kulinarische Highlight der Hochzeit, bei dem nicht gespart werden sollte. Für die süße Nachspeise müsst ihr schon um die € 8 pro Stück einplanen – also ca. € 400 für 50 Personen.

Trinken: Für die Getränke gibt es von den meisten Veranstaltern oder Caterern verschiedene Pauschalen. Meistens sind in den Getränkepauschalen nicht-alkoholische Getränke, Wein und Bier inkludiert. Diese kosten pro Person ca. € 20 bis € 45. Für einen Aufpreis könnt ihr auch spezielle Fruchtsäfte, erlesene Weine, Kaffee oder Cocktails hinzubuchen. Der Aperitif kostet etwa € 6 bis 10 pro Gast.

Personal: Für die Getränkeausgabe, Buffetbetreuung oder das Abservieren ist Personal notwendig. Dieses wird von der Location bzw. dem Caterer bereitgestellt und kostet in etwa € 150 pro Servicekraft für 6 Stunden. Bei einer Gästeanzahl von 50 Personen werden meistens 2-3 Servicekräfte benötigt.

Equipment: Habt ihr eine Location gebucht, bei der man zusätzlich Tische und Sessel besorgen muss? Manchmal ist das bei Feiern im Grünen oder in Zelten der Fall. Pro Sessel solltet ihr ca. € 5 und pro Tisch etwa € 10 einplanen. Eine gute Tonanlage sorgt für unvergessliche Momente auf der Tanzfläche. Viele Hochzeitslocations vermieten Soundanlagen, oft auch mit Mikrofon. Die Kosten liegen hier zwischen € 80 und  € 250. Falls eure Trauzeugen eine peinliche Power Point Präsentation über euer Leben vorbereitet haben, sollte auch eine Leinwand mit Beamer bereitstehen. Diese könnt ihr für ca. € 70 mieten.

Dekoration: Auch die Tisch- und Blumendekoration wird von den meisten Hochzeitslocations angeboten und zur Gänze übernommen, sodass ihr euch nicht darum kümmern müsst. Die Kosten variieren dabei sehr stark, je nachdem welche Dekoration ihr euch wünscht. Durchschnittlich müsst ihr mit € 50 pro Tisch für die Dekoration und € 4 für das Gedeck pro Person rechnen. Tischkärtchen könnt ihr entweder selbst gestalten oder für ca. € 2 pro Kärtchen vom Veranstalter machen lassen.

Fotograf: Der schönste Moment im Leben soll natürlich auf Fotos festgehalten werden. Am besten engagiert ihr hierfür einen professionellen Hochzeitsfotografen. Dieser kostet für 4 Stunden etwa € 800. Ihr könnt euch auch überlegen, ob ihr ein Hochzeitsvideo als Erinnerung haben wollt. Für dieses müsst ihr etwa € 1.000 einkalkulieren.

Unterhaltung: Ihr wollt, dass eine Live-Band euer gemeinsames Lied auf der Hochzeitsfeier spielt? Die Kosten für eine Band variieren sehr stark, je nachdem wie bekannt sie ist und wie lange sie spielen soll. Fragt am besten bei ein paar Bands an und vergleicht die Preise! Die meisten Bands verlangen eine Gage von € 3.000 – € 5.000. Ein Hochzeits-DJ sorgt für Partystimmung und kostet etwa € 500 bis € 1000 für 5 Stunden.

Einladungen: Hochzeitseinladungen kosten pro Stück etwa € 3 – € 5, je nachdem ob ihr die Einladungen drucken lassen oder selbst basteln wollt.

Hochzeitsoutfit: Kosten für Braut & Bräutigam

Hochzeit Kosten

Das Brautkleid ist eine der größten Ausgaben für die Hochzeit. Foto: Adobe Stock, (c) timonko

Kleidung: Im Durchschnitt geben Frauen für das Brautkleid € 1.000 aus. Zusätzlich werden für das Outfit noch Schleier, Brautschuhe, Strumpfhose, Unterwäsche und Schmuck benötigt. Für das gesamte Outfit der Braut solltet ihr also etwa zwischen € 1.500 – € 2.000 einplanen. Der Bräutigam kommt mit Anzug, Hemd, Krawatte und Schuhen auf Kosten von etwa € 1.000 für sein Hochzeitsoutfit.

