Google Maps Einstellungen: Was ist möglich?

Google Maps

Auf Google Maps gefunden zu werden, ist ein Pluspunkt für jedes Unternehmen. Foto: Adobe Stock_(c) Fiedels

Es heißt, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Noch schlimmer ist es, wenn man den Wald nicht sieht, weil die Bäume weg sind. So kann es Kunden und Kundinnen auch mit einem Unternehmen gehen: Sie suchen den Weg zum Unternehmen über den Google Maps Routenplaner, finden ihn aber nicht, weil die Informationen fehlen oder nicht mehr aktuell sind. Wir zeigen, welche Google Maps Einstellungen es gibt und wie du bei Google Maps immer gefunden wirst, damit du der Baum bist, der noch steht.

Google Maps Einstellungen – Wichtiges Vorwissen

Google Maps gibt es als App für das Smartphone (z. B. bei Android-Handys), man kann die Maps-Funktion aber auch am PC verwenden. Das hat viele Vorteile, denn die Menschen sind sehr vielseitig in ihrer Internet-Navigation:

Auf der Suche nach Informationen wählen Menschen unterschiedliche Kanäle: YouTube, Apps, das World Wide Web. Sie kämpfen sich durch Nutzungsbedingungen, Einstellungen und Cookies. Und sie gehen per Smartphone (Android, Apple usw.) oder per PC auf die Suche.

Und genauso vielseitig ist auch Google Maps (GM), denn es bietet viele Funktionen und Einstellungen:

  • Stauwarnungen
  • Street View
  • Anzeige der Reisezeit
  • eine Karte samt Anzeige der Route
  • Live-Standort
  • jeden Ort der Welt finden
  • und vieles mehr.

Diese sind im Alltag praktisch und werden oft genutzt. Die Voraussetzung ist hier natürlich, dass die entsprechende Person über Internet verfügt und/oder ihren Standort eingeschaltet hat – besonders, wenn man es als App unterwegs verwendet.

Wichtige Google Maps Einstellungen für Unternehmen

Welche GM-Funktionen und Einstellungen sind nun für Unternehmen besonders wichtig? Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

1. Google Maps Routenplaner

Zunächst einmal gehört der Google Maps Routenplaner zu den wichtigen Tipps, denn darüber planen deine Kunden und Kundinnen den Weg zu dir. Sie wählen ihren Startpunkt und tippen danach als Ziel die Adresse deines Geschäfts ein. Dein Unternehmen wird dem Kunden oder der Kundin dann als roter Zielpunkt, auf den er/sie sich zubewegt, angezeigt. Hier ist es wichtig, dass du deine Informationen und Daten immer aktuell hälst, damit auch die richtige Route angezeigt wird.

Weiterer Vorteil: Egal welche Muttersprache deine Kundschaft hat – sie muss nur der Route folgen und auf den roten Zielpunkt bei Google Maps zugehen. Und das funktioniert ganz ohne Sprache – die Navigation ist also sehr einfach (wie bei den meisten Apps).

Live-Standort auf Google Maps

Dieser ist der zweite wichtige Aspekt und zusätzlich eine Funktion, die meist per App auf dem Smartphone (egal, ob Android, Apple o.ä.) genutzt wird. Über ihn können Kunden und Kundinnen auf GM angeben, wo sie sich gerade befinden und sehen gleichzeitig, welche Geschäfte, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Unternehmen in ihrer Nähe sind. Das ist auch für dich als Unternehmen wichtig. Denn: Nur wenn du auf Google Maps eingetragen bist, wirst du den Kund:innen in einem solchen Moment auch angezeigt.

Angezeigt zu werden ist also einerseits gut, um von Kunden und Kundinnen online besser gefunden zu werden, aber andererseits kannst du damit auch Werbung für dich und deine Produkte oder Dienste machen. Das funktioniert allein schon durch dein Aufscheinen bei Google Maps (Stichwort Online-Präsenz), jedoch auch durch die dort ersichtlichen Bewertungen. Hast du gute Bewertungen, fördert das das Kund:innenvertrauen und liefert einen Anreiz mehr, sich auf eine eigene Erfahrung mit deinem Unternehmen einzulassen.

