SEO für Anwälte und Anwältinnen: So funktioniert’s

Um eine Kanzlei auf die Top-Plätze von Google zu bringen, ist eine branchenspezifische, auf Rechtsanliegen zugeschnittene Suchmaschinenoptimierung unabdingbar . Bild: © Herold

Ob nach einem Verkehrsunfall, bei einem Sorgerechtsstreit oder Problemen mit Arbeitgeber:innen: Die Suchmaschine ist für viele Menschen die erste Anlaufstelle, wenn sie auf der Suche nach Rechtsberatung sind. Für Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen ist es deshalb nicht nur wichtig, eine eigene Website zu besitzen, sondern mit dieser auch zu relevanten Suchanfragen auf den ersten Plätzen der Suchergebnisse zu ranken. Das funktioniert nur mit der richtigen Suchmaschinenoptimierung. Welche Vorteile SEO für Anwälte und Anwältinnen bietet, wie es funktioniert und welche Schritte du selbst durchführen kannst, um die Sichtbarkeit und das Ranking deiner Anwaltskanzlei zu verbessern, erfährst du in diesem Ratgeber.

Online sichtbar sein: Warum SEO für Anwälte und Anwältinnen so wichtig ist

Neue Mandant:innen zu akquirieren, kann gerade für junge Kanzleien eine Herausforderung sein. Eine sehr effektive Alternative zum herkömmlichen Marketing bietet SEO für Anwälte und Anwältinnen. Die Suchmaschinenoptimierung umfasst verschiedene Maßnahmen wie die benutzer:innenfreundliche Gestaltung der Website, das Erstellen und Optimieren von Inhalten und den Aufbau von Backlinks. Sie alle haben das Ziel, die Sichtbarkeit der Kanzlei in den Suchergebnissen nachhaltig zu erhöhen, ihre Bekanntheit zu steigern und so optimale Voraussetzungen zu schaffen, um neue Mandantinnen und Mandanten zu gewinnen.

Großes Potenzial bietet SEO für Kanzleien mit Anwält:innen, die auf verschiedene Fachgebiete spezialisiert sind, aber spezialisierte Anwält:innen steigern nach einer umfangreichen Keyword-Recherche ihre Sichtbarkeit deutlich. In beiden Fällen ist es möglich, den Content der Website auf relevante Keywords aus ihrem spezifischen oder den unterschiedlichen Rechtsbereichen zu optimieren.

Durch das Abdecken eines größeren Keyword-Spektrums steigt die Sichtbarkeit in der organischen Suche und damit auch die Wahrscheinlichkeit, potenzielle Mandant:innen zu erreichen und mit kompetenten Inhalten von einer Beauftragung zu überzeugen.

Tipp: SEO für Anwälte und Anwältinnen ist langfristig deutlich kostengünstiger als das Schalten kostenpflichtiger Anzeigen in Suchergebnissen. Bei diesen zahlst du nämlich für jeden einzelnen Klick. Das sind deutlich höhere Kosten im Vergleich zu SEO. Denn bei der Suchmaschinenoptimierung profitierst du nach anfänglicher Investition dauerhaft von einer besseren Sichtbarkeit und musst nicht für jeden Klick aus der Suche bezahlen.

Um welche SEO Maßnahmen sollten sich Anwälte und Anwältinnen kümmern?

Die wichtigsten SEO Maßnahmen umfassen im Wesentlichen die Bereiche Onpage Optimierung (bzw. Onpage SEO), alles, was auf der Website stattfindet, und Offpage Optimierung (bzw. Offpage SEO), alles, was abseits der Website stattfindet. Darüber hinaus gibt es noch weitere Stellschrauben wie Local SEO und Mobile SEO, die für eine nachhaltige Optimierung des Online-Auftritts von großer Relevanz sind.

Im Folgenden erfährst du, worum es bei der Onpage und der Offpage Optimierung, sowie dem Mobile und Local SEO geht.

Du wünschst dir professionelle Unterstützung beim SEO für deine Kanzlei?

Onpage Optimierung für Anwälte und Anwältinnen

Erster Schritt bei der Onpage Optimierung ist die Keyword-Recherche, also die Suche nach Begriffen, zu denen du als Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin gefunden werden möchtest. Hierzu kannst du dir zunächst Gedanken machen und eine Liste mit den wichtigsten Begriffen aus deinem Fachgebiet zusammenstellen.

Bist du zum Beispiel auf Familienrecht spezialisiert, könnte deine grobe Keyword-Liste erstmal diesen Oberbegriffe beinhalten:

  • Scheidung
  • Unterhalt
  • Ehevertrag
  • Zugewinnausgleich
  • Pflegschaft

Auf Basis dieser Keywords gilt es nun, die Website deiner Kanzlei zu optimieren. Dies umfasst das Planen und Umsetzen einer sinnvollen und für Nutzer:innen einfach zu navigierenden Struktur und das Erstellen und Optimieren von neuen bzw. bestehenden Inhalten inklusive Metadaten wie Seitentitel und Beschreibung.

Eine gute Möglichkeit, relevanten Content aufzubauen, bietet zum Beispiel ein Anwält:innen-Blog. In diesem kannst du passend zu den Keywords Rechtsthemen aufgreifen, um mit potenziellen Mandant:innen in Kontakt kommen. Zu den wichtigsten Onpage Maßnahmen bei SEO für Anwälte und Anwältinnen gehören darüber hinaus:

  • eine eindeutigen Struktur
  • eine schnelle Ladegeschwindigkeit
  • das Nutzen des HTTPS-Protokolls inkl. SSL-Zertifikat und
  • das Anlegen einer Sitemap.