Make-Up/Styling: Die meisten Visagisten bzw. Friseure verlangen für Make-up und Brautfrisur ca. € 120. Oft ist auch ein Probetermin im Preis inkludiert. Für Maniküre und Pediküre solltet ihr noch weitere € 50 einplanen. Die Friseurkosten des Bräutigams belaufen sich in etwa auf € 30.

Trauringe: Bei den Trauringen kommt es stark darauf an, welche Vorstellungen ihr von dem Ring habt und wie viel ihr zu zahlen bereit seid. Schlichte Ringe sind bereits ab € 200 erhältlich, aber es gibt natürlich kein Limit nach oben. Eine wundervolle Idee ist es auch, die Eheringe selbst zu schmieden. Dabei belaufen sich die Kosten für den Kurs auf ca. € 400.

Kosten vor und nach der Hochzeit

Übernachtung: Wer Geld sparen möchte, verbringt seine Hochzeitsnacht zuhause. Viel romantischer ist die Hochzeitsnacht natürlich in einer Luxus-Suite in einem Hotel. Wenn ihr die Hochzeitsfeier in einem Hotel geplant habt, könnt ihr ziemlich sicher eine Suite für einen reduzierten Preis buchen.

Hochzeitsreise: Wollt ihr die Flitterwochen in einer Hütte am Faaker See oder im 5-Sterne Hotel auf den Malediven verbringen? Hier liegen natürlich Berge an Geld dazwischen. Überlegt euch also, welche Reise euer Budget zulässt.

Polteren: Heiraten ohne Junggesellenabschied geht natürlich gar nicht. Meistens kümmern sich die Trauzeugen darum, dass der Abschied ordentlich gefeiert wird. Da für den Polterabend meist alle Freunde zusammenlegen, kommen auf die Braut bzw. den Bräutigam nur mehr geringe Kosten zu.

Kosten für Trauung

Hochzeit Kosten

Für die kirchliche Hochzeit müssen keine hohen Gebühren bezahlt werden. Foto: Adobe Stock, (c) veles_studio

Gebühren kirchliche Hochzeit: In den meisten Pfarrgemeinden wird für die Hochzeit lediglich um eine Spende gebeten. Die meisten Ehepaare spenden in etwa € 100 bis € 150. Vor der kirchlichen Hochzeit muss ein Ehevorbereitungskurs besucht werden, der ca. € 30 kostet. Zur Hochzeit in der Kirche kommen auch noch Kosten für die Blumendekoration (ca. € 150) sowie für die Kirchenhefte (€ 3 pro Person) hinzu.

Gebühren standesamtliche Hochzeit: Gebühren in Höhe von € 50 müsst ihr für das Verfahren zur Ermittlung der Ehefähigkeit bezahlen. Die Trauung innerhalb des Standesamtes kostet je nachdem, ob es in den Dienststunden oder außerhalb stattfindet, € 5,54 bis € 10,90. Außerhalb der Amtsräume kostet die Trauung durch den Standesbeamten € 54,50.

Was kostet eine Hochzeit?

Die Kosten für eine Hochzeit variieren natürlich stark, je nachdem wie hoch die Gästeanzahl ist und in welcher Location ihr feiert. Damit ihr mit der Hochzeitsplanung starten und euer Hochzeitsbudget aufstellen könnt, haben wir zwei übersichtliche Tabellen mit den Fixkosten und variablen Kosten für eine Hochzeit aufgestellt.

Fixkosten einer Hochzeit

Mit den Fixkosten ist bei jeder Hochzeit gleich zu rechnen. Sie sind unabhängig von der Gästezahl.