Wirst du auf der Karte in der App angezeigt, können die Interessent:innen dann ganz einfach auf dein Geschäft tippen und erhalten so die Route zu deinem Geschäft.

Straße mit gelbem Pfeil drauf
Mit dem Live-Standort auf Google Maps können Kund:innen dein Unternehmen ganz leicht finden, wenn es sich in der Nähe befindet. Foto: Adobe Stock_(c) MH

Besuchten Ort speichern

Bei einem gemütlichen Gespräch fragt jemand seinen besten Freund, ob er ihm ein Unternehmen aus einer gewissen Branche empfehlen kann. Dieser weiß noch, dass er dein Unternehmen besucht hat und hinterher vollkommen begeistert war. Nur leider fällt ihm – aus welchen Gründen auch immer – im Moment der Name nicht mehr ein. Vielleicht war der Abend doch schon etwas lang.

Doch mithilfe von Google Maps kann er sich ganz einfach anzeigen lassen, wo er überall war. Dazu muss er in der App nur auf „markierte Orte“ tippen. Und schon kann er seinem Freund den Namen deines Unternehmens samt dem genauen Ort nennen. Doch nicht nur das: Auch die Öffnungszeiten, Bewertungen und die Telefonnummer kann er direkt weiterleiten. Auch der Link zu deiner Unternehmenswebsite und Informationen zu den Stoßzeiten können hier gelistet sein.

So muss sein Freund nicht mehr lange auf die Suche gehen, sondern kann sich sogar sofort auf den Weg zu dir machen! Der Routenplaner auf der Karte hilft ihm wieder dabei, die Navigation zu vereinfachen und den Weg zu dir (dem roten Zielpunkt) zu planen.

Sei der rote Zielpunkt!

Google Maps Einstellungen: Gibt es einen Haken?

GM hat also nicht nur Funktionen, die im Alltag hilfreich sind, sondern auch solche, die dir als Unternehmen nutzen und zu mehr Erfolg verhelfen können. Und das unabhängig davon, ob es per PC oder als App am Smartphone verwendet wird.

Das Anmelden bei Google Maps, damit sich Kunden und Kundinnen dein Unternehmen auf der Karte (samt Route) ansehen und es dann persönlich besuchen können, ist also sehr wichtig. Natürlich muss man dafür den Nutzungsbedingungen zustimmen und wird über Datenschutz und Cookies aufgeklärt.

Doch leider ist es mit der einfachen Kontoanlegung nicht getan. Die dort angeführten Informationen, Daten und Inhalte müssen laufend gepflegt und aktualisiert werden, damit dich der Kunde bzw. die Kundin auch wirklich finden kann.

Besonders als KMU kann das Zeit in Anspruch nehmen, die einem eigentlich auch so schon viel zu oft durch die Finger rinnt. Und auch Krisenzeiten oder unvorhergesehene Ereignisse können die Pflege der Daten erschweren. Ist beispielsweise aufgrund eines Unwetters das halbe Unternehmensbüro überschwemmt, kann man nicht öffnen. Die Kunden und Kundinnen darüber zu informieren, ist wichtig für die Kund:innenzufriedenheit, in solchen Situationen hat man aber dennoch oft erst einmal andere Prioritäten. Also was tun?

Herold geht den Weg mit dir

Durch Herold kannst du diese Priorität – nicht nur bei unvorhergesehenen Ereignissen – weit unten auf deiner Liste belassen, denn bei uns ist sie schon auf Platz eins.

Mit Online Complete übernehmen wir dein Anmelden bei Google Maps (und u. a. zusätzlich bei bis zu 25 relevanten Online-Branchenverzeichnissen) sowie die laufende Aktualisierung deiner Daten, Inhalte und Informationen. Zusätzliches Plus: Auch der Schutz vor Datenmanipulation ist mit inbegriffen!

Gehen wir die Schritte gemeinsam – auch auf Google Maps!

Interesse geweckt?

Dann schreib uns unverbindlich unter interesse@herold.at!

Wir freuen uns auf dich!

Julia Jaekel

Julia Jaekel

Weitere Artikel