Branchen- und Themenportale: KMU nützen Potenzial nicht in vollem Ausmaß

Branchen- und Themenportale werden zur Suche nach Dienstleistern von Konsumenten stark genutzt, von den Unternehmern aber massiv unterschätzt. Das geht klar aus der umfangreichen HEROLD-KMU-Studie zum Thema Online-Marketing hervor.

Die Werbeinvestitionen auf Branchen- und Themenportalen werden dem tatsächlichen Suchverhalten der Konsumenten nicht gerecht. 34% der KMUs geben an, dass sie hier aktiv werben und unterschätzen damit die Bedeutung der Branchen- und Themenportale für ihre Kundengewinnung:

  • Nur 40% der Handwerker (Außen) und 34% der Handwerker (Innen) investieren in Werbung auf Branchenportalen,
  • obwohl 57% bzw. 62% der Konsumenten hier nach einem Dienstleister suchen.

Vielen Werbeentscheidern ist offensichtlich nicht klar, dass die Nutzer auf diesen Portalen ein besonders großes Kaufinteresse haben.

„Von HEROLD.at wissen wir, dass jeder zweite Besucher eine Firma kontaktiert. Unternehmen erhalten so alleine über unser Portal rund 21 Millionen Anrufe, Mails und Website-Besuche pro Jahr von kaufwilligen Personen, die schon einen konkreten Kaufwunsch haben und nur noch nach einem passenden Anbieter suchen“, erzählt HEROLD Chef John Goddard aus der Praxis.

Unternehmen, die diese Chance für sich nutzen und auf HEROLD.at entsprechend vertreten sein wollen, können zwischen 3 verschiedenen Ranking Paketen wählen.

Für die genannten Studien hat die Marketingberatung marketmind im Auftrag von HEROLD die Werbe- und Marketing-Aktivitäten von 1.400 KMUs untersucht (1). Parallel dazu wurden österreichweit über 1.000 Konsumenten im Alter 18+ in Telefon- und Online-Interviews befragt, wo sie nach einem passenden Dienstleister suchen und auf welcher Basis sie ihre Kaufentscheidungen treffen (2). Diese und weitere Studien zeigen, dass die heimischen KMUs die Chancen von digitalem Marketing für ihren Unternehmenserfolg bisher nur sehr unzureichend nutzen. (3+4)

Auch deren Websites entsprechen großteils nicht den Erwartungen der Konsumenten und potenziellen Kunden.



Quellen: marketmind, 10/2018, rep. Studie österreichische Bevölkerung 18+, CAWI / CATI, n = 1065 | Yext, Verbraucherumfrage „Lokale Suche im Internet“, 2018, 18+, online mit Toluna, n= 301 | marketmind, KMU Branchenstudie, 07/2018, CATI, n = 1417; untersucht wurden folgende Segmente: Ärzte, Alternative Medizin, Auto, Dienstleistungen Wirtschaft, Versicherungen, Immobilien, Einzelhandel, Handwerker Innen und Außen, Schönheit und Fitness

Weitere Artikel