Fixkosten von bis
 Location  € 0  € 2.500
Equipment  € 80  € 320
Unterhaltung  € 500  € 4.000
Personal  € 260  € 450
Dekoration/ Blumen  € 500  € 1.000
Outfit Braut  € 1.500  € 2.000
Outfit Bräutigam  € 800  € 1.000
Trauringe  € 200  € 1.000
Make Up/ Styling  € 150  € 200
Fotograf  € 800  € 1.300
Übernachtung  € 0  € 300
Gebühren Standesamt  € 55  € 105
Spende Kirche  € 100  € 150
GESAMT  € 4.645  € 14.325

Variable Kosten einer Hochzeit

Die variablen Kosten ändern sich mit der Gästeanzahl. Je mehr Gäste ihr einladet, desto höher sind die variablen Kosten.

Variable Kosten  von bis
Buffet/ Menü  € 30 pro Person  € 55 pro Person
Mitternachtssnack  € 3 pro Person  € 10 pro Person
Getränke  € 19 pro Person  € 45 pro Person
Sektempfang  € 6 pro Person  € 17 pro Person
Hochzeitstorte  € 7 pro Person  € 8 pro Person
Tischkärtchen  € 2 pro Person  € 3 pro Person
Gedeck  € 4 pro Person  € 5 pro Person
Einladungen  € 3 pro Person  € 5 pro Person
GESAMT  € 75 pro Person  € 148 pro Person

Gesamte Kosten einer Hochzeit: Beispiel

In der folgenden Tabelle könnt ihr sehen, wie viel Geld ihr für eure Gästeanzahl in etwa einplanen solltet. Beachtet, dass die Kosten der Flitterwochen in der Tabelle nicht einberechnet sind, da diese sehr stark variieren können.

50 Gäste 70 Gäste 100 Gäste
 von bis von bis von bis
Fixkosten  € 4.645  € 14.325  € 4.645  € 14.325  € 4.645  € 14.325
Variable Kosten  € 3.750  € 7.400  € 5.250  € 10.360  € 7.500  € 14.800
 GESAMT  € 8.395  € 21.725  € 9.895  € 24.685  € 12.145  € 29.125

Tipps, wie ihr bei der Hochzeit Geld sparen könnt

  • Plant im Budget auf jeden Fall einen kleinen Geldpuffer ein! Nicht selten geht etwas kaputt, wurde vergessen oder das Traumkleid kostet doch € 100 mehr. So seid ihr auf unerwartete Ausgaben vorbereitet.
  • Planen, Planen, Planen! Mit einem detaillierten Hochzeitsplan und entsprechender Recherche könnt ihr unnötige Kostenvermeiden.
  • Hochzeitspackage buchen: Viele Restaurants und Hotels bieten ein All-Inclusive Hochzeitspackage an, bei dem Leistungen wie Aperitiv, Gedeck, Blumen, Buffet, Getränke und Betreuung zu einem vergünstigten Preis angeboten werden. Im Hotel Schick gibt es zum Beispiel ein All-Inclusive Paket für € 120 pro Person.
  • Prioritätenliste: Markiert bei eurer Budgetliste, welche Ausgaben notwendig sind und welche zur Not auch weggelassen werden können.

Wer zahlt für die Hochzeit?

Das Hochzeitspaar selbst übernimmt die Kosten für die Hochzeit. Es ist jedoch in vielen Familien üblich, dass die Eltern der Verlobten einen Teil zur Hochzeit beisteuern. Dabei sollte klar abgestimmt werden, wer was zahlt.

Kann man die Kosten der Hochzeit steuerlich absetzen?

Nein, die Kosten für eine Hochzeit können leider nicht steuerlich abgesetzt werden. Die Leistungen einer Heiratsausstattung stellen nämlich keine außergewöhnliche Belastung dar.

Hier findest du Hochzeitsplaner in deinem Bundesland:



Informationen zum Datenschutz einschließlich Cookie Richtlinie