Offpage Optimierung für Anwälte und Anwältinnen

Einer der wichtigsten Faktoren für eine gute Sichtbarkeit in Google & Co. sind nach wie vor Backlinks. Am besten funktioniert der Aufbau von Backlinks für Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen durch das Erstellen hochwertiger und hilfreicher Inhalte. Sie weisen dich als Expert:in auf deinem Fachgebiet, steigern deine Glaubwürdigkeit und führen mit der Zeit automatisch zu freiwilligen Links von anderen Websites.

Eine weitere bei vielen Anwält:innen beliebte Möglichkeit bietet das Veröffentlichen von Gastbeiträgen in themenrelevanten Magazinen. In diesem Rahmen kommt dir eine Verlinkung einer Autor:in zugute.

Ebenso effektiv wie externe Links aufzubauen ist es, für eine sinnvolle interne Verlinkung deiner Website zu sorgen. Hierzu verlinkst du relevante Artikel bei passenden Ankertexten (Keywords, die den Inhalt des Links beschreiben). Wichtig ist hierbei – wie auch bei externen Links – die Ankertexte sinnvoll zu variieren, um den Eindruck von Spam zu vermeiden.

Local SEO für Anwälte und Anwältinnen

Viele potenzielle Mandant:innen nutzen bei der Anwaltssuche Suchbegriffe mit lokalem Bezug wie beispielsweise “Anwalt für Familienrecht in Wien” oder “Scheidungsanwalt in Graz”. Mittels Local SEO kannst du deine Sichtbarkeit als Anwält:in zu diesen lokalen Suchanfragen verbessern.

Neben der Verwendung entsprechender Keywords, die deinen Standort beinhalten, spielt beim Thema Local SEO auch das Google Unternehmensprofil eine wichtige Rolle. Über diesen Service kannst du ein Unternehmensprofil für deine Anwaltskanzlei anlegen und Geschäftsdaten wie Adresse, Telefonnummer und Öffnungszeiten hinterlegen. Anschließend ist es mithilfe von Google-Bewertungen und Local Citations, also Erwähnungen in lokalen Verzeichnissen, möglich, das Ranking des Eintrags zu lokalen Suchanfragen zu optimieren.

Mobile SEO für Anwälte und Anwältinnen

Fast zwei Drittel aller Nutzer:innen greifen heute bei der Suche im Internet zum Smartphone – Tendenz steigend. Das ist auch den Suchmaschinen wie Google bewusst, weshalb die Optimierung für mobile Geräte längst ein wichtiger Faktor für gute Platzierungen ist.

Konkret heißt das: Websites, die auf mobilen Endgeräten nicht richtig dargestellt werden oder langsam laden, haben in der Suche über Smartphone & Co. das Nachsehen. Ziel von Mobile SEO für Anwälte und Anwältinnen ist es deshalb, die Website in puncto Design und Technik so aufzubauen, dass sie sowohl auf dem Handy als auch am Computer eine optimale Benutzer:innenerfahrung bietet.

Lass deine Website von Expert:innen für Suchmaschinen optimieren!

Kann ich die Suchmaschinenoptimierung selbst in die Hand nehmen?

Es ist durchaus möglich, einige Aspekte der Suchmaschinenoptimierung in Eigenregie umzusetzen. Das gilt zum Beispiel für das Erstellen von Inhalten oder das Anlegen und Einrichten eines Google My Business-Accounts.

Allerdings kann SEO für Anwälte und Anwältinnen sehr zeitintensiv sein und setzt in vielen Fällen technisches Know-how voraus. Insbesondere Maßnahmen wie das Optimieren der Ladezeit und der mobilen Ansicht der Website sowie das Sicherstellen ihrer Crawlbarkeit können herausfordernd sein. SEO-Expert:innen setzen diese Maßnahmen schnell und effizient um und die Sichtbarkeit deiner Website in den Suchergebnissen erhöhen, während du dich um deine Mandant:innen kümmern kannst.

Fazit: SEO zahlt sich für Anwälte und Anwältinnen aus

Unser Ratgeber zeigt: Für Anwält:innen mit eigener Kanzlei ist es heute wichtiger denn je, potenzielle Mandant:innen da zu erreichen, wo sie vorwiegend nach Rechtsbeistand suchen – im Internet. Die nachhaltigste und langfristig kostengünstigste Möglichkeit bietet SEO für Anwälte und Anwältinnen.

Das Optimieren von Struktur, Technik und Inhalten Website erfordert Zeit und Know-how. Dafür wird die Mühe mit einer verbesserten Sichtbarkeit in den Suchergebnissen der Suchmaschinen und mehr Anfragen von potenziellen Mandant:innen belohnt.

Doch merke: SEO für Anwälte und Anwältinnen ist ein fortwährender Prozess, denn du musst konstant an deinen Inhalten arbeiten, um dauerhaft auf den vorderen Plätzen zu stehen.

HEROLD Blog Team 2021

Herold Content Team

Infos zur Redaktion

Interesse geweckt?

Du willst Suchmaschinen-Optimierung für deinen Unternehmenserfolg nutzen? Dann meld dich bei uns. Wir beraten dich gern zu unseren Produkten!

Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Hidden
Einwilligung*
This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Hat dir dieser Artikel gefallen?